DAX+0,24 % EUR/USD+0,17 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,28 %

Aphria läuft und läuft und.....der stärkste Wert unter den Cannabis Herstellern mit Quartals Gewinne - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.463.279 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 15:58:51Meine Argumentation mag den Argumenten von Kryptos ect. gleichen und die Risiken sind mir natürlich bewusst und auch nicht zu unterschätzen, nur ist für mich persönlich das größere Risiko nicht dabei zu sein, jetzt wo ein Staat nach dem anderen einsieht, was für ein Quatsch diese jahrelange Prohibition war. Cannabis ist einfach ein Rauschmittel welches seit jahrtausenden konsumiert wird, es geht nur noch darum, ob man den Schwarzhändlern nun ein Ende macht und selbst dran verdient.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.463.147 von Fr1tz312 am 18.12.18 15:44:49Die Quelle zu deiner Aussage, dass die Nachfrage in Kanada gedeckt sei.. nicht falsch verstehen, sehe die Marktkapitalisierung auch als viel zu hoch, nur wird nun mal die Zukunft an der Börse gehandelt und hier entsteht grade eine komplett neue Branche, die sich langfristig zu einem Weltmarkt entwickeln wird.



Ich verstehe ja deine Argumentation, sie gleicht allerdings dem, wie man bei den Kryptos, den Nanos, den Solarwerten etc. argumentiert hat. Natürlich wird die Zukunft gehandelt, aber in der Zukunft liegen eben auch hohe Risiken. Cannabisaktien sind keine Selbstläufer, und natürlcih wird es auch einige Pleiten und starke Kursverluste geben, auch auf gefühlt niedrigem Kurslevel. Dessen sollte man sich schon bewußt sein.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.463.087 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 15:38:322019 kommt die Flurbereinigung - da werden einige sehr, sehr enttäuscht sein... :(
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.463.087 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 15:38:32Die Quelle zu deiner Aussage, dass die Nachfrage in Kanada gedeckt sei.. nicht falsch verstehen, sehe die Marktkapitalisierung auch als viel zu hoch, nur wird nun mal die Zukunft an der Börse gehandelt und hier entsteht grade eine komplett neue Branche, die sich langfristig zu einem Weltmarkt entwickeln wird. Das kannst du gerne für Quatsch empfinden, die Realität ist aber, dass Marihuana ein Milliardengeschäft ist. Egal ob schwarz oder legal...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.463.060 von Fr1tz312 am 18.12.18 15:34:01
Quelle zu was ?

Das APH u.a. Cannabiswerte noch immer stark überbewertet sind, ergibt sich aus den Kennzahlen. Lies einfach die letzten Quartalsberichte, sieh dir die MK an, die Anzahal der Aktien, das dubiose Geschäftsgebahren; die Gesetze, also das was IST; nicht was du/ihr gerne hättet ;)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.880 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 15:09:43Und wo genau sind jetzt deine Quellen, Börsenguru? Du wirst jedes Argument gegen deine Meinung für "Quatsch" halten, wohin soll die Diskussion denn führen?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.631 von aaahhh am 18.12.18 14:29:53
Es geht mir nicht darum Haare in der Suppe zu findewn, sondern APH so objektiv wie möglich zu sehen, und werde sicher niemanden davon abhalten, dem konzertierte Gepushe zu glauben.

Jedenfalls habe ich hier APH in der letzten Hype bei 20 CAD zum Verkauf empfohlen und ein Kursziel von 3€ genannt. Was deine Reaktion darauf war, kannst du selbst nachlesen.;)

Da lamentiert die ganze Branche, dass man allein den Bedarf in Kanada noch nicht befriedigen kann

Halte ich für Quatsch, kannst es aber gerne glauben. Vielleicht hast du sogar eine Quelle; also die unzähligen Verkaufsstellen mit Namen und Adressen, die angeblich nicht beliefert werden konnten, und keine interessensgetriebenen fake-news aus irgendwelchen Online-Börsenblättchen.
Möglich wäre es natürlcih, das Aphria nicht liefern konnte, weil Neufeld und Co. den Markt falsch eingeschätzt haben.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.631 von aaahhh am 18.12.18 14:29:53Auf den Punkt gebracht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.493 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 14:06:51 " wieviel man produzieren kann ist belanglos, solange man keine Ahnung hat, an wen man die produzierten Tonnen überhaupt verkaufen kann. "


Wenn man unbedingt das Haar in der Suppe finden möchte und einem nicht besseres einfällt, dann kommt so ein Unsinn dabei heraus! Da lamentiert die ganze Branche, dass man allein den Bedarf in Kanada noch nicht befriedigen kann und schließt zusätzlich weltweit Kooperationen und Abnahmeverträge und du fragst, wer das Zeug abnehmen soll? Außerdem kommen ständig neue Absatzmärkte ( Länder) dazu, der Markt ensteht doch erst seit kurzem und die Dynamik wird weiter zunehmen. Wie gesagt, wenn man mit aller Gewalt versucht was schlecht zu reden, dann kommt so ein Quatsch dabei raus.
Gruß aaahhh
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.493 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 14:06:51
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: wieviel man produzieren kann ist belanglos, solange man keine Ahnung hat, an wen man die produzierten Tonnen überhaupt verkaufen kann.

@frontline;

wenn Finanztrend, bekannte Pusherblättchen und ihre Analysten, sowie inzwischen unzählige andere Medien veruschen Anleger in den Sektor zu treiben und außer mit Fantasiezahlen und Annahmen keine Argumente anführen können, ist immer Vorsicht geboten.
Letztes Jahr hat man die Anleger mit Phantasieargumenten bei Bitcoin u.a. Kryptos abgezogen, als sie schon nahe am Peak waren. Gehört zu den Anfängerfehlern, vermeintlich seriösen Experten auf den Leim zu gehen.;)



Zuerst bemängelst Du die angekündigten Produktionszahlen von Vic (ohne das Geschäftsjahr zu kennen) &
jetzt is es belanglos wiviel man produzieren kann, weil man es ja nicht verkaufen kann.

Das sagt eh schon alles.......

Die werden schon wissen was sie machen, zumindest besser als Du, mach Dir da mal nur keine Sorgen.

:keks::keks::keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.340 von aaahhh am 18.12.18 13:45:03
wieviel man produzieren kann ist belanglos, solange man keine Ahnung hat, an wen man die produzierten Tonnen überhaupt verkaufen kann.

@frontline;

wenn Finanztrend, bekannte Pusherblättchen und ihre Analysten, sowie inzwischen unzählige andere Medien veruschen Anleger in den Sektor zu treiben und außer mit Fantasiezahlen und Annahmen keine Argumente anführen können, ist immer Vorsicht geboten.
Letztes Jahr hat man die Anleger mit Phantasieargumenten bei Bitcoin u.a. Kryptos abgezogen, als sie schon nahe am Peak waren. Gehört zu den Anfängerfehlern, vermeintlich seriösen Experten auf den Leim zu gehen.;)
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Laut Finanztrends die Cannabisaktie 2019!!! Dickes BUY!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.462.271 von gamevestor am 18.12.18 13:33:34So sehe ich das auch, zumal die Kapazitäten ständig erweitert werden, das hat wohl nicht jeder auf dem Schirm!

Aphria hat eine strategische Partnerschaft mit Double Diamond Farms eingegangen, um zusätzliche 120.000 kg Cannabis-Produktion pro Jahr bereitzustellen. Der Deal beschleunigt die Kapazitätssteigerung von Aphria um mehr als ein Jahr im Vergleich zum Ausbau des bestehenden 100 Hektar großen Areals. In Kombination mit Aphrias erwarteter Produktion von 100.000 kg Cannabis wird Aphria 2019 die größte Produktionskapazität der Branche haben, die nach seiner Auffassung vollständig finanziert wird. Aphria erwartet, dass alle erwarteten 220.000 kg Cannabis-Jahresproduktion zum Verkauf angeboten werden Januar 2019, vorbehaltlich der Genehmigung von Health Canada.

https://www.hortidaily.com/article/6040342/can-on-aphria-pa…

Gruß aaahhh
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.461.656 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 12:07:45
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: Was Du dabei übersiehst ist das Aphrias FY19 bereits zur Hälfte abgelaufen ist und bereits Ende Mai 2019 endet, natürlich wird der Umsatz da keine großen Sprünge mehr machen weil man bis dahin die Lieferprobleme nicht beheben kann, denn erst dann steht ja die erste Ernte der beiden neuen Anlagen zur Verfügung.

Gut, immerhin beinhalten die 2019er Zahlen aber schon 9 Monate der Legalisierung, und wenn man die Lieferprobleme nicht beheben kann, dann trifft meine Vermutung, man habe seine Hausaufgaben nicht germacht, zu. Gleichzeitg verspricht Neufeld aber für 2019 an die 250 Tonnen zu produzieren und verkaufen zu können. Dass muss dir doch selbst unstimmig vorkommen


Eigentlich habe ich das immer so verstanden das er für das nächste Jahr, also natürlich aus seiner Sicht das nächste Geschäftsjahr, 250 Tonnen versprochen hat und das ist zumindest nach aktueller Planung realistisch.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.461.545 von gamevestor am 18.12.18 11:57:57Was Du dabei übersiehst ist das Aphrias FY19 bereits zur Hälfte abgelaufen ist und bereits Ende Mai 2019 endet, natürlich wird der Umsatz da keine großen Sprünge mehr machen weil man bis dahin die Lieferprobleme nicht beheben kann, denn erst dann steht ja die erste Ernte der beiden neuen Anlagen zur Verfügung.

Gut, immerhin beinhalten die 2019er Zahlen aber schon 9 Monate der Legalisierung, und wenn man die Lieferprobleme nicht beheben kann, dann trifft meine Vermutung, man habe seine Hausaufgaben nicht germacht, zu. Gleichzeitg verspricht Neufeld aber für 2019 an die 250 Tonnen zu produzieren und verkaufen zu können. Dass muss dir doch selbst unstimmig vorkommen
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.460.390 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 09:54:57
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: In der Beschönigungsanalyse ist allerdings eine Umsatz- und Gewinnwarnung enthalten.;)

In order to present a base case valuation on the stock, Pytlak is removing any international contribution from his forecast. This makes the new revenue forecast $80 million and $383 million for FY19 and FY20 respectively.

Damit ist klar, dass dieser Analyst die Angaben von Vic Neufeld ins Reich der Phantasie verschiebt, denn 80 Mio. Umsatz für 2019 sind gleichbedeutend mit einer Verkaufsmenge von maximal 10 Tonnen, für 2020 von 50 Tonnen. Und keine 250 Tonnen wie von Neufeld behauptet. Im Gegensatz zu diesem Analysten und unter ähnlichen Marktbedingungen, rechne ich für 2020 mit einem Umsatz zwischen 100 und höchstens 120 Mio.
Wie Pytlak darauf kommt, dass APH den 2019er-Umsatz in 2020 bei wachsender Anzahl der Wettbewerber fast verfünffachen sollte, ist wohl sein Geheimnis.:D


Was Du dabei übersiehst ist das Aphrias FY19 bereits zur Hälfte abgelaufen ist und bereits Ende Mai 2019 endet, natürlich wird der Umsatz da keine großen Sprünge mehr machen weil man bis dahin die Lieferprobleme nicht beheben kann, denn erst dann steht ja die erste Ernte der beiden neuen Anlagen zur Verfügung.
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.461.287 von InspectorM am 18.12.18 11:28:19
Hi;

es gab keine unfassbaren Lieferengpässe, sondern nur temporäre Probleme wie bei jeder Markteinführung eines nachgefragten Produkts. Selbst aus der Apple-Sekte bekommt jeder sein IPhone, wenn auch nicht am Tag der Einführung.;) Bei Cannabis ist man aber gar nicht auf ein Label angewiesen, da die inhärenten Merkmale des Produktes ohnehin identisch sind oder binnen ein paar Monaten die Produktpalette erweitert werden kann.

ABER die Nachfrage ist extrem hoch und der Schlüssel liegt an der Produktionsfähigkeit. Ich gehe davon aus, dass in dem Bereich noch ordentlich was passieren wird.


Die Nachfrage war schon vor der offiziellen Legalisierung hoch; trotzdem konnten die kanadischen Produzenten ausreichend liefern. Ohne Aphria, Aurora und Co., denn daneben gibt es noch über 100 kleinere und nicht börsennotierte Produzenten. Es kann also gut sein, dass vor allem die gehypten Produzenten in der Planung versagt haben.
Cannabis war zwar vor der Legalisierung für den Freizeitgebrauch offiziell verboten, es war aber für keinen Kanadier ein Problem, für eine Handvoll Dollar an ein Rezept zu kommen und THC-reiche Sorten zu konsumieren. CDB sowieso.;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.460.390 von derdieschnautzelangsamvollhat am 18.12.18 09:54:57Naja, eins darfst du nicht unterschätzen, das größere Problem derzeit sind die unfassbaren Lieferengpässe allein schon in Canada. Das ist ja einer der Gründe, warum die Cannabiswerte gerade wieder unter Druck geraten sind. Jeder der Cannabishersteller hat einen Wettlauf mit der Zeit. Fast täglich kommen neue News von Partnerschaften- wie zuletzt Aphria mit Südamerika neue Partnerschaften geschlossen hat, Cronos den Deal mit Altria und und und. Die Nachfrage wird größer, obgleich sie derzeit nicht mal in der Lage sind die nationalen Bedürfnisse zu befriedigen. Die Hersteller müssen also extrem expandieren und gleichzeitig neue Partnerschaften abschließen (um Märkte zu besetzen). Ich gebe dir Recht die Erwartungen sind hoch und sollten diese nicht erfüllt werden, dann wird sich dies auch im Kurs bemerkbar machen. ABER die Nachfrage ist extrem hoch und der Schlüssel liegt an der Produktionsfähigkeit. Ich gehe davon aus, dass in dem Bereich noch ordentlich was passieren wird.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.455.794 von gerdass am 17.12.18 18:04:55 In der Beschönigungsanalyse ist allerdings eine Umsatz- und Gewinnwarnung enthalten.;)

In order to present a base case valuation on the stock, Pytlak is removing any international contribution from his forecast. This makes the new revenue forecast $80 million and $383 million for FY19 and FY20 respectively.

Damit ist klar, dass dieser Analyst die Angaben von Vic Neufeld ins Reich der Phantasie verschiebt, denn 80 Mio. Umsatz für 2019 sind gleichbedeutend mit einer Verkaufsmenge von maximal 10 Tonnen, für 2020 von 50 Tonnen. Und keine 250 Tonnen wie von Neufeld behauptet. Im Gegensatz zu diesem Analysten und unter ähnlichen Marktbedingungen, rechne ich für 2020 mit einem Umsatz zwischen 100 und höchstens 120 Mio.
Wie Pytlak darauf kommt, dass APH den 2019er-Umsatz in 2020 bei wachsender Anzahl der Wettbewerber fast verfünffachen sollte, ist wohl sein Geheimnis.:D
17 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.452.071 von Drofenik am 17.12.18 10:48:49Es gibt nicht viel zu diskutieren. Alle erwarten das vollmundig angekündigte Rebuttal. Mit jedem Tag dass es nicht kommt, steigen die Zweifel ob nicht was dran ist. Bis zur Klärung werden strategische Investoren auf Abstand bleiben. Große Ausschläge sind bis dahin nicht zu erwarten.

Wie hier ein Shortsqueeze Szenario entstehen sollte, erschließt sich mir nicht. Das Sentiment ist insgesamt eher bullisch. Ein starker Absturz sollte das Rebuttal Fragen offen lassen, halte ich für wahrscheinlicher.

Gruß
JM
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.452.566 von clever_broker am 17.12.18 11:54:54 New York Gov. Andrew Cuomo (D) wird seine Agenda für die kommende Legislaturperiode in einer Rede am Montag darlegen, und das wird Details zu seinem Plan beinhalten, ein Gesetz zur Legalisierung von Marihuana für Erwachsene durch die staatliche Legislative im Jahr 2019 zu verabschieden.


https://www.marijuanamoment.net/new-york-governor-will-outli…

Gruß aaahhh
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.452.071 von Drofenik am 17.12.18 10:48:49In USA ist es alles andere als still.
Da ging es am Wochenende heiß her.
Der Meinung nach zu urteilen kann es nur positiv ausgehen für Aphria.
9-10 Analysen sehen Aphria auf BUY!
Manche gehen auch davon aus das es zu einem ShortSqueeze kommen wird in den kommenden Tagen / Wochen.

Wir werden sehen! 😎👍
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Es so still geworden, keine Diskussion vor Weihnachten? Nicht den Kopf hängen lassen das wird schon mit Aphria.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Meine Meinung - meine Strategie: Aphria = stay Long !
Für die anderen gilt: Watch out!!
... denn die shorties haben genug Ideen um den Einstieg für Insties und other big tickets in future growth assets seniorengerecht zu senken ...
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11097231-aphrias-…
... da heisst es ...
Wirf einen genaueren Blick auf die jüngsten Quartalsergebnisse praktisch jeder Marihuana-Aktie und du siehst, was ich meine. Canopy Growth (WKN:A140QA), Tilray und Aurora Cannabis (WKN:A12GS7) sind derzeit die drei größten Marihuana-Aktien nach Marktkapitalisierung – 10,9 Milliarden US-Dollar, 9,3 Milliarden US-Dollar und 5,4 Milliarden US-Dollar. Doch in ihrem letzten Quartal erzielte Canopy Growth nur 23,3 Millionen kanadische Dollar (CAD) Umsatz, Tilray erzielte 10 Millionen US-Dollar Umsatz (Tilray meldet in US-Dollar) und Aurora Cannabis 29,7 Millionen CAD. Das ist fast nichts im Vergleich zu den aktuellen Marktkapitalisierungen der Unternehmen.

Aphrias Probleme könnten sich als giftig für alle Pot-Aktien erweisen | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11097231-aphrias-probleme-giftig-pot-aktien-erweisen
Mit Kurszielen würde ich mich aber bedeckt halten, glaube das mag kein Mensch mehr lesen (vorallem in FB sehr schlimm).

Komisch, vor 8 Wochen hat keiner gesagt, dass wir von 14 Euro auf 3,50 Euro fallen.

Short Attacke war ja nun nichtmal das heftigste, erstmal von 20CAD auf 10 Cad runter vor der Attacke war direkt heftiger und das scheinbar alles nur weil unser erwünschter Deal nicht kam ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.443.527 von Briefmarke am 14.12.18 21:29:58Darauf hab ich eigentlich schon länger gewartet! Jetzt hat man auch endlich die Kapazitäten, um jemanden wie Diageo bedienen zu können. Wird für mich jetzt immer wahrscheinlicher, passt langsam alles zusammen. Wenn sie nächste Woche dann hoffentlich ihr Statement bringen und die Anschuldigungen damit entkräften können, dann dürfte es wieder deutlich höher gehen mit dem Kurs.
Gruß aaahhh
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.443.425 von Briefmarke am 14.12.18 21:13:15
Anbaufläche erhöht,
https://www.hortidaily.com/article/6040342/can-on-aphria-par… ...jetzt wollen sie es aber wissen! Eigentlich alles gute Nachrichten, ja wenn der Mist nicht wäre, mit den evtl. überteuerten Preise für Mittel.- und Lateinamerika. Mein Kurstipp für Aphria nächste Woche ist, 6 €uro pro Anteil! :look:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.442.672 von aldy78 am 14.12.18 18:55:46
SOL hat bei seinen Verkauf im dritten Q. fast 16 Millionen Aktien von Aphria erhalten und
https://www.newswire.ca/news-releases/sol-global-provides-up…

wohl alle auf den Markt geworfen. Das erklärt schon den Verkaufsdruck. Könnte nun aber vorbei sein?!? :look: (PS: Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen. Danke)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben