DAX-0,11 % EUR/USD-0,75 % Gold+0,65 % Öl (Brent)-0,04 %

Impala Nr.2 (Seite 20)


ISIN: ZAE000083648 | WKN: A0KFSB | Symbol: IPHB
1,850
16.11.18
Stuttgart
+3,35 %
+0,060 EUR

Neuigkeiten zur Impala Platinum Holdings Aktie


Begriffe und/oder Benutzer

 

Schlimm, was heute schon wieder passiert!!! Impala kennt nur eine Richtung
so langsam glaube ich wir gehen den Lonminweg ...also superschmerzhafte Mega KE ....und erst dann kommt der Kurshyp den man nutzen muss über starke (Zu)Käufe ...bei Lonmin waren das fast 400 % in der Spitze nach der KE ...

Muss nicht so sein .....sollte man aber mit rechnen .....momentan läuft alles in die falsche Richtung ...Währung ...Platinpreis ..Dieselproblematik ...interne Problem ..

Was ist nur aus der einst starken und stolzen Impala geworden ...traurig !!!
Nachdem das Verlaufstief von Ende 2015 bei ZAR 2,5 pulverisiert wurde, kennt das Drecksteil kein Halten mehr. Die nächste Bastion liegt bei ZAR 1,3. Ich hoffe nicht, dass es so weit kommt. Habe mich leider bei EUR 1,5 dazu hinreissen lassen, entgegen besseren Wissens einzusteigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.727.429 von teischerwutz am 09.05.18 15:20:191,5 ist doch ein genialer Einstiegspunkt ......wenn man sich das historische Chartfenster anschaut ...ich denke es gibt eine große Gefahr ..eine Mega KE ....die uns dann auf 0,5 - X runterpulverisiert ....( Lonmin lässt grüßen ) .

Das schreckt mich momentan ab den Buyknopf zu drücken ....may be ..may be not ....aber der Kursverlust ist schon heftigst ....letztlich wäre die KE aber eine Megaschance für den kommenden Aufstieg ...auch hier ...Lonmin lässt grüßen ....

Mal schaun was kommt ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.727.543 von cure am 09.05.18 15:36:24
Zitat von cure: 1,5 ist doch ein genialer Einstiegspunkt ......wenn man sich das historische Chartfenster anschaut ...ich denke es gibt eine große Gefahr ..eine Mega KE ....die uns dann auf 0,5 - X runterpulverisiert ....( Lonmin lässt grüßen ) .

Das schreckt mich momentan ab den Buyknopf zu drücken ....may be ..may be not ....aber der Kursverlust ist schon heftigst ....letztlich wäre die KE aber eine Megaschance für den kommenden Aufstieg ...auch hier ...Lonmin lässt grüßen ....

Mal schaun was kommt ...



Und weiter geht der Crash. Der Einstieg ist historisch sicher nicht übel. Wer aber nach 1 Woche 20% im Minus ist, hat definitiv einiges falsch gemacht!
Bei 1,3 ZAR würde ich nochmal nachlegen. Altes Hoch aus den 90igern. Wir nähern uns dieser Marke ja mit riesen Schritten. Mit 15K bin ich bereits ganz ordentlich drin. Im Sinne eine vernünftigen Portfolioallokation werde ich aber nicht massiv nachlegen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.733.306 von teischerwutz am 10.05.18 12:38:53https://www.moneyweb.co.za/mineweb/platinum-group-metals/impala-platinum-shares-sink-to-lowest-since-1999/
Bin auch investiert und bereue es Anglo verkauft und Impala gekauft zu haben.

Laufend hat was anderes Schuld, nun ist ein Ofen defekt, anstatt die es mal anpacken.

Hilft nichts immer mehr Platin produzieren zu wollen wenn die Platinnachfrage eher stagniert.
Die PGM Produzenten sollten es wie Glencore bei Zink machen und ein paar Unzen aus dem Markt nehmen.
Hoffe ja das es mit den fuel cell was wird sonst wird es um den Platinmarkt finster.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.734.077 von Matrix_15 am 10.05.18 14:23:16Holt mich mal kurz ab als Neuling: laut Bericht vom 31.12. liegt das Eigenkapital bei 65% und das operative Minus ist relativ gering.Also im Moment eine stabile Bilanz.

Warum ist im Thread so Untergangsstimmung? Warum sollte eine Kapitalerhöhung folgen? Kernfrage ist natürlich, warum bei stabilen Rohstoffpreisen kein Gewinn erzielt wird. Aber das wird man ja hoffentlich angehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.738.766 von Marciavelli2000 am 11.05.18 09:43:35
Mining in Zimbabwe: life after Mugabe
3.5.
https://www.newzimbabwe.com/mining-in-zimbabwe-life-after-mu…

...
The Mugabe government was also willing to mandate that mining companies such as Anglo American Platinum, Impala Platinum and Zimplats sell large chunks of their existing, wholly-owned Zimbabwean operations to local players, further alienating foreign investors.

“If you look at some of the platinum mines, it was 100% capital commitment, which then got diluted without fair-value compensation to a certain level,” Botha says. “So those are shareholders that are just losing value directly. Those things do spook investors.”

...

Despite the positive signs, major players in the mining sector are taking a cautious approach to re-engaging in Zimbabwe. Even with the Karo deal, which looks so positive on paper, many questions over funding and local ownership aspects remain unanswered, especially for a huge project set to start development in just a few months...


=> man weiss halt nie so genau, wie's mit Impala in Zimbabwe ausgehen wird...

=> aber es stimmt: vom administrativen Standpunkt her müsste der Boden eigentlich erreicht sein.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben