DAX-0,72 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,22 % Öl (Brent)+0,30 %

Die Banken wanken! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Market Track / Kommentar:

DAX, DOW, SPX & COMPX haben durch die Bank frische Tagestiefs markiert,...

...und Gold (XAU) liegt 1% im Plus. Besonders auffällig bliebt der schwache Transportsektor (DJTR) mit einem Abschlag von 3,7% und natürlich auch die Banken (BKX) mit einem Verlust von 2,3%. Das Volumen bleibt sehr niedrig, und die Marktbreite verschlechtert sich zusehends.

Der DAX liegt aktuell mit 2,9% im negativen Terrain...

...und ist somit gute 2% von seinem Oktobertief 2002 entfernt. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung trotz negativer Tagestendenz optimistisch bleibt, was ein Put/Call Ratio von 0,58 klar dokumentiert. Ich habe vor kurzem über das Verhältnis der offenen Interessen gesprochen und dargestellt, dass dieses Ratio bei 0,59 liegt. Da stehen wir heute nach Verfallstermin, und das bestätigt unsere Annahme, dass undurchsichtige Arbitragetransaktionen das hohe Put/Call Ratio der jüngsten Zeit begünstigt haben.

Ich sehe dass der MACD auf Stundenbasis ein Verkaufssignal abgegeben hat...

...und so mancher großer Wert kräftig im Minus liegt. Im Fokus des allgemeinen Interesses liegt sicherlich die Einreichung der UNO Resolution, wobei die Würfel noch nicht gefallen sind. Für mich sieht es nicht so aus, als könne man heute mit einer größeren Erholung rechnen, und so verabschiede ich mich für heute und erwarte, dass wir deutlich im Minus schließen werden.

Bis morgen!

Feedback an: nabil.khayat@fondex.de

Widerstände: siehe www.fondex.de

Market Track / mittelfristige Sicht siehe www.fondex.de unter Market Track lesen

Market Track / langfristige Sicht siehe www.fondex.de unter Market Track lesen

Psychologieindikatoren siehe www.fondex.de unter Market Track lesen

FONDEX VERMÖGENSMANAGEMENT

Autor: Nabil Khayat (© wallstreet:online AG),19:08 24.02.2003

Warum wird der sonst immer zu Rate gezogene Vorläuferindex SOX, der heutige Outperformer nicht erwähnt?
Warum wurde nicht erwähnt, daß der Indu am Tagestief oberhalb von 7850 an seiner letzten horizontal Unterstützung bis dato hält!
Warum wird nicht erwähnt, daß die Sequenzen der letzten Tage speziell im NDX. nur korrektiver Natur sind , denen ein impulsartiger Anstieg voran ging.
Warum wird nicht auf mögliche Bullflags oberhalb dieser Horizontalen hingewiesen?
Warum sollte es nach der Resolution weiter fallen?
Die Märkte sind direkt mit diesem Ereignis konfrontiert, also werden sie, und daß ist lediglich meine Meinung eine Art "BUY und Bad News" starten.

:rolleyes:
thats real
dieser wo:-schreiberling hat die volle bandbreite und hat
deshalb immer recht.:laugh:


und der letzte Anstieg wurde durch Ablenkereien u. Schäfchenwiesen bezogen auf den dt. Markt erst gar nicht in den Fokus der Betrachtung mit einbezogen.

Hut ab vor ihren Interpretationen, aber die zweite Seite der Medaille sollte man dem User eigentlich nicht verschweigen.
@Realnetworker

inzwischen weiß jeder, daß der Soxx ein Vorläuferindex ist und jeder guckt drauf. Ein guter Grund, nicht mehr drauf zu gucken. Die wirklichen Vorläufer sind jetzt Dow Jones, S&P500 und nix anderes. Inzwischen gilt nämlich: Geht Old Economy nicht, geht auch nichts anderes. Früher umgekehrt. Nicht wenige sind außerdem der Meinung, daß Elliott-Analyse witzlos ist. Trotzdem kann es noch einen kleinen Hopser geben, na klar. Kommt es darauf an?
inzwischen weiß jeder, daß der Soxx ein Vorläuferindex ist und jeder guckt drauf. Ein guter Grund, nicht mehr drauf zu gucken.

die Tatsache daß nun ein gewisser Wissensvorsprung herrscht (sofern es denn auch so ist), begründet sicherlich nicht die These, daß er deswegen nicht zu Rate zu ziehen ist.
Ich glaube daß den MarketMaker diese Tatsache auch schon vor Herrn Khayat bekannt war.

Die wirklichen Vorläufer sind jetzt Dow Jones, S&P500 und nix anderes.

Vorläufer vor was (?), ein Vorläufer läuft stets den Main`s vorweg heißt den großen Indices.
Etwas bedeuteneres als den Indu kenn ich nicht, daher kein Vorläufer, vielleicht vor dem "Herrn"

Nicht wenige sind außerdem der Meinung, daß Elliott-Analyse witzlos ist.

Ich hab überhaupt keine Ahnung von E-Waves, EW ist nichts anderes als spezifisches Chartwissen.
Wenn ich mir ein Chart anschaue, dann komme ich wahrscheinlich zu änlichen Ergebnissen, jedoch mit anderen Formulierungen.

:)
Vorläufer vor was (?),

klar was Du sagen willst. Meint, sie machen die Richtung. Früher hat Technologie die Richtung vorgegeben, während sich Dow und Smallcaps gesträubt und Stärke simuliert haben.
Das Ganze paßt nur, wenn man die Theorie der sehr langen Baisse vertritt. Ansonsten könnte man z.B. denken, die Tatsache, daß die Nasdaq seit neuestem stärker als der Dow ist, wäre ein mittelfristiges Long-Signal. Ist es aber nicht :yawn:
Ich gebe Dir Recht, die Tatsache des stärkeren NDX im VGL. zum Indu. macht mehr Sinn in Bezug auf weiter fallende Kurse, als im Hinblick auf ein verstecktes Longsignal.
Doch es geht ja auch nicht um unser beider Meinungsbild, sondern um die Äußerungen von Herrn Khayat, die stets kein differenziertes Meinungsbild zulassen.
Kann mir nicht vorstellen, daß er damit dauerhaft Erfolg hat, aber nun gut, daß steht ja nicht zur Debatte.

Früher hat Technologie die Richtung vorgegeben, während sich Dow und Smallcaps gesträubt und Stärke simuliert haben.

Deine Äußerungen lassen stets einen geheimen Index in der Hinterhand vermuten, aber ich schätze mal du orientierst Dich an NDX/Indu im Vgl. zum Dax, der weil Technologie- lastig daher eher durch NDX "stieg und fiel."

Happy Trade :)
+++ hi! +++

+++ der ndx kämpft ja mächtig um die 1000er-marke und der compx kämpft zwischen 1330 und 1320 ... wenn der markt wirklich noch oben gewollt hätte, dann hätte er es heute tun müssen ... stattdessen eine magerer fight an den unterstützungslinien +++

+++ dem ndx stehen die 38-tages- und 200-tages-Linie im weg ... da braucht es schon gute nachrichten, damit der index da drüber springt ... und wenn er es nicht bald macht, dann geht der ndx eben irgendwann tatsächlich kräftig in die binsen +++

+++ mal sehen, ob zum handelsende wieder die ominöse geisterhand den index nach oben zieht, um uns alle wieder mal auf die falsche fährte zu führen? ... denn: wenn die indizes schon am wochenanfang einknicken, wäre das doch viel zu einfach für den weiteren wochenverlauf +++

+++ grüße +++
Indu > 7850 (hat wohl geklappt (51))
NDX > 1000 auf SK-Basis, und die Bullen sind noch in der Arena
Realnetworker hat schon Recht.
Jeder Börsenprofi der diese "Gurus" verfolgt muss sich so fühlen wie ein echt talentierter( und für seine Verhältnisse auch erfolgreicher) Musiker, der Montag früh die mediacontrolcharts anschaut und Daniel ? steht auf Eins!
:laugh:

Unglaublich wie leicht Menschen zu manipulieren sind! Mal währts länger, mal kürzer ( siehe Sternschnuppe NoggertT).

Nabil hat auf der Zeitachse nat. den unschätzbaren Vorteil kein eigenes Geld an der Börse zu riskieren, riskieren zu müssen( laut eigener Aussage).:kiss: :cry: :cool:

Bin übrigens kein eingefleischter Bulle

Grüsse
Im Monatskerzenchart des VDAX,hatte sich mit den Kerzen von Dezember und Januar ein Aufwärtstrend gebildet.Mit der aktuellen Februarkerze,wurde dieser jedoch schon nach unten hin verlassen,mit einem daraus zu errechnenden Kursziel,bis zu der Marke von 27.
Aber es besteht immer die Möglichkeit,daß der Kurs,nochmals an die untere Begenzung dieses Aufwärtstrends heranläuft.Im Februar,ist somit ein Upmove bis zur Marke von etwa 46,5 begrenzt (hier befindet sich auch noch ein offenes Gap).Aber für März,sollten Extremwerte um 60 erreicht werden können !!! Dieser Wert läßt sich errechnen,da sich aus der Novemberkerze und Dezemberkerze ein Dreieck gebildet hatte und die Februarkerze,gerade aus diesem nach oben hin ausbricht.Da der VDAX als Kontraindikator für den Dax anzusehen ist,dürfte der Dax noch ganz schön nach unten hin abdriften,wenn im März beim VDAX,die Marke von 60 getestet wird.Es wird mindestens,bis auf 2000 Pkt runtergehen,wahrscheinlich eher noch auf etwa 1700 Pkt.
Also das heißt,ein Einstieg in Daxwerte,sollte erst bei einem VDAX von 60 erfolgsversprechend sein und der Dax dürfte anschließend zu einer großen Gegenbewegung ansetzen
Außerdem untermauert die Konstellation,eines sehr positiven bullish engulfing,im Tageskerzen und höchwahrscheinlich auch Wochenkerzenchart des VDAX,daß der Dax kurz vor staken Kursverlusten steht.Zudem hat der Macd,seinen Abwärtstrend nach oben hin überwunden.Also,es besteht kein Grund,daß Ihr in den nächsten Tagen einen größen Upmove verpassen solltet,jedoch bei einem jetzt überhasteten Einstieg,noch große Verluste realisieren werdet.
Der aktuelle Markt,sollte für sehr kurzfristige Gegenbewegungen,nur etwas für außerordentlich erfahrene Daytrader sein.Auch der Euro,als Kontraindikator für die Börsen anzusehen,hat seinen Aufwärtstrend wieder aufgenommen und sollte mittelfristig noch Luft bis mindestens zu der Marke von 114 haben,denn hier ist noch ein kleines offenes Gap im Monatskerzenchart,aus dem Jahre 1999.
Beim Dow Jones,hat sich die Konstellation eines Evening Doji stars im Tagesakerzenchart gebildet,eigentich eine sehr negative Kerzenkonstellation,die auf bevorstehende größere Kursverluste hindeutet..
Auch der Euro,als Kontraindikator für die Börsen anzusehen,hat seinen Aufwärtstrend wieder aufgenommen und sollte mittelfristig noch Luft bis mindestens zu der Marke von 1,14 haben,denn hier befindet sich noch ein kleines offenes Gap im Monatskerzenchart,aus dem Jahre 1999.Der Weg für die Börsen,ist bereits charttechnisch vorbestimmt,egal was sich beim Irakkonflikt ergibt,ob zum Guten,oder zum Schlechten.Man darf nicht vergessen,daß die Börsen schon seit drei Jahren auf Talfahrt sind und ursächlich der Irak dafür nicht ausschlaggebend war.

Gruß WPH
der euro wird also auf 114 steigen weil da ein offenes gap ist? bei dir ist auch irgendwo ein offenes gap. die dummheit der menschen kann wirklich gar nicht überschätzen.
@ Durchlauferhitzer
Du scheinst ja wirklich,ein doller ahnungsloser Knaller zu sein !!!:eek:
Außerdem ging es um die Marke von 1,14 und nicht 114,Du solltest dir lieber eine Brille zulegen.Zwischen den beiden letzten Monatskerzen von ende 1998,befindet sich noch ein kleines offenes Gap !!!

Gruß WPH :cool:
du glaubst an charttechnik? *gg* bist du witklich so naiv? hasben dich die banken zu einem geldesel erzogen? glückwunsch.
q Durchlauferhitzer
Du bist einfach nur ein ahnundsloser Kasperkopf !!!

Gruß WPH:laugh:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.