DAX-0,06 % EUR/USD-0,21 % Gold+0,15 % Öl (Brent)+0,65 %

Openshop: Die 2. Intershop? - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Nicht nur wegen des Namens erinnert Openshop stark an Intershop, beide sind in dem gleichen Marktsegment tätig. Während Intershop aber eine der größten Erfolgsgeschichten des Neuen Marktes ist, verliert Openshop seit dem Going Public am 21.3.00 beständig an Wert. Der Hauptgrund für den schwachen Kursverlauf ist die schlechte Lage des Gesamtmarkts. Am Anfang sah es so aus, als ob Openshop die Aktie des Jahres werden könnte, im vorbörslichen Handel wurden für die zu 54 Euro ausgegebenen Aktie bis zu 290 Euro gezahlt. Nach dem IPO war die Phantasie aber schnell verflogen und die Aktie viel stetig mit dem Gesamtmarkt. Mittlerweile notiert Openshop 58 % unter dem Emissionspreis. Es wird also höchste Zeit zu überprüfen, was aus der „kleinen Intershop“ geworden ist.
Openshop stellt E-Commerce Software her, welche in den Bereichen B2C und B2B eingesetzt werden kann. Das in Ulm ansässige Unternehmen ist damit ein direkter Konkurrent von Intershop und BroadVision. Als großer Vorteil von Openshop gilt die Flexibilität der Software. Die Software Lösungen von Openshop können erheblich leichter in bestehende Systeme integriert werden, als die Software Lösungen der Konkurrenz. Dies hat den Vorteil, dass der Installationsaufwand weit geringer ist und man flexibler auf die Wünsche der Kunden eingehen kann. Openshop will seine Technologie zu einer der führenden Technologien zum Aufbau von eBusiness Anwendungen etablieren. Momentan ist Openshop die Nr. 2 in Deutschland. Doch das Ulmer Unternehmen will noch höher hinaus. Aktuell expandiert Openshop nach ganz Europa, in die USA und nach Asien. Um die Expansion voran zu treiben hat Openshop mittlerweile 14 Distributoren und über 280 Vertriebs- und Integrationspartner. Wir sind der Meinung, dass die Strategie von Openshop große Erfolgschancen hat und halten Openshop deswegen momentan für sehr günstig. Obwohl der Kurs charttechnisch angeschlagen ist rechnen wir mit einer deutlichen Erholung. Openshop ist in dem mit 75 % jährlich wachsendem Markt für E-Commerce Software hervorragend positioniert. Langfristig will Openshop eine Bruttomarge von 30 % erzielen. Gewinne werden voraussichtlich erstmals im Jahr 2002 geschrieben. Bis dahin ist aber noch reichlich Kapital vorhanden, das KBV beträgt aktuell 2,7. Dies sollte reichen um die kommenden Marketingkampagnen zu finanzieren. Falls es aber doch zu Finanzproblemen kommen sollte, hat Openshop mit Intel, 3i Group und Bäurer potente Investoren an Bord.
Unser Kursziel auf Sicht von 12 Monaten beträgt 60 Euro.



http://www.thefuturestocks.com
@thefuturestocks.com
hi
danke im namen aller die wie ich bei der neuemi.
beruecksichtigt worden .
leider hat uns Openshop noch nicht besonders spass bereitet .


Good Trade
@1.kajüte
Mit Openshop wird es schon wieder aufwärts gehen. Kostolany hat mal gesagt, dass einem die beste Aktie nichts nützt, wenn der Gesamtmarkt fällt. Da der Gesamtmarkt wohl bald seinen Boden finden wird, wird auch Openshop bald wieder steigen.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.