WTI - Views & Trades 2019-2020



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen, hallo Interessierte.

Mal wieder bissel bock auf W:o
Wenig fundamentales, wird überwiegend charttechnisch
erschlossen, in long-mid-shortterm Betrachtungen ...
Der Preis ist hauptsächliches und ausschlaggebendes Kriterium,
weniger geopolitische Einflüsse, wenngleich niemals ohne.
Ab und zu vll mal einen Chart, eher selten, die Quintessenz aller Ansätze liegt im Handeln,
mit allen Konsequenzen, aber keiner Re­chen­schafts­pflich­t oder Erklärung.
Fokus liegt im kurzfristigen Positionstrading, 1-3 Tage oder länger.
Flexibel betrachtet auch intraday close, kann ja alles mögliche passieren.
Auch Fehler. Homo sapiens ist nicht perfekt.
In Zukunft folgendes sind rein persönliche Betrachtungen und Handlungen.
In Zukunft folgendes sind keine Handels-Kauf- oder Verkaufsempfehlungen.
Amigo, Du bist selbst für Dein Handeln verantwortlich.


***

- Die langfristige Betrachtung seit 2008, ist abwärts.
- Dieser langfristige Trend kann schon in wenigen Monaten oder im kommenden
Jahr einen historischen Boden bilden, mit anschliessend starkem, bullischen Trend.
Entwicklung dessen wird sich abzeichnen, offen … WL
- Mid-shortterm ebenfalls im Abwärtstrend.
- Solange nicht ~ 60-62 $, 68-70 fällt.
- Ergo, positiver über 61-62 $ … negativer darunter ...
- Zusätzlich möglich; das die USA Kurse noch tief halten will, um Staaten wie dem Iran und Venezuela zu schaden
Finde ich gut, dass es Mal einen Threads gibt, der sich mit den Ölpreisen beschäftigt.
Ich bin allerdings der Meinung, dass gerade politische Ereignisse den Chart dominieren. Allem voran den Handelskrieg der US mit China. Weiterhin fordert Trump günstige Energiepreise (auch in Anbetracht seiner Wiederwahl) und drückt durch seine twitterei den Preis. Die nächsten Jahre soll die US Produktion ausgeweitet werden. Hinzu kommt Umdenken bei Klimawandel und bei Umweltthemen (Plastik, Autos, etc.). Im einzelnen sind das alles kleine Faktoren, in der Summe halten sie den Preis niedrig. Seit Monaten sehen wir Netto-Abgänge bei den wöchentlichen EIA und API reports und trotzdem fällt der Preis immer wieder in den Abwärtstrend zurück...Auch die Gebahren im Iran und Venezuela oder generell im nahen Osten, die unter normalen Umständen den Preis deutlicher nach oben treiben sollten helfen derzeit nicht wirklich weiter.

Allerdings sehe ich in der Zukunft genauso Aufwärtspotential, spätestens wenn die ersten Produzenten aufgrund der niedrigen Preise die Produktion drosseln und es hier weiter zu einem Rückgang kommt...
Und die OPEC und Russland haben ja auch noch ein Wort mit zureden, diese Länder verlieren am meisten, wenn der Preis niedrig bleibt.

Ich freue mich auf eine sachliche Diskussion!;)
viele Grüße
Öl (WTI) | 56,65 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.432.331 von Michael3290 am 07.09.19 07:53:23Sali Michael

WTI bietet für Bullen wie Bären sehr gute Möglichkeiten seine Punkte zu machen.
RM und MM haben hier einen grösseren Stellenwert im Bezug auf die Volatilität.
Ebenso immer wieder sehr starke Trends, teuflisch, da dagegen halten zu wollen, mittelfristig.
Geopolitische Machtspiele bilden und fliessen sicherlich recht stark den Kurs ein.
Oftmals sind es aber nur die Tricker, um dem Kurs in eine entsprechende Richtung
in Trendumkehr oder Beschleunigung zu treiben. Politische Statements wie jene von
Trump haben nur kurze Zeit eine Wirkung auf den Kurs. Nicht wirklich verwunderlich,
historisch betrachtet war es schon sehr oft so und das Trump seine Macht zur Manipu-
lation, zur Einflussnahme über Twitter nutzt, ist ein offenes Geheimnis …
Wie auch immer, WTI ist eines der interessantesten Assets um im Trading Punkte zu machen.
Jedenfalls fern der in meinen Augen entarteten Finanzpolitik der Zentralbanken.

***

Diese Woche gab es Dienstag und Freitag Chancen für Bullen. Aber das ist schon Geschichte.
Indirekt, denn die aktuell recht starke Unterstützungszone um 54$ sowie ~53$ bis in den Bereich
51-50,50$ sind der Momentane Anker der Bullen. Auch ~49$ wird noch eine Rolle spielen …
bspw. bei einem harten Breakdown des zusammengefassten Bereiches 48,50-51,50$. Derzeit
aber nur eine gewisse Option … nichts zum festlegen …

Aktuell besteht für mich kein Handlungsbedarf, wenngleich die Bullen leichte Vorteile haben.
Im Grunde aber ne Pattsituation. Die kommende Woche wird es neue Indikationen geben,
brauchbareres, wie 1x am 3.9. Es sollten sich Chancen bieten :look:

kr
Öl (WTI) | 56,51 $
54$ wurde am Freitag abermals gekauft, der Markt markiert und verstärkt die U.Zone durch ein Zeitfenster. 👏👏
Aussergewöhnliches Ereignis in Saudi-Arabien verhilft zunächst mal Abwärtstendenzen zu neutralisieren.
Bleibt abzuwarten ob sich daraus ein bullischer Tricker entwickelt. ☕
Öl (WTI) | 61,64 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.498.241 von massoud am 17.09.19 00:40:49" 54$ wurde am Freitag abermals gekauft, der Markt markiert und verstärkt die U.Zone … "

Da im Leben nur eines sicher ist, kann man sich darauf einstellen, dass der Bereich mit heftigen
Turbulenzen unter Druck kommen kann … wenngleich noch kein Thema.
Jetzt wird die ~ 57,50/20 Karte gespielt. Mal sehn wie stark das Bullenlager ist …

Ansonsten schaut ein bullischere Ausbruch auch anders aus. Nachhaltig war das noch nicht.
Kurs befindet sich sogar wieder unter dem 59$ Level, der Abwärtstrendlinie seit Topp 10.2018.
Öl (WTI) | 57,81 $
Hallo, wie die Zeit rast … sollte die kommenden Monate mehr Zeit haben, denk ich jetzt …

WTI heuer an kurzfristig wichtigem Level.
MAn sind die kommenden Tage 3 Zonen primär entscheidend: 📢

1.) 📉 für die Shortseite, wäre es im Idealszenario am einfachsten, ~52,35 würde nicht mehr nachhaltig, am besten gar nicht mehr überboten werden, dann könnte sich eine kleine a,b,c seitwärts negativ auflösen und wir einen Angriff auf die 2. wichtige Zone des aktuellen Jahres Lows, der in #3 angesprochenen Zone "... Auch ~49$ wird noch eine Rolle spielen … " beginnen. Kommt das, kann es richtig knallen, eagl was der Auslöser sein wird, es wird eben einer sein!
Inwiefern und ob dann (48,50) ~48,10/00 (~47,15)eine Rolle spielen wird, offenbart sich von selbst.
Einfach betrachtet mus der Bereich zw. 49,30 über 48,50-->~48 massiv und deutlich gebrochen werden, um auf der untern Seite die Türen zu öffnen, auf die vergangenen Dezember Lows aus 2018 ( ~45, kl. Option) auf umme 42, ~40 wie 38 und auch ~36$. Turn ab ~36 würde schon eine gewisse Stärke bedeuten … ausgeprägte Schwäche stellt sich ein, geht's rapide weiter abwärts auf ~30-~27,50$. Da unten entsteht die Möglichkeit, das ein mittel-bis langfristiger Boden gebildet wird, der auch den bisher stark korrigierten Ölwerten den Boden bereiten sollte.

2.) 📈 Für die Bullische Variante: Die Wochencandle ist positiv! Wird ~52,35 überboten, ist das Idealszenario futsch, was eh nicht so häufig ist, lol, und der vorletzte Anker der Bären, die 3. wichtige Zone, muss Wirkung zeigen, das ist der Bereich um ~52,90. Die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch, wird dieser Bereich nachhaltig überboten und auch der kurzfristig letzte Anker der Bären ~53,50-54$+ nicht wieder massiv abverkauft ( unter 52,90, 52,35, ~49 ), sollten die Kurse im WTI zunächst weiter anziehen ...
Öl (WTI) | 52,18 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben