DAX-0,14 % EUR/USD+0,10 % Gold-0,44 % Öl (Brent)-0,32 %

Medisana eine Turnaroundchance und ein Titel mit Fanatasie - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005492540 | WKN: 549254
2,978
21.10.16
Lang & Schwarz
-2,84 %
-0,087 EUR

Neuigkeiten zur Medisana Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Schönen guten Abend

Habe eine neue Perle entdeckt.
Sie ging 2000 an die Börse.
Sie kam über den SMAX in den SDAX
Sie beschäftigt sich mit Health Care.
Sie ist weltweit vertreten.
Morgen gibt es Zahlen.
Die Alterspyramide spricht für sie.
Und der Chart schreit nach einem Turn-around.

Die Medisana AG beschäftigt sich mit den Heilungsmöglickeiten
in den eigenen vier Wänden.
Produkte sind unter anderem:
- Selbstakkupunturgeräte
- Blutdruckmessgeräte
- EKG`S
- etc. ..

Homepage: www.Medisana.de (wie ich finde gut gemacht)

Meine Kurschancen sind
kurzfristig bis 40%
Mittelfristig 60%-80%
Langfristig 100%- ...

Wer noch anderes zu dieser AG weis, gibt es hier bitte noch Kund,
denn ich will wissen, ob ich bei der Analyse etwas übersehen habe.
Danke
Medisana AG will Aktienrückkaufprogramm starten

Dies sollte in nächster Zeit zu einem weiteren Kursanstieg führen.
Die nächste Widerstände sind bei ca. 3,1 Euro (Heute F: 2,95)

Darum kann ich nur sagen Medisana ist und bleibt ein heißer
Tip.
Ein recht positiver Artikel in der Sonderausgabe von going public zum SMAX über Medisana.

Schade, daß die letzte enttäuschende ad-hoc in mehr als in Frage stellt!
Hi genius, diese adhoc stellt ja wohl fast alle Aussagen des going-public-artikels in Frage, soviel also zur Prognosesicherheit von "unabhängigen Analysten". Auf was sich nicht die Anschläge vom 11. 9 alles auswirken, sogar auf die Verkäufe von Blutdruckmeßgeräten und Pulsmessern und das schon im gesamten 3. Quartal. grüße zomby
Bei mir gingen Puls und Blutdruck am 11.09.2001 gewaltig nach oben.

Wie zu vielen anderen Titeln ebenfalls vermutet, wird hier wohl auch eher die eigene Verfehlung unter den Deckmantel der Anschläge gekehrt und reiner Tisch gemacht.

Turnaraound-Kandidat – mag sein, in diesem Jahr jedoch nicht.

Das beste Quartal sollte logischerweise das vierte sein.

Die Ad-hoc kam ja ziemlich plötzlich und was besonders bedenklich stimmen sollte ist darin fett hervorgehoben.

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------

Gedämpftes Konsumverhalten bremst die Wachstumsdynamik

Die MEDISANA AG, Meckenheim, führender Anbieter von Home Health Care-Produkten, kann
vor dem Hintergrund der aktuellen negativen Entwicklungen im Konsumentenverhalten das
hohe Wachstumstempo der Vergangenheit nicht aufrechterhalten. Die nachhaltige
Verunsicherung der Verbraucher - bedingt durch die abschwächende
Konjunkturentwicklung sowie die Terroranschläge vom 11.09. und deren Folgen - hat sich
bereits im 3. Quartal nachdrücklich auf das geplante Umsatzwachstum ausgewirkt. Zum
30.9.01 weist der Konzern einen Umsatz von 18,6 Mio. Euro (1.1.-30.9.00: 18,0 Mio. Euro)
aus. Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich im gleichen Zeitraum auf -1,5 Mio. Euro
(1.1.-30.9.00: -0,1 Mio. Euro). Insbesondere in Deutschland haben sich die negativen
Konjunkturprognosen in einer sinkenden Nachfrage nach Home Health Care-Produkten
niedergeschlagen und zur Stornierung bzw. Verschiebung bereits vereinbarter Großaktionen
geführt.
Auch zeigte der US-Markt nicht die noch Mitte des Jahres für Herbst erwartete
Belebung in der Konsumnachfrage. Demgegenüber entwickeln sich die europäischen
Tochtergesellschaften planmäßig. Die im Laufe der Vergangenheit in Erwartung des
geplanten Wachstums aufgebauten Kapazitäten werden den Konzern zum Jahresende
überproportional belasten. Für 2001 erwartet der Vorstand nunmehr einen Konzernumsatz
von 29 Mio. Euro bei einem Betriebsergebnis (EBIT) von -2,0 Mio. Euro. Sollte sich die
Konsumneigung bis Ende des Jahres allerdings wieder deutlich erholen, können die Umsätze
- trotz der Einbußen in den zurückliegenden Monaten - auch deutlich über den
Vergleichswerten von 2000 liegen. In den nächsten zwei Quartalen soll die
Fixkostenbelastung im Konzern auf ein Niveau gesenkt werden, das auf Basis der aktuellen
Umsatzentwicklung eine profitable Geschäftstätigkeit ermöglicht. Hierzu gehört auch die
Verschmelzung einzelner Tochtergesellschaften auf die Konzernzentrale. Darüber hinaus
wird die in Teilen bereits umgesetzte rentabilitätsorientierte Neuausrichtung der Produktpalette
verstärkt vorangetrieben.
Aufgrund des aktuellen Kursniveaus hat der Vorstand
beschlossen, die auf der Hauptversammlung am 19.07.01 verabschiedete Ermächtigung zum
Erwerb eigener Aktien in einem Aktienrückkaufprogramm umzusetzen.

Kontakt: MEDISANA AG, Tel.: 02225-919-60, Fax: -25, info@medisana.de UBJ. GmbH, Oliver
König, Tel.: 040-559839-73, Fax: -75, oliver.koenig@ubj.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 27.11.2001

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Irgendwie klingt das nach langfristigen Problemen mit dem ehemals antizipierten Wachstum.

Ich realisiere jedenfalls Verluste, die ich nach meinem Einstig aufgrund der "FINANZEN-Empfehlung" im Depot habe und seh mir den kranken Spaß nach Veröfffentlichung der Q$-Ergebnisse wieder an.

So long!

c.c.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.