DAX+0,47 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,51 % Öl (Brent)+0,43 %

*** Biodata --- Vorstand wird in den nächsten Tagen ein Statement abgeben !!! *** - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005422703 | WKN: 542270
0,0000
24.02.12
SIX Swiss (EUR)
0,00 %
0,0000 EUR

Neuigkeiten zur BIODATA Information Technology Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

... ich glaube der Markt übertreibt - nicht´s wird stärker nachgefragt wie IT-Sicherheit !!!

IT-Sicherheit ;) ist teuer aber notwendig. Sollte der Verkaufsdruck abnehmen steht Biodata eine sehr aggressive Korrektur nach oben nicht´s im Wege.

Zur Zeit wird an der Sondierung der Zahlen gearbeitet !!!


... für Biodata können die Zukunftsausichten nicht besser sein !!!

MfG


... im Bereich von 4.40 - 4.50 sind immer wieder Käufe zu beobachten - gut zu erkennen im Intradaychart !!!




Warum übertreibt !!

Schau dir mal die Pakete an ! Da ist nur ein großer Investor der Verkauft !
Es kommen immer so 15000 Pakete rein zu einem Limit und wenn das abgekauft ist wird das nächste reingestellt !!

Bevor der Verkäufer nicht weg ist wird sich da nichts erholen !!!!! Wie soll da ein Kurs steigen ! Eine Verkauf Panik liegt nicht vor weil es sich ja nur um einen verkäfer handelt !!

Bin mal gespannt wer der verkauft ist!!!!!
... nicht die Gewinnwarnung drückt den Kurs - nein die aggressiven Verkäufer machen mächtig Druck !!!
Aber ich glaube das die Aktie extrem erleichtert reagiert, sollte der Druck abnehmen !!!

... es ist wie eine Flasche Bier die geschüttelt wird aber noch zu ist - wenn man die aufmacht dann ... !!!


;)


MfG
Genau! Wenn der Verkaufsdruck erstmal weg ist gehts wieder aufwärts.
Ich habe heute 1500 Stck.zu 4,50E gekauft. In einem Jahr freuen wir uns so billig
eingekauft zu haben. Seht Euch doch die Biotecs an. Die waren vor ein paar Tagen
auch noch am Boden und wo stehen die jetzt. Wenn wir Glück haben, sehen wir heute noch
ein Intradayreversal. Also Geduld, es wird schon werden.
Und vor dem Statement verkaufen die schon ihre Aktien,denn dannach wollt nicht mal ihr sie mehr haben!!!!Habt ihr euch schon mal gefragt warum im Gegensatz zu anderen NM-Firmen Biodata keine eigenen Aktien zurückkauft?
Viel wichtiger finde ich ja, das alles konsequent weg gekauft wird.Und es sieht hier verdammt nochmal nicht nach Kleinanlegern oder Zockern aus. Da ist sicher was im Busch.
Und der Käufer wird wissen was. Warum sollte er sonst in solchen Zeiten so ein Risiko eingehen?
es stehen fast 11.000 Aktien zum Verkauf !

Soviel zum Thema Verkaufsdruck :D
@Kammerer


... was interessiert das - beim dem IntradayChart !!!

Schau dir den an - gestern wurden auf dem Niveau über 500.000 Stück geschlickt - heute bereits über 900.000 !!!


... wer also kauft auf diesem Niveau - Fond´s ??? :eek:

Eines ist sicher - der Verkaufsdruck wird mit einem Schlag weg sein - dann geht´s ab !!!

mal sehen wann der verkäufer heute feier abend macht.
dann wird sich die richtung ganz klar zeigen.
äh...ich weiss das bei biodata viele unterschiedlicher meinung sind....hab mal geschaut...;)

ausgebene stk ca.1,7 mio.....(falls einer andere zahlen hat bitte nennen)

und nun alleine in den letzten drei (heute eingeschlossen) wurden in fra und etr insgesammt 1,8 mio stk gehandelt...sprich das ganze unternehmen wurde oder wird über die theke gehandelt.......

dumm gefragt...übernommen wird es gerade nicht..oder????

jetzt nur nicht schimpfen...bitte dennoch um ein paar antworten..wenn einer was parat hat...danke

happy trade*
@printmedien

Ich verstehe dich nicht ganz; auf der einen Seite gehst du davon aus, daß Biodata weiter auf 3,6E fallen wird und auf der anderen Seite sind das für dich gerade Einstiegskurse???
Der Verkäufer (2Fonds) haben aber noch ein paar Millionen Stücke, das dauert noch bis die Feierabend machen!
Viel Glück und Erfolg wünscht
@gratis
Laut Quelle Comdirect/ Unernehmensprofil:
gezeichnetes Kapital: 16,73 Mio €
Nennwert: 1€
Steubesitz: 25,5%
Fa. Siekmann als Hauptaktionär: 60,0%

Ich weiß nicht, ob die zwischenzeitlichen Kapitalerhöhungen schon enthalten sind.
Sonst errechne ich 4,266 Mio Aktien.

Gruß
Warum verkaufen aber die Fonds?

Außerdem steigt das Risiko einer sinkenden Nasdaq. Meiner Meinung nach wird der US-HighTech-Markt nochmal stärker fallen. Aber was passiert, wenn die Nasdaq nochmal 200 Punkte fällt, wohin läuft dann Biodata?

Bin auch von den Zukunftsperspektiven des Unternehmens überzeugt, aber kurzfristig sehe ich keinen Grund für einen Einstieg. Man sollte erstmal weitere Unternehmensmeldungen abwarten...

B.T

... der bei 4,40 ausgestoppt wurde.
Irgendwie widersprechen sich postings 10 und 12,genauso postings 4 und 6
... es gibt zur Zeit 16,73 Millionen auf den Inhaber lautende nennwertlose Stückaktien !!!


Rund 54 Prozent hält die Familie des Gründers und Vorstandsvorsitzenden Tan Siekmann, rund 13 Prozent das Management, rund 3 Prozent sind bei den im Jahr 2000 akquirierten Unternehmen platziert (Lock-up-Frist jeweils ein Jahr), rund 30 Prozent sind im Streubesitz. Über die Hälfte des Freefloates halten institutionelle Investoren.
@ll
Erklär mir mal einer, wie eine Aktie bei diesem Umsatz den Kurs halten kann.
Normal ist das nicht. Ich bin skeptisch, ob das gut ausgeht.
KK 4.40
error6
... also lasst uns rechnen:

54 Prozent die Familie (die haben nicht verkauft - müsste angegeben werden) - sind also 8,8 Mio Stücke !!!

13 Prozent das Managment - 2.13 Mio. Stücke - Verkauf unwahrscheinlich - sind Insiders muss angegeben werden !!!

500.000 Stücke gehören den akquirierten Unternehmen - unterliegen noch Look UP !!!

... so nun der Knackpunkt:

30 Prozent Freefloat = 4.9 Mio Stücke wiederum die Hälfte davon Fonds - also ca. 2.40 Mio Stücke !!!


In den letzten beiden Tagen wurden über 1.6 Mio Stücke gehandelt !!!

Der Verkaufsdruck dürfte also bald ein Ende nehmen !!!
printi...hahaha...da is mir ja was passiert....klar 16 mio stk.....

aubacke.;)

happy trade*
Sehe die gewinnwarnung nicht als eigentliches problem. dafür hat sich die lage zu sehr geändert. speziell bei biodata.
hier könnten kurzfristig aufträge dazu gekommen sein. warum sonst sollten sich jetzt fonds eindecken? sie könnten doch den kurs purzeln lassen und dann immer noch in ruhe einsteigen.
wir kleinanleger steigen hier mit hohem risiko ein-machen das die fonds auch???????????
... es geht um die bereits gehandelten Stücke seit der Warnung !!!


... es muss auch wieder rauf gehen !!!
Tja Siggi Siekmann seine Oma verkauft gerade dessen Aktien wegen Insiderhandel und so.Wahescheinlich hat Sohnemann die Quartalsergebnisse liegen lassen.Intershop lässt grüßen,nächstes Kursziel 3,5!!!!
26.11.01

Der Chef des Unternehmens, Tan Siekmann, hatte in einem Medieninterview gesagt, Biodata werde die bisherige Umsatzprognose von 62 bis 68 Mio. Euro nach den Anschlägen in den USA "nicht erreichen können".

Jörg Kleine, bei Biodata für Investor Relations zuständig, sagte zu dpa-AFX, diese Prognose stamme vom Anfang des Jahres. Analysten sähen den Umsatz aktuell zwischen 48,7 und 56 Mio. Euro. Die genauen Auswirkungen des 11. September stünden noch nicht fest. "Das war eine erste Einschätzung", sagte er bezüglich der Aussagen Siekmanns. Erst wenn die Zahlen für das dritte Quartal am 15. November vorlägen, werde man für das Gesamtjahr genaueres sagen können. Sein Unternehmen gebe keine festen Prognosezahlen ab. Die Aktie könne in den USA auch außerbörslich gehandelt werden. In solchen Fällen sei dies üblich.

Grundsätzlich werde die Konjunkturabschwächung nach den Anschlägen ein schlechteres US-Geschäft als bisher erwartet erbringen. Mittel- und langfristig erwartet Kleine nach den Attentaten aber steigende Ausgaben für IT-Sicherheit. Auch die geplante Steigerung der Ausgaben für innere Sicherheit in Deutschland sei in diesem Sinne ein positive Nachricht. Sie bedeute beispielsweise mehr Forschungsgelder für diese Branche. Er verwies außerdem auf neue gesetzliche Regelungen zur digitalen Signatur in Deutschland und zum Patientenschutz in den USA, von denen IT-Sicherheitsunternehmen profitieren würden.

Die Helaba Trust hatte nach dem Siekmann-Interview ihre Einschätzung "Untergewichten" für Biodata bekräftigt. Zur Begründung hieß es in der Kurzstudie, dass Unternehmen erziele rund 50 Prozent seiner Erlöse auf dem amerikanischen Kontinent. Die Rücknahme der Ziele sei aber nicht primär auf die dortigen aktuellen Ereignisse zurückzuführen. Der Lichtenfelser Sicherheitsanbieter werde eher von der allgemeinen Schwäche des IT-Umfeldes getroffen. Für diese Branche rechne die Helaba Trust erst im ersten Quartal 2003 mit einer nachhaltigen Erholung./km/
die 2,4 Mio Aktien sind schon längst durchgehandelt! Der Kurs geht seit Donnerstag in den Keller und seitdem wird alles rausgehauen !!!
Viel Glück und Erfolg wünscht


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.