AbbVie - ärgert sich Gilead? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 22.12.14 14:19:41 von
neuester Beitrag 08.02.21 23:39:06 von

ISIN: US00287Y1091 | WKN: A1J84E | Symbol: ABBV
108,87
$
19:11:28
NYSE
+2,45 %
+2,60 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.12.14 14:19:41
Ich finde nach der Nachricht und 7% Minus bei Gilead darauf hin, wird es Zeit für einen eigenen Thread.

http://seekingalpha.com/news/2192075-abbvies-new-hepatitis-c…
Avatar
22.12.14 16:52:28
Diese Aktie habe ich jetzt mal auf "Beobachten" gesetzt, mal sehen ob der Kurs
steigt, wenn Gilead Sciences weiter fällt.
Avatar
22.12.14 17:07:44
Wundert mich, das hier heute nicht mehr geht. Vorbörslich sah das äußerst grün aus.
Avatar
22.12.14 17:25:44
Der Grund ist, sehr gut gelaufene Biotech-Aktien werden verkauft. Mal sehen wie
tief es noch geht.
Avatar
22.12.14 17:26:39
Da ist schon einiges eingepreist, Abbvie kommt von von 45€ und niedriger !

AbbVie's new hepatitis C drug gets boost ist bereits seit Oktober bekannt.

Ich denke wir sehen "gute Kurse" wieder ab Feb/März 2015.

wichtige Termine:

13.01.15 Ex-Dividende Tag
30.01.15 Präsentation der Ergebnisse 2014

Oberkassler
2 Antworten
Avatar
09.01.15 09:16:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.633.254 von Oberkassel am 22.12.14 17:26:39Aus einem anderen Thread geklaut, ist aber interessant!
Gruß aaahhh


urpferdchen schrieb am 09.01.15 09:08:34 Beitrag Nr. 18.570 (48.732.152)

Was ist denn mit Gilead vorbörslich los
fast 2 € im Plus über dem DOW Schlußkurs bei 88,60 € - Schlußkurs war 86,75 €

ob das bis heute mittag / abend hält ?

auf www.finanznachrichten.de - eine Meldung - evtl. schlecht für Abbvie
bitte selber nachlesen -
Nur der Anfang mit 'Google chrome übersetzt
---------------------------
Anthem Inc. (ANTM) , der größte Anbieter von Krankenversicherung für US-Unternehmen, entschied sich Gilead Sciences Inc. (GILD) 's Droge der Hepatitis C als primäre Option für Patienten mit der häufigsten Art der Erkrankung, jilting AbbVie Inc. ( ABBV) 's Rivalen Medikamente.

Das Angebot für Anthem Arbeitgeber Gesundheits-Pläne ist Teil einer Bewegung von größter Versicherer der USA und drogen profitieren Manager von Gilead gegen AbbVie um genaue Preisnachlässe für die Behandlungen, die kosten $ 1.000 pro Tag messen. Die Verträge haben Biotechnologie Investoren, die auf die Fähigkeit der Branche, hohe Preise zu erhalten wetten hatte geärgert.
Avatar
13.01.15 14:22:16
FDA Approves AbbVie Inc Parkinson’s Treatment

http://www.bidnessetc.com/32490-fda-approves-abbvie-inc-park…

Heute ist bei ABBV Ex Dividenden Tag 0,415€ gibt es.

Premarket grün mal schauen was alles auf der JP Morgan Healthcare Konferenz
heute gesagt wird.

Oberkassler
Avatar
14.01.15 08:37:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.633.254 von Oberkassel am 22.12.14 17:26:39Was meinst du mit guten Kursen?

Höhere odere niedrigere Kurse als jetzt?

Reizt mich hier sehr reinzugehen!
Avatar
04.02.15 20:50:08
57 1/2 Dollar. Habe ich was verpasst oder gibt es keine neuen Nachrichten? Normale Kursschwankungen oder doch was anderes. Denke nämlich an einen Einstieg!
1 Antwort
Avatar
04.02.15 21:03:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.981.122 von Briefmarke am 04.02.15 20:50:08Wichtig keine Panik beide Unternehmen sind gut aufgestellt wenn Kauf dann heute oder morgen oder man lässt es sein beide starten Aktienrückkaufprogramm GILD bietet erstmalig Dividende an bleibe bei beiden Aktien schaue wie in den nächsten Wochen der Markt sich entwickelt generell. Long Man.
Oberkassel
Avatar
06.02.15 11:40:46
Ex Dividenden Tag 12/13. Jan -
Zahlung der Dividende bei Abbvie am 13. Feb. 2015 dauert da ausländische Aktie.

Abbvie hat sich gestern gut wieder erholt.

Oberkassler
2 Antworten
Avatar
06.02.15 12:26:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.997.973 von Oberkassel am 06.02.15 11:40:46Die haben tatsächlich den Kurs bis zur -langjährigen- Trendunterkante getrieben - und gestern
mit grünem Hammer nach oben -
erst über 64 $ - ist der fallende Trend überwunden. Wahrscheinlich kommt der Durchbruch nach
den nächsten Quartalszahlen - wenn der Umsatz vom Neuen Hepatitis-C Mittel dazu kommt -

Gielead haben die noch schlimmer nach unten geprügelt - 10 % an einem Tag -

1 Antwort
Avatar
06.02.15 12:44:56
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.998.489 von urpferdchen am 06.02.15 12:26:43Er gab Abstufungen von GILD von den Analysten ich denke wir sehen vielleicht heute zunächst niedrigere Kurse. Werde ggf. nochmal nachkaufen wenn es weiter Richtung Süden geht. Ziel: Unter 85 EUR ähnliche Situation wie beim letzten Tiefgang. GILD ist ein Top Investment und jetzt auch noch Dividende schau dir das mal bei Biogen die haben auch in der Vergangenheit Dividende dann aufgesetzt. Tolle Entwicklung.

Bis Später By Work

Oberkassler
Avatar
12.02.15 13:21:07
Avatar
19.02.15 22:05:43
Avatar
21.02.15 09:23:25
Abbvie stieg von der Trendunterkante bei 56 $ Richtung Trendoberkante bei 63 $
Bei 63 $ wäre auch der fallende Trend seit Anfang Dez. überwunden.
Den großen Schub erwarte ich mir nach den ersten Quartalszahlen im April - falls vorher
keine Zwischenmeldung kommt - was möglich wäre.
Abvie hatte 2014 ca. 5 Mrd. Umsatz -
Gielad hatte 2014 mit dem Hepatitis - C Mitel ca. 10 bis 12 Mrd. Umsatz -
lt. einem Fernsehbericht- kaufte Gilead das Hepatitis-C Mittel Patent für 12. Mrd.
Abbvie hat es selbst entwickelt.
Das wird spannend. - Eigentlich hat Abbvie gegenüber Gilead im Kursanstieg Nachholbedar
Abbvie stieg bisher jährlich um ca. 25 % - lassen wir uns überraschen nach den April - Zahlen
Gilead um 50 % - im Trend.

Avatar
08.03.15 14:07:53
Richtiger Zeitpunkt fuer einen Einstieg bei Abbvie.

RSI : 33
Dividende bei jetzigen Kurs : 4%

Uebernahme ermoeglicht Vormarsch in Krebsbehandlung.
Avatar
09.03.15 12:19:55
deshalb hat sich Abbvie - Pharmacyclics - gekauft - ein Beitrag im Bio-Tech-Depot - Forum
Die Frage bleibt nur - ob der Kauf zu teuer war - mit 19 Mrd. und Aktien.
Da muss Abbvie sehr gute Quartalszahlen vorlegen im April -
-----------------
JNJ - könnte Johnson und Johnson sein - da könnte man auch einen Blick darauf werfen.




1 Antwort
Avatar
10.03.15 11:04:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.277.048 von urpferdchen am 09.03.15 12:19:55Nutznießer dieses Deals könnte auch Gilead Sciences sein ..... :


http://www.bidnessetc.com/36371-is-abbvie-abbv-giving-up-on-…

Auszug

The deal is an indicator of how AbbVie is now allocating its resources toward expansion into other markets, which can suggest that the company in itself is not confident about its Hepatitis C portfolio or that it cannot beat Gilead at the intense battle, which the two companies have been fighting for almost two-and-a-half months. In effect, the deal holds a positive indication for Gilead.

It was speculated that the main intention behind the deal was to mitigate the potential risk associated with the Humira’s declining sales, which are expected as a result of the launch of biosimilars in the US markets.

According to BMO Capital analyst Alex Arfaei: “AbbVie is not only trying to diversify from Humira, but the company probably wants to do so before it becomes clear that their Hep-C sales will likely disappoint.”

Citi group analysts downgraded rating on AbbVie stock from Buy to Hold, and so did the analysts from the Street. However, some analysts are still seeing this deal as a positive sign for the company, and believe that AbbVie will be able to compensate the declining Humira sales by generating sales from Imbruvica.
Avatar
10.03.15 11:29:02
Zacks equity Research hat dieser Fusion folgenden Beitrag gewidmet :

http://www.zacks.com/stock/news/166864/pharmacyclics-set-to-…

Und kommt am Ende zu diesem Fazit :

Pharmacyclics holds a Zacks Rank #2 (Buy). Another well-ranked stock in the health care space include Theravance, Inc. (THRX - Analyst Report) carrying a Zacks Rank #1 (Strong Buy).

Was meinen die Experten im Thread ?
Ist es sinnvoll jetzt noch Pharmacyclics zu kaufen ?
Und / oder Theravance - bei uns weniger bekannt ebenso wie die Höhe der Marktkapitalisierung.
Avatar
10.03.15 12:58:45
Am 9.3. haben Gilead und Abbvie und ander US - Pharma-Werte Minus gemacht.
und der DOW wird wahrscheinlich weiter korriegieren und die Pharma - Werte wahrscheinlich
auch - wie bei den meisten Korrekturen.

Wenn Abbvie durch die 56 $ Unterstützung durchfällt, dann geht es wahrscheinlich schnell tiefer
und Gilead seit über einem halben Jahr Seitwärts - mit fallender tendenz -

das hängt mit dem Konkurrenzkampf Hepatitis-C Mittel zusammen.

Vor den nächsten Zahlen wird sich da -wahrscheinlich- nicht viel verbessern
und die kommen Ende April.

und der Abbvie Deal dauert bis Mai - bis der endgültig genehmigt ist. - viel zu lange für
Anleger.
3 Antworten
Avatar
10.03.15 18:29:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.287.233 von urpferdchen am 10.03.15 12:58:45Lang genug um Fantasie zu erzeugen.

Abbvie solte wieder steigen.

Vorteil von Abbvie ist das breitere Produktportfolio.
2 Antworten
Avatar
11.03.15 07:44:18
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.290.908 von Fostr am 10.03.15 18:29:54Abbvie macht ca. 80 % des Umsatzes mit Humira - und da läuft das Patent 2016 oder Ende 2015
aus - da sind noch zu viele Unsicherheiten, bis zu den nächsten und übernächsten Zahlen.

Aber Gilead wurde gestern auch heftig verprügelt. mit ca. 2 % Minus mit der DOW Korrektur.
1 Antwort
Avatar
12.03.15 20:14:11
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.294.250 von urpferdchen am 11.03.15 07:44:18Momentan hat man mit beiden Werten nicht viel falsch gemacht, wegen dem Euro.

Bei Gilead war mir persönlich zu wenig Power auf dem Kurs.

Den positiven Schub von Abbvie, bzw. die staendig wiederkehrende Mentalitaet der Amerikaner nutze ich fuer ein paar Prozente.

Anschliessend trailing stop drunter und die Sache hat sich erledigt.

Die $60 sollte mit ziemlicher Sicherheit bald fallen.
Avatar
12.03.15 20:28:17
http://www.bidnessetc.com/36604-galapagos-nv-adr-emerges-as-…

Mal ganz interessant zu verfolgen.

Market cap : 700 Million

Mid April Phase2 Ergebnisse. 2 Millarde peak sales.

Heute schoener Abverkauf nach Rally seit Oktober.

Sind die Phase2 Ergebnisse positiv, waere es ein guter Kursverdoppler..
Avatar
23.04.15 13:57:07
Avatar
19.09.15 22:16:24
G
Gestern gegen den negativen Trend behauptet.

Abbvie ist derzeit attraktiv bewertet Vulkanausbruchvile gute Nwes siehe Pipeline z.B Elagolix
Aktienrückkaufprogramm, Dividende Im Oktober Verringerung der Shortpositionen um fast 17% .
Hohe Volumina am Freitag 3 Fach zu hoch wie der Durchschnitt. Rechne mit weiteren guten News.

Oberkassler
1 Antwort
Avatar
10.02.16 21:25:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 50.662.848 von Oberkassel am 19.09.15 22:16:24Die guten Nachrichten haben sich meiner Meinung nach auch eingestellt. Abbvie entwickelt sich gut.
Allerdings ist der "Sektor" Gesundheit seit einiger Zeit ausgehend aus den Staaten negativ belastet.
Die leidige Dikussion Medikamentenpreise wurde von Hillary losgetreten. (Hatte aber auch teilweise Recht, denn Mondpreise einzelner Firmen - nicht Abbvie - waren schon deulich überzogen, wenn nicht sogar dreist). Jetzt hat das Blatt aber gewendet. Frau Clinton ist so gut wie raus aus dem Wahlkampfverfahren in den USA!

Der Email-Skandal um Hillary Clinton weitet sich möglicherweise stark aus. Laut Angaben eines mit der Sache vertrauten Insiders waren auch mehrere Mitarbeiter von Clinton im illegalen Besitz von als "Top Secret" eingestuften Mails.
Avatar
14.04.17 12:21:07
Ist noch jemand in AbbVie investiert? Wie ist die Patentsituation? Würdet Ihr AbbVie derzeit kaufen?
7 Antworten
Avatar
12.05.17 11:47:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.738.243 von Divantis am 14.04.17 12:21:07
habe heute mein aus dem spin-off stammendes Ansichtsstück
auf Positionsgröße ausgebaut
6 Antworten
Avatar
27.01.18 14:50:44
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.928.454 von R-BgO am 12.05.17 11:47:25
echt gut gelaufen bisher,
halten oder verkaufen?
5 Antworten
Avatar
29.01.18 17:29:13
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.848.810 von R-BgO am 27.01.18 14:50:44raus bis aufs Erinnerungsstück
Avatar
22.03.18 18:29:44
AbbVie in $25bn wipeout after cancer drug results
https://www.ft.com/content/0e0bf940-2dd1-11e8-9b4b-bc4b9f08f…
Avatar
03.05.18 21:25:05
"Das Pharmaunternehmen (Abbvie) konnte im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 1,87 USD die Analystenschätzungen von 1,79 USD übertreffen. Der Umsatz lag mit 7,93 Mrd. USD über den Erwartungen von 7,6 Mrd. USD." (Quelle: https://www.godmode-trader.de, https://news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?txt=abbvie)

https://www.godmode-trader.de/analyse/abbvie-ruecksetzer-zum…
Avatar
17.01.19 09:46:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.848.810 von R-BgO am 27.01.18 14:50:44
gnadenlose Bilanzpolitik:
nahezu Vollausschüttung per Divi

UND

Aktienrückkauf
3 Antworten
Avatar
17.01.19 10:04:43
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.650.700 von R-BgO am 17.01.19 09:46:57
Zitat von R-BgO: nahezu Vollausschüttung per Divi

UND

Aktienrückkauf


:confused: Wieso?

Dividende 4,28 $ und 2018 Guidance: GAAP EPS: $6.43 - 6.45 from $6.47 - 6.57; Non-GAAP EPS: $7.90 - 7.92 from $7.76 - 7.86. https://seekingalpha.com/news/3404702-abbvie-q3-revenues-18-…

ergibt eine Ausschüttungsquote über die Dividende von ca. 2/3 des GAAP-Ergebnisses. Oder habe ich was übersehen?

Gruß Oberländler
2 Antworten
Avatar
17.01.19 10:54:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.650.883 von Oberlaendler am 17.01.19 10:04:43
Entschuldigung, war ein bisschen schlampig
und habe nicht groß gerechnet, sondern nur auf die Bilanz geschaut:



=> das EK ist komplett weg und die Schulden sind von 37 auf 41 Mrd. gestiegen


Hätte korrekterweise sagen müssen:

Ausschüttung wesentlicher Teile des Gewinns UND Aktienrückkäufe weit über den verbleibenden hinaus



Wirtschaftlich kommt es aufs Gleiche raus:

Sie hebeln die Bilanz wirklich "gnadenlos" und das mag gutgehen, wenn nix schiefgeht.

Sobald aber was nicht nach Plan läuft, wird das durch die Bilanzstruktur (potentiell) in seinen Auswirkungen deutlich verschlimmert.
1 Antwort
Avatar
25.01.19 17:54:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.651.402 von R-BgO am 17.01.19 10:54:57Erstaunlich, dass so eine Aktie Jens Ehrhardt gefällt, verstehe ich nicht.

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/biotech-akti…
Avatar
12.02.19 13:28:42
Die Aktie wird zu wenig in Frankfurt gehandelt
1 Antwort
Avatar
13.02.19 14:43:42
Diese Aktie ist ein hervorragender Dividendenzahler. Leider zu wenig bekannt in Europa. Was denkt ihr?
Avatar
13.02.19 15:01:07
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.851.966 von roro1984 am 12.02.19 13:28:42über Tradegate wird deutlich mehr gehandelt.
Avatar
26.03.19 10:09:01
für mich zu den Kursen ein Kauf.
Eine gute Mischung aus Wachstum, Phantasie und jetzt schon guter Dividendenrendite mit 45 Jahren steigender Dividende!

Hier schön zusammengefasst:
https://www.youtube.com/watch?v=HnrValkopz8
Avatar
26.03.19 16:59:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.195.365 von wallstreetmarc am 26.03.19 10:09:01ich kann dir nur zustimmen
Avatar
27.03.19 14:48:05
auch rein vor paar Tagen... die neuen Zulassungen bzw. Indikationserweiterungen sollten den Humira Patentverlust ausgleichen und zu Umsatzwachstum verhelfen, wenn man dem Management glaubt
Avatar
29.03.19 20:47:01
Positives von der Kooperation mit Galapagos
https://www.marketwatch.com/story/wall-street-is-buzzing-abo…
Avatar
23.04.19 14:01:42
aus dem ARIVA Forum

Zusammenarbeit AbbVie und Cytomx

https://www.ariva.de/news/abbvie-and-cytomx-announce-strateg…


Gruss RS
Avatar
25.04.19 09:30:14
AbbVie: Erweitert das Immunologie-Portfolio in den USA mit der FDA-Zulassung von SKYRIZI ™ (Risankizumab-Rzaa) für mittelschwere bis schwere Plaque-Psoriasis

https://www.marketscreener.com/ABBVIE-12136589/news/AbbVie-E…

Gruss RS
Avatar
26.04.19 00:19:03
Diese Aktie ist ähnlich wie ein Hebelzertifikat, weil das Eigenkapital sehr bescheiden ist. Sollte der Cashflow irgendwann einmal wackeln dann ist hier schnell Ende.
Avatar
26.04.19 10:05:17
Avatar
01.05.19 17:03:20
Zulassungen für Japan, USA und EU
Abbvie in der Bodenbildung, noch ist der Abwärtstrend nicht verlassen.

Folgende Meldung wird den Prozess beschleunigen, da die Zulassungen für Japan, USA und EU vorliege.

https://www.streetinsider.com/Corporate+News/AbbVie+%28ABBV%…

AbbVie (ABBV) gibt bekannt, dass die EG SKYRIZI zur Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis genehmigt.

Mit StreetInsider Premium kommen Sie in die Wall Street. Fordern Sie hier Ihre 2-wöchige kostenlose Testversion an.

AbbVie (NYSE: ABBV), ein forschungsorientiertes globales biopharmazeutisches Unternehmen, gab heute bekannt, dass die Europäische Kommission SKYRIZI™ (Risankizumab) für die Behandlung von mittelschwerer bis schwerer Plaquepsoriasis bei erwachsenen Patienten, die sich für eine systemische Therapie eignen, zugelassen hat. SKYRIZI (150 mg) ist für die Verabreichung von zwei subkutanen Injektionen alle 12 Wochen nach zwei Initiationsdosen in Woche 0 und Woche 4 zugelassen. In klinischen Studien zeigte SKYRIZI mit 16 Wochen eine hohe Rate der Hautreinigung und diese war nach einem Jahr (52 Wochen) haltbar.1-4 Diese Zulassung ermöglicht die Vermarktung von SKYRIZI in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen.

"Diese Zulassung ist ein wichtiger Schritt nach vorn, um Menschen mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis eine neue Behandlungsmöglichkeit zu bieten", sagte Dr. Michael Severino, Vizepräsident und Präsident von AbbVie. "Die Ergebnisse unserer klinischen Studien, einschließlich eines hohen Niveaus der vollständigen Hautreinigung mit einer 12-wöchigen Dosierung und einem günstigen Sicherheitsprofil, deuten darauf hin, dass SKYRIZI das Potenzial hat, eine langfristige Linderung der Anzeichen und Symptome von Psoriasis zu bieten. Wir sind stolz darauf, unser Portfolio an Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit dieser Erkrankung in Europa zu erweitern."

"In klinischen Studien verzeichneten die Patienten mit SKYRIZI im Vergleich zu den derzeitigen Versorgungsstandards deutlich höhere Raten bei der Hautreinigung", sagte Hervé Bachelez, Professor an der Universität Paris Diderot und der Abteilung für Dermatologie des Saint-Louis Hospital-Assistance Publique Hôpitaux de Paris, Frankreich, und Hauptprüfer der ultIMMa-2-Studie. "Bis zu 80 Prozent der Patienten, die nach 16 Wochen eine klare Haut erreichten, pflegten ein Jahr lang eine völlig klare Haut. Wir freuen uns auf weitere zweijährige Daten aus der IMMhance-Studie auf dem Weltkongress für Dermatologie im Juni."

SKYRIZI erhielt die EG-Zulassung auf der Grundlage der Ergebnisse aus vier zulassungsrelevanten Phase-3-Studien, ultIMMa-1, ultIMMa-2, IMMvent und IMMhance, die mehr als 2.000 Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis evaluierten.1-4 In allen vier Studien waren die primären Endpunkte eine Verbesserung des Psoriasis Area and Severity Index (PASI 90) um mindestens 90 Prozent und ein statischer Physician Global Assessment (sPGA) Score von klar oder fast klar (sPGA 0/1) in Woche 16.1-4 SKYRIZI ist Teil einer Zusammenarbeit zwischen Boehringer Ingelheim und AbbVie, wobei AbbVie die Entwicklung und Vermarktung weltweit leitet.

Highlights aus dem entscheidenden Phase-3-Programm

In den Studien ultIMMa-1 und ultIMMa-2 erreichte SKYRIZI in Woche 16 (p<0,001) die ko-primären Endpunkte von sPGA 0/1 und PASI 90.1,4 Nach 16 Wochen Behandlung erreichten 88 Prozent (ultIMMa-1) und 84 Prozent (ultIMMa-2) der SKYRIZI-Patienten sPGA 0/1 und 75 Prozent der Patienten, die SKYRIZI erhielten, erreichten in beiden Studien PASI 90.1,4.
Eine integrierte Analyse der Patienten, die SKYRIZI in den Studien ultIMMa-1 und ultIMMa-2 erhielten, zeigte, dass von den Patienten, die PASI 90 mit SKYRIZI in Woche 16 erreichten, 88 Prozent dieser Patienten PASI 90 mit SKYRIZI in einem Jahr (52 Wochen) erhielten. Von den Patienten, die PASI 100 mit SKYRIZI in Woche 16 erreichten, erhielten 80 Prozent PASI 100 mit SKYRIZI in einem Jahr (52 Wochen).4
SKYRIZI zeigte in der IMMvent-Studie eine Überlegenheit gegenüber Adalimumab, wobei 72 Prozent der Patienten PASI 90 erreichten, verglichen mit 47 Prozent der mit Adalimumab behandelten Patienten in Woche 16 (p<0,001).2,4 Nach der Re-Randomisierung in Woche 16 erreichten 66 Prozent der Patienten, die mit Adalimumab begannen und zu SKYRIZI wechselten, PASI 90, verglichen mit 21 Prozent, die in Woche 44 Adalimumab erhielten (p<0,001).2,4 Die koprimären Endpunkte von sPGA 0/1 und PASI 90 in Woche 16 wurden erreicht (p<0,001).2,4
Die Ergebnisse von IMMhance zeigten, dass 87 Prozent der Personen, die SKYRIZI erhielten, die in Woche 28 eine klare oder fast reine Haut (sPGA 0/1) erreichten und erneut randomisiert wurden, um SKYRIZI fortzusetzen (n=111), diese Reaktion in Woche 52 beibehielten, verglichen mit 61 Prozent, die re-randomisiert wurden, um sich zurückzuziehen (n=225).9 Die co-primären Endpunkte von sPGA 0/1 in Woche 16 und Woche 52 wurden erreicht (p<0,001).3,4
SKYRIZI wurde auch in Phase-3-Studien zur Verbesserung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität berichtet. In ultIMMa-1 und ultIMMa-2 berichteten signifikant mehr Patienten, die mit SKYRIZI behandelt wurden, selbst über einen Dermatology Life Quality Index (DLQI) Wert von 0 oder 1 (75 Prozent in ultIMMa-1 und 71 Prozent in ultIMMa-2) im Vergleich zu Ustekinumab (47 Prozent in ultIMMa-1 und 44 Prozent in ultIMMa-2) in einem Jahr (p<0).001).1.1,4 DLQI ist ein Maß für die gesundheitsbezogene Lebensqualität eines Patienten, das von 0 bis 30 reicht, wobei niedrigere Werte darauf hinweisen, dass die Krankheit weniger Einfluss auf die Lebensqualität hat.10
Weitere Informationen zu diesem Programm finden Sie unter www.clinicaltrials.gov (NCT02672852, NCT02694523, NCT02684370, NCT02684357).

Die am häufigsten berichteten Nebenwirkungen waren Infektionen der oberen Atemwege, die bei 13 Prozent der Patienten auftraten.4 Zu den häufigen Nebenwirkungen (Häufigkeit definiert als größer oder gleich 1/100 bis weniger als 1/10) gehörten Tinea-Infektionen, Kopfschmerzen, Juckreiz, Müdigkeit und Reaktionen an der Injektionsstelle.4

AbbVie erhielt vom japanischen Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales die Zulassung von SKYRIZI für die Behandlung von Plaque-Psoriasis, generalisierter Psoriasis, erythrodermischer Psoriasis und psoriatischer Arthritis im März 2019 sowie die Zulassung für die Behandlung von Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis von Health Canada und der US Food and Drug Administration im April 2019.

Gruss RS
Avatar
02.05.19 15:10:37
Avatar
02.05.19 15:11:15
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.464.843 von Rastelly am 01.05.19 17:03:20European Commission Approves SKYRIZI™ (risankizumab) for the Treatment of Moderate to Severe Plaque Psoriasis
Share to Facebook Share to Twitter Share to Linkedin Email Sign Up for Alerts Print
- Approval based on results from clinical studies showing high rates of skin clearance at 16 weeks; this clearance was durable at one year with every 12-week dosing[1-4]
- SKYRIZI™ (risankizumab), a humanized immunoglobulin G1 (IgG1) monoclonal antibody designed to selectively inhibit IL-23 by binding to its p19 subunit, offers moderate to severe psoriasis patients a new therapeutic option[5]
- Psoriasis is a chronic condition affecting 125 million people worldwide and many patients still do not reach treatment goals or lose treatment response over time[6-8]
NORTH CHICAGO, Ill., April 30, 2019 /PRNewswire/ -- AbbVie (NYSE: ABBV), a research-based global biopharmaceutical company, today announced that the European Commission (EC) has approved SKYRIZI™ (risankizumab) for the treatment of moderate to severe plaque psoriasis in adult patients who are candidates for systemic therapy. SKYRIZI (150 mg) is approved to be administered by two subcutaneous injections every 12 weeks following two initiation doses at week 0 and week 4. In clinical studies, SKYRIZI demonstrated high rates of skin clearance at 16 weeks and this clearance was durable at one year (52 weeks).1-4 This approval allows for the marketing of SKYRIZI in all member states of the European Union, as well as Iceland, Liechtenstein and Norway.

"This approval is an important step forward in providing people living with moderate to severe psoriasis with a new treatment option," said Michael Severino, M.D., vice chairman and president, AbbVie. "The results seen in our clinical studies, including high levels of complete skin clearance with 12-week dosing and a favorable safety profile, suggest SKYRIZI has the potential to provide long-term relief from the signs and symptoms of psoriasis. We are proud to expand our portfolio of treatment options for people living with this condition in Europe."

"In clinical studies, patients saw significantly higher rates of skin clearance with SKYRIZI compared to current standards of care," said Hervé Bachelez, professor at the University Paris Diderot and the Department of Dermatology of the Saint-Louis Hospital-Assistance Publique Hôpitaux de Paris, France and a principal investigator of the ultIMMa-2 study. "As many as 80 percent of patients who achieved clear skin at 16 weeks maintained completely clear skin through one year. We look forward to seeing more of the two-year data from the IMMhance study at the World Congress of Dermatology in June."

SKYRIZI received EC approval based on results from four pivotal Phase 3 studies, ultIMMa-1, ultIMMa-2, IMMvent and IMMhance evaluating more than 2,000 patients with moderate to severe plaque psoriasis.1-4 Across all four studies, the co-primary endpoints were at least a 90 percent improvement in the Psoriasis Area and Severity Index (PASI 90) and a static Physician Global Assessment (sPGA) score of clear or almost clear (sPGA 0/1) at week 16.1-4 SKYRIZI is part of a collaboration between Boehringer Ingelheim and AbbVie, with AbbVie leading development and commercialization globally.

Highlights from the pivotal Phase 3 program

In the ultIMMa-1 and ultIMMa-2 studies, SKYRIZI met the co-primary endpoints of sPGA 0/1 and PASI 90 at week 16 (p<0.001).1,4 After 16 weeks of treatment, 88 percent (ultIMMa-1) and 84 percent (ultIMMa-2) of SKYRIZI patients achieved sPGA 0/1 and 75 percent of patients receiving SKYRIZI in both studies achieved PASI 90.1,4
An integrated analysis of patients who received SKYRIZI in the ultIMMa-1 and ultIMMa-2 studies showed that, of patients who achieved PASI 90 with SKYRIZI at week 16, 88 percent of these patients maintained PASI 90 with SKYRIZI at one year (52 weeks). Of patients who achieved PASI 100 with SKYRIZI at week 16, 80 percent maintained PASI 100 with SKYRIZI at one year (52 weeks).4
SKYRIZI demonstrated superiority versus adalimumab in the IMMvent study, with 72 percent of patients achieving PASI 90 compared to 47 percent of patients treated with adalimumab at week 16 (p<0.001).2,4 Following re-randomization at week 16, 66 percent of patients who started on adalimumab and switched to SKYRIZI achieved PASI 90, compared to 21 percent who continued on adalimumab at week 44 (p<0.001).2,4 The co-primary endpoints of sPGA 0/1 and PASI 90 at week 16 were met (p<0.001).2,4
Results from IMMhance showed that, among people receiving SKYRIZI who achieved clear or almost clear skin (sPGA 0/1) response at week 28 and were re-randomized to continue SKYRIZI (n=111), 87 percent maintained this response at week 52 compared to 61 percent re-randomized to withdraw (n=225).9 The co-primary endpoints of sPGA 0/1 at week 16 and week 52 were met (p<0.001).3,4
SKYRIZI was also reported to improve health-related quality of life in Phase 3 studies. In ultIMMa-1 and ultIMMa-2, significantly more patients treated with SKYRIZI self-reported a Dermatology Life Quality Index (DLQI) score of 0 or 1 (75 percent in ultIMMa-1 and 71 percent in ultIMMa-2) compared with ustekinumab (47 percent in ultIMMa-1 and 44 percent in ultIMMa-2) at one year (p<0.001).1,4 DLQI is a measure of a patient's health-related quality of life, ranging from 0 to 30, with lower scores indicating the disease has less impact on life quality.10
More information about this program can be found on www.clinicaltrials.gov (NCT02672852, NCT02694523, NCT02684370, NCT02684357).

The most frequently reported adverse reactions were upper respiratory infections, which occurred in 13 percent of patients.4 Common adverse reactions (frequency defined as greater than or equal to 1/100 events to less than 1/10) included tinea infections, headache, pruritus, fatigue and injection site reactions.4

AbbVie received approval of SKYRIZI from the Japanese Ministry of Health, Labour and Welfare for the treatment of plaque psoriasis, generalized pustular psoriasis, erythrodermic psoriasis and psoriatic arthritis in March 2019, as well as approval for the treatment of adults with moderate to severe plaque psoriasis from Health Canada and the U.S. Food and Drug Administration in April 2019.

About SKYRIZI (risankizumab) in the European Union

SKYRIZI (risankizumab) is indicated for the treatment of moderate to severe plaque psoriasis in adults who are candidates for systemic therapy.

Important EU Safety Information4

Risankizumab is contraindicated in patients with hypersensitivity to the active substance or to any of the excipients. Risankizumab may increase the risk of infection. In patients with a chronic infection, a history of recurrent infection, or known risk factors for infection, risankizumab should be used with caution. Treatment with risankizumab should not be initiated in patients with any clinically important active infection until the infection resolves or is adequately treated.

Prior to initiating treatment with risankizumab, patients should be evaluated for tuberculosis (TB) infection. Patients receiving risankizumab should be monitored for signs and symptoms of active TB. Anti-TB therapy should be considered prior to initiating risankizumab in patients with a past history of latent or active TB in whom an adequate course of treatment cannot be confirmed.

Prior to initiating therapy with risankizumab, completion of all appropriate immunizations should be considered according to current immunization guidelines. If a patient has received live vaccination (viral or bacterial), it is recommended to wait at least 4 weeks prior to starting treatment with risankizumab. Patients treated with risankizumab should not receive live vaccines during treatment and for at least 21 weeks after treatment.

The most frequently reported adverse reactions were upper respiratory infections, which occurred in 13 percent of patients. Commonly (greater than or equal to 1/100 to less than 1/10) reported adverse reactions included tinea infections, headache, pruritus, fatigue and injection site reactions.

This is not a complete summary of all safety information. See SKYRIZI full summary of product characteristics (SmPC) at www.ema.europa.eu. Globally, prescribing information varies; refer to the individual country product label for complete information.

About HUMIRA® (adalimumab) in the European Union

HUMIRA is indicated for the treatment of moderate to severe chronic plaque psoriasis in adult patients who are candidates for systemic therapy.

Important EU Safety Information11

HUMIRA is contraindicated in patients with active tuberculosis or other severe infections such as sepsis, and opportunistic infections and in patients with moderate to severe heart failure (NYHA class III/IV). It is also contraindicated in patients hypersensitive to the active substance or to any of the excipients; serious allergic reactions including anaphylaxis have been reported. The use of HUMIRA increases the risk of developing serious infections, including hepatitis B reactivation, which may, in rare cases, be life-threatening. Rare cases of lymphoma and leukemia have been reported in patients treated with HUMIRA. On rare occasions, a severe type of cancer called hepatosplenic T-cell lymphoma has been observed and often results in death. A risk for the development of malignancies in patients treated with TNF-antagonists cannot be excluded. Rare cases of pancytopenia, aplastic anaemia, demyelinating disease, lupus, lupus-related conditions and Stevens-Johnson syndrome have been reported in patients treated with HUMIRA. The most frequently reported adverse events across all indications included respiratory infections, injection site reactions, headache and musculoskeletal pain.

Globally, prescribing information varies; refer to the individual country product label for complete information.

Full summary of product characteristics is available at: www.ema.europa.eu

About AbbVie

AbbVie is a global, research and development-based biopharmaceutical company committed to developing innovative advanced therapies for some of the world's most complex and critical conditions. The company's mission is to use its expertise, dedicated people and unique approach to innovation to markedly improve treatments across four primary therapeutic areas: immunology, oncology, virology and neuroscience. In more than 75 countries, AbbVie employees are working every day to advance health solutions for people around the world. For more information about AbbVie, please visit us at www.abbvie.com. Follow @abbvie on Twitter, Facebook, LinkedIn or Instagram.

Forward-Looking Statements

Some statements in this news release are, or may be considered, forward-looking statements for purposes of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. The words "believe," "expect," "anticipate," "project" and similar expressions, among others, generally identify forward-looking statements. AbbVie cautions that these forward-looking statements are subject to risks and uncertainties that may cause actual results to differ materially from those indicated in the forward-looking statements. Such risks and uncertainties include, but are not limited to, competition from other products, challenges to intellectual property, difficulties inherent in the research and development process, adverse litigation or government action, and changes to laws and regulations applicable to our industry. Additional information about the economic, competitive, governmental, technological and other factors that may affect AbbVie's operations is set forth in Item 1A, "Risk Factors," of AbbVie's 2018 Annual Report on Form 10-K, which has been filed with the Securities and Exchange Commission. AbbVie undertakes no obligation to release publicly any revisions to forward-looking statements as a result of subsequent events or developments, except as required by law.

References:

Gordon K, et al. Efficacy and safety of risankizumab in moderate-to-severe plaque psoriasis (UltIMMa-1 and UltIMMa-2): results from two double-blind, randomised, placebo-controlled and ustekinumab-controlled phase 3 trials. The Lancet. 2018 Aug 25;392(10148):650-661.
Reich, K., et al. Efficacy and Safety of Risankizumab Compared with Adalimumab in Patients with Moderate-to-Severe Plaque Psoriasis: Results from the Phase 3 IMMvent Trial. ePoster #P1813. European Academy of Dermatology and Venereology Congress. 2018.
Blauvelt, A. et al. Risankizumab Efficacy/Safety in Moderate-to-Severe Plaque Psoriasis: 16-Week Results From IMMhance [abstract P066]. Acta Derm Venereol. 2018; 98(suppl 219): 30.
SKYRIZI [Summary of Product Characteristics]. AbbVie Ltd. Available at: https://www.ema.europa.eu.
Papp K.A., et al. Risankizumab versus Ustekinumab for Moderate-to-Severe Plaque Psoriasis. N Engl J Med. 2017 Apr 20; 376:1551-1560.
International Federation of Psoriasis Associations. Available at: https://ifpa-pso.com/wp-content/uploads/2017/01/Brochure-Pso… Accessed March 22, 2019.
Mroweitz, U., et al. Definition of treatment goals for moderate to severe psoriasis: a European consensus. Arch Dermatol Res. 2011 Jan; 303(1): 1–10.
Levin, et al. Biologic fatigue in psoriasis. J Dermatolog Treat. 2014 Feb;25(1):78-82. doi: 10.3109/09546634.2013.826341.
Langley, et al. Efficacy and Safety of Continuous Q12W Risankizumab versus Treatment Withdrawal: Results from the Phase 3 IMMhance Trial. Poster #10093. 2019 American Academy of Dermatology Annual Meeting. 2019.
Hongbo Y, et al. Translating the science of quality of life into practice: What do dermatology life quality index scores mean? J Invest Dermatol. 2005 Oct;125(4):659-64.
HUMIRA [Summary of Product Characteristics]. AbbVie Ltd.; Available at: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/EPAR_-_… Last updated October 5, 2017. Accessed March 22, 2019.


SOURCE AbbVie


Contact(s)

Global Media
Dana Harville
+1 (224) 358-7053
Dana.harville@abbvie.com or

U.S. Media
Brittany Seagraves
+1 (224) 229-2144
brittany.seagraves@abbvie.com or

Investors
Liz Shea
+1 (847) 935-2211
liz.shea@abbvie.com
Avatar
03.05.19 13:18:03
Avatar
16.05.19 16:16:01
Weiß von euch jemand, wieso Abbvie ein negatives EK hat? Ist ja bei so einer Größe recht ungewöhnlich. Gibt's da irgendwo Äußerungen dazu, oder einen plausiblen Grund?
Avatar
21.05.19 10:45:17
Avatar
21.05.19 10:47:54
Avatar
25.06.19 13:44:12
AbbVie | 63,81 €
Avatar
25.06.19 15:39:16
verdammt....
ä
AbbVie | 59,36 €
Avatar
25.06.19 23:43:14
Der alternde Pharmariese Abbvie hofft auf ein Facelift durch den Kauf des Botox-Herstellers Allergan

https://www.nzz.ch/wirtschaft/der-alternde-pharmariese-abbvi…
AbbVie | 65,70 $
Avatar
02.07.19 23:02:54
Überlege bei "Topbildung" eine langfristige Shortposition aufzubauen.
Soviel Luft in der Bilanz, könnte eine ähnliche Story wie Teva werden.
AbbVie | 74,23 $
1 Antwort
Avatar
03.07.19 10:53:53
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.941.146 von codiman am 02.07.19 23:02:54Schulden sind riesig ja, aber die neue Abbvie spielt in einer anderen Liga, Cash Flow ist gigantisch, Dividende nicht in Gefahr
AbbVie | 65,52 €
Avatar
03.07.19 11:34:06
so lange die Zinsen mitspielen, wovon ich ausgehe, kann man hier dabei bleiben
AbbVie | 65,69 €
Avatar
12.08.19 21:00:41
Wird dieses Forum eigentlich in irgendeiner Weise verwendet oder ist es tot?
AbbVie | 64,12 $
Avatar
13.08.19 15:40:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.235.076 von Tradebeginner0123 am 12.08.19 21:00:41es ist tot, DU hast es umgebracht
AbbVie | 58,50 €
1 Antwort
Avatar
14.08.19 15:05:04
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.242.300 von roro1984 am 13.08.19 15:40:36Haha 😂
Aber mal im Ernst: Kann mir jemand erklären, was sich da gerade bei Abbvie abspielt und welche Rolle die Vanguard Group spielt? Seit fast Beginn Juli werden Tag für Tag Meldungen davon ausgegeben.... mich beunruhigt nur, dass die Aktie aktuell nur noch eine Richtung kennt (ohne News durch Abbvie selbst)
AbbVie | 58,00 €
Avatar
14.08.19 15:14:34
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.252.953 von Tradebeginner0123 am 14.08.19 15:05:04Umsatz und Gewinn sind gut. Das Problem ist dass Abbvie nicht stark diversifiziert ist und momentan das Unternehmen sehr stark von Humira abhängigt ist. Patente in den USA läuft aus!!!. Aus dem Grund wird Abbvie Allergan übernehmen was natürlich mit Kosten und Herausforderungen verbunden ist.
AbbVie | 58,00 €
Avatar
14.08.19 15:16:56
aber die Wahrscheinlichkeit dass alles gut geht ist hoch. Man hat eine Aktie mit einer Höhen Dividendenrendite die jedes Jahr die Dividende kontinuerlich erhöht
AbbVie | 58,00 €
1 Antwort
Avatar
14.08.19 16:43:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.253.115 von roro1984 am 14.08.19 15:16:56Es stimmt, die Umsätze beruhen zu einem signifikanten Teil auf Humira. Aber das Unternehmen hat auch noch andere Eisen im Feuer (Risankizumab und Imbruvica). Insofern bin ich guter Dinge, dass sie es schaffen werden, diese Lücke zu schließen. Was mich eben wundert ist, dass schon jetzt Abverkäufe erzeugt werden, obwohl Humira das Patent in 2023 verliert.

Nochmals die Frage zur Vanguard Group: Weiß jemand, was da im Moment abläuft bzw. warum täglich Nachrichten produziert werden?
AbbVie | 64,60 $
Avatar
15.08.19 17:59:45
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.254.390 von Tradebeginner0123 am 14.08.19 16:43:21Quartalsdividende sollte demnächts ankommen.
AbbVie | 63,48 $
Avatar
17.10.19 21:58:31
Gibt es da news bezüglich allergan Übernahme?
AbbVie | 75,19 $
Avatar
17.10.19 22:54:51
AbbVie | 67,60 €
Avatar
01.11.19 13:04:43
AbbVie | 71,60 €
Avatar
04.11.19 15:27:11
Dividende um 10% erhöht :)
AbbVie | 74,20 €
Avatar
04.11.19 15:33:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.832.118 von roro1984 am 04.11.19 15:27:11Ja und auch die Zahlen im allgemeinen sehen super aus. denke wir werden hier langfristig weiterhin viel Freude haben und wenn die Übernahme durch ist geht es hier stetig weiter gemächlich gen Norden.
AbbVie | 74,20 €
Avatar
12.11.19 16:40:00
Totgesagte... und zahlen schöne Dividende... 😀
AbbVie | 87,46 $
Avatar
09.12.19 13:40:27
würdet ihr einsteigen?
AbbVie | 78,60 €
Avatar
09.12.19 14:04:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.112.854 von pummel1310 am 09.12.19 13:40:27Wenn man sich mit Firmen so wenig beschäftigt hat, dass man in öffentlichen Foren nach Meinungen fragt, würde ich immer von einem invest abraten
AbbVie | 78,60 €
Avatar
10.12.19 15:30:37
woher weißt du dies?
kannes nicht sein, dass man von den Insidern noch etwas hören möchte
oder sagt ihr nur alle ja, weil selbst investiert, doch wohl kaum
AbbVie | 78,40 €
Avatar
27.01.20 08:57:45
was ist heute los?
AbbVie | 80,00 €
Avatar
27.01.20 09:08:36
China testet derzeit, ob ein HIV-Medikament zur
Behandlung von Symptomen des neuen Coronavirus eingesetzt werden
kann. Chinesische Gesundheitsbehörden hätten im Kampf gegen die
Lungenkrankheit die Arznei mit dem Namen Aluvia (Kaletra)
angefordert, teilte eine Sprecherin des US-Pharmakonzerns AbbVie
mit.
AbbVie | 80,00 €
Avatar
27.01.20 09:44:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.493.860 von Andi1010 am 27.01.20 09:08:36Jackpot! Heute wenn die Heimatsbörse in den USA aufmacht, kann noch weiter einsteigen
AbbVie | 82,40 €
Avatar
27.01.20 09:59:26
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.494.307 von roro1984 am 27.01.20 09:44:25
Zitat von roro1984: Jackpot! Heute wenn die Heimatsbörse in den USA aufmacht, kann noch weiter einsteigen


.. auf diesen Jackpot sollten wir alle dankend verzichten!
Wenn man die internationalen Medien beobachtet, könnte man zu dem Schluss kommen, dass uns allen eine schlimme Zeit bevorsteht. Ich bin auch hier investiert und komme aus dem medizin. Bereich.
AbbVie | 83,00 €
Avatar
27.01.20 10:08:49
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.494.451 von Brenger am 27.01.20 09:59:26ok, und mit deinem fundierten hintergrundwissen meinst du jetzt also zu wissen, dass die Hölle über uns hinein bricht? Glaube da bist du einer der wenigen die das so sagen. Wie genau sieht dein medizinischer Hintergrund aus?
AbbVie | 82,00 €
Avatar
27.01.20 10:16:22
Sorry, das geht Sie nichts an.
Wenn Sie ihre Meinung haben möchte ich Sie natürlich nicht umstimmen. Ihre Darstellung des Problems bzw Ihre Wortwahl mache ich mir nicht zu eigen. In die Zukunft vermag ich ebenfalls nicht zu schauen, jedoch das Leid, welches bereits jetzt vor Ort zu sehen ist, reicht.
AbbVie | 82,00 €
Avatar
27.01.20 10:26:51
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.494.625 von Brenger am 27.01.20 10:16:22sorry, aber von welchem Leid sprechen sie? Wir sprechen hier über einen Virus der für alte/schwache /Kranke gefährlich werden kann. Immer diese möchtegern Ärzte die Panik verbreiten... Und wenn es mich nichts angeht, dann erwähnen sie doch gar nicht erst dass sie einen medizinischen background haben... Nur weil sie altenpflger sind die Bildzeitung lesen müssen sie nicht die ganze Welt in Panik versetzen...
AbbVie | 79,00 €
Avatar
27.01.20 10:32:08
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.494.748 von Buythedip am 27.01.20 10:26:51ich stimme dir zu
AbbVie | 80,80 €
Avatar
27.01.20 10:47:32
Ok, belassen wir es dabei
AbbVie | 80,00 €
Avatar
27.01.20 10:57:18
Aluvia nicht hilft geht es schneller in den Keller mit dem Kurs als man denkt
Finger weg von der Aktie erst wenn 100% fest steht das Aluvia hilft
AbbVie | 80,00 €
Avatar
27.01.20 10:59:03
Nein, eines noch:Wir schauen wie immer einfach auf die Indizes in der nächsten Zeit...
Unnd ich hoffe Sie behalten Recht.
AbbVie | 80,60 €
Avatar
27.01.20 11:24:34
Wir "Miteigentümer" der AbbVie würden es klasse finden, wenn Produkte "unserer" Firma das Problem und das menschliche Leid lösen könnten.

Dafür gibt es Pharmawerte, die solche Virenepidemien wieder in den Griff bekommen können.

Auch wenn viele "linke Weltverbesserer" sonst nur darauf eindreschen.
AbbVie | 80,20 €
Avatar
27.01.20 13:44:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.495.396 von Kampfkater1969 am 27.01.20 11:24:34man kann es nicht anders erwarten von den Sozialisten mit deren Schuldkomplexe, die würden gern alles besteuern, vielleicht noch die Luft..... ah ne, das haben die schon gemacht ( CO2 Steuer)
AbbVie | 77,00 €
Avatar
30.01.20 08:27:17
Kurz aus der Schmollecke : Todesrate Grippe etwa 0,1; Spanische Grippe etwa 2; WHO gestern für Neocoronavirus 2, The Lanzet (Studie an 99 frühen Krankenhausfällen in China) 11.
Und: 50% ohne Vorerkrankung im Alter um 50.
Nix mit Grippe ist schlimmer
AbbVie | 75,20 €
Avatar
04.02.20 09:25:37
AbbVie | 75,00 €
1 Antwort
Avatar
04.05.20 19:52:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.572.942 von pickuru am 04.02.20 09:25:37Die letzten Quartalszahlen haben mich überzeugt.

Heute Erstkauf ein Drittel, Aufstockung folgt abhängig von der Börsensituation....
AbbVie | 81,24 $
Avatar
22.05.20 15:48:20
bin heute zugestiegen
als erstes hat mich die Kursentwicklung zum Kauf überzeugt
zweitens Div Rendite von 5 %
drittens letzten Jahre wurde Div jedes Jahr erhöht
viertens Pharmabrache sollte in den nächsten Jahren in Schwung kommen
Corona Chrash wurde eigentlich recht gut weg gesteckt und ist fast wieder auf Höchstkurs
AbbVie | 92,56 $
1 Antwort
Avatar
22.05.20 15:51:16

bis Jahres Hoch 90,00$ nicht mehr weit
und ATH fehlen auch nur noch 20 %
AbbVie | 92,61 $
Avatar
22.05.20 16:10:35
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.772.354 von bödel am 22.05.20 15:48:20Dividendenhistorie
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=24&l=0&isin=US00…
AbbVie | 92,32 $
Avatar
17.06.20 21:13:29
AbbVie | 95,98 $
Avatar
05.07.20 14:42:52
Den Widerstand durchbrochen:

AbbVie | 89,40 €
1 Antwort
Avatar
10.07.20 08:34:03
Beitrag Nr. 100 ()
AbbVie | 86,80 €
Avatar
06.08.20 17:35:03
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.297.583 von Malecon am 05.07.20 14:42:52
Durchbruch??
Da sieht man mal, dass die beste Chartanalyse nichts nützt.....😟
AbbVie | 91,97 $
Avatar
07.08.20 00:37:49
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.671.622 von richdotcom am 06.08.20 17:35:03
Zitat von richdotcom: Da sieht man mal, dass die beste Chartanalyse nichts nützt.....😟


Es ist einfach keine gute Chartanalyse . Einstieg bei 87/86 Dollar (38er Retracement), Nachkauf bei 81 und 77 evtl
AbbVie | 92,57 $
Avatar
13.08.20 17:00:27
Beitrag Nr. 103 ()
Da magst Du recht haben. Eines aber ist in Fachkreisen unanfechtbar, AbbVie hat mit die stärkste Pipeline, es gibt wenige Pharmawerte, die so viele Zulassungschancen haben in den nächsten Jahren. Das Ass im Ärmel wird gerade mit Takeda zusammen entwickelt. Eine unschlagbare Kombi, die in den Medien völlig unterschätzt wird. Das angenehme an diesem Wert -> keine Zockeraktie, für mich muss man diesen Wert als Biotech/Pharma-Investor als Fallschirm im Depot haben. Aktuell eine passende Einstiegsphase!
AbbVie | 94,96 $
Avatar
13.08.20 18:54:39
Beitrag Nr. 104 ()
habe abbvie auch seit längerem im depot - bin aber der meinung, dass allergan viel zu teuer gekauft wurde. man schaue sih nur mal den allergan beitrag in q2 an..................
ich fürchte, dass da einige milliarden an abschreibungen fällig werden und bis da keine klarheit herrscht, bleibt der kurs gedeckelt
AbbVie | 94,69 $
Avatar
14.08.20 09:53:50
Beitrag Nr. 105 ()
Die Übernahme war sicher kein Schnäppchen, man darf gerne auch den Sinn des Ganzen hinterfragen. Ich denke, man wollte zu Pfizer aufrücken, was damit ja gelungen ist. Eine große Lücke reißt es nicht in die Struktur des Unternehmens. Hinzu kommt, dass AbbVie ja auch, was in der Öffentlichkeit wenig bekannt ist, an Medikamenten hinsichtlich Cannabis forscht und aufgrund des Standings sicherlich schneller ans Ziel kommt als vermeintlich kleinere Firmen, die auf diesen Trend mit schwimmen wollen. Neben der Stärke der Aktie ist auch die Dividende zu beachten.
AbbVie | 80,91 €
Avatar
18.08.20 11:03:22
Beitrag Nr. 106 ()
AbbVie hat positive Daten aus der klinischen Phase-III-Advance-Studie bekanntgegeben.
Atogepant wirkt vorbeugend bei Menschen, deren Migräneanfälle vier bis 14 Tage im Monat auftreten. Es soll helfen, die Schmerzen unter Kontrolle halten zu können.
Die Studie erreichte ihren primären Endpunkt einer statistisch signifikant stärkeren Abnahme der mittleren monatlichen Migränetage gegenüber Placebo über alle Dosen während des 12-wöchigen Behandlungszeitraums. Ein wichtiger sekundärer Endpunkt war der Anteil der Teilnehmer mit einem Rückgang der mittleren monatlichen Migränetage um mindestens 50% während des Behandlungszeitraums. Von einer Zulassung ist auszugehen.
Anstehend ist zu diesem Präparat keine Konkurrenz in Sichtweite.
AbbVie wird einige Zulassung weltweit einfahren in den nächsten Jahren!
AbbVie | 81,37 €
Avatar
04.09.20 09:32:16
Beitrag Nr. 107 ()
Verkauft
Ich habe diese Woche Abbvie für 78 Euro pro Stück verkauft. Grund dafür sind für mich die sehr hohen Schulden bzw. das sehr hohe Fremdkapital. In den letzten Jahren ist das immer mehr geworden, daher steige ich lieber aus. Auch wenn der FCF und die Dividende attraktiv sind.

Wenn die Fremdkapitalzinsen steigen, dann bekommt Abbvie hier große Probleme.

AbbVie | 77,69 €
Avatar
23.10.20 21:29:09
Beitrag Nr. 108 ()
AbbVie | 84,50 $
Avatar
29.10.20 13:54:04
Beitrag Nr. 109 ()
AbbVie | 69,35 €
1 Antwort
Avatar
30.10.20 13:00:34
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.536.348 von padde3 am 29.10.20 13:54:04EPS mit USD 2,83 über Erwartungen.

Umsatz mit USD 12,9 Mrd über Erwartungen.

Beide Zahlen gemäß Echtzeitnachrichten von guidants von 12:59 UHR
AbbVie | 69,37 €
Avatar
30.10.20 13:10:34
Beitrag Nr. 111 ()
AbbVie | 69,89 €
Avatar
30.10.20 13:16:42
Beitrag Nr. 112 ()
AbbVie Inc. übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,83 die Analystenschätzungen von $2,76. Umsatz mit $12,9 Mrd. über den Erwartungen von $12,72 Mrd
AbbVie | 69,90 €
1 Antwort
Avatar
30.10.20 13:24:13
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.548.639 von padde3 am 30.10.20 13:16:42und die Quartalsdividende steigt auf 1,30 $ (vorher 1,18 $)
AbbVie | 69,96 €
Avatar
30.10.20 13:58:33
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.548.741 von Aurubisfan am 30.10.20 13:24:13Ja richtig, das müssten dann ab Februar ca. 6,5 % Dividende sein 😎
AbbVie | 70,79 €
Avatar
30.10.20 15:31:44
Beitrag Nr. 115 ()
mal sehen was die Amies daraus machen???
AbbVie | 73,83 €
Avatar
30.10.20 15:35:52
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.550.412 von bödel am 30.10.20 15:31:44Die Börse ist schon seit 14:30 Uhr offen dort. Die haben noch keine Zeitumstellung
AbbVie | 73,55 €
Avatar
04.11.20 13:22:21
Beitrag Nr. 117 ()
Dividende um 10% erhöht :)
AbbVie | 77,39 €
Avatar
04.11.20 14:59:37
Beitrag Nr. 118 ()
4 % plus irgendwelche News????
AbbVie | 78,28 €
Avatar
04.11.20 15:10:53
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.593.403 von bödel am 04.11.20 14:59:37eine Dividende Erhöhung vn 10% mittel in der Pandemie, ist es nicht genug um den Kurs nach oben zu treiben?
AbbVie | 78,99 €
Avatar
04.11.20 15:22:43
Beitrag Nr. 120 ()
Lecker... 👍
AbbVie | 78,71 €
Avatar
19.11.20 19:57:45
Beitrag Nr. 121 ()
AbbVie | 99,68 $
Avatar
03.02.21 19:25:21
Beitrag Nr. 122 ()
Quarterly Results Q4-2020
Earnings per share rose 32.13% over the past year to $2.92, which beat the estimate of $2.85.

Revenue of $13,858,000,000 up by 59.21% from the same period last year, which beat the estimate of $13,700,000,000.
AbbVie | 105,90 $
Avatar
03.02.21 20:58:12
Beitrag Nr. 123 ()
Absolut geniale Zahlen.
Hoffe nur es gibt einen Plan für die Zukunft, wenn die Patente zum Teil in den nächsten Jahren auslaufen.
AbbVie | 106,51 $
Avatar
08.02.21 22:20:06
Beitrag Nr. 124 ()
10 vor 10 berichtet heute, dass in der CH die Schönheits OPs während corona um 20 bis 30% zunehmen. Könnte für abbvie und der allergan übernahme gutes verheissen...
AbbVie | 88,51 €
Avatar
08.02.21 23:39:06
Beitrag Nr. 125 ()
AbbVie | 106,84 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

AbbVie - ärgert sich Gilead?