DAX+0,52 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,56 % Öl (Brent)-0,45 %

Aphria läuft und läuft und.....der stärkste Wert unter den Cannabis Herstellern mit Quartals Gewinne - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.780.691 von sunny3999 am 17.05.18 13:10:32
Zitat von sunny3999: Aphria Selects Great North Distributors, a Canadian Subsidiary of Southern Glazer’s Wine & Spirits, for Canada-Wide Distribution of Adult-Use Cannabis

https://technical420.com/cannabis-article/aphria-selects-gre…


Alle Marken von Great North (Southern Glazer's Wine & Spirits) mit weltweitem Vertriebsnetz:

http://www.southernglazers.com/static/downloads/OH/SGWS_Bran…

News: Aphria Tochter Nuuvera schliesst Vereinbarung mit Schöneberg Hospital in Berlin
Aphria's German subsidiary, Nuuvera Deutschland, acquires interest in Berlin-based Schöneberg Hospital


http://news.morningstar.com/all/canada-news-wire/20180517C84…
News: Aphria exclusiv Partnerschaft mit Great North
Aphria Selects Great North Distributors, a Canadian Subsidiary of Southern Glazer’s Wine & Spirits, for Canada-Wide Distribution of Adult-Use Cannabis

https://technical420.com/cannabis-article/aphria-selects-great-north-distributors-canadian-subsidiary-southern-glazer’s-wine
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.778.342 von AktiesuchtBauer am 17.05.18 08:56:06
Eine Bestätigung der Wirkung von Cannabis CBD-Öl bei epileptischen Anfällen durch US-FDA Behörde!
Zitat von AktiesuchtBauer: auf die Dosis kommt es an ***

eine kleine Kurserholung tut gut, bevor ein weiterer Anstieg Richtung 9,50 € erfolgen wird ;)


Im Juni soll das Medikament endgültig durch die FDA bestätigt und freigegeben werden.

https://www.leafly.com/news/health/study-finds-cbd-drug-epid…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.775.570 von sunny3999 am 16.05.18 19:30:48auf die Dosis kommt es an ***

eine kleine Kurserholung tut gut, bevor ein weiterer Anstieg Richtung 9,50 € erfolgen wird ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.775.219 von Starfire81 am 16.05.18 18:52:54
Zitat von Starfire81: Dann verkaufen Kanadier Drogen nach Kolumbien.


Bei den Kanadiern heißt es medizinisches Cannabis und es wird legal verkauft.

Es ist schon interessant wie sich das Wort Drogen zu Medizin wandelt wenn es ein G7 Nation macht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.769.201 von Mojo03 am 16.05.18 08:54:32frage doch mal die Techniker, wie sie die aktuelle Kursentwicklung sehen .... ?
besonders im Jahres Chart :look:


ich orientiere mich gerne an Kursen, welche in 1 - 2 Jahren hier zu sehen sind ....
doch momentan, geht mir das zu schnell in eine Richtung ***
Bis zu ATH ist noch gut Luft nach oben. Und bis zum 7 Juni noch etwas Zeit, da werden wir bestimmt noch guten zuwachs sehen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.767.530 von liquidx am 15.05.18 22:01:26darauf sollte man vorbereitet sein, es kann nicht immer nur aufwärts gehen ...

also Adlerauge sei wachsam :look:
Wow, der Kurs zieht nochmal mega an. Mal sehen, ob es bis zum 7. Juni so weitergeht. Ein Rücksetzer zum Nachkaufen wär auch gut.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.759.349 von sunny3999 am 15.05.18 06:51:29
Der gesamte Tim Syemour CNBC Beitrag (interessant alle 3 Analysten geben ein Buy rating):
https://www.cnbc.com/video/2018/05/14/pot-stocks-light-up-af…
Video: CNBC Fast Money mit Tim Seymour spricht über Aphria!
Tim Seymour thinks Aphria could be the next pot stock to light up. Are you buying his pitch for $APH?

https://twitter.com/CNBCFastMoney/status/996148131506130947
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.758.293 von Oskilor am 14.05.18 21:57:21
Zitat von Oskilor: @Sunny und bezüglich Überproduktion und deren Verkauf in die anderen Länder:

Redet Ihr hier von einer Produktionsmenge, die lediglich in Kanada erbracht wird? Denn warum zB sollte ein Unternehmen Cannabis über die Weltmeere bis nach Europa transportieren, wenn es die Europäer kostengünstig selbst anbauen können?


Weil die Europäer noch keine Freigabe für den Anbau von medizinischem Cannabis haben, die nachgewiesen die verschiedenen Krankheiten behandeln können. Kanada hat bereits seit Jahren med. Cannabis legalisiert, diesen Zeitvorsprung machen sich die Kanadier zu nutze und globalisieren.
@Sunny und bezüglich Überproduktion und deren Verkauf in die anderen Länder:

Redet Ihr hier von einer Produktionsmenge, die lediglich in Kanada erbracht wird? Denn warum zB sollte ein Unternehmen Cannabis über die Weltmeere bis nach Europa transportieren, wenn es die Europäer kostengünstig selbst anbauen können?
https://hanfverband.de/nachrichten/news/cannabis-importe-aus-kanada-vorerst-nicht-gefaehrdet
CANNABIS: Griechenland setzt auf Wachstum durch Drogen
Aphria plant große Investition in Griechenland!

https://www.wiwo.de/politik/europa/cannabis-griechenland-set…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.738.598 von sunny3999 am 11.05.18 09:18:52
new listing O1GA has the largest Tresury
in the sector -

https://www.equedia.com/the-green-organic-dutchman-tgod/
Bruce Campbell von StoneCastle Investment Management auf BNN - Bloomberg über Aphria
Aphria laut Campbell ist der "bluest" der Cannabis "Blue Chips", bis auf den teuren Nuuvera Deal und die noch offene USA Situation zu med. Cannabis, sollte Aphria bald wieder in die Erfolgsspur kommen.

https://www.bnnbloomberg.ca/video/bruce-campbell-discusses-a…
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.735.058 von NeuerFreund am 10.05.18 16:48:18
Ist Aphria jetzt ein Kauf wert ?
Zitat von NeuerFreund: Wollte mal generell was zum Stichwort "Überproduktion" loswerden. Ich kann echt nicht nachvollziehen, warum auf diesem Thema so herumgeritten wird (nicht (nur) hier im Forum, auch von manchen schlauen Artikelschreibern...)
Es ist doch so: Selbst wenn die Inlandsnachfrage in Kanada zu gering sein SOLLTE - so what? Weltweit wachen die Länder langsam auf und das wird meiner Einschätzung nach eine Kettenreaktion nach sich ziehen.
Bis die anderen dann selbst anfangen (können), in großem Stil zu produzieren, werden sie (hauptsächlich) von Kanada beliefert werden... und die werden dann auch weiterhin die Nase vorn haben in punkto Anbau, Forschung usw.
Die Vertriebswege werden ja schon fleißig ausgebaut, also wie gesagt - "Überkapazitäten" sind eigentlich kein Thema!


Der Vorteil bei Aphria ist, das sie sich hauptsächlich um die medizinischen Anwendungen bemühen, die nachher von Ärzten und Apothekern verschrieben werden. Somit ist das noch für 95% der Welt und deren Bevölkerung gerade erst am realisieren.

Ob nun das Cannabis weltweit legalisiert werden sollte - bin ich im Zweifel. Ich denke erst den Nutzen der Pflanzenwirkstoffe herausfinden und belegen macht Sinn, dann bekommt man die Mehrheit der Bevölkerung auch für ein Lockerung des Freizeitkonsums und somit eine Gesetzgebung umgesetzt.

Is Aphria a buy now ?
https://seekingalpha.com/article/4172647-aphria-buy-now
Wollte mal generell was zum Stichwort "Überproduktion" loswerden. Ich kann echt nicht nachvollziehen, warum auf diesem Thema so herumgeritten wird (nicht (nur) hier im Forum, auch von manchen schlauen Artikelschreibern...)
Es ist doch so: Selbst wenn die Inlandsnachfrage in Kanada zu gering sein SOLLTE - so what? Weltweit wachen die Länder langsam auf und das wird meiner Einschätzung nach eine Kettenreaktion nach sich ziehen.
Bis die anderen dann selbst anfangen (können), in großem Stil zu produzieren, werden sie (hauptsächlich) von Kanada beliefert werden... und die werden dann auch weiterhin die Nase vorn haben in punkto Anbau, Forschung usw.
Die Vertriebswege werden ja schon fleißig ausgebaut, also wie gesagt - "Überkapazitäten" sind eigentlich kein Thema!
Wir werden ja sehn wann wir hier wieder bei 20 CAD stehen. Ich persönlich denke nicht das es 12 Monate dauern wird. Das wird wohl schneller gehn.
Institutionen und Fonds, die sich erst eingekauft haben
Link zu Morningstar:https://www.morningstar.com/stocks/pinx/aphqf/quote.html

Funds:


Instutionen:
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.727.606 von sunny3999 am 09.05.18 15:44:03
wie nett.:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.727.555 von derdieschnautzelangsamvollhat am 09.05.18 15:37:32
Rechnen kannst du also auch nicht, dann lass es lieber.....
...ohne das 1x1 an der Börse sollte man kein Geld investieren - ein guter Ratschlag von mir.

Ich werde es dir nicht nochmal vorrechnen -und das ist nicht böse gemeint!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.251 von sunny3999 am 09.05.18 11:03:47Sollten sie wieder erwarten im med. Cannabis bei 4 CAD Verkauf liegen sind das bei 235.000 kg *3 CAD immer noch 705 Mio CAD Gewinn in 2020. 705.000.000/220.000.000 = 3,20 CAD Gewinn * 15 P/E = 48 CAD Aktienpreis!


mit dieser Rechnung gibt es noch ein Problem; denn mit dem Verkauf von 235 Tonnen = 235 Mio. Gramm und fast ebenso vielen Aktien, erwartest du einen Kurs von über 40 $. Damit wäre ein Gramm Cannabis an der Börse nach deiner Rechnung 48 $ wert. :D

Diese Rechnung wird nicht aufgehen ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.725.251 von sunny3999 am 09.05.18 11:03:47Sollten sie wieder erwarten im med. Cannabis bei 4 CAD Verkauf liegen sind das bei 235.000 kg *3 CAD immer noch 705 Mio CAD Gewinn in 2020. 705.000.000/220.000.000 = 3,20 CAD Gewinn * 15 P/E = 48 CAD Aktienpreis!


im theoretischen best case und sehr grob gerechnet mag das ja stimmen.

Aber die 235 Tonnen in 2020 müssen sie erstmal zu diesem Preis verkaufen. und daran hab ich starke Zweifel. Gerade beim Preis ist für alle großen Anbieter viel Luft nach unten; zu erwarten ist also, dass die Marktanteile letzten Endes über die niedrigsten Verkaufspreise vergeben und die Gewinne deutlich darunter liegen werden.;) Dazu mögliche weitere Gewinnreduzierung pro Aktie durch möglicherweise weiter steigende Anzahl der shares.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.724.879 von derdieschnautzelangsamvollhat am 09.05.18 10:29:19
Zitat von derdieschnautzelangsamvollhat: auch das sind/wären keine Alleinstellungsmerkmale.

Was Aphria wirklich braucht, sind mittel- und langfristige Lieferverträge mir hohen Abnahmemengen zu guten Preisen, um an die Kapazitätsgrenze zu kommen, einen anständigen cash-flow zu generieren und die Gewinne zu maximieren.. Wofür sonst hat man sich die riesigen Anbauflächen lizenzieren lassen ?

Das Problem mit der fortschreitenden Kapital- und Gewinnverwässerung mal außen vor gelassen.


Aphria dürfte die größten Abnahmeverträge der LP's überhaupt haben:

Shoppers Drugmart wird mit über 1400 Pharma-Ketten sicher den Löwenanteil ausmachen....

Nuuvera (die ja von Aphria übernommen wurden) haben ca. 77.000 kg Übernahmeverträge vereinbart
https://www.newswire.ca/news-releases/nuuvera-and-aphria-fin…

Cannabis Wheaton hat 60.000 Kg Cannabis Verträge mit Aphria bis 2022
https://globenewswire.com/news-release/2018/01/17/1295931/0/…

Mit Quebec's SAQ hat man 12000 kg über 3 Jahre vereinbart
https://www.newswire.ca/news-releases/aphria-finalizes-three…

Tetra Bio-Pharma setzt gerade die Phase 3 Studie um mit Aphria Cannabis

Dazu gibt es noch Verträge mit Australien, Argentinien, Jamaica uvm.... in Verbindung mit Nuuvera.

Aphria setzt für Canada sowohl auf med. als. rec. baut aber weltweit den med. Cannabis Markt parallel auf der sich zunehmend öffnet.

Die genannten Abnahmevereinbarungen sollten im Schnitt zwischen 4-5 CAD liegen, ausser in BC da wollen die verantwortlichen Behörden nur 2,5-4 CAD bezahlen.

Aphria wird bei Fertigstellung von Phase 4 und Vollautomatisierung und eigener Energieerzeugung unter 1 CAD mit allen Kosten liegen "All in"!

Sollten sie wieder erwarten im med. Cannabis bei 4 CAD Verkauf liegen sind das bei 235.000 kg *3 CAD immer noch 705 Mio CAD Gewinn in 2020.

705.000.000/220.000.000 = 3,20 CAD Gewinn * 15 P/E = 48 CAD Aktienpreis!

Wenn alles nach Plan geht....

In der nächsten Zeit wird es noch einige Übertreibungen bzw. Unterbewertungen im Cannabissektor geben.

Aktuell ist Aphria nach Ansicht von einigen Banken, Analysten und meiner unmassgeblichen Ansicht unterbewertet.

Aber das muß jeder für sich entscheiden! So das wars dann auch....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben