DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

+++ Zusammensetzung des neuen TecDAX ab 24. März !!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

TABELLE/Neuzusammensetzung des neuen TecDAX ab 24. März nach Alphabet

Frankfurt (vwd) - Der Arbeitskreis Indizes der Deutschen Börse hat am
Dienstagabend die Zusammensetzung des neuen, auf 30 Werte umfassenden TecDAX
bekanntgegeben. Der Index wird ab dem 24. März berechnet. Nachfolgend die
Indexzusammensetzung in alphabetischer Reihenfolge:
===

Unternehmen

1. Aixtron
2. AT & S
3. BB Biotech
4. Drägerwerk
5. Elmos Semiconductor
6. Epcos
7. Evotec OAI
8. FJA
9. GPC Biotech
10. IDS Scheer
11. Ixos Software
12. Jenoptik
13. kontron
14. Lion bioscience
15. Medigene
16. Micronas Semiconductor
17. MobilCom
18. Nordex
19. Pfeiffer Vacuum
20. Plambeck
21. Quiagen
22. Repower Systems
23. SAP SI
24. SCM Microsystems
25. Singulus Technologies
26. Software
27. T-Online
28. United Internet
29. Web.de
30. Wedeco

===
vwd/12/11.2.2003/ps


ps Also die sache mit Web.de soll wohl ein witz sein! Oder
:confused:
TABELLE/Zusammensetzung des Nemax-50 ab 24. März (alphabetisch)

Frankfurt (vwd) - Der Arbeitskreis Indizes hat am Dienstagabend die
Zusammensetzung des Nemax-50 ab dem 24. März bekannt gegeben. Der Nemax-50
wird vorläufig weiterberechnet, um die Kontinuität für auf den Index
begebene Derivate aufrecht zu erhalten. Es folgt die neue Zusammensetzung
des Index:

1. ADVA
2. Aixtron
3. AT+S
4. Augusta Technologie
5. BB Biotech
6. BB Medtech
7. Bechtle
8. debitel
9. Dialog Semiconductor
10. Drägerwerk
11. Elmos Semiconductor
12. Epcos
13. Evotec OAI
14. FJA
15. Freenet.de
16. Funkwerk
17. GPC Biotech
18. IDS Scheer
19. Intershop
20. Ixos Software
21. Jenoptik
22. kontron
23. Lambda Physik
24. Lion bioscience
25. Lycos Europe :eek:
26. MacroPore
27. Medigene
28. Micronas Semiconductor
29. MobilCom
30. Morphosys
31. Mühlbauer
32. Nordex
33. Pfeiffer Vacuum Technology
34. Plambeck
35. Qiagen
36. REpowerSystems
37. Rofin-Sinar Technologies
38. SAP SI
39. SCM Microsystems
40. Singulus Technologies
41. Software :confused:
42. Steag HamaTech
43. Süss-MicroTec
44. technotrans
45. Teles :laugh:
46. T-Online
47. Umweltkontor
48. United Internet
49. Web.de
50. Wedeco

vwd/11.2.2003/ps
NEUER MARKT/Kaum Überraschungen bei TecDAX-Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des TecDAX beinhaltet nach Einschätzung von
Teilnehmern kaum Überraschungen. T-Online steigt nicht in den DAX auf.
Medion, Teleplan und Thiel werden erwartungsgemäß dem MDAX angehören. Als
etwas überraschend wird die Aufnahme von REpower und Web.de in den TecDAX
aufgenommen.
Stattdessen bleiben Funkwerk und Intershop außen vor, die
ebenfalls als potenzielle Aufstiegskandidaten gehandelt worden waren. Hier
könnte es noch einmal zu Bewegungen im Handel kommen.
+++ Manuel Priego Thimmel
vwd/12.2.2003/mpt/tw


Kann man wohl sagen :eek:
Die Aufnahme von RePower statt Interschrott kann man ja noch nachvollziehen, die Wahl für Web.de gegen Funkwerk dagegen wohl überhaupt nicht.
Meine worte SchwarzerLord ! Ob da wohl bestechungsgelder geflossen sind :confused:
Inhaltlich sinnlos dieser Index, verkörpert weder Wachstum noch greifbare Gütekriterien.

Wer braucht das:confused:
der Tec-Dax

1. Aixtron
2. AT & S
3. CDU
4. Drägerwerk
5. Elmos Semiconductor
6. Epcos
7. Evotec OAI
8. FJA
9. GPC Biotech
10. IDS Scheer
11. Ixos Software
12. Jenoptik
13. Kinowelt
14. Lion bioscience
15. Medigene
16. Met@box
17. MobilCom
18. Nordex
19. Pfeiffer Vacuum
20. PDS
21. Quiagen
22. Repower Systems
23. SAP SI
24. SCM Microsystems
25. Singulus Technologies
26. SPD
27. T-Online
28. United Internet
29. Web.de
30. Wedeco
NEUER MARKT/TecDAX-Zusammensetzung spielt kaum eine Rolle

Die jetzt offizielle TecDAX-Zusammensetzung spielt im Handel kaum eine
Rolle. Die Zusammensetzung habe kaum Überraschungen beinhaltet, so Händler.
Einzig bei den wenigen Kandidaten, bei denen ein Aufstieg als möglich, aber
nicht als sicher, eingeschätzt worden war, gebe es vereinzelt Bewegungen. So
verlieren Funkwerk leicht, während Web.de anziehen.
+++ Manuel Priego Thimmel
vwd/12.2.2003/mpt/tw
Web.de im TecDAX .... ich fasse es immer noch nicht ... OK MOB gehört auch nicht unbedingt rein .... aber Web :confused:
ZUS/Deutsche Börse setzt auf Kontinuität: MLP bleibt im Dax

Frankfurt (vwd) - Entgegen der Markterwartung hat die Deutsche Börse am
Dienstagabend die Zusammensetzung des DAX unverändert gelassen. Viele
Beobachter hatten erwartet, dass die Aktien des Heidelberger
Finanzdienstleisters MLP aus dem DAX ausscheiden müssen, weil das
Unternehmen nicht mehr zu den 45 Werten mit der höchsten
Marktkapitalisierung zählt. In diesem Fall hat die Börse grundsätzlich die
Möglichkeit, einen Wert auch außerhalb der jährlichen Überprüfung im August
aus dem DAX auszuschließen. Weil offenbar weder Beiersdorf noch T-Online als
Nachrücker überzeugten, entschied sich die Deutsche Börse aber gegen einen
so genannten "Fast Exit" von MLP.

Man wolle "die Kontinuität wahren", lautete die offizielle Begründung.
Als Synonym für Kontinuität gilt MLP am Markt indes nicht, erst recht nicht
nach den Zahlen für das Geschäftsjahr 2002, die das Unternehmen am Mittwoch
vorbörslich bekannt gab. "Die Daten sind überaus schlecht gewesen", sagte
Arne Jokusch, Analyst bei Merck Finck & Co. Allerdings habe man mit
enttäuschenden Zahlen rechnen können, so ein Frankfurter Aktienhändler.
Wären die Zahlen gut ausgefallen, hätte das Unternehmen diese vermutlich vor
der Index-Entscheidung veröffentlicht. Die Aktien werden am
Mittwochvormittag von Investoren abgestraft und brechen um elf Prozent auf
7,56 EUR ein.

Enttäuschung über Nichtaufnahme von Beiersdorf

Enttäuscht reagierte der Vorstand von Beiersdorf auf die Entscheidung der
Börse. Der Kosmetikkonzern hatte zuvor als aussichtsreicher DAX-Kandidat
gegolten. Die Börse hatte sich aber gegen die Hamburger entschieden, weil
sich die Allianz nach wie vor von ihrer Beteiligung trennen will und die
künftige Eigentümerstruktur damit unsicher sei. Man sei "betrübt", sagte
Beiersdorf-Sprecher Klaus Peter Nebel am Mittwoch auf Anfrage von vwd.
Vorstandsvorsitzender Rolf Kunisch hatte zuvor gesagt, dass Beiersdorf ganz
sicher "eine Zierde des DAX" wäre. Die Begründung für die Entscheidung
wollte Beiersdorf aber nicht kommentieren.

Börsianer hingegen äußerten sich skeptisch zu der Entscheidung: "Die
Begründung, die Kandidaten seien unsicher, überzeugt nicht - MLP ist
schließlich auch nicht gerade sicher. Beiersdorf ist mehrfach so groß wie
MLP und immmer noch nicht im DAX - das ist schwer verständlich." Zudem sei
Beiersdorf "ein Aushängeschild für die deutsche Industrie und hätte auch
daher gut in den Index gepasst". Die im MDAX gelisteten Aktien von
Beiersdorf verlieren gegen 11.20 Uhr 3,4 Prozent auf 99,34 EUR.

Keine Überraschung im MDAX - EADS wird Schwergewicht

Anders als im DAX entspricht die Zusammensetzung des um 20 Titel auf 50
Werte reduzierten MDAX den Erwartungen. Einzig die Aufnahme des
Zementherstellers Dyckerhoff auf Kosten von Gildemeister bezeichneten
Händler als "etwas überraschend". Größter Wert im MDAX wird künftig der
multinationale Flugzeugbauer EADS sein, gefolgt von Beiersdorf und
Continental. Mit EADS, der holländischen Teleplan, Thiel Logistik aus
Luxemburg sowie der irischen Depfa Bank ziehen im März erstmals vier
ausländische Werte in den MDAX ein, was auf Grund der geänderten Regularien
möglich wurde. Teleplan, Thiel und der Elektronik-Händler Medion rücken aus
dem Nemax-50 in den MDAX auf.

Auch der neu gegründete TecDAX wird im Wesentlichen so aussehen, wie
Marktteilnehmer es erwartet hatten. Nachdem T-Online wegen des zu geringen
Streubesitzes nicht in den DAX einzieht, wird das Unternehmen größter Wert
und Zugpferd des Indexes. Etwas überrascht zeigten sich Aktienhändler über
die Aufnahme von Repower und WEB.DE an Stelle von Funkwerk und Intershop,
zumal WEB.DE, das als einziges Unternehmen den Aufstieg aus dem
Nemax-All-Share schafft, das Liquiditätskriterium nicht erfüllt hat.
Allerdings waren auch Repower und WEB.DE im Vorfeld durchaus als Kandidaten
gehandelt worden. Ansonsten notieren ausschließlich ehemalige MDAX- und
Nemax-50-Titel in dem neuen Technologie-Index.

Nemax-50 und SDAX auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit

Große Impulse für den Handel gingen von der Entscheidung indes nicht aus.
WEB.DE klettern am Vormittag um 6,4 Prozent auf 5,30 EUR. Intershop
verlieren 3,3 Prozent auf 2,65, Funkwerk 0,8 Prozent auf 14,60 EUR, beide
Aktien werden künftig noch im Nemax-50 gehandelt, der unterhalb des TecDAX
bestehen bleibt. Ende 2004 wird für den Index aller Voraussicht nach aber
Schluss sein. Bis dahin muss ihn die Deutsche Börse weiterlaufen lassen, da
noch Nemax-50-Derivate und Indexfonds gehandelt werden. Im Markt werden die
Werte unterhalb des TecDAX aber nur noch eine marginale Rolle spielen, heißt
es in Frankfurter Finanzkreisen.

Die Zusammensetzung des Nemax-50 hat aber eine gravierende Veränderung
erfahren: Zukünftig werden alle TecDAX-Werte parallel in dem Index stehen,
zuzüglich 20 weiterer Technologieaktien aus dem Prime Standard. Daher werden
zum 24. März nur noch 36 Titel im Nemax-50 stehen, die auch schon vorher in
dem Index notierten. Nur wenig mehr Aufmerksamkeit dürfte künftig dem SDAX
zukommen, der als Sammelbecken für kleine und mittlere Unternehmen unterhalb
des MDAX weiterbesteht. Der Index umfasst künftig 50 Werte, darunter einige
ehemalige Neuer-Markt-Titel. Zu den Schwergewichten gehören hier AVA,
gefolgt von Fielmann und Beate Uhse. +++ Ralf Drescher
vwd/12.2.2003/rd/sst/tw
Wären die Zahlen gut ausgefallen, hätte das Unternehmen diese vermutlich vor
der Index-Entscheidung veröffentlicht.


Das Gefühl habe ich allerdings auch. :laugh:
Damit es auch jeder mitbekommt :laugh:



DGAP-News: AT&S AG <AUS> deutsch

AT&S in den TecDAX aufgenommen

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

AT&S in den TecDAX aufgenommen

AT&S AG, Leoben, Österreich, 12. Februar 2003. AT&S Austria Technologie &
Systemtechnik AG wurde mit 11. Februar 2003 in den neuen Technologie-
Auswahlindex TecDAX der Deutschen Börse Frankfurt aufgenommen. Das Unternehmen
war bis dato im Nemax50 vertreten. Bereits seit 1. Januar 2003 notiert AT&S im
Prime Standard Segment, davor war AT&S am Neuen Markt in Frankfurt gelistet.

AT&S ist ein führender Anbieter von Lösungen im Bereich elektronischer
Verbindungstechnologien und rangiert bei der Herstellung sog. HDI/MV-
Leiterplatten weltweit an vorderster Stelle. In einem durch Konsolidierung
geprägten Marktumfeld baut AT&S seine Marktanteile weiter aus, gleichzeitig
erwirtschaftet das Unternehmen nachhaltig Gewinne und kann damit die bestehende
hohe Eigenkapitaldecke weiter stärken.

Die Inbetriebnahme des chinesischen Werkes verläuft plangemäß. Das neue Werk
verbessert AT&S`s strategische Position und unterstützt die bereits über viele
Jahre erfolgreich bewiesene Partnerschaft mit Schlüsselkunden wie Nokia, Siemens
oder Motorola.

Die Gesamterlöse für das Geschäftsjahr 2002/03 (zum 31. März 2003) werden
unverändert mit rd. EUR 275 Mio. bei einem Ergebnis je Aktie von rd. EUR 0,30
erwartet.

Weitere Informationen erhalten Sie von Manfred Weierer, Investor Relations
Manager, Tel. +43-1-68300-9215, E-Mail: m.weierer@ats.net.

Ende der Mitteilung, (c)DGAP 12.02.2003
--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 922230; ISIN: AT0000969985; Index: NEMAX 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin,
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart
@Pfandbrief

Einer fängt meistens an .... dann merken es die anderen :(
orientiert Ihr Euch am TecDax? oder auch eine Todgeburt?
wie häufig wird eigentlich über eine Umbesetzung beraten?

hier gibt es schon eine Kursliste für den TecDAX
http://www.ariva.de/quote/list.m?list=tecdax&a=tecdax&sel=A-…
Kann ich irgendwo auch die Gewichtung der einzelnen Werte im Tec Dax finden ? Danke


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.