22.08.03 DGAP-Ad hoc: CeoTronics AG deutsch - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Konzernjahres-Ergebnisse per 31.5.2003

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------

Jahresüberschuss -567 T Euro / Operatives Ergebnis ohne Sondereffekte positiv /
EK-Quote 71%

Die im PRIME Standard notierte CeoTronics AG Audio Video Data Communication
(ISIN DE 0005407407) musste im Geschäftsjahr 2002/2003 konjunkturbedingt einen
Umsatzrückgang von 13.868 T Euro (Vorjahr) auf 12.366 T Euro (per 31.5.2003)
hinnehmen. Das Betriebsergebnis (EBIT) verringerte sich von 194 T Euro im

Vorjahr auf -543 T Euro im Geschäftsjahr 2002/2003. Das Ergebnis vor Steuern und
Minderheitenanteilen lautet -687 T Euro gegenüber 29 T Euro im Jahr zuvor. Zum
31.5.2003 lautet der Jahresfehlbetrag -567 T Euro im Vergleich zu 830 T Euro im
letzten Jahr. Der Gewinn pro Aktie beträgt für das gesamte Geschäftsjahr
2002/2003 -0,26 Euro (Vorjahr: 0,38 Euro).

Im Quartalsvergleich (IV. Quartal 2003) wurde bei konjunkturbedingt gesunkenen
Umsätzen ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von -151 T Euro (Vorjahr: 322 T
Euro) erreicht. Das Ergebnis vor Steuern und Minderheitenanteilen betrug -199 T
Euro gegenüber 285 T Euro im gleichen Vorjahresquartal. Im IV. Quartal des
Geschäftsjahres hat der Konzern einen Gewinn in Höhe von 10 T Euro gegenüber
1.191 T Euro im vergleichbaren Vorjahresquartal erzielt. Das Ergebnis pro Aktie
lag im IV. Quartal bei 0,00 Euro (Vorjahr: 0,55 Euro).

Der Brutto-Cash-flow für das Geschäftsjahr 2002/2003 beträgt -63 T Euro
(Vorjahr: 1.470 T Euro). Der Konsolidierungskreis wurde zu Geschäftsjahresbeginn
um die Beteiligungsgesellschaft AACOM-CeoTronics Ltd., Lodz, Polen (75% Anteil)
erweitert.

Zum 31.5.2003 beträgt der Eigenkapitalanteil 71% (Vorjahr: 70%).
Der Auftragsbestand lag per 31.5.2003 aufgrund verspäteter Auftragseingänge
unter dem Niveau des Vorjahres. Die Mitarbeiterzahl verringerte sich gegenüber
dem Vergleichszeitpunkt von 128 Mitarbeitern auf 127 Mitarbeitern.




Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 22.08.2003

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Insbesondere der konjunkturell bedingte Umsatzeinbruch im III. und IV. Quartal
des Geschäftsjahres haben dazu geführt, dass die gesteckten Ziele nicht erreicht
wurden. Zudem ist das negative Betriebsergebnis in Höhe von -543 T Euro durch
Sondereffekte verursacht. Der negative Einfluss der Abwertung des US-Dollars
gegenüber dem Euro, Abwertungen im Bereich des Lagers und der Managementwechsel
bei der Tochtergesellschaft in den USA haben alleine zusätzliche Aufwendungen in
Höhe von 545 T Euro verursacht. Ohne diese Sondereffekte betrüge das EBIT des
Konzerns somit +2 T Euro. Obwohl auch die
CeoTronics AG, Deutschland, einen Jahresüberschuss von 422 T Euro ausweist, sind
Vorstand und Aufsichtsrat mit dem Konzernergebnis nicht zufrieden. Trotzdem
blickt die Gesellschaft optimistisch in die Zukunft.

"Wir gehen davon aus, dass sich die belastenden Sondereffekte im neuen
Geschäftjahr nicht wiederholen werden. Ebenso haben wir unsere Kostenstruktur
weiter verbessert und es stehen lukrative Großaufträge für unsere innovativen
Produkte kurz vor der Zuteilung, so dass wir Licht am Ende des Tunnels sehen",
kommentiert der CeoTronics-CEO, Thomas H. Günther.

CeoTronics AG
Audio Video Data Communication
Investor Relations
Adam-Opel-Strasse 6
63322 Rödermark
Germany
Tel: +49-(0) 6074-8751-722
Fax: +49-(0) 6074-8751-720
E-Mail: vorstand@ceotronics.com
Internet: http://www.ceotronics.com

--------------------------------------------------------------------------------
WKN: 540740; ISIN: DE0005407407; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),18:30 22.08.2003

Alle sclechten Nachrihten sind verarbeitet und Großaufträge stehen vor
der Tür.
Kann eigendlich nur noch nach oben gehen
Dein Wort in GOTTES-OHREN...;) ;)

...we will see.....:lick: :lick:

Gruß Mutzi
:):):)

..der den Glauben n das GUTE noch nedd ganz verloren hat !!
Wieso laufen so viele Stücke bei 15% Kurssteigerung?
Nirgends steht was von Dividende. Obwohl die AG 422.000,00 Euro zum Ausschütten hätte...
...na dann frag doch mal an in der IR-Abteilung...:look: :look: :look:

...dachte nämlich auch ich hätte da mal was von gehört...aber das hat man von Ceotronics ja schon öfters...:rolleyes: :rolleyes:
Bilanzpressekonferenz am 29.8. - da wird zu dem Thema Dividende Stellung genommen. Ganz bestimmt.
Oder gibt es welche, die schon mehr wissen und nun mächtig einkaufen???
Denke da wird bald ein Auftrag gemeldet.
Die Umsätze sind für ceotronics recht hoch die letzten Tage.
:look: :look:

....und das war`s vorerst !!!

Ich muss wircklich sagen das der Infofluß (Ir-Abteilung:cry: )

...nicht viel hergibt zur Zeit....

Gruß Mutzi
:):):)

P.S...dachte da tut sich mal was...
Ich muss Mutzi recht geben. Die Info-Politik ist mehr als dürftig.
Während alle Investierten auf eine Meldung zur Dividende warten (Das Ergebnis der Muttergesellschaft lautet gem. G + V = Gewinn 582.000,00 Euro!!!), kann man im Bericht des Aufsichtsrates im Geschäftsbericht (Download bei Ceotronics) lesen,
dass dieser sich der Meinung des Vorstandes anschliesst, den Gewinn zur Stärkung der Eigenfinanzierung auf das nächste jahr vorzutragen.
Peng, das wars. Keine Begründung, was die mit der Kohle machen bei 71% Eigenkapital und geringen Verbindlichkeiten...
Die Aktionäre gehen leer aus.

Ein saurer Nonpareille. :cry: :cry: :cry:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.