checkAd

Steinhoff International (Seite 6809)

eröffnet am 15.04.16 20:55:50 von
neuester Beitrag 12.06.21 22:25:14 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 6809
  • 6935

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
13.12.17 23:35:51
Beitrag Nr. 1.261 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.191 von Ines43 am 13.12.17 23:26:08
Zitat von Ines43: Habe die 5000 E schon abgschrieben.
Jeder Euro der überbleibt ist deshalb Gewinn für mich.


Ines, Ines. Das Problem mit deinem Lufthansaabenteuer ist, dass du dadurch falsch konditioniert wurdest. Durchzuhalten, stur zu bleiben, und dann wird alles gut. Mal geht das gut, haettest du Aktien anderer Unternehmen gehabt, waere das eben nicht gut ausgegangen. Haettest du vor fast 30 Jahren den Nikkei Index gekauft, ein Index bestehend aus 225 Aktien, der definitorisch nicht pleite gehen kann, da die Zusammensetzung immer wieder neu angepasst wird, würdest du nach 30 Jahren immer noch auf fast 50% Verlust sitzen!

Viele Japaner haben ihren Index gekauft, breit gestreut (viel breiter als unser Dax [der ist ein Performanceindex, ich weiss] oder der Dow Jones) und stehen vor verschwendeten 30 Jahren anlagetechnisch gesehen.

Wir werden sehen, wer hier recht bekommt. Ich bin eh nur Trader und morgen schon wieder glatt, also kann mir das Endergebnis auch egal sein. Nur sagt mir meine Erfahrung, hier werden noch einige in den Knast wandern und die Aktie geht hopps.
Avatar
13.12.17 23:31:03
Beitrag Nr. 1.260 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.179 von kampfhundstreichler am 13.12.17 23:22:03... mit Kostolany stimmt Ihre Aussage natürlich im weitesten Sinne . Schön wars trotzdem . Ihren weiteren Aussagen kann man nicht wiedersprechen . Es kann so kommen oder auch nicht. Ich glaube jedenfalls daran , daß hier Steinhoff die Kurve bekommt . Ob dies eintrifft werden wir sehen - und zwar in Kürze . VG
Avatar
13.12.17 23:26:08
Beitrag Nr. 1.259 ()
Habe die 5000 E schon abgschrieben.
Jeder Euro der überbleibt ist deshalb Gewinn für mich.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.17 23:25:17
Beitrag Nr. 1.258 ()
Wir werden sehen, sprach der Blinde.

Es ist kein zusätzliches Problem dazu gekommen, sondern ein
Problem des Jahresabschlusses 2016 findet sich auch in 2017 wieder.

So verstehe ich die Meldungen.
Avatar
13.12.17 23:22:03
Beitrag Nr. 1.257 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.065 von OleBayern am 13.12.17 22:57:20
Zitat von OleBayern: Nach nun mittlerweile jahrelanger stiller Mittlesung habe ich mich wieder mal eingeloggt. Meine Meinung hierzu ; Dem ARV und nun VV Herrn Wiese gehören ca. 25 % an Steinhoff . Er hat in der letzten Woche ca. 3 - 4 Mrd € !!!!!! verloren. Sein Sohn ist auch im Vorstand . Die Fa. hat mehr als 120´MA weltweit . auch wenn die Gewinne der letzten 5 Jahre ( mal angenommen )abgeschrieben werden müssten wäre man bei KBV derzeit bei 0,5 . Ich bin nun schon seit mehr als 30 Jahren an der Börse aktiv. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen , daß die Fa. Steinhoff trotz der im Raum stehenden Probleme keine Rückendeckung der Banken erfahren würden . ich bin nun schon in dem Jahrgang , der noch den lebenden Andre Kostolany erleben durfte . Ich war bei mehreren Seminaren und Vorträgen in den 90. Jahren bei Kostolany. Habe dort viel gelernt , gerade in Verstehen der Börse. Eine Aussage steht späte mal auf meinem Grabstein : Börse ist wie Schmerzensgeld - erst kommen die Schmerzen und dann das Geld " - Das steht auch auf dem Deskop meines Handys . In dem Sinne - allen Glück auf , die jetzt eingestiegen sind . - PS: Selbst habe ich 90000 um EK 0,92 € !




Wenn wir uns gerade schon die Lebensbeichten erzaehlen. Bin seit 1998 fulltime Daytrader-Aktienhaendler-Spekulant. Ganz wie man es bezeichnen will. Hatte überhaupt in meinem ganzen Leben nur 4 Jahre einen "bürgerlichen" Beruf. Vor dem Studium eine Berufsausbildung, unmittelbar danach 1,5 Jahre bei einer Unternehmensberatung. Und ich muss hier folgendes bei dir loswerden:

Kostolany ist Muse, reine Prosa, ich lese den auch immer wieder sehr gerne. Für die Börse ist er unbrauchbar. Ich nehme auch an, dass er ein viel besserer Journalist, Autor, Musikfachmann war als ein Spekulant. Ein unglaublich lieber Kerl war er noch dazu. Gott habe ihn selig.

Keiner von uns kann mit Gewissheit sagen, wie das hier ausgeht. Nur wenn man sich die südafrikanische Presse anschaut, die Beitraege auf Twitter liest, sich ein Bild von dem Ex-CEO macht, dazu noch die scheibchenweise preisgegebenen Informationen des Unternehmens zu Gemüte führt, dann sollte einem klar sein, dass es hier um die nackte Existenz geht. Sonst würden auch die Anleihen hier (zugegeben höchst illiquide) nicht alle unter 50% notieren.

https://www.onvista.de/suche/typ/anleihen/steinhoff


Ich denke, das operative Geschaeft könnte mit einem blauen Auge davonkommen. Es scheint ja ein Sammelsurium an Unternehmen zusammengekauft worden zu sein, die auf den ersten Blick auch kaum Synergien untereinander aufweisen. Ob es nun Poco in Deutschland, der Matratzenhaendler in den USA oder die afrikanischen Geschaefte sind. Deshalb denke ich schon, und hoffe das auch sehr, dass die Arbeiter mit einem blauen Auge davonkommen. Der Laden wird zerschlagen, die einzelnen operativen Einheiten werden von anderen übernommen werden oder falls sie die kritische Grösse haben, auf eigene Faus weitermachen.

Für die Mitarbeiter in der Holding gilt dies nicht. Ein Unternehmen nach niederlaendischem Recht mit Hauptbörse in Deutschland und Hauptgeschaeft in Afrika, da muss bei jedem die Alarmglocke klingeln, was das alles sein soll. Das kann keinen lauteren Zweck haben.

Nach diesen Nachrichten wird kaum ein Lieferant mehr auf Rechnung liefern. Man wird Vorkasse verlangen (würde ich jedenfalls tun) und das ist für einen Einzelhaendler immer der Todesstoss. Du bist lange genug dabei, du wirst dich daran erinnern, dass Karstadt, Praktiker, Schlecker etc. dann endgültig und schnell der Stecker herausgezogen wurde, als die Lieferanten sich nicht mehr gegen Ausfall versichern konnten und Vorkasse verlangten.

Die Banken werden ein Teil ihrer Kredite abschreiben müssen, die Anleiheglaeubiger können froh sein wenn sie 20% bekommen, die Aktionaere bekommen Lebenserfahrung.

Eine letzte Faustregel aus der Buchführung:

Eine gut aussehende Bilanz ist mit grosser Wahrscheinlichkeit noch viel besser, als sie eh aussieht. Eine schlechtaussehende, na ja, das kannst du dir jetzt auch selber zu Ende denken.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.17 23:21:46
Beitrag Nr. 1.256 ()
Wenn die 5000 E weg sind, dann ist es ein kleiner Teil meiner LH Gewinne.
"Der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen".

Es ist nur Geld.
Avatar
13.12.17 23:21:44
Beitrag Nr. 1.255 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.443.117 von Halimatsch am 13.12.17 23:08:44Kleinunternehmen ???? , Buchwert 15 Mrd € ???? Mind. 10 Fa. aus dem DAX 30 Werte sind weniger wert.
Also bitte !!! Die Banken haben auch was zu verlieren , und vorallem sie wollen weitere Geschäfte machen . Und Kapitalbeschaffung über eine KE kann ja auch noch erfolgen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.17 23:20:17
Beitrag Nr. 1.254 ()
Ich kann die Insolvenz schon riechen haha"

Hast wahrcheinlich auch die 5 E bei der LH im letzten Oktober schon gerochen.
Sie stand bei 9,20 E und steht 13 Monate später bei gut 29 E.

Der wirklich nützliche Geruchssinn ist bei vielen unterentwickelt.
Avatar
13.12.17 23:15:36
Beitrag Nr. 1.253 ()
Ich kann die Insolvenz schon riechen haha und hier sind Vögel unterwegs und schrieben was von 300k gekauft.
Zuviele dummschwätzer hier unterwegs Millionäre also die in Pennystock Foren den ganzen rumlummern LOL LOL LOL
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.17 23:11:32
Beitrag Nr. 1.252 ()
Aber, wenn überhaupt gegen die Steinhoff AG geklagt wird,
dann hat sie erstmal überlebt.
  • 1
  • 6809
  • 6935
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Steinhoff International