DAX+0,92 % EUR/USD-0,47 % Gold-1,05 % Öl (Brent)+1,64 %

Plambeck - ausschließlich Fakten ... - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Aktionärsstruktur bei Notierungsaufnahme:

Plambeck ContraCon AG: 41,19%
Norbert Plambeck: 20,48%
Friedrich Dieckell: 8,97%
Eva Plambeck: 6,41%
Freefloat: 22,95%

Aktionärsstruktur (aktuell):

Plambeck ContraCon AG: 22,18%
Dr. Sebastian Kühl: 17,78%
EiBö Beteiligungs GmbH: 10%
Norbert Plambeck: 9,11%
Freefloat: 40,93%
@Apatschenlama,

Dein Fernbleiben in diesem Thread kann für mich nur Zweierlei bedeuten:

1) Du kennst die Antwort auf meine Frage nicht - in diesem Fall verstehe ich Deine GESAMELTEN PRO-POSTINGS zu Plambeck nicht.

2) Du kennst die Antwort und möchtest deshalb meine Frage nicht beantworten.

Gleich ob 1) oder 2):

Das ist erst die Spitze des Eisberges. Und Deine Rolle in diesem Film würde mich brennend interessieren.

Grüße, fs
@fsch

Meine Rolle kennst du doch schon längst:
Ich bin bezahlter Schreiber von Plambeck!
Schreibst du den ganzen Müll etwa umsonst, für so bescheuert halte
ich dich eigentlich gar nicht, du kriegst doch auch Geld von den Kontoren, oder?

Gruss

APL
aha.....

aber ich bekomm keine KOHL !

:(:cry::(

und viele andere auch nicht !

wieviel bekommt ihr denn....

oder wieviele aktien gibts umsonst !

ROTHfuchs.wütend
@fsch

Bitte! Das wolltest doch doch hören, auch wenn du genau weisst, das dem nicht
so ist. Selbst mein grösster Kontrahent bei PNE, Edelmax, würde mir so einen
Schwachsinn nicht unterstellen. Das zeigt mir mal wieder, dass es dir um Wahrheitsfindung
überhaupt nicht geht, sondern nur um Selbstdarstellung.

Ich habe mich genug aufgeregt über dich. Ich verdünnisiere mich von diesem Board, falls ich von der WO-Redaktion
nichts höre, und lasse dich weiter Robin Hood spielen.

Gruss

APL
@Apatsche:warum so wehleidig,fsch verträgt Kritik,man kann auch mal blöd kommen,es ist ein geben und ein nehmen!
ab heute ist diese aktie GESCHICHTE!!!!!!!!!!!!! es kotzt mich an,adios mistaktie!
@Apa

Doch nicht gleich eingeschnappt sein, das ist doch das was fsch will, daran labt er sich doch und um nichts anderes geht es ihm. Was ist daran auszusetzten das wir uns weiterhin sachlich mit PNE auseinandersetzen und fsch kann spielen, soviel er will, bis er die Lust verliert und ein anderes Opfer findet!
Also Apa bleib und lass dich nicht provozieren. Das einzige was hier gerade Abfließt ist keine Liquidität bei Plambeck, sondern Intellekt, wenn du gehst! Dann wäre nur noch fsch hier, was ja gerade den brain-drain verursacht hatte!

spirit011

Ps. fsch ich hätte auch gerne die Aktionärsstrucktur von Umwelt- und Energiekontor vielleicht gibt es da ja Überschneidungen und die ganze Liquidität fließt gepoolt in die Kassen eines Großen Industriekonzerns, wie Fratome, oder EdF! Dann wäre ja die Konspiration perfekt!!! *g*
Damit ist alles gesagt, was ich von der Diskussion halte!
Ach, Kinder...

Geld (im wahrsten Sinne) in den Wind zu pissen regt immer ein bisschen auf. Ich bin meiner Frau wegen unserem lieben Plambeck bestimmt auch etwas kratzig gewesen in letzter Zeit.

Ist mir aber letzten Endes scheiss egal wer recht hat. Meine Investment-Entscheidungen habe ich selber getroffen...
Gesetzmäßigkeiten sind hier irrelevant. Wie du hier gerade vorexerzierst befinden wir uns hier weitestgehend im gesetzesfreien Raum!

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich halte es für absoluten Unsinn, was du hier verzapfst, aber das musst du ja wissen, mich darüber zu erregen wie Apa halte ich eher für kontrproduktiv!
@fsch: Die geänderte Aktionärsstruktur erklärt sich dadurch, daß es momentan ca. doppelt soviele Aktien wie zur Notierungsaufnahme gibt! Wenn Du Norberts Anteil mal zwei nimmst, siehst Du, daß er kaum Aktien verkauft hat.

Tatsächliche Verkäufe im größeren Stil gab es nur von Friedrich Dickel. Der hat seine Aktien aber schon mitte LETZTEN Jahres Kursen unter 15 Euro außerbörslich verkauft. Grund: Das in Plambeck investierte Kapital ist in seinem Depot Venture Capital, daß er nun einer anderen Firma zum Start up zur verfügung gegeben hat.

Eva Plambeck hat wie Norbert Plambeck fast bis gar nichts verkauft. Sie wird aber nicht mehr aufgeführt, weil ihr anteil aufgr.der Kapitalerhöhung unter 5% gefallen ist u.somit nicht mehr meldepflichtig ist.

Darüber hinaus haben sich die Altaktionäre zu einer halbjährigen Lock-up Phase verplichtet, in der keine Aktien verkauft werden dürfen.

Damit düfte die Frage geklärt sein.
@derspider,

ich danke Dir für Deine Mühe. Das weiß ich ja alles schon.

Mir geht es nicht um die Aktionärsstruktur von Plambeck, sondern um die Aktionärsstruktur von

Plambeck ContraCon

Ist Dir diese zufällig bekannt?

Grüße, fs
@Spirit,

Deine letzte Äußerung darf ich dahingehend interpretieren, daß Du der Meinung bist, ich habe in meinen Postings gegen geltende Gesetze verstoßen.

Wo bitteschön ist dies der Fall?

Grüße, fs
zu der potentiellen Frage warum es momentan ca. doppelt so viele aktien gibt wie zur Emission (und damit logischerweise jeder altaktionär nur noch die hälfte des ursprünglichen anteils hält):

Norderland wurde kurz vor seinem eigenen Börsengang mit einer 50% Kapitalerhöhung(aus genemigten Kapital) durch neuen Aktien übernommen. Zusammen sind die zwei der WELTGRÖßTE Windkraftprojektierer mit erheblichen Synergieeffekten.

Klar ist aber auch, daß der weltgrößte Projektierer das Cash benötigt, daß Norderland durch den nicht stattgefundenen Börsengang fehlt. Auch der Bereich Offshore benötigt genügend liquide Mittel, um überhaupt in die engere Wahl bei der Vergabe der Standorte durch das Bundesaufsichtsamt zu kommen.
aha

siehe lycos.....

von 80 mio scheinen zu 300 mio in 1 jahr !

*dank "KOSTENLOSER" übernahmen durch aktien....

mensch...da kostet doch auch was !!!!!!!!

.....shite lycos....

:cry:
@fsch: nein ist mir nicht bekannt. Da sie als juristische Person eine AG ist, dürfte das ausfindig zu machen sein. Norbert Plambeck wird hier sicher auch noch einen erheblichen anteil an Contracon halten. Der direkte und indirekte anteil von Norbert Plambeck an Plambeck Neue Energien AG dürfte also deutlich über 10% liegen.
Wo liegt Dein Ziel der Contracon Analyse? Ist ja anderes Bausstelle :kiss:
Na fsch, da du mich vorhin gefragt hast ob mein name hier mein gesetz sei und du nun in meine letzte Aussage reininterpretierst ich würde dir vorwerfen, gegen geltende Gesetzte zu verstoßen befinden wir uns wohl in der Situation, dass wir wahrscheinlich über unterschiedliche Normen reden! Wenn du es so siehst, das ich meine, das eine Gesetzmäßigkeit sein sollte Aussagen, die eine gewisse tragweite haben (Liquidität von PNE fließt an die ContraCon) mit Fakten zu unterfüttern, und nicht aus diesem Forum eine Vorhölle der Kapitalvernichtungsmaschienerie zu machen, deren Eingang nach deiner Darstellung vom Gesamtbild her PNE darstellt, dann verstößt du tatsächlich gegen geltendes Recht, das ist nämlich Verleumdung, wegen, der man natürlich dich nicht belangen wird können. Aber das ist nicht relevant, denn du verstößt damit gegen Spirit`s Law! Och fsch, das hört sich ja fast so an als wärst du beleidigt un entrüstet, das ich die "so was" vorwerfen würde. Langsam durchshreitest auch die die "Doors of perception" !

Ein sich freuender spirit011!
@spirit: fsch ist hier Kult!
Momentan hat er etwas die Orientierung verloren!
Das kann aber morgen schon anders sein,da empfiehlt er Aktien,die er zuvor ablehnte!
Seine heiligen Kühe sind CMGI,Razorfish,Priceline,NBCI.
Sein größter Fan ist Siamsi,aber der hat sie auch nicht alle!
Also bischen lockerer das alles sehen!
Kein Kult, der sich sich nicht früher oder später selber ausgelöscht hätte!

Auch Jungs und Mädels, wenn wenigstens Karneval wäre könnte ich euch ja noch verstehen, aber so....
bei fsch ist immer Karneval,der weiß scheinbar nicht,daß der nur vom 11.11 bis Aschermittwoch geht!
@derspider,

Baustelle ist gut. Wer verdient an den Windparks denn am Besten? Sind denn die Tiefbauarbeiten nicht Auftragsarbeiten bei Contracon - glücklicherweise Hauptgesellschafter bei Plambeck? Hat denn die Konkurrenz auch eine Chance, Aufträge von Plambeck zu bekommen bei weitaus günstigeren Preisen?

:confused:
***** HEUTE IM BUNDESTAG **** PRESSEDIENST DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES *****
**************************************************************************
Berlin: Do, 12.07.2001 Redaktionsschluss: 14:45 Uhr (199)

Wirtschaft/Große Anfrage
POTENZIAL VON SOGENANNTEN OFF-SHORE-WINDKRAFTANLAGEN BEURTEILEN

Berlin: (hib/BOB)
Im Meer installierte sogenannte
Off-shore-Windkraftanlagen sind Thema einer Großen Anfrage der CDU/CSU-Fraktion
(14/6605). Die Union weist darauf hin, das Potenzial an geeigneten Flächen im
Binnenland für solche Windkraftanlagen werde in absehbarer Zeit ausgeschöpft sein.
Dies gelte auch deshalb, weil ein zunehmender Bürgerwiderstand gegen ein Mehr an
Windkraft erkennbar werde. Dem gegenüber würden die viel größeren Möglichkeiten
der Off-shore-Anlagen bisher nur in Ansätzen genutzt. Dabei erwarteten Fachleute
eine um 40 Prozent höhere Stromausbeute als im Binnenland.
Laut Fraktion ist es deshalb an der Zeit festzustellen, wie viel des
theoretischen Off-shore-Windenergiepotenzials tatsächlich wirtschaftlich sinnvoll
nutzbar ist, ohne Umwelt, Schifffahrt, Fischerei und Tourismus zu beeinträchtigen
oder Wirtschaft und Verbraucher durch unverhältnismäßige Kostensteigerungen zu
belasten.
Die Regierung soll mitteilen, welcher Anteil des derzeitigen Energieverbrauchs in
Deutschland sich beim derzeitigen Stand der Technik theoretisch durch
Off-shore-Windkraftanlagen ersetzen ließe.
Welche Investitionen dafür notwendig wären und wie sich dies auf die zukünftige
Entwicklung der Anzahl an Arbeitsplätzen in der deutschen Windkraftindustrie,
insbesondere in den Küstenregionen, auswirken würde, ist ebenfalls von Interesse.
Die Abgeordneten wollen auch in Erfahrung bringen, wann unter günstigsten
Umständen die ersten Off-shore-Anlagen ans Netz gehen könnten.
Welche Genehmigungsverfahren und rechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten sind
und welche Erkenntnisse die Regierung über Auswirkungen auf Umwelt und
Naturschutz in diesem Zusammenhang hat, fragt die Union außerdem.
Die Frage von fsch 19.42 hat es in sich.

Darf ich auf Antwort hoffen?
@Friseuse

Ich weiss die Antwort nicht, aber es ist ja wohl davon auszugehen. Daran finde ich auch
nichts Schlimmes, allerdings bin ich ja auch Plambeck-Pusher.
Vergleicht doch einfach mal die Kosten beim Bau von Plambeck-Windparks und
denen von Umweltkontor oder anderen, da werdet ihr doch sehr schnell feststellen,
wer teurer ist! Ist doch ein einfaches!

Übrigens: Hast du schon mal bei Telekom nachgefragt, ob die ihre Ferngespräche
auch über günstigere Anbieter führen? Falls nicht ist das Betrug am Aktionär!

APL
@Apa,

der Vergleich hinkt, und das weißt Du genau:

1) Die Telekom (Du meinst sicherlich Freenet und die Telekom, so wie ich meine PlambeckNeueEnergien und P.C.) befindet sich in öffentlichem Besitz

2) P.C. ist in privater Hand

Dadurch, daß P.C. Mehrheitsaktionär ist und sicherlich auch für die Besetzung des Aufsichtsrates bei PNE verantwortlich ist, hat durch diese Verbindung PNE als Selbstbedienungsladen zur Verfügung stehen.

Grüße, fs
@fsch

Jetzt rede ich schon wieder mit dir, solange es um die Sache geht, ist das aber ok!

Es ist doch sicherlich ein Einfaches für Dich, das heruaszufinden. Wie es gehen
könnte, habe ich dir ja gesagt. Es gab schon mal jemand, der angebliche Skandale bei
Plambeck aufgedeckt hat, der hiess Edelmax. Ich würde dich nur darum bitten, der
Sache ordentlich auf den Grund zu gehen, bevor du hier Skandal schreist.
Not more not less. Du bist der Ankläger, du hast Bringschuld. Alles andere
ist Verleumdung, darum ging es ja in unserem Streit. Ich bin der letzte, dem nicht
an der Wahrheit gelegen ist und bin auch nicht mit PNE verheiratet. Ganz im Gegenteil, ich bin
ein ganz kleines Anlegerwürstchen, dass seinen einzigen guten Deal mit PNE gemacht hat.
Mit anderem - unter anderen deinen heissgeliebten Teles - habe ich eine für mich
Menge Geld verloren. So viel zu meiner Rolle in diesem Spiel.

Ich setze mich auch gerne mit der in Verbindung, wenn dir daran gelegen ist.
apatschenlama@gmx.de

Ich habe nichts zu verbergen, ausser meine Verluste :(!

APL
Laut Hauptversammlung hat die Familie Plambeck 74,9 % und die Familie Dickel 25,1 % an Plambeck Contra Con.
Plambeck Contra Con ist die ehemalige Muttergesellschaft.
tag fsch, hältst Wache übern Sonntag, stimmt ´s? Mich hältst du nicht unter Kontrolle, aber egal daß Plambeck jetzt in den Top Stocks ist, bist du ganz allein in Schuld, wenn es nicht sogar deine Absicht war.

Mich würde mal ernsthaft interessieren wie du dem "Anlegerbetrug" auf die Spur gekommen bist. Daß Edel und Deml bei 16 Euro wieder Chancen sehen, weicht von deinem Kursziel (2 Euro) doch erheblich ab.

Führt eine solche Aktionärsstruktur in deinen Augen zwangsläufig zum Niedergang? Warum dann erst jetzt deine Erkenntniss, die Struktur war doch bekannt, sie hat sich durch die KE doch eigentlich entschärft? Oder soll ich spekulieren du hättest konkrete Informationen, die du uns nicht natürlich nicht verraten wöchtest?

Ist es der Kurs, die Charttechnik, die dich zu deiner Annahme führt? Dann mußt du doch wenigstens deine These mit einem Fragezeichen versehen, und zwar nicht nur rethorisch wie GK schon richtig bemerkte.

Oder hat der Pate deines Namens damit zu tun, weil er eine Verbindung zu Plambeck hat und alle, die von ihm gepuscht wurden Nieten sind? Damit koppelst du dich - wenn auch invertiert - mit deiner Meinung völlig an Förtsch an, wie sowieso mit deinem Namen schon.
@tutnix,

Wache? Kontrolle? Wie sollte das gehen?

Du solltest Dich da etwas präziser ausdrücken, damit auch alle verstehen, was Du meinst.

:confused:
das Feuer meinte ich. Aber über die Struktur und Unverständlichkeit brauchst du dich nicht beschweren. Was ist nun mit meiner Frage?
@Tutnix,

Dein erster Satz war schon ausreichend, daß ich keinen Grund sah, auf das darauf Folgende einzugehen. Wer mir so dumm daher kommt, der hat für alle Zeiten verspielt.

Gilt ebenso für Leute mit Drohungen. Würde ich niemals mehr eine interessante Frage beantworten geschweigen denn diskutieren. Zeitvergeudung.

Im Übrigen sind alle Fragen schon an anderen Stellen beantwortet. Und auf der Warnliste hab` ich Plambeck schon seit dem Push von 10 auf 33 Euro.

Grüße, fs
hab´ erst mal die Etappe zu Ende gekuckt. Macht nix @fsch, ich hab´ ja noch Familie.


@Eindruck, erzählst du deiner Frau eigentlich was hier so abgeht?
Plambeck ? Viel Wind um nichts :D? Die Antwort gilt es irgendwo da draußen zu suchen.
@Tama,

nein. Eigentlich müßte es heißen:

Plambeck: Viel Lärm für Nichts.

Grüße, fs
@tamakoschy
Richtig zitiert hieße es:"Die Wahrheit ist irgendwo da draußen!"
Was hat dich denn vom Kupfer zum Wind verschlagen?

gruß spirit011
Hallo!

Folgendes hab´ich vor eineinhalb Jahren geschrieben.....
Zwar für einen "Sonnenenergiethread", aber ähnliches gilt auch für die Windenergie.

----------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------
Überlegungen zur Energiebeschaffung

Ich hab das Gefühl, alle alternativen Energieformen sind noch lange nicht konkurrenzfähig. Zumindest wenn man kurzfristig denkt. Der Kubikmeter Erdgas aus Rußland kostet ein paar Pfennig. Bei einem vernünftigen Wirkungsgrad des Kraftwerks bleiben sicher 6 KWh/m3 über. Der Aufwand für den Brennstoff ist also nur ein Bruchteil des Strompreises der einem Haushalt verrechnet wird. Der "Gratisbrennstoff" Sonne wirkt sich also in der Bilanz kaum aus.

Dazu kommt noch, dass Solarenergie unregelmäßig anfällt, also gespeichert werden müsste. Wann ist der höchste Stromverbrauch? Im Winter, abends!
Systeme, die Sonnenenergie direkt in Wärme wandeln haben eher Chancen - die nach Süden gerichtete Glaswand durch die ein massiver Boden "geheizt" wird, der dann auch abends noch Wärme abgibt. Oder Sonnenkollektoren zur Brauchwassererwärmung. Man kann aber nie auf herkömmliche Wärmeerzeugung verzichten. "Sonne" kann daher nur Zusatzenergie liefern, wird m. E. wenig Bedeutung als Energielieferant haben.

Außer es erfindet jemand einen genialen Speicher. Das könnte der Durchbruch sein.

Ein Automotor leistet bei 130 kmh ca 30 KW. Der Wirkungsgrad beträgt höchstens 40%. Das heisst 45 KW werden weggekühlt, ausgepufft, abgestrahlt... Das enstspricht dem Heizungsenergiebedarf von 5 Einfamilienhäusern. Auch hier: der Speicher fehlt. Leider kenne ich keine Technologien, bzw. Fa. die sich damit beschäftigen. (Von Saab, glaub ich, gibt es ein System, dass die gespeicherte Motorwärme zum Aufwärmen beim nächsten Kaltstart nutzt.)

Natürlich sollten alternative Energieformen gefördert werden, anders hätten sie jetzt überhaupt keine Chance. Aber das größte Potential liegt in der Energieeinsparung.
Man glaubt es oft nicht was z. B. ein Steckernetzteil nutzlos verbrät, bis zu 25€ pro Jahr. Ebenso Geräte die auf Standby laufen: TV, bis zu 40€. Die Zündflamme einer Therme: 40-60€. U.s.w.... Das Warmwasser, das in den Kanal rinnt anstatt vorher durch einen Wärmetauscher, 200-300€. Rechnet man ehrlich zusammen so ist eine Einsparung von 30-60% möglich (im Haushalt, Industrie ausgenommen)

Der größte Brocken ist aber sicher das Auto. Von den 1500 Litern die man jährlich tankt, erwärmen 1000 Liter (=1000€) nur die "Gegend". Wie oben bereits erwähnt halte ich einen "Speicher" für die beste alternative Energiequelle. Utopie?
---------Ende d. Statements vom März 2000 --------------
--------------------------------------------------------

Sonne oder Wind... egal! Der SPEICHER fehlt.

MfG, Putzteufel
@Putzteufel,

ich halte es auch für vollkommen unsinnig, eine WKA direkt ans Netz anzuschießen. Erst recht keine Offshoreanlage. Ohne Zwischenspeicherung. Da würde fast soviel Ausgleichsleistung eingekauft werden müssen wie man an Leistung einspeist. Außerdem gibt`s von Monat zu Monat je nach Wettersituation ebenfalls meist große Unterschiede und nicht unbedingt in den Monaten, in denen der Verbrauch am Größten ist, ist auch die Einspeisleistung am Größten.

Mittlerweile sind aber ja schon ausreichend Anlagen in Betrieb so daß die wichtigsten Probleme zumindest bekannt sind.

Diese Thematik - Netzkopplung - ist für mich aber zur Zeit drittrangig. Außerdem firmenunabhängig.

In erster Linie relevant: Was passiert mit Emissionserlösen und sonstigen Anlegergeldern. Werden die auch im Anlegerinteresse verwendet oder nicht.

Grüße, fs
Hallo fsch,

Diese uralte Meinung beleuchtet auch nur einen kleinen Teil der Problematik.... sie könnte auch falsch sein......

Ich habe sie nur hervorgekramt weil ich noch nie Ähnliches gelesen habe. Egal.

Ich war, wie aus meiner Uralt-meinung zu erkennen sein sollte, nie in "Alternativenergiewerten" engagiert. Habe deshalb auch zu Plambecks Geschäftsgebahren keine fundierte Meinung.

Denkbar ist natürlich alles....
Nach dem Medien- und Tech-boom könnten auch die Wind- und Sonnenenergie-"Erzeuger" die Gunst der Stunde genützt haben. Und durch massives Auftreten am NM einen netten Hype ausgelöst haben (?). :)

Wir sind ja alle sooooo grün! :)
Von der Gesinnung her,... aber monetär auch hinter den Ohren.
Diese Kombination trifft natürlich auf die Geberlaune der "Haie" - gegeben wird ´Phantasie´, genommen wird Bargeld. :(

MfG, Putzteufel

PS:

-Was kostet ein Kubikmeter Erdgas aus Russland?

-Wie viele KWh sind darin enthalten?

-Was bezahlt der Endverbraucher für eine KWh?

-Ist der Preis des Energieträgers prominent im Endkundenpreis vertreten? Falls nein, warum zahle ich dann 15 Eurocent (Im Ösiland) für eine KWh? Für die Bereitstellung? Für die ständige Verfügbarkeit? GUT!
-----------------------------------------------------------

Das Suchen nach alternativen Energiequellen ist IMHO ungeheuer wichtig. Anlagechancen sehe ICH leider noch keine......
@ spirit01 : Bin immer noch in NA aber wenn man Spass haben will dann ist man bei fsch am besten aufgehoben.
Gruß tama
Tamakoschy, falls Du Spass an einem angesagten Kursverfall hast.........

.....dann bist du hier wirklich richtig.

MfG, Putzteufel

PS:
Du befindest Dich in ´NA´?
Steht das für: "Niente Ahnung???
In Esperanto natürlich!
Und weil es WIRKLICH lustig ist... nocheinmal das Eingangsposting:
----------------------------------------------------
Aktionärsstruktur bei Notierungsaufnahme:

Plambeck ContraCon AG: 41,19%
Norbert Plambeck: 20,48%
Friedrich Dieckell: 8,97%
Eva Plambeck: 6,41%
Freefloat: 22,95%

Aktionärsstruktur (aktuell):

Plambeck ContraCon AG: 22,18%
Dr. Sebastian Kühl: 17,78%
EiBö Beteiligungs GmbH: 10%
Norbert Plambeck: 9,11%
Freefloat: 40,93%

-----------------------------------------------------

Tamakoschy, jetzt lachen wir gemeinsam, allerdings aus unterschiedlichen Gründen!

MfG, Putzteufel

PS: ...Habe die Besitzstruktur nicht nachgeprüft. Eventuelle Beschwerden bitte direkt an fsch richten. :)
Hallo, schöne Welt!

Wieder ein älteres Posting,.... auch von einem anderen Board, ... zu einem anderen Thema......

-----------------------------------------------------------
Halte sowohl Knorr als auch VMR.
Gott sei Dank, nach einigen erfolgreichen Trades erst wieder seit letzter Woche, ..... trotzdem mit ´schnellen´ 30%.......MINUS.

Warum der Rückschlag? Das hab ich mich gefragt. Leider zu spät!
Ich denke, der IPO-Markt ist nachhaltig beschädigt, das trifft natürlich Knorr besonders. Und die Profis haben ´unsere´ Fusionseuphorie knallhart ausgenützt. Und verkauft.

Denkbar wäre auch, dass die Fusionsankündigung vom Gang der Dinge ablenken sollte!


Noch etwas: Ein Bekannter hat vor 16 Jahren in der ´Garage´ eine Software-Firma gegründet. Nebenbei und mit einem hochspezialisierten Produkt. Die Firma konnte ihr Produkt vor 12 Jahren erstmals verkaufen (Großkunde, der immer noch im Boot ist). Derzeit werkeln etwa 5 halbangestellte Programmierer für ihn.

So, jetzt kommt´s: Er will an die Börse, läßt sich gerade von Bankern beraten. Erst einmal wird ein Investor für einen 30% Anteil gesucht, die Firma ´aufgeputzt´.

Wenn schon solch kleine Buden, der Markt für sein Produkt umfasst in Europa höchstens 10 potentielle (Groß)Kunden, für Banken als zukünftiges IPO interessant sind, dann stimmt da etwas nicht!

Entweder ziehen sie ihm für das ´Aufputzen´ Geld aus der Tasche......
Oder die Bank glaubt wirklich daran, so eine Minifirma zum IPO-Erfolg führen zu können.

Beides finde ich fragwürdig!

---------------- Ende eines 9 Monate alten Postings -------

MfG, Putzteufel


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.