DAX+0,52 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,41 % Öl (Brent)+1,08 %

Chartanalyse: NASDAQ 100 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 25)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

ein gültiges Candlepattern?





Pattern: Reversal
Trend: Bullish
Reliability: Moderate

How to Identify it:

Der erste (1.) Tag ist eine lange schwarzen Kerze mit keinem/sehr kleinem unteren Schatten.

Die zweite Kerze ist ein Spinning Top (2.), dessen Körper unterhalb des langen schwarzen Körpers der (1.) liegt.

Der dritte Tag ist ebenfalls ein Spinnig Top (3.), dessen unterer Schatten ein neues Low markiert, wobei die obere Lunte über oder unter das Vortageshoch reichen darf. Auch die Position des Kerzenkörpers beliebig.

Der vierte Tag ist wiederum ein Spinning Top mit einem higher Low zur (3.) - am besten auf dem Lowlevel der (2.) Kerze.
Der Kerzenkörper sollte aus Symetriegründen in etwa der Position des 2. Kerzenkörpers entsprechen.

Der letzte (5.) Tag ist eine lange weiße Kerze, deren Lows nicht unter die der (4.) Kerze reichen.

Die Farben der mittleren 3 Kerzen sind bei dieser Formation zweitrangig, sollten sich aber im Prinzip der Symetrie der Formation einfügen, sprich das erste Spinning Top (2.) auch schwarz und das dritte Spinning Top (4.) dann weiß.

Die Umsätze sollten vom 1.-5. Tag ansteigen, also die Spinning Tops als Bodenbildungsformation unter relativ hohen Umsätzen und das Breakaway am letzten Tag dann als Volumenspitze oder zumindest auf dem Level der Spinning Top Volumina.



...was haltet ihr von dieser Formation? Bin gespannt ob sie bestätigt wird und die letzten Tage ein markantes Low markieren.

Grüße,
;)rr

...heute muß der Markt die gestrige Rallye bestätigen bzw. die Kerze nicht negieren, um das bullishe Szenario und den lila AbT Kanal zu erhalten.

@rainrain
Habe eine ähnliche Konstellation in einem IBM-Chart gefunden, ohne Namen. Der Chart ist ein Ausschnitt von IBM Jul - Dez. 1993, in Chartanalyse m.Candlesticks von Steve Nison.
Es sind zwar eher noch ein paar mehr Kerzen (ca.10).Aber der Eindruck ist sehr ähnlich, Wirkung: extrem bullish.

gruß narli
ein netter Chart von Stopper:



konnte diese formation bei ibm nicht finden, werder daily noch weekly in dem von dir angegebenen zeitfenster.

:confused:

Poste mal den Chart (bei bigcharts.com im "timeframe" auf custom und datum eingeben).

;)rr
@ narli

"konnte diese formation bei ibm nicht finden, werder daily noch weekly in dem von dir angegebenen zeitfenster.

Poste mal den Chart (bei bigcharts.com im "timeframe" auf custom und datum eingeben)."
Mann, du bringst mich noch auf Trapp :)

Gemeint ist die mit x - bezeichnete Formation. Bitte schön:

@ narli

ok, danke. Ähnelt dem "bullish breakaway" Pattern, haupsächlich wegen der Asymetrie.
In der Wirkung aber identisch mit dem "breakaway", dem "tri star" und dem "triple spin breakaway". :D

;)rr
erstaunlich, erstaunlich!

Soll das die Trendwende werden? Zumindest aus dem kleinen, kurzfristigen Kanal ist der fut
schon raus. Falsebreak?

Muß man sehen, wird man sehen.

Aber erstaunlich ist´s schon. Im Vorfeld eines Krieges steigen die Märkte. Ist denen garnichts heilig?

Na ja, dann macht mal; ich bin dabei, ab dem nächsten höheren Tief.

Muß aber erst noch ein höheres Hoch geben. Hat er vielleicht schon, mal gucken.

Glückwunsch an @rainrain und @oegeat. Ihr wart mal wieder ganz schön schnell.

Ciao
@Rosshaken

Hi

Schau mal #11964

selbes Scenario --wie letztes Jahr und selbe Thematik im Rainrain-Thread ( vor 1 Jahr).
Die Auswirkung der Morning und Evening Star (ob nun sauberer oder nicht bzw.andere Bezeichnung )wird immer wieder unterschätzt.
Insbesondere wenn es bereits der 2.ist.

----
Wenn ich mich recht erinnere , war übrigens der Anstieg der Börsen beim 1.Irakkrieg auch schon vorher.

mfG
Hookpull :)

PS:
Das generelle Problem ist m.E. ,das die Charties sich meist nur auf Ihre favorisierte Technik verlassen-teilweise bis zum Fanatismus.(anstatt sich einfach mit mehreren Methoden auseinander zu setzen und die Chartformationen+ EW+P&F+Candles etc gemeinsam zum Bild zusammenzufügen.

das heißt:
-im Trend benutze ich die EW.(funktioniert hervorragend)
-wenn aber die 5 der5 der 5 der C erwartet wird , wird es Zeit sich von den EW zu verabschieden und sich der Candles zu bedienen.(die man natürlich auch sonst verfolgen sollte

-sowie sich des bullish percentage Indexes und anschließend der P&F zuzuwenden

-dann Augen zu und kaufen-egal , ob Unterstützungen gebrochen sind oder die Welt auseinander fällt
Nur Nixon konnte nach China gehen

Ein vulkanisches Sprichwort - ein echtes Highlight, das mir doch tatsächlich bislang entgangen ist!
Hi @Hookpull,

kannst schon recht haben bzw. richtig liegen mit deiner Erwartung steigender Kurse und deinem
Hinweis auf die letzte IRAk-Offensive.

Ist aber kein Problem für mich. Weil ich ja nicht (mehr) short bin. Wenn der Markt nun wirklich dreht,
was saisonal gesehen auch keine wirkliche Überrasschung wäre - jetzt kommen statistisch gesehen die bullishen Monate - die bearishen
haben ja ihre Pflicht mehr als erfüllt :D - dann bin ich jedenfalls dabei (long).

Aber es müssen nicht gleich die ersten 10% sein.

Ein bißchen Gewinn zu verpassen ist nicht so schlimm - wenn man dafür auch ein bißchen viel Verlust verpaßt.

Mach´s gut, schönes WE

Rh
Hallo Börsenfreunde

Wie angekündigt, ab sofort erhalten nur noch die Newsletter-Abonnenten den vollständigen Newsletter zugestellt. Eine
`abgespeckte` Version liegt weiterhin allen HP-Besuchern zur Verfügung.

Es lief wirklich alles nach Plan. Die von uns definierten 793 Punkte wurden
beinahe erreicht (795 Pkt. !!).
Danach drehte der Index nach oben!

Wir sind noch immer am erweitern des Themas Newsletter und am Aufbau des
Researching.
Das Researching und das Thema Newsletter wird ca. ab 1.1.2003 in einer etwas
abgeänderten Form präsentiert.
Die HP wurde diesbezüglich schon etwas angepasst.

Es freut uns, Ihnen den wöchentlichen Newsletter zuzustellen:
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-131002/aktuell-131002.html" target="_blank" rel="nofollow">http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-131002/aktuell-131002.html

Der nächste Newsletter wird am 20.10.2002 erscheinen!

Viel Erfolg,
ProBuness Consulting

Homepage:
http://www.probuness.ch/

Newsletterübersicht
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell.html

WITRAPO Handelssystem:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html

WITRAPO, Resultate:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html

Anmeldung Newsletter:
http://www.probuness.ch/newsletter/newsletter.html
@MAdler

Musstest du schon Schnee schieben, ist ja eckelig?
Denke auch, das es noch sehr auf der Kippe steht.
Ansonsten: Chartshow

Bis jetzt alles eine Bearmarket-Rallye. Wechsel in den Bullmarket beim:

S&P 500 bei Überschreiten von 960

Dow bei Überschreiten von 9050

Nasdaq 100 bei Überschreiten von 1050

Aber das ist ja für den einen oder anderen Bullen auch schon mal schön;)







Gruß tri
Der NDX nähert sich mit Titanenschritten seiner ersten großen Prüfung. Das ganze ist genauso grauslich wie umgekehrt. Gaps begleiten seinen Weg. Eine Gelegenheit sich über Gaps wieder einmal auszulassen. Und anderes.

Der Chart könnte auch durchaus so gezeichnet werden - mit der blauen Trendgerade, die entschieden mehr Auflagepunkte besitzt und die jeweiligen Fehlsignale ignoriert. Vom derzeitigen Standpunkt wäre es auch nur eine akademische Frage. Anders natürlich beim blauen Abwärtstrend, der nach dem jetzigen Stand als gebrochen zu gelten hat.

@ bierdose

danke für die Charts!!
NDX mit neutraler Kerze in neutraler Zone.
Allerdings ist das Gap nicht gerade günstig, sollte die heutige Kerze als Doji/SpinningTop/HangingMan enden.
Schön wäre noch eine lange weiße Kerze (Run > 20 Uhr!),
dann könnte man das Gap fast als Breakaway betrachten.

Oder aber wir erleben grad die übliche Gap-Volumen-Bearmarket Rallye in ungewohnt gigantischer Dimension.
Stay bullish!




schöne Grüße,
;)rr
Ja, so ein gap ist schon was feines,
und heute gibt es wirklich eines.
Nur was soll die Bedeutung sein,
das weiß mal wieder hier kein Schwein.

Ich geb´s ehrlich zu: Eine Trendwende mit solchen Kerzen-Mustern habe ich
noch nie erlebt.
Und ich bin schon ein paar Jahre im Geschäft.

Dat is schon heftig, dat; ob abber auch gesund?

Ciao
@ Rosshaken

die Kerze ist noch eine schöne geworden, im COMP sogar noch länger. Der AbT wurde dabei im NDX nach oben hin verlassen.
Doch das Bullenspiel ist in Gefahr, Gap down heute?
Dat is wahrlich spannend, dat lieb isch an de Börse. :)


* good trades
;)rr
Hallo @rainrain,

Ja, abgerechnet wird wieder mal zum Schluß. Dann sehen wir, ob Insel-Umkehr mit
Rückfall inne Trend oder was.

Dann darf wohl wieder geshortet werden.

Trotzdem, schon etwas seltsame candle-Bilder in den letzten Tagen.

Irgendwie zu crazy für eine wahre Trendwende.

Müssen die Emotionen bei den Tradern sein. Das ist so ein Kapitel, wo ich gerade mal wieder überdenken muß.

Ich glaub´schon, daß unsere Emotionen sehr oft über unser Handeln die Oberhand gewinnen. Vor allem, wenn man
im Verlust ist, tritt dieses Phänomen verstärkt auf.
Aber auch in Gewinnsituationen stellt man oft glatt, weil man den Erfolg psychisch braucht - nicht weil der Markt
es nahelegt.
Deshalb ist es auch so schwer, den Trend zu handeln: Man hält den Druck dabei meist nicht lange genug aus.
Glattstellen verschafft dann die emotionale Entlastung.

Auch das intensive Verfolgen der Kurse trägt dazu bei, die Emotionen ständig oszillieren zu lassen.

Ebenso das Lesen der diversen postings - machen wir uns nichts vor.

Dieser Einflüsse sollte man sich vielleicht viel mehr bewußt sein. Und bei jeder Aktion hinterfragen.

Werd´ ich jedenfalls in Zukunft versuchen.

Denn es ist doch wahr: Man lernt nie aus: Im Leben nicht und beim Trading schon garnicht.

Gutes Traden :)
@ Rosshaken

du sagst es... crazy, Emotionen, das Streben nach Harmonie und der goldenen Mitte. Wir sind doch mittlerweile auf dem richtigen Weg, das sollten wir uns auch bewußt machen.
Der Markt ist eine ständige Wiederholung und doch immer wieder überraschend neu. Ich bin als Jungspund an der Börse in den Crash hineingeboren, wird langsam Zeit für was Neues ;).


Der NDX hat ein wunderschönes Doji ins Gap plaziert:



...in schönen Mustern bewegt sich der NDX, das Candelpattern hat es ähnlich der Wolfe Wave in sich gehabt :eek:



...das Szenario der längerfristigen Erholung ist nach wie vor intakt, nach einer schnellen Trendumkehr schauts erstmal nicht aus (außer im SOX ).





...blue is Favorite! ;)


Gap up - Gap down - jojoBörse. Morgen wieder Gap up??





wünsch euch einen schönen und erfolgreichen Tag :)


;)rr
@ Rosshaken

du sagst es... crazy, Emotionen, das Streben nach Harmonie und der goldenen Mitte. Wir sind doch mittlerweile auf dem richtigen Weg, das sollten wir uns auch bewußt machen.
Der Markt ist eine ständige Wiederholung und doch immer wieder überraschend neu. Ich bin als Jungspund an der Börse in den Crash hineingeboren, wird langsam Zeit für was Neues ;).


Der NDX hat ein wunderschönes Doji ins Gap plaziert:



...in schönen Mustern bewegt sich der NDX, das Candelpattern hat es ähnlich der Wolfe Wave in sich gehabt :eek:



...das Szenario der längerfristigen Erholung ist nach wie vor intakt, nach einer schnellen Trendumkehr schauts erstmal nicht aus (außer im SOX ).





...blue is Favorite! ;)


Gap up - Gap down - jojoBörse. Morgen wieder Gap up??





wünsch euch einen schönen und erfolgreichen Tag :)


;)rr
@ Rosshaken

du sagst es... crazy, Emotionen, das Streben nach Harmonie und der goldenen Mitte. Wir sind doch mittlerweile auf dem richtigen Weg, das sollten wir uns auch bewußt machen.
Der Markt ist eine ständige Wiederholung und doch immer wieder überraschend neu. Ich bin als Jungspund an der Börse in den Crash hineingeboren, wird langsam Zeit für was Neues ;).


Der NDX hat ein wunderschönes Doji ins Gap plaziert:



...in schönen Mustern bewegt sich der NDX, das Candelpattern hat es ähnlich der Wolfe Wave in sich gehabt :eek:



...das Szenario der längerfristigen Erholung ist nach wie vor intakt, nach einer schnellen Trendumkehr schauts erstmal nicht aus (außer im SOX ).





...blue is Favorite! ;)


Gap up - Gap down - jojoBörse. Morgen wieder Gap up??



wünsch euch einen schönen und erfolgreichen Tag :)


;)rr
Morgen,

erstmal cool bleiben, Leute.
Sieht nach einer schönen Insel-Umkehr aus, das gestern. Schöner Abwärts Doji (`ne Libelle) und in
den mittelfr. TK ist es auch wieder knapp zurück (falsebreak?).

Soweit spräche manches für short, eigentlich. Aber:

Der Future gibt ein etwas anderes Bild: Da haben wir keine gaps also auch keine Insel - dann sieht das ganze
nach einem dynamischen upmove aus mit normaler mehrtägiger Seitwärtskonsolidierung.
Die Umsätze passen jedenfalls gut dazu.

Also könnten wir durchaus bald den nächsten upmove sehen.

Deshalb lass´ ich von short erstmal die Finger. Aber long ist auch noch zu riskant für mich aktuell.

Zumal - wenn ich mir den Comp ansehe - soviel Luft bis zur mittelfristigen ABT-Linie (bei ca. 1330) auch nicht mehr bleibt.
Obwohl, könnte man schon mitnehmen :lick:

Aber heute eher noch nicht: Ich will erst nochmal eine Bullenkerze sehen, bevor ich einsteige.

Nichstdestotrotz sollten wir uns klar sein: Der übergeordnetet ABT ist schon noch intakt. Die Chancen, daß er dem upmove widersteht, sind m.M. nach nicht schlecht.

Zumal dann die ganzen shorties, die sich im Moment die Finger ziemlich verbrannt haben (immer schön verbilligt), bis dahin resigniert haben dürften und auf long drehen.
"Schafe auf die Weide locken", so hat es mal der gute NY-Trader (ein verblichener thread-Guru) genannt.

Könnte was dran sein, ja doch.

Take care of you folks
immerhin eine möglichkeit. *grübel*


1998 Boden 2001 Boden 2002 ???

wer zu lange grübelt verliert.:D

gruss woernie
Stimmt nicht @woernie, wenigstens nicht so ganz.

Wer zuviel grübelt, verliert überhaupt nicht; nur wenn er handelt,
obwohl er eigentlich grübeln müßte - dann verliert er vielleicht.
Oder wenn er trotz Grübeln die falsche Entscheidung trifft.

Das hätte einem gestern auch passieren können. Denn: Wäre man da short gegangen, dann hätte man
ganz schön Verlust gefangen. Und angesichts des Fut-Standes heute morgen wäre Grübeln angesagt.

Den upmove gestern konnte man schwer handeln. War schon vorbörslich weit gelaufen, wieder ein gap,
wobei man nicht wußte, bleibt es offen - geht es zu.

Dein Vergleich der Chartbilder könnte einen vermuten lassen, daß wir auch diesmal im Oktober den Boden gesehen haben.
Eine Vermutung sollte man aber nicht unbedingt handeln.
Einen Trend dagegen schon. Ist das aber schon ein AUT, was wir haben?

Die Frage sollte man individuell entscheiden - aufgrund der charttechnischen Fakten am besten.
Und nicht unbedingt der Emotion folgen, die mir sagt: Du hast die Wende verpaßt, long ist Trumpf, nix wie gekauft, der Markt geht ab.

Wenn es wirklich die saisonale Dezember-Rally gibt, womöglich mit Fortsetzung im Januar (neues Jahr, frisches Geld) - wenn es die wirklich gibt -
dann wird auch der ABT gebrochen, dann gibt es auch Rücksetzer, dann gibt es auch höhere Tiefs - kurz dann gibt es noch gute Gelegenheiten, sich long zu positionieren.

Bessere als z.Zt. vielleicht. Zumindest mit weniger Risiko.

Denn: Reich wird man nicht durch die Gewinne, die man macht - sondern durch die Verluste, die man nicht macht. Konnte man bei den Leuten, die sich im DAX versuchen, ganz gut sehen
in den letzten Tagen.

Ciao, bis denne
@rosshaken

war im urlaub zum glück ohne internet! vielen dank nachträglich für deine erläuterungen #11950, aber irgentwie stehe ich anscheinend immer noch auf der leitung:



wäre nach deinem system nicht der gestrige tag ein shorteinstiegstag gewesen? beziehungsweise der heutige ein longeinstieg?

gruß zinc
hallo @zinc,

vernünftig, wie du das in deinem Urlaub handhabst; sonst ist es nämlich
u.U. keiner :D

Deine Frage ist berechtigt, hat sich mir aber so nicht gestellt. Weil ich hauptsächlich den Future-Kurs
zur Beurteilung heranziehe (den handele ich ja schließlich) und da sieht es etwas anders aus: keine gaps, kein höheres Tief, das Hoch ist auch
noch nicht auszumachen, scheint mir.

Deshalb kein Handeln meinerseits.

Aber auch bei dem spot-chart, den du reingestellt hast, sehe ich lediglich 2 kurz aufeinnanderfolgende Hochs, ohne
"richtiges" Tief dazwischen.

Deshalb auch hier kein Handlungsbedarf. Wenn eine Posi dann long. Dagegen spricht aber, daß der Kurs weit
über dem high-channel schwebt (=überkauft), folglich wär´s ein riskanter Einstieg für long.

Für short von daher weniger riskant, aber die Markt-Dynamik ist wiederum ziemlich heftig. Insel-Umkehr, dann doch nicht bestätigt usw.

Hatte ich heute trotzdem probiert (aber im SPX), das aber nur weil es quasi gehedged war (d.h. mein Konto hatte eine long-Posi bereits im Gewinn,
wodurch die SPX-short abgesichert war).
Falls es massiv hochgelaufen wäre, hätte ich die long mit starkem Gewinn rausgenommen und eine 2. short im dann sehr überkauften Markt eröffnet (zum Verbilligen der ersten dann im Verlust liegenden). Kam aber erst andersherum -
deshalb short glatt (sehr kleiner Gewinn), long wird noch gehalten, da ja gehegded, somit ohne Risiko.

Ich hoffe, das klingt jetzt nicht nach Renommieren, was für ein toller Trader ich bin - ist nicht meine Absicht. Ich bin genauso anfällig für die dümmsten
Trades wie jeder andere auch. Kein Deut besser, genauso von Emotionen geschüttelt, von Zweifeln geplagt, von Euphorie gepackt wie viele andere hier on board.
Manchmal habe ich es ganz gut im Griff - dann wieder überhaupt nicht.

So ist´s halt, das Traderleben. Accept it or forget it.

Mach´s gut oder besser: mach´s besser - denn ich mach´ heut nix mehr (außer Abendessen)

:lick:


Zur Verdeutlichung: Das habe ich gemeint. Der Chart ist kopiergeschützt; weiß nicht, ob er stehen bleibt
bzw. wie lange.

Schönes WE




Weak negative candidate (18 Oct 2002)
Has fallen 53% since the peak on 21 May 2001 at 2053. Has broken through the ceiling of a falling trend channel. This indicates a slower falling rate initially, or the start of a more horizontal development

-
Period Volatility Liquidity Price change
1 day 2.42% 0.00 1.2%
5 days 7.89% 0.00 7.4%
22 days 19.50% 0.00 6.8%
66 days 40.04% 0.00 -5.5%
Hallo Börsenfreunde

Wie angekündigt, ab sofort erhalten nur noch die Newsletter-Abonnenten den vollständigen Newsletter zugestellt. Eine
`abgespeckte` Version liegt weiterhin allen HP-Besuchern zur Verfügung.

Es bleibt interessant an der Börse!! Der Markt war letzte Woche sehr stark.
Bzgl. EW-Theorie und Indikatoren bleibt es sehr spannend.

Es freut uns, Ihnen den wöchentlichen Newsletter zuzustellen:
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-201002/aktuell-201002.html" target="_blank" rel="nofollow">http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-201002/aktuell-201002.html

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
!!! Der nächste Newsletter wird erst am 3.11.2002 erscheinen !!!
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Viel Erfolg,
ProBuness Consulting

Homepage:
http://www.probuness.ch/

Newsletterübersicht
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell.html

WITRAPO Handelssystem:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html

WITRAPO, Resultate:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html

Anmeldung Newsletter:
http://www.probuness.ch/newsletter/newsletter.html
Charttechnisch ist die Lage nicht ganz so einfach. Es mißfällt einfach, daß der Abwärtstrend, der von den Spitzen aus läuft, im Tagesverlauf mal so gebrochen wurde. Unterlegt man den unteren Abwärtstrend, der zwar mehr Auflagepunkte besitzt, dafür einige Bewegungshochs köpft, so ist dieser zwar getestet, aber intakt, aber am Mittwoch wurde er deutlich in der Korrektur unterschritten. Die unklare Situation, welcher Abwärtstrend denn eigentlich der einzig wahre und glückseeligmachende es denn nun sei, gab es schon einmal vor 1 Jahr im Frühjahr.

Wie heißt es immer so schön? Es liegen keine Trendwendesignale vor, weder auf Chart- noch auf Kerzenebene. Die trendbestätigende Korrektur fällt eher aufwärtsfallend aus. Insofern sollte einfach von steigenden Kursen weiterhin ausgegangen werden und ein Ziel wäre der Abwärtstrend, der sich aus den Septemberhochs 2000 und den Hochs von 2001 her ableiten läßt und bei ca. 1060 fallend verläuft. Die 100 Punkte könnte die Stochastik, wie einem lehrreich im August vor Augen geführt wurde, noch aushalten.

Sollten die Gaps um 900 schnell wieder geschlossen werden, könnte man seinen Meinung revidieren. Vielleicht müßte man die Retracements anlegen, aber ein Schluß des ersten Gaps zwischen 850 und 860 tät überhaupt nicht gefallen.

Während dessen diese Chartinterpretation allen hoffnungsschwangeren Kursavancen wohl eine Ende setzen könnte! Es ist nicht von der Hand zu weisen, daß sich die kurzfristigen Trader an diesem Chart orientieren werden und entsprechend vorsichtig sind und den Bruch abwarten werden.

Hallo zusammen,
hier die wöchendliche Chartshow.

Dow und S&P sind an ihren ABTL angekommen, der NDX hat sie schon gebreakt. Letzteres nehme ich aber noch nicht so ernst,
da der NDX schon des öfteren Fehlsignale geliefert hat. Erst wenn der S&P die ABTL breakt, sehe ich ein neues Longsignal.
Ob es kommt? Dow und S&P haben einen Hanging Man gebildet, zwar keinen Reinen (kleiner Docht nach oben), aber ein Warnsignal allemal.
Alle drei Indizes haben das Tief jetzt mit 61,8% korrigiert.







Gruß tri
nun liebe kinder, gebt fein acht,
ich hab` euch etwas mitgebracht:
und zwar fuer jeden etwas, fuer bullen und baeren.
oder umgekehrt.:D



Der NDX im Stundenchart. Deutlich zu sehen, wie der Bruch des Abwärtstrends auf dieser Darstellungsebene einen deutlichen Push auslöste. Der moderate Aufwärtstrend verläuft gegenwärtig bei 830 Zählern. Der NDX hat in ca. 10 Tagen ca. 20 Prozent Kurserholung hinter sich. Das ist außerordentlich viel. Auch hier: Solange das 50 % Prozentretracement nicht unterschritten wird, bleibt das Gap offen. Auf Tagesbasis läßt sich die Bewegung der letzten 3 Tage als Konsolidierung des Aufwärtszuges interpretieren; entsprechend auch auf Stundenbasis.

So, und jetzt gibt es den Chart quasi noch einmal, mit einem kleinen Unterschied. Und zwar wird aus bearisher Sicht die Lage untersucht.

Ausgehen vom Augusthoch sind die Retracements in magenta eingezeichnet. Und dementsprechend hat der Index jetzt das 61er Retracement erreicht und das drückt aus, daß die Chancen auf Fortsetzung der haussierenden Baisse geschmolzen sind!

Das war der Gedanke, der noch einmal einen Chart produzierte.

Okay, der große Bär mit der langfristigen Sicht der Dinge nimmt sich das High vom Mai hervor und setzt seinen Stoppkurs im Bereich von 1060 - dem 50er Retracement entsprechend dieser Bewegung. In diesem Bereich ist auch das Augusthoch angesiedelt und auch das Septembertief von 2001. Entsprechend hartnäckige Widerstände also. Davor liegt das entsprechende 61er Retracement und die Magie der 1000 ! Prallt der Index am 61er Retracement ab, sind die Chancen auf eine Fortsetzung der Baisse nicht schlecht!

Tach und Hallo,

da werden wir alle froh.
Der woernie der hats gmacht
und uns was Gutes mitgebracht.

Zwei schöne Charts sind hier zu sehn,
doch ich weiß nicht, wohin der Markt wird gehn.

Drum wart ich noch a` bisserl ab,
damit`s Geld nicht wird knapp.

;-) mvi1

(Der-mit-den-Charts-dichtet)
da reim ich mal doch auch noch einen,
ich hoff´, s`gefällt,
wenn nicht, müßt`s greinen.


wohin der Markt will wirklich gehen,
kann ich genauso wenig sehen,
doch irgendwie ich hab´s im Bauch,
der upmove ist doch Schall und Rauch.

Begründung fällt mir schwer, aber irgendwie überzeugt es mich nicht
so richtig. Ist wohl das ganze Kerzenbild; das scheint mir nicht so ganz stimmig.
Vermute mal, daß das Freitags-Hoch heute nicht überschritten wird.

Deshalb: Abwarten, einfach abwarten. Bringt zwar nix, aber kost auch nix.

Gruß an die Poeten-Zunft
Auch hier noch darstellbar : der gebrochene Abwärtstrend. Er fällt in dem Bild zwischen dem 38er und 50er Retracement, die als mögliche Korrekturziele in Betracht kommen. Mit dem Bruch des 61er Retracement sind die Chancen gut, daß der Index seine Tiefs gesehen hat.



Für oegi, den Einäugigen.

Eigentlich hätt der Onischka gesagt, bei 880 ist die Welt noch rosa.

Nur mal so, ich benutze auch die Charts von TI, aber wie füge ich den Fibo Retracement ein, bzw. wie heißt der Indikator bei TI???

danke
?? dort wo alle Grafik sachen sind von Linien kanälen pfeilen .... -dann auf Fibio drücken -entweder das hufeisen Magnet um einen Punkt genau zu dreffen und einmal anklicken und das 2 mal anklicken fertig !
Also oegi meinte: Du weißt ja, was Du tun mußt um Trendlinien einzuzeichnen. Und daneben liegend kann dann die ganze halbe TI-Wunderkiste geöffnet werden und unter Retracement kannst Du dann die Retracements auswählen.

Um das exakte Tief und Hoch zu treffen, kannst Du den "Magnet" benutzen, der aber sicherlich gewöhnungsbedürftig ist.
@rosshaken

ok., nächster versuch dein system zu verstehen: wenn dein system alleiniger entscheidungsgeber wäre, würde bei diesem chart für morgen short angesagt sein? bzw.: erfüllen die highs am 18. und 22. deine bedingungen?



gruß zinc
Ich glaub die Formation beim NDX heißt ... Pfannekuchen :laugh:

Gute Nacht bis morgen mvi1
Hallo @zinc,

so schnell gibst du wohl nicht auf :)
Na ja, Ausdauer braucht der Trader ja auf jeden Fall, will er
erfolgreich werden.

Nun ist es wieder so: Der Future-Chart gibt wieder ein ganz anderes Bild.

Da haben wir bislang kein signif. Hoch, dafür wurde das Hoch vom 11. Sept. 02 gestern
überschritten (war nicht da, deshalb konnte ich dir nicht antworten).
Das bedeutet: wir kriegen auf jeden Fall ein höheres Hoch als das sehr signifkante vom 11.

Also keineswegs ein Fall für short, überhaupt nicht. Im Gegenteil sieht eher nach einer Trendwende
aus. Im Future-Chart kann man eine (fiktive) ABT-Kanal-Linie über die Hochs der letzten 6-7 Tage ziehen.
Mit bislang min. 2 Berührpkt. Unten nur das Oktober-Tief bis jetzt, sonst kein Berührpkt.
Deutet auf eine starke Bewegung (upmove) wie auch immer hin.

Nichstdestotrotz warte ich ab mit long bis zum nächsten Tiefpkt. Idealerweise sollte das einen Berührpkt auf der kurzfr.
ABT-Linie (seit Okt.-Tief) geben. Wenn es so kommt, hätten wir ein höheres Tief, nach einem höheren Hoch. Das hieße: Feuer frei
für long.
Das nächste signifikante Hoch ist übrigens bei etwa 1060 (Fut), Ende August.

Mit short hätte man in den letzten Tagen allenfalls intraday-Gewinne machen können. Darauf zielt mein System nicht ab.

Es verlangt einem von daher schon einige Geduld ab. Fällt einem etwas schwer, wenn man liest, wie manche nahezu täglich einen Gewinn
einfahren. Da muß man sich (ich mich) dagegen immunisieren. Dafür habe ich auch nicht so geschwitzt, als der Dax stieg und stieg gegen die shorties.
Gestern wurden sie ja wieder so ziemlich erlöst, die Armen.

Noch was zu deinem Chart: Sieht bei BigChart bei mir etwas anders aus. Entspricht da dem Sinn nach meinem Future. Muß ja eigentlich auch.

Gruß RH
Nochmal ich,

da haben wir ja schön aneinander vorbeigeredet:

du zeigst den Dax, ich rede vom NDX.

Beim Dax-Chart war es natürlich perfekt für gestern, das short-Signal.


Hoffe für dich, du hast es getradet; oder zumindest nicht long gegangen.

Nach den gestrigen späten US-Futures muß man heute allerdings mit e. Gegenbewegung rechnen.

Aber mit dem DAX bin ich jetzt nicht so auf dem laufenden.
Mal sehen, ob er heute etwas Eigenleben entwickelt.

Ciao
@rosshaken,

tja im netz aneinander vorbeireden ist nicht besonders schwer. dein system zu verstehen ist trotz seiner grundsätzlichen schlichtheit offensichtlich schwerer, als ich mir vorgestellt hatte. bei dem chart unten handelt es sich nicht um einen index, sondern um porsche. für meine fragen nach deinem system ist das aber zweitrangig. ich versuche ja nur konstellationen für ein short-oder longsignal zu entdecken, um zu sehen wie zuverlässig dein system funktioniert. deshalb an dich noch mal die bitte zum porsche-chart stellung zu nehmen. ergäbe sich aus dem chart ein shortsignal (das ich natürlich nicht handeln werde, wenns dich beruhigt ;))

gruß zinc
Aua, dat is mir jetzt aber peinlich; zumal welche Ironie:
Isch ´abe ein solches Auto. Kein Neid jetzt, is bloß eine alte,
aber isch lieb´ ihm - weil isch scho was guds de Porsche, der goht wi´ d Zsau;
Vor allem mit´m Heck nach vorn auf´m Herbstlaub, yippee. Qualität aus´m Ländle äbed.
Braucht aber arg viel Olio z.Zt., der Kerle.

Aber die Aktie habe ich nie gehandelt. Ein Fehler!

Jetzt zum Chart: Falls das vorgestrige Hoch tiefer wäre als das vor vier Tagen, müßte
man verkaufen, also short gehen gestern.
Habe jetzt nicht nachgeschaut, wie Porsche gestern war, wirklich keine Ahnung - aber rein vom System
her muß ich es so sagen. Die short müßte man beibehalten, bis zum nächsten, höheren Tief.

Hoffe, daß es paßt; sonst komme ich ins Grübeln.

Ciao
Ja, ich bleibe dabei:

Heute müßte man short gehen in der Aktie: weil tieferes Hoch.

Jetzt gilt es: Top oder Flop.

Schwitz, schwitz, zitter, zitter.

Gruß


...wenn`s heute ein Hanging man oder Doji wird, steht die Korrektur an, wirds ein großer weißer Kerzenkörper, geht`s direkt weiter zur 1060.



;)rr
hi leute

darf`s ein bisschen dow/hourly sein?
auch wenn er entgegen meiner vor kurzem geäusserten meinung bearisch aussieht? naja, man muss es nehmen wie es kommt und planen wie man es sieht...:D



für volle pulle short reicht das aber noch nicht, oder?
@ woernie

ja, das ist eine interessante Möglichkeit, die in den letzten 2 Jahren von sämtlichen fallenden Indizies des öfteren vollzogen wurde. Das ist ein Phänomen (weshalb auch die volaunabhängigen Wavecalls auch so interessant sind):
oben rum findet die Umkehr oft recht träge in Bögen statt, unten rum ist sie spitz und dynamisch.

Der NDX hält sich indess ohne Widerrede an das bevorzugte blaue Szenario (s. #12039). Eindrucksvoll ist der Run vor allen Dingen im Wochenchart bedeutsam, da hier durch die "drei weißen Soldaten" (die `Guten` :laugh: ) eine längere Trendumkehr andeutet.



Three White Soldiers Bullish



Pattern: Reversal
Trend: Bullish
Reliability: High



How to Identify it:

Three long white days occur, each with a higher close than the previous day
Each day opens within the body of the previous day and closes near the high of the day


What it Means:

In a downtrend three long white days occur with consecutively higher closes. Generally this suggests future market fortitude, as a reversal is in progress that is building on moderate upward steps.

Quelle: http://www.litwick.com


...der Dow konnte kein derart überzeugendes Candelpattern generieren, jedoch ein Kaufsignal im MACD:



...nachdem bullishe Divergenzen der Momentumindikatoren analog im NDX, COMPX, DJI und hier dem SPX die Trendumkehr ankündigten.




Die Frage ist: wie viele Bullen sind in diesen drei steigenden Wochen auf den Zug aufgesprungen?
Oder sind bisher nur Shorties gegrillt, und der eigentliche Eindeckungsmove startet als Hauptantriebswelle 3 zur mittleren lila prim. AbT Gerdaden.
Oder aber wir erleben unser blaues Wunder und die raffinierteste Bärenmarkt Rallye der Neuzeit ;)


Prognose:

der NDX wird die nächsten 1-2 Wochen korrigieren, wobei die 870 Punktemarke nicht unterschritten werden darf (sonst Neubewertung der Situation). Die massive, übergeordnete Widerstandszone nach oben hin (1100 +/-50 Punkte, 98er & Sep. `01 Lows) sollte die entscheindende Marke der nächsten 3-4 Wochen werden.


schönen Sonntag noch,
;)rr
...wir nähern uns der nächsten Zielzone 1050-1060 (gelb).



schönes Wochenende! :)
Hallo Börsenfreunde

Es freut uns, Ihnen den wöchentlichen Newsletter zuzustellen:
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-031102/aktuell-031102.html" target="_blank" rel="nofollow">http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-031102/aktuell-031102.html

Wichtige Mitteilung:
Die angestrebte Partnerschaft mit einem Software-Engineer u.a. mit Kenntnissen in den Bereichen KI, neuronalen Netzen, genetische Algorithmen, Finance, etc. konnte per 31.10.2002 unterzeichnet werden.

Was heisst das nun für ProBuness:
Das mechanische Handelssystem wird per Ende Jahr in ein automatisiertes Handelssystem migriert. Zudem werden die allerneusten Technologien (KI, GA, neuronale Netze, etc.) eingesetzt. Auch der Bereich Newsletter und Researching wird sich in einem neuen und um einiges professionellerem und umfangreicherem Bild zeigen. Das durch diese Partnerschaft gewonnene Potential stufen wir als sehr hoch ein! Das analysierte Spektrum wird ebenfalls massiv erweitert: Neue Indizes, Einzelwerte, etc.!

Aus diesem Grunde wird nun der Newsletter bis zum Jahresende `normal` auf der HP abgelegt. Danach erhalten die Abonnenten den Newsletter direkt per Mail zugestellt. Zudem können Abonnenten auch Einzelwerte bei uns (vorerst) kostenlos als Wunschanalyse aufgeben.

Der nächste Newsletter wird erst am 10.11.2002 erscheinen

Viel Erfolg,
ProBuness Consulting

Homepage:
http://www.probuness.ch/

Newsletterübersicht
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell.html

Anmeldung Newsletter:
http://www.probuness.ch/newsletter/newsletter.html

WITRAPO Handelssystem:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html

WITRAPO, Resultate:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html
Schönen guten Nachmittag,

das hab ich fast befürchet - viele Kurzfristtrader vom Freitag waren übers Wochenende drin und nehmen jetzt die GapGewinne mit. Na ja - heute Abend ist ja auch noch Zeit.

bye mvi1


blauer AbT wird heute mit einem Gap übersprungen!

Zielzone bereits erreicht, nächstes Ziel 1080-1140.

;)rr
mmmhhhhhhhhhh
da das ist ja einfach
nur auf rr seinen chart sehen und danach handeln
DANKE ( ernst gemeint)
andy
Hi rainrain,

Dein 2. AbT und die untere Violette bilden ja einen wunderschönen bullishen Keil - meine Lieblings-Umkehrformation hier mit Kursziel zwischen 2.200 und 2.600, je nachdem, wie man die Breite des Keils misst. :cool:

Da kann es mich ja sogar kaum betrüben, dass morgen ein hässlicher Doji Evening Star mitsamt oberer Umkehrinsel droht und das nach dritter, also womöglich Erschöpfungslücke...

Und dass nun mittelfristig zu allem Überfluss auch noch ein Doppeltop (August und heute) droht...

Oder doch - es betrübt mich trotzdem.

Gruß
T.
Die untere dicke Violette natürlich.

Nee nee, drei Aufwärtslücken im Index - das wiegt wohl zu schwer...
Was ist aus diesem Thread geworden?

So eine Spitz-Auf-Knopf spannende Lage und nach Börsenschluss kein einziges Posting (von mir als seltenem Gast mal abgesehen)?
Ich wollte hier keine schlechte Stimmung verbreiten oder herummeckern. War nur enttäuscht, weil ich mir gute Denkansätze erwartet habe und bei ganz WO nix los war.

Also nichts für ungut bzw. sorry, falls es negativ herüberkam!
tja
der markt ist wie eine frau

..............ohne kommentar.............

andy
Da hier nichts mehr los ist , posten die guten Leute halt bei Lucia`s : DAX aus Candlesicht
Der Markt mag wie eine Frau sein - wem der Vergleich etwas sagt. Männer sind anscheinend dagegen immer gleich. Herr Rain hatte zwar nicht gesagt, daß er Zigaretten holen geht, nein, das hat er nicht, aber fort ist er trotzdem, beim TI und hier läßt er sein Baby - O-Ton Herr Rain - einfach verkümmern und verdorren. Aber er wird uns sagen, er habe durchaus in der letzten Zeit Beatmungsversuche unternommen, und es habe nichts gefruchtet. Dem wird man auch ehrlicherweise wenig entgegensetzen können.

Aber auch andere sind vorher von uns gegangen und es ist immer wieder lustig und spannend, wenn sie plötzlich dann auf der Namensliste bei TI auftauchen. Leschek, Captain Picard, Rain .......................

wallstreet-online.de sollte sich durchaus etwas Gedanken machen, welcher Art auch immer. Warum wurden/werden bestimmten Leuten keine Charttools angeboten für ihre Analyse? usw.usfort !
"der Markt ist wie eine Frau"

Das interessiert mich: Wie sind Frauen denn so?

Rätselhaft, geheimnisvoll, undurchschaubar? Oder sprunghaft, wechselhaft,
unberechenbar?

Soviel ist klar, für mich jedenfalls: Sie sind anders als wir Männer (das macht einen Teil ihren Reizes aus),
und alles in allem ziemlich rätselhaft.

das scheinen sie mit unserem aktuellen Markt gemeinsam zu haben. Trotz der deutlichen Zinssenkung ging es gestern
kräftig abwärts.
Die 1070 stellte sich als vorerst unüberwindlicher Widerstand heraus.

Nichtsdestotrotz haben wir einen Break des mittleren ABT ausgehend vom Jan-Hoch (beim COMP ziemlich deutlich sogar).

Wird der Break zum false-break mutieren? Kann sein, kann aber auch nicht sein. Davon
hängt mein weiteres Vorgehen jedenfalls z.T. ab. Aktuell fühle ich mich mit short (seit 1051) jedenfalls
ganz wohl. Im NDX könnte es m.E. ruhig bis auf 980, 990 falle und wäre immer noch für eine Fortsetzung des upmove gut.

So ein Rücksetzer könnte durchaus eine Chance für einen long-Einstieg darstellen. Wäre mir auch recht.
Ob dagegen das Tief bei 800 nochmal getestet werden wird (muß), weiß ich aktuell nicht. Bezweifele auch, daß man das
zum jetzigen Zeitpunkt seriös prognostizieren kann.

Soviel, soweit

Ciao
@bierdose: zu #12053: ..und es ist immer wieder lustig und spannend, wenn sie plötzlich dann auf der
Namensliste bei TI auftauchen... .. hat evtuell auch ein klein wenig mit der Gehaltsliste von TI zu tun. ;)
@ adv

Das ist die Crux mit dem Internet. Man kann etwas anfangen, aber es nicht beenden. Oder doch? Zumindest sollte rainrain es vielleicht doch tun. Das sollte er hier doch tun. Jedenfalls ist der Thread kein Magnet mehr, der von nah und fern die User angezogen hat und der ein MUSZ einfach war.

Gehaltsliste bei TI? Ich bin da einfach viel zu unbedarft, um mir das vorstellen zu können. Schließlich wird das Geld doch an der Börse verdient oder verspielt, und ob da ein Hunni für einen Beitrag einen Anreiz darstellt, während tausende mit Waves verdient werden, ich weiß nicht, eher dürfte da das Profitool verführen, das einem möglicherweise zugänglich gemacht wird. Schließlich müßte man die 100 oder so dann auch noch in den Steuerausgleich mit aufnehmen und dann wird alles kompliziert.

Ist ja auch egal.

Also - vielleicht gibt´s ja auch noch´n Statement von Herrn Rain hier, der uns erklärt, warum nur rainrain zu technical-investor.de gehen konnte.

:cry:&:laugh:
Vielleicht sollte man die Leich´ zum Wochenende wieder hoch holen und reaktivieren - die Alternative wäre ein neuer Thread. Und vielleicht ist am Wochenende die Lust der einen oder anderen wieder da, sich hier einzutragen. In der Woche hat man ja den Onischka, um sich zu verewigen.

Auf meiner Feschtplatte habe ich den einen oder anderen Chart und die möchte ich zugänglich machen. Und damit das ganze schön gelesen werden kann und nicht zerfleddert, soll auf eine alte Darstellungsweise wieder zurückgegriffen werden.

Wo anfangen?

Auf jeden Fall da, daß es ein großer Mist war, sich am Wochenende long zu positionieren. Das kommt davon, wenn man sich auf die Analysten einläßt. Auf die 100%igen wie Rübsamen. Die schweben aus nicht nachvollziehbaren Gründen auf einer Rosawolke. Heil ihnen, wenn sie dennoch recht bekommen.


Die Frage war teilweise: hanging man oder evening star oder gehangter evening star. Die Psychologie des hanging mans ist wohl die: nach einem uptrend setzen die Bullen ihre Ralley fort, die Kräfte erlahmen und die Bären beginnen zu am Erfolg der Bullen zu nagen. Aber die Bullen kehren noch einmal zurück und kriegen noch einmal den Tag. So ähnlich verläuft auch ein evening star - nur daß sich dieser über 3 Tage abspielt. insofern widersprechen sich evening star und hanging man nicht - im Gegenteil sie ergänzen sich.

Charttechnisch wird dies durch den Trend obendrein bestätigt!

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov10.gif

In dieser logarithmischen Darstellung wird ein shooting star geköpft und schon hauts hin. Hinzu kommt ein Doppeltopp und der Septemberwiderstand von 2001.

Im Stundenchart drängt sich obendrein die Idee einer Insel auf, die aber formal nicht erfüllt ist.

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov7.gif

Immerhin - das ganze ist ordentlich trendy.

Da mir der geliebte Stundenchart nicht mehr zur Verfügung steht, muß es eben ein Tageschart auf 1-Monatsbasis sein.
Es geht dabei um die Retracements. Betrachtet man dabei die letzte Bewegung und die dazu gehörige Korrektur, so ist das eines der letzten bullishen Argumente überhaupt. Die Korrektur der Aufwärtsbewegung der letzten 14 Tage wurde bislang erst zu 50 Prozent korrigiert und damit besteht noch die Möglichkeit, daß es das war.

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov8.gif

Die geschieht auch, wenn man das Gesamtrectracement einzeichnet, die die Gegenbewegung bislang produziert hat. Danach hat bislang die Korrektur erst begonnen!

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov9.gif

Wir hatten ja, was den Fortsgang betrifft, 3 Fraktionen, die sich den Sieg an die Fahnen heften durften

1. die Linearisten - die werden jetzt betrübt sein, weil- kaum gebrochen, schon wieder rebreakt!

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov11.gif

2. die logarithmischen Langfristrendler - auch betrübt, kaum gebrochen schon wieder verloren.

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov13.jpg

Und hier die entsprechende Kurzfristfassung aus dem langfristigen Chart.

http://people.freenet.de/dosencola/ndx8nov12.gif




Was haben wir? Ein Doppeltopp, einen bestätigten Abwärtstrend, einen evening star und Retracements, die zeigen, daß das Korrekturpotential bei weitem nicht ausgeschöpft ist. Bei 940 hat charttechnisch der Markt die Chance sich wieder zu fangen. Er hätte dann ein neues High geschaffen ohne ein neues Low zu produzieren! Der Aufwärtstrend wäre dementsprechend noch intakt. Es wäre gleichzeitig auch verwunderlich, wenn der Markt den mittelfristigen Abwärtstrend in einem Rutsch genommen hätte. So ist es durchaus gesund, daß korrigiert wird und ein zweiter Anlauf unternommen wird. (Hoffentlich).


Ich hoffe, Ihr empfindet die Darstellungsweise positiv, weil manchmal das Zuballern mit Charts nicht das Gelbe vom Ei ist.

Ein schönes Wochenende noch.
Toll täten hier die geliebten und gefürchteten MACD- und Williamscharts hierher passen, wenn sie denn verlinkt wären!

Meine Meinung!
Wenn Du bei Ti keine Std-Charts bekommst , nimmm doch BigCharts
Hallo Börsenfreunde

Der aktuelle Newsletter liegt unter:
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-101102/Newsletter-NDX-101102.pps" target="_blank" rel="nofollow">http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-101102/Newsletter-NDX-101102.pps

Wie erwähnt, die Partnerschaft konnte unterzeichnet werden, in den nächsten
3 Monaten wird dadurch das gesamte Analysespektrum um einiges breiter, noch
professioneller und noch interessanter (neue Indizes, Einzelwerte, neuronale
Netze, etc.).

Der nächste Newsletter wird am 17.11.2002 erscheinen !


Viel Erfolg,
ProBuness Consulting

Homepage:
http://www.probuness.ch/

Newsletterübersicht
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell.html

Anmeldung Newsletter:
http://www.probuness.ch/newsletter/newsletter.html

WITRAPO Handelssystem inkl. Renditeresultate der Pilotphase:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html
hi bierdose,

finde deine wiederbelebungsversuche aller ehren wert.:)
ich habe den thread immer noch in meinen favoriten und lese JEDEN beitrag.Thanx an alle verbliebenen analysten.
werde versuchen auch hin und wieder einen chart reinzu`werfen`. wie waere es fuers erste mit dem hier?
der ist zwar schon ein paar tage alt, aber aktueller denn je...:laugh:
will sagen , bin auf mittlere sicht (wieder) eher auf der baeren seite.



gruss nach berlin

woernie

p.s.:was sind die gefürchteten MACD und Williamscharts?
Hab`s schon nebenan reingehängt, aber weil NDX eigentlich hierhin gehört, poste ich meinen ersten NDX Chart auch noch hier. Kommentare erspare ich euch - da seid ihr die Koniferen :D;):laugh:


Woche mit SKS Nackenlinie rot:





Tageschart - beim 2. Glance finde ich da gehört noch eine Unterstützungszone an das Shooting Star Zwischenhoch bei etwa 975 - 980. Mal ich dann demnächst rein. :)





Schönes Rest-WE - und Danke für alle Mühe, an alle Dauerposter hier. *wink*
Hi

ist zwar schon in Lucia`s-Candle-Thread ... aber vielleicht
interessiert`s hier auch evtl (zur Wiederbelebung)

----------------

DAX und NDX haben sich bisher vom Tief identisch zum Tief letzten Jahres entwickelt.

Jeweils 37/38% Anstieg
Ausbruch aus dem Abwärtstrend

anschließend fand eine Korrektur im Dax um 9,5% und im NDX um 11% statt.
Rückfall in den Downtrend
Durchbruch der Flagge bzw Keil nach unten.

voriges Jahr ging die Rally trotzdem weiter

Unterschied akt zum vorigen Jahr:
Es gab kein Doppeltop im NDX
demzufolge keine 2 Evening Stars
keinen Widerstand (WCT-Tief)
----------
Während der DAX schon leicht unter die 9,5%-Korrektur gefallen ist , müßte die NDX noch für die 11% bis 950 Unterstützung) fallen .
Das wiederum dürfte dem DAX auch noch einige Punkte kosten.

Nach P+F gibt es allerdings bis auf BMW (noch !!!) keine akt Verkaufssignale -ebenso halten sich die NDX -Werte noch im neutralen Bereich bzw Kauf-Status.

mfG
Hookpull

außerdem ruht im NDX der 4fache Kreuzwiderstand über dem akt Kurs.

@bierdose
Es hat was für sich die Charts direkt zu veröffentlichen: Hier die Antwort auf deinen ersten Link:

"Die von Ihnen angeforderte Seite wurde nicht gefunden...


Sie wurde entweder entfernt, umbenannt, oder sie ist vorübergehend nicht erreichbar. Versuchen Sie folgendes:

"

gruß narli
@ woernie

nachdem einige Kritiker (mich eingeschlossen) hier rausgeekelt wurden musste das Ding ja irgendwann einschlafen.

...wo sind eigentlich die wunderbaren Beiträge von NYBroker ?

Gruss und Kuss
Lilo
:D:D:D
Hi

ist zwar auch schon in Lucia`s-Candle-Thread ... aber vielleicht
interessiert`s hier auch evtl (zur Wiederbelebung)







adv
@ adv

danke für die Charts, die Wiederbelebungsversuche fruchten, wenn man es nur will. Habe momentan nicht viel Zeit zum Traden und Schreiben, eine neue NDX EW Analyse habe ich im TI Forum veröffentlicht. Werde auch hier noch des öfteren reinschauen und was schreiben, wenn sich was aichtiges tut :).


@ Lilo

weggeekelt? :laugh: Das hast du mit deiner respektlosen "Axt-im-Walde" Art selber geschafft. Jetzt wisch dir die Krokodilstränen aus den Augen und schreib zur Abwechslung mal was konstruktives! Eine NDX Analyse von Boardlilo hab ich auch noch nie gesehen... :rolleyes:
Kritiker sind gerne willkommen, notorische Nörgler nicht!
P.S. weißt nichtmal mehr den richtigen Namen des NY Futzies, so wunderbar scheinen seine Beiträge wohl nicht gewesen sein ;).

Nix für ungut,
;)rainrain

hier was zum COMP:





Interessant auch im NDX das Spiel mit dem Daily MACD:

Das macht Lust auf mehr (spannend bleibt`s auf jedenfall):



gruß narli
@narli: bisserl arg konstruiert der Keil, oder?
Wenn, dann die längere Variante und bei der wäre der Ausbruch deutlich zu früh.
@Tscheche
Keil? Ich weiss ja, dass da einige voll drauf abfahren.
Ich sehe da drei Abwärtstrends, einen hor. Widerstand und einen Aufwärtstrend und vorallem einen Kurs, der bislang alle ABT überwunden hat.
Zugegeben, der Umsatz könnte besser sein, aber besser wie gestern ist er allemale.

gruß narli

PS. der horz. W. ist auch durchbrochen worden, also schaun wir mal.
Fairerweise sollte man auch noch die nächste ABT-Linie aufführen.

gruß narli

@ rainrain

ich weine dem thread keine Träne nach.

aber erst solche Leute wie NYBroker in den Himmel heben und dann nix mehr davon wissen ... naja :rolleyes: jetzt reiss dich mal zusammen.

Kritik im Sinne von: es geht nicht nur runter sondern auch mal rauf mit der Börse.

hier wurden ALLE user rausgeekelt, die eine ausgewogene Betrachtung bevorzugen.

und im übrigen muss du dich nicht grämen: du bist eben nicht so kreativ wie Lilo;)

ich muss dies aber nicht täglich in einem thread breittreten:D:D:D
Hopp oder top heute?

Bin unschlüssig, ehrlich gesagt.

Das vorgestrige Tief wurde nicht unterschritten - was ich eigentlich erwartet hätte.
Zum Schluß hat sich der Kurs vom Tageshoch wieder ein ganzes Stück entfernt.

Vor allem auch beim Dow. Die Umsätze und das OI sind gefallen, als es runterging - läßt auf
Gewinn-Mitnahmen schließen.

Der bullish-percent-Index zeigt hohen Optimismus, was bekanntlich für die Bärenvariante spräche.

Wie die charts von @emily u.a. zeigen, sind wir beim comp an der längerfr. ABT-Linie. angelangt.
Solange die nicht genommen ist, spricht einiges für die Fortsetzung des ABT.
Dann hätte sich der übergeordnete Trend mal wieder durchgesetzt (sieh da, sieh da).

Ein Unterschreiten des Montags-Tiefs wäre für mich die Bestätigung dieser Annahme.
Ein Überschreiten des gestrigen Hochs spräche eher für das Gegenteil (die Bullen-Variante).

Soweit, soweit und möge der Tag euch ein Freund sein.
Gibt es für diese Kerzenformation eigentlich eine Klassifizierung? Eine Variante des Ladder Bottoms?



Oder habe ich gar eine Entdeckung gemacht? :)

Jedenfalls schon zum zweitenmal innerhalb kurzer Zeit aufgetreten. Beim erstenmal war`s bullish+.

gruß narli

PS: Die erste Kerze dürfte nicht dazu gehören.
JA vielleicht gibt`s auch kloppe. Aber das ist die Formation vom letztenmal mit dem folgenden Tag.



Auch das war dann ein bewegter Tag.

gruß narli
Moin, moin,

glaube ich auch, dass es heute klppe gibt. Aber wer bekommt Sie???
Eins scheint sicher, egal wer heute auf der falschen Seite steht, für den wirds wahrscheinlich richtig teuer.

Als Kontraindikator biete ich long an.

Gruss
freund dachs hat es schon hinter sich
freund NDX dürfte gleich ...................mal sehn......
bis jetzt ein gerangel um die vordersten plätze :laugh:
nur wer sitz vorne ???
bulle oder bär :D

andy
Schlagzeile tagesschau.de:

Irak akzeptiert nach Diplomaten-Angaben die neue UN-Resolution

Irak akzeptiert offenbar die Resolution des Weltsicherheitsrats zur Rückkehr der Waffeninspektoren. Dies gaben arabische Diplomaten in New York bekannt.
...aber passt dies zu der Bremskerze vorgestern (1h) ?
Oder steckt die Fed und Konsorten dahinter ?
was ist ne bremskerze ?
auwaija
macd hourly geht gleich durch die _0_ linie
i am long ( in allianz )
der turbo zum dax mit turbo zerti
andy
fragt sich nur für wen ?
f. d. bullen o. bären ???????
ne weiße bremst die bären
ne rote die bullen
andy :)
noch 2 punkte dann bremsen die bären :D
der dachs dreht gleich durch
also lml - ich sachs mal:

Wenn du nicht merkst, wenn innerhalb drei Tagen in einer Range von 10 punkten beim NDX, long legged candles auftauchen, die gegen den kurzfr. Trend gerichtet sind, du nicht weisst, was das heißt, dann ...

...macht Liebe nicht nur nicht blind, ... !! :laugh:

Aber - mal gucken, ob`s zündet!
@liebemachtblind: musst Du jetzt den Thread auch noch zumüllen?
halt sorry - sind natürlich nicht long legged, sondern "long bodyed". (wenns das wort gäbe.)
dann heute eine intraday-korrektur bis 1010 (max. 1005) um dann zu drehen, mit vielen weißen kerzis .... und dann schwups über die 1020 zu gehen.

Das wäre ein LongSignal, was @Rosshaken!?

(nur so als ein szenario)

Gruß mvi1
na na na nicht so frech hier ja :D
na klar sieht man das
aber besser ist der hourly mit seiner gesamtheit.
nicht nur ein candle muster
ich bin doch kein chinese :D
und wat nu ? doppeltop oder rüber ihr klugen candle spezis ?
sagt was VOR der entscheidung
andy
siehst du lmb - das ist der Unterschied - wir sind keine kursprognostiker!!
#12093 fein hast du einen neuen trät gemacht fein :laugh:
kopfschüttel.
du laberst auch im m.o EW trät lieber tscheche

mensch nicht so verbissen leute :D
der hourly chart zeigt doch klar was los ist
also up und tschüsssssssssssss
1045 ist realistisch
andy
...der ist so schön, den muss man einfach analysieren.
wann hat den eigentlich die Union regiert ???

Und genau dafür ist der Thread da.

Deswegen auch der Titel: "Chartanalyse: Nasdaq 100".

WO geht vor die Hunde.
Also noch ein Versuch, weiß jemand etwas über diese Formation?



(siehe auch #12077, #12079)

gruß narli
@narli

es ist sicherlich eine Variante!

bspw. von three line strike (bearish)

oder bearish identical three crows (bearish)

(d.h. aber, die weiße candle gehört nicht dazu !)
@mvi1

Das kann`s also nicht sein, da die Wirkung eher bullish ist. Deshalb meine Vermutung, dass es eine Variante des Ladder Bottoms ist.

Zufällige Kombination? Dafür das diese Formation zweimal in 3 Monaten auftritt, unwahrscheinlich aber möglich.
Beim erstenmal hatten wir die Formation Anfang August im NDX mit dem folgenden Anstieg.
Eine ähnliche Konstellation findet sich auch im Mai01, mit ebenfalls mehrtägigen Anstieg (allerdings nicht vergleichbar mit August).

Nun man wird sehen, ob jetzt wieder ein mehrtägiger Anstieg folgt. Spätestens dann sollte man die Sache weiter verfolgen.

gruß narli
@narli

Hi,
ja du hast recht, im august wars schon mal da, da bullish.
verfolgs mal! eine bestätigung ist aber zu wenig.

mal bei anderen werten geguckt?

bye mvi1
NDX heute über 1050 ? nur 5 punkte, dann drehen die shortseller durch
ich bleibe LONG


die energie der marktteilnehmer könnte es heute schaffen
andy:rolleyes:
:( Weiß jemand, ob man bei Charts von Stockcharts was Besonderes beachten muß?


Danke im voraus, wotsch
@wotsch
Die gehen nicht wegen den eckigen Klammern in der url :(

Wer sich die Adresse oben rein kopiert, kann sich jedenfalls deine "Keilerei" anschauen.

http://stockcharts.com/def/servlet/SC.web?c=$ndx,uu[r,a]hacl…
@ eck 64

danke, ich hatte die eckigen URL gemaß w:o-Anweisung verarbeitet - aber vielleicht nicht korrekt.

Und die Auflösung der Keilerei gibt´s morgen.

Gruß, wotsch.
hi
ich bin extrem bullisch für morgen
der williams noch nicht oben
der stochasic noch lange nicht oben
der macd ein neues frisches long zeichen
psychologie im markt
HA HA die 1070 schaffen die doofen bullen nie

UND WENN DOCH ????
dann müssen tausende von shortsellern alte bestände glatt stellen
ich sage für morgen abend 1150 an.
22 MEZ
Andy
Wenn´s tatsächlich heute auf 1150 kommen sollte, möglichst noch in der ersten
Handelshälfte - dann kriegt jeder, der da shortet, Geld geschenkt.

Dat würd´ mir zwar gefallen - leider zahlt die Börse dafür aber nix.
Möglich und realistischer wären eventuell die 1100.

Der langfr. ABT (log) ist nämlich zum 2. Mal geknackt bei NDX (beim COMP sowieso), das müßte
schon was (bullishes) zu bedeuten haben.

Durch das Freitags-Tief (signifikant und höher als das letzte sign. Tief am 28.10.)
wurde ein neuer, 2. Berührpkt. für den kurzfr. AUT, ausgehend vom Okt.-Tief, gebildet.

Gestern wurde dieses Tief eindrucksvoll bestätigt, was sich schon am Vortag zum HS andeutete.

Solange der kurzfr. TK bestehen bleibt (heute so bei 1000) gibt es für mich keinen Grund für short.

Allerdings sollte das gestrige Hoch möglichst zügig überschritten werden heute; ansonsten besteht die
geringe Gefahr einer Doppelspitze (kann man nicht ausschließen, befürchte ich).

Ansonsten, wenn es im kurzfr. TK bleibt, sind Kurse um 1300 in den nächsten 4-8 Wochen durchaus nicht unrealistisch.

Reaktionen gegen den kurzfr. AUT sollten dann für long-Positionen genutzt werden.

Von bestechender Klarheit das Ganze - zumindest heute :D

Gutes Traden
Hi Rosshaken und @all,

eventuelles doppeltopp betreffend - ich halte dies im moment für 50:50. erst ab 1070,51 (high 4.11.) sehe ich LONG, davor eher neutral, SHORT unter 941,17 (low 29.10.).
der raum dazwischen ist indifferent, sprich kann sich auch seitwärts bewegen. (wers mag tradet hier eben auch)

mich wundert, das keiner (wenige) bisher die inverse sks angesprochen hat, die man per 5.8./8.10./11.11 konstruieren kann.

interessant dabei ist narli`s candle-formation, die nämlich justament stets in der spitze der schultern diese drehte. es bleibt daher spannend. der gdl 200 verläuft ja bei 1140, dieser sollte auch noch eine rolle spielen.

;) mvi1
hallo @mvi1

die (potentielle) sks wurde angesprochen (von @emily, der süßen) vor einigen Tagen.

Im Weekly-Chart gut zu sehen, 1 Schulter u. der Kopf, mögl. Nackenlinie, solange aber die 2. Schulter
fehlt, laß´ ich´s im Hinterkopf.

Wäre natürlich eine klassische U-Formation, wenn´so käme.

Dazu müßte allerdings erst der kurzfr. AUT durchbrochen werden. Davor der langfr. ABT (log), was dann der 2. ??
falsebreak wäre.

Und Doppeltop? OK, kann sein, aber welches? Mit höherer 2. Spitze bei 1100?
Oder 2. niedrigerer Spitze unter Vortagshoch? Oder Spitze bei 1070 rum, also Widerstands-Top?

Daraus ergibt sich erst das weitere, denke ich mir.

Mit short jedenfalls würde ich mich heute nicht so wohl fühlen.

Neutral ist schon nicht verkehrt, erstmal. Bei long Gewinn genommen zu haben, schadet zumindest auch nicht.

Muß weiter Ciao
Erstmal geht es anscheinend um den dicken roten Widerstand. Der ist nicht ganz ohne. Es handelt sich aus meiner Sicht um eine parallele Trendlinie zum langjährigen ABT (siehe rr`s lf. Chart). Danach ist der Weg zunächst bis 1090/1100 frei. Da tut sich ein weiterer Widerstand auf (Linie vom Januar-Top), vom September01-Tief ganz zu schweigen. Also da gibt`s noch einiges zu tun, bis 1150. Lieber langsamer aber dafür stetig.

gruß narli

panik auf der titanic ( am anfang )
nun ruhe rein und wieder auf den AuT konzentrieren.
ich fühle mich long weiterhin auf der angenehmeren seite
andy
Zum Betrachten übers WE - hoffe der chart bleibt solange und wandelt sich nicht (Kopierschutz).
Future-Chart; bietet den Vorteil, daß nur "echte" gaps gezeigt werden. Nicht solche,
die nur dadurch entstehen, daß der Future weiterläuft, während der spot-Markt nicht handelt.
"Meinen" kurzfristigen Trendkanal erhält man, wenn man das Okt.-Tief mit dem (höheren) Nov.-Tief verbindet.
Oben entsprechend Parallele dazu.
Richtung is up, folglich is short aktuell kein Thema für den Trend-trader. Der Zocker findet immer einen Grund
zum Traden, z.B. daß wir ein identisches Hoch gestern und vorgestern haben (1064,50). Eine sog. Pinzette (bärish).
Wäre auch ein Indiz für die Doppelspitze. Kann man traden (mit stop über Pinzetten-Doppelhoch), muß es aber nicht.

Könnte also runtergehen am Mo bis zur AUT-Linie zumindest. Dann muß man sehen, was passiert.
Wieder long,wenn´s hält oder Einstieg für short suchen, wenn´s durchgeht?
Noch beachtenswert: die Zahl der OI ist gestiegen während des up, also wurden neue Positionen eröffnet,
während es stieg. Wenn es jetzt zurückgeht, sollte das OI fallen; das würde heißen "Gewinnmitnahmen", folglich
ist der AUT fundiert.

So hier nochmal der chart von heute vormittag, ´ne Nummer kleiner diesmal.

Mit OI=Open Interest gemeint, das ist die Zahl der noch offenen Kontrakte, Das sagt
etwas darüber aus, wie stark (technisch gesehen) ein Trend ist - in unserem Fall der kurzfr.
Aufwärtstrend. Ein technisch starker Trend setzt sich eher fort als ein technisch schwacher.
Deshalb mein Augenmerk auf das OI (die Linie durch die Umsätze ist es) Weil ich wissen will, ob es weiter steigt (kurzfristiger Trend)
oder ob es fällt (wie der langfristige Trend noch immer).
Wobei klar ist: Jeder Trendwechsel beginnt damit, daß es gegen den vorherrschenden Trend läuft.
Die Kunst ist nur, das 1. zu erkennen und 2. die Erkenntnis auch konsequent zu handeln.


Hallo Börsenfreunde

Newsletter-Abonnenten erhalten den Newsletter jede Woche direkt als Zip-File zugestellt!

Der aktuelle Newsletter liegt unter:
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-171102/Newsletter-NDX-171102.pps" target="_blank" rel="nofollow">http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell-171102/Newsletter-NDX-171102.pps

Wie erwähnt, die Partnerschaft konnte unterzeichnet werden, in den nächsten
3 Monaten wird dadurch das gesamte Analysespektrum um einiges breiter, noch
professioneller und noch interessanter (neue Indizes, Einzelwerte, neuronale
Netze, etc.).

Der nächste Newsletter wird am 24.11.2002 erscheinen !


Viel Erfolg,
ProBuness Consulting

Homepage:
http://www.probuness.ch/

Newsletterübersicht
http://www.probuness.ch/aktuell/aktuell.html

Anmeldung Newsletter:
http://www.probuness.ch/newsletter/newsletter.html

WITRAPO Handelssystem inkl. Renditeresultate der Pilotphase:
http://www.probuness.ch/witrapo/witrapo.html
@ MAdler & patelli

danke! :) auch von mir eine Analyse unseres Baby`s ;):

http://www.technical-investor.de/content.asp?P=anl/Analyse.a…



blue favorite is still on the way!

* good trades
;)rr
Ehrlich gesagt, nur um hier Werbung für sich selbst an anderer Stelle zu machen. Ziemlich schwach.

gruß narli

P.S.: Vielleicht ist es dann besser und feiner, die Kinder ihren Weg eigenen Weg gehenzulassen.
narli, so ein quatsch!
rainrain hat es sicher nicht noetig werbung in eigener sache zu machen. wenn er die `oberfläche` bei TI besser findet als hier kann man das glaube ich gut akzeptieren. ansonsten ist rainrain wohl der prototyp des `internet-chartis` ohne profilneurosen. das glaube ich so einschaetzen zu koennen, nachdem ich seine `sächelchen` seit mehr als einem jahr lese. ich finde auch dieses leicht haemische posten seines bildes hier und dort total überflüssig.:mad:

gruss woernie
ach so, vergessen!
da gibt es andere hier die nur ziemlich substanzarme `werbung` abliefern. tip:nur ein paar postings tiefer, gleich vor madler seiner gewohnt guten analyse. da regt sich keiner drueber auf. gell!:look: :confused:
über par... verliehrt keiner mehr ein wort ignorieren ist angesagt

narli lass ihn ruhig warum nicht ...

woernie wo mein "bildchen" schon überall war -bzw die Artikel über mich ....
egal wie wer wann wo postet
es ist nur eine hilfe für uns selbst
mehr nicht
der markt bahnt sich seinen weg "mit oder ohne uns W: O user"
daher LOCKER BLEIBEN und wir sollten uns ALLE gegenseitig helfen
mfg
andy
Das Schicksal des Traders:

Er kämpft letztlich immer alleine - gegen die anderen Trader, gegen den Markt -
am meisten aber gegen sich selbst.

Ein guter Gedanke ist gleichsam der Hecht im Karpfenteich der träger Meinungen. (leicht verfremdetes Zitat).


Apropos: Habt ihr das von dem Studenten gelesen/gehört, der
neben (mit?) seinem BAFÖG 750000 in Aktien gemacht haben soll?

Nicht schlecht der Specht. Sollten wir uns zum Vorbild nehmen.
Möchte nur wissen, wieso sein BAFÖG-Betrug aufgeflogen ist.

Zur Charttechnik (mehr als Meckerer-Prophylaxe): Nix Neues im (Trend)kanal.

Ciao
@woernie
In meinem Posting stand nicht rr. Gemeint war er neben madler und patelli schon.
Wenn du rr Analyse in TI ließt und mit seinem posting hier vergleichst...
Es kann sich also nur um Werbung in eigener Sache handeln. Andere werden übrigens dafür aus dem Board ausgeschlossen.

Warum mich das ärgert? Es reduziert die Diskussion in diesem Board drastisch. Damit sinkt zwangsläufig auch die Informations-Qualität, nicht nur in diesem Thread.

gruß narli
#12128

rr meinte, bei TI könne man schneller auf charts zugreifen (kein Zwischenspeicher nötig)

dieses Angebot gibts aber schon sehr lange und gerade jetzt, wo TI ständig grosse Probleme hat, besteht überhaupt kein Grund, dorthin zu wechseln.

ansonsten möchte ich doch sagen, nachdem das viel zu harte Worte Profilneurose fiel:confused:

jemand, der nie mit dem Trend geht und immer die rebounds tradet hat wohl einiges an Abgrenzungsbedürfnissen.

aber was geht das uns an ?
wäre ja noch schöner, wenn man sich wegen jedem Pubs verteidigen muss.
Avatar