DAX+0,69 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+0,02 %

Achtung: Auflösung von zwei NM-Hedgeshortfonds steht unmittelbar bevor! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hedgefonds von zwei größeren deutschen Banken haben seit Mai durch massive Shortverkäufe von den größeren Qualitätstiteln am NM (Namen nenne
ich hier nicht) die Kurse heruntergeprügelt.

Mittlerweile besteht eine enorm große Position leerverkaufter Stücke, was zu einer internen Auseinandersetzung innerhalb der Banken geführt hat. Es wird
in Kürze eine Pressemeldung über die Suspendierung der zuständigen Fondsmanager erwartet. Die gehandelten Volumen-Beträge gehen bis zu 100 Mio
Euro.

Ich habe dieses aus sichere Quelle erfahren können.

Es ist von der sofortigen Auflösung der Fonds die Rede. Die Riskoabdeckung beträgt gerade 35 %!!!
Da haben einige Leute mit dem Feuer gespielt. Warten wir ab, was passieren wird, wenn die Fonds glattgestellt werden.

Allgemein stand das schon in mehreren Artikel, z.B. im Handelsblatt. Da wurde jedoch nur angedeutet, dass auch Shortfonds bei dem Kursabtrieb am NM
im Spiel sein könnten. Grund dieser Vermutung war das plötzliche Einbrechen auch fundamental guter Werte und das gezielte Auftauchen von unseriösen
Negativgerüchten!

Die konkrete Information oben habe ich heute morgen von einen Mitarbeiter einer beteiligten Bank bekommen. Da gibt es intern mittlerweile einen
Riesenwirbel um die Sache. Es gibt um eine unerlaubte Schieflage in Millionenhöhe.

Bei den betroffenen Werten handelt es sich ausnahmlos um liquide Werte aus dem Nemax50 und AllShare, vornehmlich aus dem IT Bereich, Logistik und
Hochtechnologiebereich. Zockerpapiere sind nicht mit dabei.

Einen Vorgeschmack haben wir heute bei einem Nemax50 Wert bereits bekommen, was eine Shorteindeckung für Auswirkungen mit sich bringt.

In den nächsten Tagen wir es sukzessive zu weitere Eindeckungen kommen, die teilweise dramatische Kursbewegungen mit sich ziehen werden.
Beobachtet den Markt genau!
Eine Möglichkeit diese Werte zu finfen, ist zu schaun, wer die o.g. Bedingungen erfüllt und seit Mai, teilweise auch ohne neue Nachrichten, extrem stark
gefallen ist.
Könnte davon auch Mania und SZ Testsysteme betroffen sein?
Würde passen wie die Faust aufs Auge.

Kastor
na, die dürften auch schon einen dicken batzen verdient haben. story könnte stimmen. ohne grund stieg biodata aus dem nm 50 rasant an, auch der tagesverlauf bei umweltkontor war erstaunlich, mal schauen, wer als nächstens abgeht....um dem index aber wirklich zu helfen, müssen schwergewichte wie t-online oder aixtron steigen.
na, die dürften auch schon einen dicken batzen verdient haben. story könnte stimmen. ohne grund stieg biodata aus dem nm 50 rasant an, auch der tagesverlauf bei umweltkontor war erstaunlich, mal schauen, wer als nächstens abgeht....um dem index aber wirklich zu helfen, müssen schwergewichte wie t-online oder aixtron steigen.
@ skypie

Natürlich, hier die korrekte Fassung:

Hedgefonds von zwei größeren deutschen Banken haben seit Mai durch massive Shortverkäufe von den größeren Qualitätstiteln am NM (Namen nenne
ich hier nicht) die Kurse heruntergeprügelt.

Mittlerweile besteht eine enorm große Position leerverkaufter Stücke, was zu einer internen Auseinandersetzung innerhalb der Banken geführt hat. Es
wird in Kürze eine Pressemeldung über die Suspendierung der zuständigen Fondsmanager erwartet. Die gehandelten Volumen-Beträge gehen bis zu 100 Mio Euro.

Ich habe dieses aus sicherer Quelle erfahren können.

Es ist von der sofortigen Auflösung der Fonds die Rede. Die Riskoabdeckung beträgt gerade 35 %!!!
Da haben einige Leute mit dem Feuer gespielt. Warten wir ab, was passieren wird, wenn die Fonds glattgestellt werden.

Allgemein stand das schon in mehreren Artikel, z.B. im Handelsblatt. Da wurde jedoch nur angedeutet, dass auch Shortfonds bei dem Kursabtrieb am NM
mit im Spiel sein könnten. Grund dieser Vermutung war das plötzliche Einbrechen auch fundamental guter Werte und das gezielte Auftauchen von unseriösen Negativgerüchten!

Die konkrete Information oben habe ich heute morgen von einen Mitarbeiter einer beteiligten Bank bekommen. Da gibt es intern mittlerweile einen
Riesenwirbel um die Sache. Es geht um eine unerlaubte Schieflage in Millionenhöhe.

Bei den betroffenen Werten handelt es sich ausnahmslos um liquide Werte aus dem Nemax50 und AllShare, vornehmlich aus dem IT Bereich, Logistik und
Hochtechnologiebereich. Zockerpapiere sind nicht mit dabei.

Einen Vorgeschmack haben wir heute bereits bei einem Nemax50 Wert bekommen, was eine Shorteindeckung für Auswirkungen mit sich bringt.

In den nächsten Tagen wir es sukzessive zu weiteren Eindeckungen kommen, die teilweise dramatische Kursbewegungen mit sich ziehen werden.
Beobachtet den Markt genau! Eine Möglichkeit diese Werte zu finden, ist zu schaun, wer die o.g. Bedingungen erfüllt und seit Mai, teilweise auch ohne neue Nachrichten, extrem stark gefallen ist.
Na dann lasst uns mal raten! Wie wärs denn mit Aixtron? Erst mit unseriösen Gerüchten über 50% runtergeprügelt und heute wieder um 15% rauf. Es wurde ein grösserer Käufer gemeldet...
@ rinaldo

Die Leerverkäufer haben die Kurse zunächst durch die Verkäufe an sich heruntergeprügelt. Gerüchte zu streuen macht erst dann Sinn, wenn die Position aufgebaut ist und noch billiger wieder eingedeckt werden soll. Das Problem ist, wenn die Kurse steigen, weil sie zu billig geworden sind. Dann müssen sich shortseller je nach Ausdauer eindecken und die geliehenen Aktien (zusätzliches, eigentlich nicht existierendes Angebot) zurückkaufen.
@ tabaluga,

meine Hochachtung, dies ist sicher der dezenteste und angenehmste Pushversuch, den ich auf diesem Board jemals gelesen habe. Eigentlich unglaublich, wie viele Leute Dir damit auf den Leim gehen.
Da OAR ja nicht am NM notiert sind, sollen also Deine Articon steigen.
Wirklich nett gemacht!

Mfg redhot
tabaluga, was ist ein hedgeshortfonds.

ich weiß was ein hedgefond ist und was ein shortfonds ist. aber in kombination ??? :D:D:D
@ redhot

Ich habe seit Fr. abend letzte Woche 80% Cash, da ich im Urlaub bin und ab morgen abend hinter der Tour de France hinterherfahre.

Ich rate Dir, einmal eine offizielle und direkte Anfrage in dieser Sache an die oberen vier in D zu geben. Da wird Dir bei zwei Antworten sicher etwas auffallen.
@ tabaluga,

warum verkaufst Du Deine Papiere denn bevor der von Dir erwartete shortsqueeze einsetzt?
Wie gesagt, netter Versuch!

Mfg redhot
Im Urlaub halte ich nie mehr als 20%, wenn ich nicht ständig überwachen kann, außerdem habe ich erst heute davon erfahren.

Glaub mir oder nicht, meine Angaben entsprechen den Tatsachen.

Diese Information muss publik werden bevor sich die Banken ohne Schaden aus der Affäre ziehen können. Ich überlege noch, ob ich die Namen der beteiligten Institute hier nennen werde. Führe deswegen morgen nocheinmal ein Gespräch.
NM-Hedgeshortfonds - wow - kaum zu glauben was sich alles
die ruinierten Lemminge einfallen lassen, um vielleicht
doch noch mit einem Blauen Auge davon zu kommen.

trotzdem, gruss sir-b2b
Im Übrigen gibt es hier in den einschlägigen Boards bezahlte Stimmungsmacher, die je nach Situation die Leser verunsichern.
@ prinzeugen,

die ad-hoc von ACG soeben ist sicher auch nur von den
"Hedgeshort"-Fonds lanciert worden.
sir, es ist nichteinmal mehr lustig diesen schwachsinn hier zu lesen ...
Nasowas, tabaluga ist im Urlaub und kann dauernd posten. Und er überlegt sich, ob er die Titel nennen kann, obwohl er nicht mal zu den vollregistrierten Usern zählt. Also eh nicht zurückverfolgt werden kann.

Userdaten: tabaluga33, registriert seit 05/06/01 Threads 15 Postings 160. Wohl alle nur in seinen Pushertreads.

Wie drollig! Für einen Banker :D
seit mai?
je 100 Mio?

hedgefonds sollten einen namen haben.
(WKN? :D)
sollte es sowas inoffiziell für betuchte privatkunden
geben, wäre es ein skandal, unter dem der NM endgültig
zusammenbrechen würde.

ist Dir schon klar, taba!

dann eine prise bezahlte basher dazu.
fertig ist das süppchen.

NOPE
tut mir leid.
glaub ich nicht.-
Die Existenz von Hedgefonds kann nicht geleugnet werden,ich denke so naiv wird keiner sein.
Das Volumen von Hedgefonds beläuft sich zur Zeit auf ca. 450 Mrd. US $.
Allein der Dresdner Bank Al Global Hedge Zertifikat WPK 586888 hat ein Volumen von 1,5 Mrd.Und das sind nur die Fonds.Unabhängige Shorties tauchen in der o. gen. Summe nicht auf.
Daß auch namhafte Shortseller am Neuen Markt zu finden sind,wissen wir spätestens seit Intershop,die Ende letzten Jahres,bzw. Anfang diesen Jahres mit hohen Umsätzen geshortet wurden.

Daß zur Zeit im Neuen Markt geshortet wird,steht wohl auch außer Frage.
Die Frage ist,was nützt es uns??
Im Falle von Intershop hat es dem Kurs schließlich auch nichts genützt.
Glattstellungen von Shorties kann einem Kurs helfen,muß aber nicht.Shorties hinterlassen schließlich einen Trümmerkurs,der mit hoher Verunsicherung der Anleger einhergeht.

Gruß KOBO
@ kobold, natürlich gibt es hedgefonds, aber hedge-short-fonds ??? und sooooviel kasse läßt sich am nm auch nicht machen. ist nur fliegensch....:D:D
ps intershop war ja auch fällig für den fall und hat nichts anderes verdient.:D:D:D
@big_mac

zur Zeit ist es wohl eher Kleinvieh,aber es gab auch mal andere Zeiten.
Hinzu kommt,daß für Shorties eine hohe Vola entscheidend,nicht nur ausschließlich die Marktkapitalisierung.

KOBO
kobold,

in solchen illiquiden märkten gehts um klare trends,
nicht um volatilität.

der NM-ALL-Share hatte heute ein handelsvolumen von 100mio!

die zwei fonds alleine bräuchten 2 tage zum covern!.

ich habe übrigens vor einiger zeit mal hier im board nachgewiesen, dass vermutlich deutsche adressen ca 5mio via shortpositionen in intershop erlöst haben.
das aber über einen zeitraum von geschätzt 3-5monaten
ab nov/dez 2000.
kobold, wer long ist will möglichst schnell und stabil nach oben, wer short ist nach unten.
volatilität ist für trader.
eieieieieiei

da geht scheinbar jemnad die muffe weil er einen call gesetzt hat der ausläuft, vielleicht ein große nummer der schon viele beschissen hat

ich find sowas trübes scheiße
@ stimme : völlig richtig, amateure. profis geben der presse einen tip
big_mac

in Bezug auf Presse hast Du eindeutig recht,viele haben oft eindeutige Beweise,nur auf´n Tisch legen tut sie keiner.

Einigen wir uns drauf,daß im NM geshortet wird und wurde.

Gruß KOBO
Eine Ausnahme aus aktuellem Anlass: ACG gehört übrigens auch zu den angesprochenen Werten, wenn auch nicht im großen Ausmass.

Beobachtet morgen die Umsätze und das Minus, ich denke die Situation wird genutzt werden. Ich denke, da gibt es eine kleine Überraschung.
@ kobold:
natürlich, aber die nyse, london, dax usw. auch und die sind nicht so abgestürzt. hat schon mit der qualität der firmen zu tun.
@big_mac
ist schon klar,was Du meinst
mittlerweile steht in fast jedem NM-Thread,daß durch shorten die Aktie unter Druck kam,und das kann auch nicht sein

KOBO
Schließt euch doch zu einer Sekte zusammen!

ACG beweist eindrucksvoll, weshalb der Markt in die Knie geht.

MfG
Bombe, Chipgeschäft ist zyklisch. Deswegen braucht eine Aktie nicht vernichtet werden. Überleg mal, was du sprichst.
:laugh:

Weshalb verwundert euch dann der Kursverlauf, wenn es sowieso klar ist, daß ein Abschwung stattfindet?

Die Bewertung muß natürlich der Geschäftslage angepaßt werden.
Sieh dir die länger notierten Werte an, und auch du erkennst es.

MfG
Zwischen Geschäftslage angepaßt und vernichten ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.
Ich weiß nicht ob ihr auch den Bänker von der Coba heute bei N-TV gesehen habt, aber er sprach von einigen Shorties, die Werte wie Aixtron mit ca. 800000 Stück,
welche sehr aktiv gewesen sein sollen !
carlo, von tabalugas 4 sind 3 heute abgestürzt.....
noch etwas unklar?


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.