DAX-0,29 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,39 % Öl (Brent)-1,67 %

McZocks der kindliche Helkon Hasser gibt neues Kursziel vor! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Es ist an der Zeit mal einen eigenen Thread für diese Figur aufzumachen. McZocks gibt es unter diesem Synonym erst seit 09.06.2001 bei WO: und in dieser Zeit ist er ausschließlich durch substanzlose Kommentare über Helkon aufgefallen. In Diesen versucht er die Aktie pathologisch zu bashen wo es nur geht. Dabei benutzt er Unwahrheiten und perfide Spekulationen ohne Ende. Letztendlich treibt er einige Kleinanleger, die sich durch seine hasserfüllten "Kommentare" verunsichern lassen, dazu ihre Aktien zum Spottpreis zu veräußern. Klar, Helkon ist an einem Tiefpunkt, aber das sind der Nemax und der Großteil der darin enthaltenen Aktien auch. Zu einem Zeitpunkt, zu dem alle Analysten den Niedergang des Neuen Marktes vorraussagen und von jeglicher Investition darin abraten, ist es an der Zeit Cash auszupacken und einige der wenigen Perlen im Nemax aufzufischen. Die größte Perle im Mediensektor ist meiner Meinung nach Helkon! Wer hier investiert müsste in 3 bis 5 Jahren mit einer "ganz guten Rendite" rechnen können - wir werden sehen!

Blade Runner
Hut ab vor McZocks, der in der Lage ist, Kleinanleger zu Kauf/Verkaufs - Entscheidungen beeinflussen - und noch mehr Hut ab vor Blade Runner, der dem schwergewichtigen Einfluß von McZocks bisher tapfer widerstanden hat.


Mal im Ernst, das kann doch wohl kaum Dein Ernst sein, daß Du annimmst, die Meinungsäußerungen von irgend jemand hier würden irgendwelche Kleinanleger zu Anlageentscheidungen bewegen. Da es hier trotz gegenläufigen Kursverlaufs immer noch weit mehr Optimisten als Pessimisten gibt, wäre es dann nämlich seltsam, daß sie (die Kleinanleger) ausgerechnet McZocks folgen sollten anstelle von zB Zypernzocker (sorry ZZ, mir fällt gerade niemand anders ein :-)).

Gruß, Don
ja, auszusteigen

PS: wer auf mich gehört hätte (29.6.), dem wären bisher 50% erspart geblieben

soviel hat allerdings nicht mal der NM-Index in diesen 8 Wochen verloren - soviel zum Thema Outperformer, nur falls wieder irgendwelche Leute das Argument der allgemeinen Lage aufführen wollen
@ Blade Runner & Co.

Herzlichen Dank noch für Eure rege Resonanz auf meinen Artikel:

Helkon - strong sell 1 bigpig 27.07.01 15:51:47

War mir eine Freude, Eure fachlich fundierten und qualifizierten Beiträge zu lesen. Ob Ihr zu den Loosern der Nation zählt, werden wir leider wohl erst in einigen Wochen erfahren.

So long, see you deeper, old helkon fellows
@Anleger,

Angst ist Mode, besonders im Medienbereich.

Merkwürdigerweise sind echte Problemfälle weniger betroffen. Stattdessen sind Senator, und seit einigen Tagen auch Helkon ein verfehltes, leider beliebtes Ziel.

Diese Übertreibungen im Schwarzsehen scheinen aber ein "gutes" Zeichen zu sein, daß wir nun wirklich dick in einer Baisseblase sitzen, die irgendwann platzen wird.

Übrigens war bei Gold-Zack sehr schön zu sehen, wie das geht. Zunächst gab es wüstes Geschimpfe, und meine positiven Berichte standen allein im Raum, wurden verhöhnt. Wenige Wochen später gab es einen Riesenruck, und schon lachten die Leute über die Tiraden von vor wenigen Wochen.

Ich wünsche den Anlegern viel Glück, Erfolg, und ein ähnliches Ansteigen, aber am besten nicht so plötzlich und dafür nachhaltiger als bei Gold-Zack.

McZocks Debatten sind, bis auf einen einzigen, nur Helkonschelte. Was hat er davon, auf Helkon einzuprügeln? Geltungssucht? Leerverkäufe? "Put"scheine zu Helkon kenne ich nicht. Ohne Grund aber wird sich kaum ein vernünftiger Mensch so viel Mühe machen. Wenn ihm eine Aktie nicht gefällt, so gibt es in dieser Welt Zehntausende von anderen. Warum also so ein Aufwand?

Auch zum Schlechtmachen gäbe es lohnendere Ziele. Vermutlich will da jemand abzocken, und zwar an dem, was Anleger an Vermögen einbüßen. Jedoch dürfte die Verluste aller Anleger bei solchen Spielchen höher sein als die Gewinne weniger Zocker.

>Helkon bei 12 kaufen, bei 10 kaufen, bei 8 kaufen, bei 6 kaufen... 3 McZocks 06.09.01 09:25:12
>Helkon oder das Ende eines Outperformers 5 McZocks 04.09.01 19:17:58
>Helkon oder "MFC und die dummen Lemminge" 3 McZocks 29.08.01 19:02:34
>Helkon: nur noch 30% bis zum Kursziel 4 Euro und es ist noch viel Zeit bis Oktober 8 McZocks 19.08.01 22:09:43
>Helkon: GJ zu Ende - Bücher geschlossen - nun kann gerechnet werden 33 McZocks 10.08.01 18:49:00
>Vermögenslage Helkon: Ist hier das Problem? 4 McZocks 27.07.01 18:09:46
>Verbrecherbande Marx, Fuck & Co. haben sich wieder zu Helkon geäußert 7 McZocks 27.07.01 09:09:58
>McZocks ist wieder da: Urlaub 30% teurer - Helkon 30% billiger 2 McZocks 20.07.01 19:18:51
>Helkon: Mieses Spiel auf Kosten der Anleger ? 3 McZocks 06.07.01 19:52:49
>Helkon KZ: 6 - Die Überbewertung wird j e t z t abgebaut ! 2 McZocks 05.07.01 16:17:12
>Helkon: ich habs geahnt !! 4 McZocks 29.06.01 20:24:29
>Die Pfeifen von der DG Bank oder "Wer andern eine Grube gräbt ..." 1 McZocks 26.06.01 18:27:47

Ein "mieses Spiel" wäre eher das Schlechtmachen aus gewinnbringenden Motiven.

@Mafiabroker,

die löbliche Absicht, Mißstände anzuprangern, um Betrug am Anleger zu verhinden, wie aus anderen deiner Beiträge zu entnehmen, hat dich hier leider aufs Glatteis geführt.

Der Mißstand hier besteht wohl eher im Spiel einiger Leute, auf Firmen aus bestimmter Absicht einzudreschen. Gegenwärtig hat es die Medienbranche erwischt. Bei einem regelrechten Panikangriff auf Senator haben die Betreiber erwähnt, sich auch andere Medienwerte vorknöpfen zu wollen. Das scheint ein trauriges, aber derzeit modisches Spiel zu sein.

Wenn du den Anleger schützen willst, dann schütze ihn vor solchen unfairen Attacken.

Jene Meldungen, die du hier wiederholt hast, waren alt und schon vor langem debattiert. Nirgendwo ist alles Jubel, Trubel, Heiterkeit - sonst hätten wir keine Riesenbaisse. Trotzdem sollten wir die Kirche im Dorf lassen und nicht untertreiben.

Grüße,

Kurswechsel
Ich kann den anderen Boardteilnehmern in Bezug auf McZocks nur beipflichten - Dieses jämmerliche Subjekt nutzt die unfassbaren Geschehnisse in den USA aus um weiter auf seiner "Lieblingsaktie" Helkon "herumzubashen". Dabei wurde McZocks noch vor kurzem von dem User "Analytiker" völlige betriebswirtschaftliche Ahnungslosigkeit nachgewiesen:

Ich musste bei einem Blick in die von Helkon veröffentlichten Zahlen feststellen, dass die vom Board-Teilnehmer
"McZocks" genannten Zahlen und Fakten falsch bzw. irreführend sind und seine Darstellung der Vermögens- und
Finanzlage von Helkon völlig unzutreffend ist.
Beispiele: Die Verschuldung gg. Kreditinstituten belief sich ausweislich der publizierten Bilanz am Ende des
3.Quartals des GJ 2000/2001 auf Mio. DM, davon entfielen 70 Mio. DM auf Newmarket (gesonderte Kreditlinien).
Gleichzeitig wird ein (in den ersten 9 Monaten des GJ angestiegenes) Eigenkapital von 169 Mio. DM ausgewiesen. Die
von dem o.g. Boardteilnehmer genannte Verschuldung bezieht sich hingegen auf eine Größe incl. laufender
Working-Capital-Verbindlichkeiten und sogar Rückstellungen.
Insofern unterstelle ich hier betriebswirtschaftliche Ahnungslosigkeit.
Die Finanzlage ist gem. Kapitalflussrechnung gegenüber dem vergangenen Geschäftsjahr relativ stabil (fast
unverändert Mittelfluß aus laufender Geschäftstätigkeit), leicht schwächerer Gesamt-Mittelfluß (ganz verständliche, da
keine Kapitalerhöhung in diesem GJ im Vergleich zum vorigen) und Anstieg der wichtigsten operativen Größe in der
KFR, dem cash-flow nach DVFA/SG (Richtschnur für externe Analytiker) von 92 Mio. DM auf 127 Mio. DM, da die hier
hinzugerechneten (ergebnis- doch nicht cash-flow-wirksamen) Abschreibungen von 92 auf 127 Mio. DM angestiegen
sind (zum Vergleich: Anstieg der Zinsaufwendungen nur um 6 Mio. DM).

Für jemanden, der sich beruflich mit derartigen Auswertungen beschäftigt, wird somit schnell klar, dass
"McZocks" entweder ein ahnungsloser Anfänger bzw. Dilettant in Sachen betriebswirtschaftlicher Analyse oder ein
bewußter Lügner ist, der keinerlei Glaubwürdigkeit beanspruchen kann.

Lang lebe die freie Welt!

Devine


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.