DAX-0,28 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Gazprom und Sanktionen gegen Russland


WKN: 903276 | Symbol: GAZ
3,960
18.05.18
Tradegate
-0,50 %
-0,020 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Diese Meldung gestern hat nun wohl unter den Gazprom ADR-Aktionären einige Verwirrung ausgelöst, denn zum Ende der Handelswoche schmierte der Xetra-Kurs deutlich ab:

USA verhängen Sanktionen gegen Putin-nahe Milliardäre

Die USA weiten ihre Sanktionen gegen Russland aus. Betroffen sind 24 Kreml-nahe Personen, darunter Politiker und Oligarchen sowie 15 Firmen.

...Auf der Liste steht ... Gazprom-Chef Aleksej Miller. Gazprombank-Chef Andrej Akimow ...
Von den Firmen, die durch die US-Sanktionen betroffen sind, stechen UC Rusal und Gazprom heraus.

Die Sanktionen seien sorgfältig mit europäischen Alliierten abgestimmt worden.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/deripaska-…

Ich frage mich nun, was geschieht mit unserem investierten Geld, wenn es heißt:"Durch die Sanktionen werden alle Vermögenswerte, die die Betroffenen in den USA halten, eingefroren. Zudem ist es Amerikanern damit verboten, Geschäfte mit den auf der Liste aufgeführten Firmen und Personen einzugehen."
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/russland-affaere-u…

Ist es fortan auch uns verboten, die Gazprom ADRs zu kaufen und/oder zu besitzen? Die ADR werden von einer US-Bank ausgegeben.
Ist es für uns ein Trostpflaster, wenn es heißt:"Russlands Handelsminister, Denis Manturow, gab auf die Veröffentlichung der Liste hin bekannt, dass die sanktionierten Firmen Unterstützung von der russischen Regierung erhalten würden." (ebenda)

Fragen über Fragen. Bitte schreibt eure Meinung, eure Sorgen, eure neuesten Funde zum Thema hier 'rein.
Und sollten wir uns nicht aufraffen ud unserer GroKo ein paar Fragen stellen, ob die neuen Sanktinen mit ihr abgestimmt wurden und wenn ja, WARUM.
Mit sowas sollte man immer rechnen, wenn man ein einen Schurkenstaat Investitionen tätigt.

die USA könnte sogar soweit mit den Behauptungen gehen, Europäische Privataktionäre von Gazprom
als Systemriskant / feindlich einzustufen;
Namen und Adressen sind ja im Depot bekannt, Liste wird angefertigt, Überwachung der Personen,
Handy, PC usw.
dagegen ist die DDR ein Montessori Kindergarten.
Russland behält sich harte Reaktion auf US-Sanktionen vor
http://www.handelsblatt.com/politik/international/wirtschaft…

"Moskau
Russland hat eine harte Reaktion auf die neuen US-Sanktionen angekündigt. Zugleich kritisierte es die Strafmaßnahmen als Druckmittel Washingtons, um seinen weltweiten Einfluss zu wahren. „Es ist völlig klar, dass wir weder den aktuellen noch einen anderen antirussischen Ausfall ohne harte Antwort lassen werden“, teilte das Außenministerium in Moskau am späten Freitagabend mit. Die US-Demokratie sei auf einem absteigenden Ast. „Was bleibt, ist lediglich der Wunsch, mit allen Mitteln die globale Hegemonie der USA zu sichern“, auch mit Druck auf Länder, die eine andere Linie als Washington verfolgten, hieß es weiter...
Mit den Sanktionen versuchten die USA, Konkurrenten auf dem Weltmarkt auszuschalten, kritisierte das Außenministerium in Moskau. Damit erkläre sich Washington selbst zu einem Gegner der Marktwirtschaft."
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.489.473 von Abfischer am 07.04.18 18:47:10
Na, da bekomme ich ja richtig Angst....
Aber mal zu dir, Abfischer. Interessante Sichtweise, die du da bloßlegst.
Du investierst dann wohl mit Vorliebe - wenn überhaupt - in Aktien des militärisch-industriellen Komplexes der USA oder der deutschen Rüstungsindustrie, mit deren Waffen militärische Auseinandersetzungen in aller Welt begonnen wurden bzw. noch immer andauern und die Millionen Menschen das Leben kosteten /kosten.

Ich investiere dann doch viel lieber in die Aktie eines Unternehmens, das dafür sorgt, dass ich im kalten Winter zu bezahlbarem Preis eine warme Wohnung habe.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.490.703 von kitti2017 am 08.04.18 01:52:39
Denke er hat es anders gemeint....
....und mit Schurkenstaat die USA beschrieben, weil diese unsere Investitionen in die Gazprom ADRs einfrieren könnten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.490.724 von Karbon am 08.04.18 03:03:02
Danke für den Hinweis!
Bin jetzt verstört. :confused:
Wer oder was ist denn nun ein "Schurkenstaat" nach Abfischers Ansicht?
In welchen Staat haben wir investiert?

Definition ADR:"Ein American Depositary Receipt (auch American Depository Receipt, abgekürzt ADR) oder American Depositary Share ist ein auf Dollar lautender, von US-amerikanischen Depotbanken (depositary banks) in den USA ausgegebener Hinterlegungsschein, die eine bestimmte Anzahl hinterlegter Aktien eines ausländischen Unternehmens verkörpert und an deren Stelle am US-Kapitalmarkt gehandelt werden kann.
Ein ADR ist ein Zertifikat, das von einem US-amerikanischen Kreditinstitut ausgestellt wird, das die zugrundeliegenden Aktien in Verwahrung genommen hat." -

Ich fürchte, das wird noch eine interessante Entwicklung geben im Fall Gazprom-ADR nach dem Kindergarten-Prinzip: Nimmst du mir mein Schäufelchen weg, nehme ich dir dein Eimerchen weg.:laugh:
Könnte sein, dass uns das Lachen vergeht.

PS: Meine Äußerungen sind natürlich eine Steilvorlage für die Russenhasser. Sei's drum. Hier wird hat auch gestritten, beleidigt, ...
@ Abfischer
Ich bekam einen Hinweis von Karbon.
Habe ich dich falsch verstanden?
Und wem verdanken Gazprom und die Welt all die Sanktionen?
Robert de Niro sprach Klartext:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben