checkAd

    The Kraft Heinz Company (Seite 2)

    eröffnet am 08.07.15 10:54:10 von
    neuester Beitrag 10.07.24 20:59:43 von
    Beiträge: 1.896
    ID: 1.215.339
    Aufrufe heute: 14
    Gesamt: 220.531
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 2
    • 190

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 02.04.24 18:21:18
      Beitrag Nr. 1.886 ()
      Schöner Lauf seit Mitte März. 💪🏻
      The Kraft Heinz Company | 37,37 $
      Avatar
      schrieb am 30.03.24 11:46:25
      Beitrag Nr. 1.885 ()
      Jetz verstehe ich endlich wie sich das berechnet.

      Großen Dank Reklov 👍🏻
      The Kraft Heinz Company | 34,24 €
      Avatar
      schrieb am 30.03.24 09:52:46
      Beitrag Nr. 1.884 ()
      Quellensteueranrechnung
      Eigentlich ganz einfach: Die angerechnete Quellensteuer wird von der Abgeltungsteuer abgezogen. Und nur auf den deutschen Steuerabteil fällt der Solidaritätszuschlag an.

      Beispiel mit Brutto-Dividende 100 €, damit einfacher ohne Kirchensteuer:

      - DE Aktie: Quellensteuer entfällt, Abgeltungsteuer (25%) 25 €, Solidaritätszuschlag (5,5% aus Abgeltungsteuer 25€) 1,38 €. Somit Auszahlung 73,62 €.
      - US Aktie: Quellensteuer (15%) 15 €, anrechenbare Quellensteuer (15%) 15 €, Abgeltungsteuer (25% = 25 € abz. anrechenbare Quellensteuer 15 €) 10 €, Solidaritätszuschlag (5,5% aus Abgeltungsteuer 10 €) 0,55 €. Somit Auszahlung 74,45 €. Somit 0,83 € höhere Auszahlung.
      - CH Aktie: Quellensteuer (35%) 35 €, anrechenbare Quellensteuer (15%) 15 €, Abgeltungsteuer (25% = 25 € abz. anrechenbare Quellensteuer 15 €) 10 €, Solidaritätszuschlag (5,5% aus Abgeltungsteuer 10 €) 0,55 €. Somit Auszahlung 54,45 €. Die 20 % (20 €) nicht-anrechenbare Quellensteuer muss man sich vom Finanzamt in der Schweiz in Franken erstatten lassen und hat somit noch Gebühren und Wechselkursrisiko, ansonsten effektiv wie bei US Aktien.

      Der Unterschied ergibt sich somit letztlich dadurch, das auf die 15% anrechenbare Quellensteuer kein Solidaritätszuschlag (und ggf. Kirchensteuer) anfällt. Der gesparte Soli sind 0,825% der Dividende.
      The Kraft Heinz Company | 34,24 €
      Avatar
      schrieb am 29.03.24 18:30:43
      Beitrag Nr. 1.883 ()
      So ganz hab ich das noch nicht verstanden wie diese Besteuerung von US Aktien stattfindet.

      Meinst Du das dann unterm Strich bei US Aktien Dividenden eine geringere Steuer insgesamt anfällt.

      Oder fällt nur nach den 15% US Steuer die man auch zahlen muss in Deutschland weniger an ?
      The Kraft Heinz Company | 36,90 $
      Avatar
      schrieb am 29.03.24 11:59:37
      Beitrag Nr. 1.882 ()
      Dividende wie immer pünktlich eingetroffen.
      Ist euch bewusst, dass durch die Anrechnung der US-Quellensteuer (15%) die in Deutschland zu versteuernde Dividende geringer ist und deshalb bei US-Aktien der Soli und die Ki-Steuer geringer sind.
      Gesamte Abzüge bei US-Aktien 26,13%
      Andere 27,82%
      Immerhin 😄😄
      The Kraft Heinz Company | 34,24 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1940EUR +3,74 %
      Jetzt in diese Aktie investieren?mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 28.03.24 10:29:31
      Beitrag Nr. 1.881 ()
      Ich denke die Gründe sind nicht explizit in KHC begründet:

      Der Markt erwartet ( meiner Meinung nach) dass das Inflationsthema besiegt wurde und die Zinsen wieder sinken werden.

      Folge davon: alle Aktien steigen also auch KHC
      The Kraft Heinz Company | 33,82 €
      Avatar
      schrieb am 27.03.24 16:33:19
      Beitrag Nr. 1.880 ()
      Seit 1 Woche nach oben, Gründe 🤔
      The Kraft Heinz Company | 36,54 $
      Avatar
      schrieb am 01.03.24 10:57:52
      Beitrag Nr. 1.879 ()
      Da kann man nichts falsch machen wenn man verkauft, das ist meine Meinung
      Die Aktien von Lebensmittelproduzenten gehören sicherlich nicht zu den bevorzugten Sektoren, will man an der Börse schnelle Gewinne machen.
      Zu diesem Zweck finden sich vor allem im Technologiebereich vielversprechendere Aktien respektive Sektoren. Doch der Blick auf den Lebensmittelsektor lohnt sich in jedem Fall, lassen sich durch diesen doch wichtige Rückschlüsse zum Konsumverhalten der Verbraucher ziehen. Insofern war auch der Q4-Bericht des US-Lebensmittelkonzerns The Kraft Heinz Company von Interesse. Dass es für die Aktie im Anschluss deutlich nach unten ging, hat sie zudem aus charttechnischer Sicht in arge Bedrängnis gebracht.

      Q4-Daten im Fokus.

      Schauen wir uns die Daten einmal genauer an. The Kraft Heinz Company gab den Konzernumsatz für das 4. Quartal 2023 mit 6,860 Mrd. US-Dollar an. Im entsprechenden Vorjahresquartal waren es 7,381 Mrd. US-Dollar. Der Umsatzrückgang in Höhe von -7 Prozent wurde zurückhaltend vom Markt aufgenommen. Besser sah es auf der Ergebnisseite aus. Hier konnte der Konzern die Analystenerwartungen trotz des Rückgangs leicht überbieten. The Kraft Heinz Company verzeichnete im Dezember-Quartal einen Gewinn (GAAP) in Höhe von 757 Mio. US-Dollar. Das entspricht einem EPS (earnings per share) in Höhe von 0,61 US-Dollar. Zum Vergleich: Im 4. Quartal 2022 wies das Unternehmen einen Gewinn in Höhe von 890 Mio. US-Dollar (EPS 0,72 US-Dollar) aus. Um Sondereffekte bereinigt belief sich der Gewinn (non-GAAP) im aktuellen Berichtszeitraum auf 964 Mio. US-Dollar (EPS 0,78 US-Dollar), nach 1,048 Mrd. US-Dollar (EPS 0,85 US-Dollar) im entsprechenden Vorjahresquartal.

      Ausblick 2024

      The Kraft Heinz Company erwartet für das laufende Jahr ein organisches Umsatzwachstum in einer Spanne von 0 Prozent bis 2 Prozent. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn (non-GAP) soll zwischen 1 Prozent und 3 Prozent je Aktie steigen. Der vorsichtige Ausblick verhagelte dann schließlich endgültig die Stimmung. Die Aktie tauchte ab.
      The Kraft Heinz Company charttechnisch angezählt.

      Die Aktie (WKN: A14TU4 | ISIN: US5007541064 | Ticker-Symbol: KHNZ) ging nach den Zahlen in die Knie. Aus charttechnischer Sicht kamen die Kursverluste zur Unzeit, wurde infolgedessen doch mit dem Kursbereich um 36 US-Dollar eine eminent wichtige Unterstützungszone unterschritten. Gleichzeitig vervollständigte sich eine S(chulter)K(opf)S(chulter)-Formationen (orange dargestellt. Dass zudem die 200-Tage-Linie bärisch gekreuzt wurde, trübt das Chartbild darüber hinaus ein. Diese SKS-Formationen eröffnen nicht selten größeres Abwärtspotential. Insofern ist auch eine Ausdehnung des Rücksetzers in Richtung 32,4 US-Dollar oder 30,6 US-Dollar nicht auszuschließen.
      .
      https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/boersennews/t…
      The Kraft Heinz Company | 32,63 €
      Avatar
      schrieb am 01.03.24 10:06:49
      Beitrag Nr. 1.878 ()
      Es ist bedauerlich, wenn einstige Marktführer und hochprofitable Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Kraft Heinz, ein Unternehmen im Bereich Lebensmittel, hat jedoch einen bemerkenswerten Wandel erlebt.
      Vor Fusion war Heinz als einer der Marktführer im Bereich Markenlebensmittel weltweit, insbesondere durch das bekannte Produkt Heinz-Ketchup.

      Allerdings steckt Kraft Heinz immer noch tief in der Krise. Der Bilanzskandal belastet das Unternehmen, und das Portfolio wirkt insgesamt ziemlich angestaubt. Dabei hatte Kraft Heinz vor Jahren eine große Chance erkannt – und sie dann doch nicht richtig genutzt. Ein Beispiel dafür ist die Übernahme der Firma Boca Foods Company, Hersteller des veganen Boca Burgers. Boca Burgers waren in der Szene gut angesehen, aber Kraft Heinz fuhr seine Bemühungen mit Boca merklich herunter. Das rächte sich: Der US-Marktanteil von Boca Burger bei veganem Fleisch ging Schritt für Schritt zurück. 2018 lag er nur noch bei 3,8 Prozent, während es 2013 noch 7,3 Prozent waren. Im Vergleich dazu kommt Marktführer Morningstar Farms, eine Tochter von Kellogg, auf einen Anteil von 17 Prozent, und Beyond Meat auf 2,1 Prozent3.
      The Kraft Heinz Company | 32,74 €
      Avatar
      schrieb am 29.02.24 22:02:01
      Beitrag Nr. 1.877 ()
      Wenn vom Management heuer eine Preissteigerung unter der Inflation geplant ist, will man wahrscheinlich Marktanteilsverluste an andere Markenhersteller in Nordamerika zurückgewinnen. Ausstiegskurse könnten für Dich leider die nächsten paar Monate eher niedrig bleiben.
      The Kraft Heinz Company | 35,25 $
      • 2
      • 190
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,04
      -2,08
      +0,32
      +0,90
      +0,60
      -1,44
      +1,51
      +0,21
      -1,77
      +0,58

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      284
      52
      51
      42
      39
      34
      33
      25
      25
      24
      17.07.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      16.07.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      15.07.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      09.07.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      08.07.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      26.06.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      24.06.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      17.06.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      15.06.24 · wO Chartvergleich · ABB
      04.06.24 · Business Wire (engl.) · The Kraft Heinz Company
      The Kraft Heinz Company