DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 11.10.2018 (Seite 2)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 58.923.675 von Der_Zweifler am 10.10.18 23:11:05
Zitat von Der_Zweifler: Würde ich versuchen morgen Long zu gehen. Wahrscheinlich nicht!
Glaube ich an den großen Knall und Ausverkauf? Nicht wirklich.


Sehe ich genauso. Echte Crashs (also innerhalb eines Tages) sind aufgrund des Echtzeithandels sowieso sehr selten und wuren in aller Regel von Salamicrashs abgelöst.
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 11.10.2018

Armes Daxilein. Das gab richtig Aua zum Mittwoch.

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12660-12648, 12550, 12420, 12395, 12300, 12270, 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: negativ
Tendenz: abwärts
Grundstimmung: große Trendzüge aktiv


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Ganz egal was wir hier gestern in der Analyse formuliert hatten. Das haben wir hier nicht kommen sehen. Zwar hatten wir bis vor kurzer Zeit noch im Tageschart die großen langen Pfeile abwärts bis 11616/11500 gerichtet, aber mitnehmen konnten wir daraus nun leider auch nicht wirklich viel. Und so dürfte es sicher auch den meisten gegangen sein, so schnell wie er hier nun runter radierte ist, ist es fast in 100% der Fällen so, dass da aus dem privaten Umfeld kaum jemand mit dabei ist und sich die Algos hier heiß traden. Aber nun schauen wir mal auf die Chartsituation.

Unser Dax erreicht hier nun bei 11616 ein mir sehr wichtiges Tageschart-Ziel, welches nach dem Hochlaufen von 12100 ausgehend dann ableiten ließ. Da wir aktuell aber Null-Komma-gar-keine Umkehrsignale zeigen, muss man hier sogar noch mit weiteren Tiefs rechnen. Auf dem Zettel habe ich unterhalb noch 11500 und dann eine doch sehr wichtige Zone zwischen 11430 und 11360, aus der sich der Dax auch durchaus nochmal fangen kann. 'Fangen kann' ist da auch das richtige Stichwort. Im Ziel sollte unser Dax nun die nächsten beiden Tage erstmal eine Stabilisierung versuchen. Bei so panischen Zügen, kann sonst ein losgerollter Stein auch schnell noch weiter als gedacht rollen, aus dem Wochenchart ließe sich da sogar ein Ziel von 11040 ableiten. Von Gegenbewegungen möchte ich eigentlich noch gar nicht sprechen. Bei den vielen Schieflagen die hier nun entstanden sind, dürfte der Abwärtsdruck noch eine Weile anhalten.

Einsetzende Erholungen an die 11704, 11750, 11800 oder gar 11875-11906 dürften somit deutliche Verkäufe anlocken und nochmal ordentlich nach unten reagieren. Startet unser Dax deutlich tiefer als 11600 in den Handel, wären auch 11650-11680 noch als Widerstand hinzuzufügen.

Fazit: Nach dem Umkehrsignal vom Vortag nutzt der Dax seine Chance um sich mal richtig nach unten durchzuwühlen und stellte hier eine Kerze in den Chart die seines Gleichen sucht. Da wir noch keine Umkehrsignale haben ist erstmal mit weiteren Tiefs zu rechnen. 11500, 11430, 11360 wäre z.B. noch direkt erreichbar. Darunter wäre das nächste Ziel aus dem Wochenchart dann erst bei 11040 auszumachen. Erholungsversuche dürften bei 11700, 11750, 11800 sowie 11875-11910 wieder deutlicher abdrehen.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.
war ab 20:00 offline

bin etwas baff

ok alle SL haben gehalten :look:

der MüRü Short ist von 0,28 auf 0,95 gegangen

Dow Jones Put 26000 2018/10 (COB)
CA10D2 | DE000CA10D27 Optionsschein
EUR 04.10.18
0,063
steht akt bei bei 46 Cent


den Depotzuwachs glaubt eh keiner
(jede Menge OS die heute erblüht sind)


hier bin ich dann mal gespannt
der KO ist akt +160% save hoffe ich mal
Apple Turbo Short 229.52176 unlimited (COB)
CJ1B24 | DE000CJ1B244 Knock-Out
EUR 09.10.18
0,445
Das Einzige was noch billig ist..zu billig..sind die Shorts von der
schwarzen Pampe.
Ich rechne mit einer Fortsetzung der Abwärtsbewegung.

Ich sehe Kursziele beim Dow bei unter 25.000- Vermutlich schon heute.

Longs sind ein absolutes Tabu aus meiner Sicht.
(der einfache Grund..zu teuer und mit wenig CRV, während Puts, wer sie nicht
hat zu weit von einem gesunden Nährwert sind.)

Good Luck.
Habe bisschen rumgekritzelt in meinem Chart und ich bin der Überzeugung, wie bereits vermutet, dass das erstmal zurücklaufen wird und bei etwa 26050 den Daily testet!

DOW Long 512

SL unter TT

TP 26k

Gute Nacht zusammen, hoffe mal heute Nacht geht die Welt nicht unter!
Tag zusammen....
Jesses nä, war da Musik drauf gestern. Ich bin mal gespannt ob es fürs erste unten fertig ist. Mir sind gestern die Marken ausgegangen so schnell konnte man ja gar nicht gucken.

Einen Plan habe ich noch nicht für heute. Werde mal ein Auge aufs Ausland werfen die Nacht.
Von Bedeutung ist für mich die 11660 rum. Denke davon werde ich auch einiges abhängig machen.

Betty dein Chart ist wirklich gut. Aber so weit sehe ich ihn noch nicht.
Bräuchte irgendwie noch eine Bestätigung für den Ausbruch...dann kann man weiter sehen.
Moin,

der DAX ist im SHORT - Modus und wird sich heute auskotzen...

optimisten könnten versuchen um 11.500 zu kaufen
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.924.059 von Broker437 am 11.10.18 01:22:11Wenn das so weiter geht wie die Kerze 1.30h dann wird das wohl was
Es geht heute weiter Abwärts. der S&P 500 wird wohl mindestens die alten Tiefs bei 2530 testen.

bereits heute durchbricht er die 200 er Tageslinie und wird garantiert auch unterhalb dieser schliessen.

Warum?

Weil der Tagesverlust einfach zu groß war um hier einfach wieder zu drehen. sowas passiert nicht.

ich rechne mit Vola um die 26-32 noch diese Woche. Extrem gute Bedingungen um viel Geld zu

machen, zu Lasten der Fondmanager die Ihren Kunden am Jahresende brieflich mitteilen müssen

das es dieses Jahr "nicht so gut gelaufen ist".
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.923.834 von DrMartin_Kawumm am 10.10.18 23:41:02
Zitat von DrMartin_Kawumm: ...Das haben wir hier nicht kommen sehen.
...Und so dürfte es sicher auch den meisten gegangen sein, so schnell wie er hier nun runter radierte, ist es fast in 100% der Fällen so, dass da aus dem privaten Umfeld kaum jemand mit dabei ist...

An solchen Tagen frage ich mich immer, wer verkauft eigentlich so panisch.
Die Profis und die aus deren Umfeld wohl nicht und denken auch gar nicht daran.
Sind es dann die Flachpfeifen, so 20-25jährige, haben von nichts eine Ahnung, aber sind durch Papi oder Onkel an einen Super-Job gekommen??
Wie auch immer, vielleicht sind es schlecht programierte Kauf/Verkaufsprogramme, die einen Scheiß zusammendenken.
________________________
Ein Blick auf den Langfristchart beim Dow, lässt Luft bis zur langfristigen Unterstützungslinie die derzeit bei ca. 24800 liegt.
Beim DAX fällt die kurze aber dennoch markante Seitwärtsphase in der 51+52.Woche 2016 auf. Da lag das Kursniveau bei 11400.
Vielleicht will der DAX dort hin. - ??
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben