DAX-0,65 % EUR/USD0,00 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+2,79 %

Wahnsinn!!! 14 Mio. Marketcap. Wert 781 Mio.! Hier geht bald die Post ab! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US68276T1007 | WKN: A14RG6 | Symbol: OPMZ
0,0001
$
18.11.19
Nasdaq OTC
0,00 %
0,0000 USD

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Aktie könnte der Knaller der nächsten Wochen werden, Gasreserven im Wert von knapp 800 Mio. $ stehen einer Marktkapitalisierung von lächerlichen 14 Mio. $ gegenüber!



Scarab Systems (WKN: A0B6SP) Eine Neue Pennaco Energy?

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Letztes Jahr haben wir Ihnen das junge Öl- und Gasunternehmen Assure Energy vorgestellt, damit Sie vom steigenden Interesse an Energieaktien profitieren. Diese Aktie hat sich hervorragend entwickelt und konnte innerhalb weniger Wochen rund 30% an Wert zulegen. Wir haben den Öl- und Gassektor natürlich im Auge behalten um weitere aussichtsreiche Aktien ausfindig zu machen.

Die Energiepreise ziehen aktuell wieder an und es gibt deutliche Anzeichen, dass dies auch in den kommenden Quartalen der Fall sein wird. Die momentan hohen Öl- und Gaspreise lassen erwarten, dass der Energiesektor andere Bereiche und Sektoren weiterhin outperformen wird. Der folgende Chart zeigt Ihnen die hervorragende Entwicklung der US-amerikanischen Energieaktien, die durch den NYSE Energy Index repräsentiert werden. Der NYSE Energy Index konnte sämtliche bedeutende Indizes schlagen.



Wir denken, dass Energieaktien in jedes ausgewogene Portfolio gehören. Zur Zeit sind wir sehr bullish für Erdgasaktien, insbesondere für sog. Kohle-Methan-Aktien.

Erdgas in großen Mengen aus Kohleminen zu gewinnen ist ein relative neues Phänomen. Allerdings erkennen nun immer mehr Investoren das Potenzial, dieser sog. CBM-Methode (CBM = coal bed methane). Zum ersten Mal ließ sich das Potenzial dieses Verfahrens im Jahr 1998 erahnen, als Pennaco Energy an der Nasdaq OTCBB gelistet wurde. Die Pennaco-Aktie legte um mehr als 1000% zu und wurde schließlich im Dezember 2000 für 500 Mio. US$ von USX-Marathon aufgekauft.

Dieses Jahr sind CBM-Aktien erneut in aller Munde und wir erwarten ein weiter steigendes Interesse der Investoren. Wir wurden auf dieses interessante Geschäft aufmerksam und nach längerem Suchen sind wir schließlich auf ein Unternehmen namens Scarab Systems gestoßen. Die Entwicklung dieses jungen Unternehmens ähnelt stark den ersten Schritten von Pennaco. Aber wird auch Scarab um 1.000% zulegen können? Im Mai diesen Jahres stellte das Unternehmen einige seiner Entwicklungen und Ziele vor, was einen ersten starken Anstieg des Aktienkurses zur Folge hatte. Wir denken, dass nun ein guter Zeitpunkt sein könnte, um Ihnen das Unternehmen näher vorzustellen.

Scarab Systems wird in den USA an der Nasdaq OTCBB unter dem Tickersymbol SBSY und der ISIN US8060742090 gelistet. An der Börse Frankfurt ist das Papier seit kurzem ebenfalls notiert, die WKN lautet A0B6SP.


Kohle-Methan: Eine neue Erdgasquelle

US-Unternehmen und Konsumenten verbrauchen immer mehr Energie. Die Signifikanz dieser Tatsache wurde während der US-Energiekrise deutlich sichtbar. Bush möchte die nationale Öl- und Gasproduktion weiter hochfahren, was jedoch leichter gesagt als getan ist.

Der folgende Chart zeigt Ihnen, dass die Ölproduktion in den USA seit den 70er Jahren deutlich zurückgeht. Die meisten der Ölfelder wurden bereits entdeckt und die Öl-Reserven nehmen zusehends ab. Auch die Erdgasproduktion wird immer schwieriger. Der zweite Chart zeigt Ihnen, dass die Erdgasproduktion seit 1994 trotz 34.000 neu erschlossener Gasquellen auf dem selben Niveau verharrt. Dies verdeutlicht, dass die Gasvorkommen der USA rapide schrumpfen.



Die Probleme, die bei der konventionellen Exploration von Erdgas auftreten, haben einige Unternehmen nach alternativen Methoden forschen lassen. Erdgas-Experten halten die sog. CBM-Methode für am aussichtsreichsten um die Gasförderung wieder anzukurbeln. CBM ist ein „süßes“ Gas und enthält bis zu 90% Methan. Durch dieses hohe Niveau eignet es sich hervorragend für die Produktion. Ende der 80er Jahre gab es faktisch noch keine CBM-Produktion. Im letzten Jahr jedoch, machte die Produktion von Kohle-Methan bereits 9% der gesamten US-Gasproduktion aus.



Der Hauptgrund für den Erfolg von CBM als neue Energiequelle sind zum einen die niedrigen Kosten für Förderung, Entwicklung und Produktion sowie zum anderen die längere Lebenspanne der Gasquellen. Dies liegt hauptsächlich an den neuen Technologien, mit denen Kohle-Methan aus dem Boden gewonnen wird.

Methan ist eine farb- und geruchlose, entzündbare Wasserstoffverbindung, die bei der Entstehung von Kohle als „Nebenprodukt“ gebildet wird. Das Gas wird auf der Oberfläche von Kohle-Poren gefunden. In der folgenden Abbildung sehen Sie eine Illustration, wie Kohle-Methan aus den Kohlevorkommen gewonnen wird. Das Wasser, dass die Kohleflöze umgibt wird abgepumpt. Dadurch nimmt der Druck auf die Kohle ab, wodurch sich das Gas von der Kohle trennt und gefördert werden kann.




Scarab erwirbt hochkarätige Pachtverträge für die Exploration

Scarab unterzeichnete vor kurzem einen Deal mit GeoTrends-Hampton International (GHI) um die Förderrechte für ein etwa 78 Quadratmeilen großes Gebiet in der Coos Bay Basin im US-Staat Oregon zu erwerben. Das Unternehmen möchte dort, an der Grenze zu Kalifornien ein CBM-Bohrprogramm durchführen. Außerdem hat sich das Unternehmen dazu verpflichtet Ende des Jahres die Explorationsrechte für weitere 156 km² zu erwerben.

Was ist nun so interessant an diesen Förder-Rechten? In dem betreffenden Gebiet wurden bereits 1993 zwei Bohrprogramme durchgeführt. Die Bohrungen ergaben rund 12,4 BCF (billion cubic feet) beziehungsweise 7,6 BCF Erdgas pro Quadratmeile.

Diese Zahlen sind im Vergleich zu anderen bedeutenden CBM-Bohr-Programmen sehr beeindruckend. Zum Beispiel gibt es im Powder River Basin nur 2 bis 4 BCF pro Quadratmeile. Das Horseshoe Canyon Basin in Alberta, Kanada enthält 2 bis 5 BCF, das Raton Basin umfasst 12,4 BCF und das Warrior Basin 3,7 BCF pro Quadratmeile.

Thomas Mills, der Präsident von Scarab ist verständlicherweise sehr enthusiastisch bezüglich der Aussichten eine profitable CBM-Produktion in dem Gebiet starten zu können. „Scarab hat einen riesigen Landstrich für ein vielversprechendes neues Kohle-Methan-Projekt erworben. Die Ergebnisse der bisherigen Bohrungen sind sehr ermutigend und bestätigen die Existenz der dortigen Gasreserve. In diesem Jahr wird Scarab mit Phase Eins des Explorationsprogramms beginnen. Diese Phase umfasst ein Kernprogramm von sechs Bohrungen um die relative Dichte der Kohle, sowie die Wasserdurchlässigkeit und die Porösität zu testen. Abhängig von den Resultaten, wird Scarab dann die Phase zwei der Explorationsaktivitäten starten. Voraussichtlich wird dann ein Versuchsprojekt mit zahlreichen Quellen in dem Gebiet stattfinden, das während des Bohrprogramms als am aussichtsreichsten identifiziert wurde.“


Scarab versus Pennaco Energy

Die Zahlen, die in den obigen Absätzen genannt wurden, haben vermutlich eine geringe Aussagekraft für jemanden, der sich mit der CBM-Branche noch nicht beschäftigt hat. Schauen wir ins Jahr 1998, als sich Pennaco in derselben Situation befand, wie Scarab heute. Allerdings ist der Gaspreis heute bedeutend höher. 1998 kostete ein MCF (Million Cubic Foot) zwischen 1,61 US$ und 2,72 US$. Im Jahr 2004 liegt die Preisspanne bereits bei 5 US$ bis 6,76 US$ pro MCF. Aktuell liegt der Gaspreis bei 6,395 US$ pro MCF.

Im Jahr 2004 erwarb Pennaco die Explorationsrechte für das Powder River Basin in Wyoming (Rocky Mountains) in ähnlicher Weise wie Scarab nun die Rechte in Oregon erworben hat. Zu dieser Zeit notierte die Pennaco-Aktie bei ca. 4 US$, wodurch das Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von etwa 52 Mio. US$ bewertet wurde. Die aktuelle Marktkapitalisierung von Scarab beträgt bei einem Aktienkurs von 1,03 US$ rund 14,7 Mio. US$.

Die Gasreserven in Wyoming betrugen zum Zeitpunkt der Übernahme von Pennaco in etwa 800 BCF. In der Gasindustrie wird ein BCF mit rund 1 Mio. US$ bewertet. Wie bereits erwähnt, betrugen die Reserven im Powder River Basin von Pennaco ca. 2 bis 4 BCF pro Quadratmeile. Die ersten Bohrungen im Coos Bay Basin von Scarab lieferten deutlich bessere Ergebnisse: 12,4 und 7,6 BCF, im Durchschnitt also 10 BCF pro Quadratmeile.

Wir schätzen die potenziellen Gasreserven in der 78,1 Quadratmeilen großen Region auf ca. 781 BCF. Diese Zahl errechnet sich aus der durchschnittlichen Gasreserve pro Quadratmeile, multipliziert mit der Größe des Coos Bay Gebietes. Aber natürlich darf man auch nicht außer Acht lassen, dass Scarab Ende des Jahres die Explorationsrechte für weitere 156 Quadratmeilen erwerben wird.

Der Aktienkurs von Scarab ist im Vergleich zum Aktienkurs von Pennaco im Jahr 1998 deutlich unterbewertet. Dies ist wohl in erster Linie darauf zurückzuführen, dass Scarab bislang nur seine CBM-Ziele bekannt gab und bei Investoren und Analysten noch ziemlich unbekannt ist. Wir denken, dass sich dies schon bald ändern dürfte und dass die beträchtliche Unterbewertung der Aktie in Kürze korrigiert wird.

Eines müssen wir noch ergänzen wenn wir Scarab und Pennaco vergleichen. Wie bereits erwähnt, hat Scarab ein 78 Quadratmeilen großes Gebiet im Coos Bay Basin von Geotrend-Hampton International erworben. Dieses Unternehmen wurde von George Hampton, dem erfahrensten Geologen von Pennaco gegründet. Wird Scarab nun die zweite Pennaco?

CBM-Aktien sind zur Zeit an der Wall Street heiß begehrt. Dies können wir am Chart von Lexington Ressources (Tickersymbol: LXRS) zeigen. Lexington besitzt die Rechte in diversen Bundesstaaten, darunter 5 Quadratmeilen in Oregon (Coal Creek CBM-Projekt). Der Chart zeigt einen starken Aufwärtstrend in den letzten Monaten, der uns vermuten lässt, dass sich Scarab ähnlich oder sogar noch besser entwickeln wird.


Chart:

Im folgenden Chart sehen Sie die Aktienkursentwicklung in den letzten Monaten. Im Mai wurde ein erstes Abkommen bezüglich der Gas-Explorationsrechte in der Coos Bay Region abgeschlossen. Daraufhin zog das Interesse an der Aktie in den folgenden Wochen deutlich an:



Die Aktie von Scarab befindet sich in einem starken Aufwärtstrend. Seit Mai konnte sich der Kurs aufgrund des positiven Newsflows bereits mehr als verdoppeln und wir denken, dass dies erst der Anfang ist. Obwohl das Marktumfeld nicht gerade freundlich ist zur Zeit, entwickelt sich der Energiesektor hervorragend. Aufgrund des hohen Öl- und Gaspreises herrscht eine starke Nachfrage nach Energieaktien.

Scarab ist deshalb gerade jetzt hochinteressant. Einige Investoren haben Scarab bereits entdeckt und die Aktie konnte vor kurzem ein Intraday-All-Time-High bei 1,29 US$ erklimmen. Der Verkaufsdruck nach dem starken Anstieg hat die Aktie nun auf ein Niveau von 1,03 US$ zurückgeführt. Bei 0,97 US$ gibt es seine starke charttechnische Unterstützung, der erste Widerstand befindet sich im Bereich von 1,20 US$.

Wir denken, dass wir aktuell einen perfekten Einstiegszeitpunkt haben. Schauen sie sich die roten Pfeile im Chart an. Nach jeder Korrektur konnte die Aktie Korrektur über 50% zulegen. Wir erwarten, dass sich dieses Szenario wiederholen wird.


Fazit: Kaufen mit Kursziel 1,75 US$

Jeder Investor sollte, aufgrund der zunehmenden geopolitischen Spannungen, sowie des hohen Öl- und Gaspreises, einige Energieaktien besitzen. Energieaktien bieten einen gewissen Schutz für Ihr Portfolio, da sie in Krisenzeiten besonders gefragt sind. Aufgrund der deutlichen Unterbewertung von Scarab empfiehlt sich auf dem aktuellen Niveau ein Kauf der Aktie.

Es wäre gut möglich, dass Scarab eine ähnliche Entwicklung bevorsteht wie Pennaco mit 1.000% Kursgewinn in nur drei Jahren. Dies hängt natürlich von den weiteren Entwicklungen des Unternehmens ab. Die ersten Ergebnisse sind äußerst vielversprechend und Scarab befindet sich in einer deutlich komfortableren Situation als Pennaco in der vergleichbaren Phase. Wir erwarten auf kurze Sicht ein steigendes Interesse an der Aktie und infolgedessen deutliche Kursgewinne.

Unser Kursziel für Scarab auf Sicht von 3 Monaten beträgt 1,75 US$, was einem Kurspotenzial von über 70% entspricht.




Ich denke hier könnte bald die Post abgehen

Alfi
sehr merkwürdig alles, auch der Chart, wer hat denn da immer wieder geschmissen? Was sagen die letzten Fillings??

Von 0,20 bis 1,00 wo ist da keine Übertreibung? Reicht das nicht fürs erste?


jojo

die Story beginnt ja gerade erst. Im Mai wurden erst einige Details des Big Deals bekannt gegeben. Ich habe am Fr. einige Stücke in Frankfurt eingesammelt.


Alfi
Kauf Dir lieber IBS WKN:622840!!Die ist ausgebomt!Macht ordentliche Gewinne und geht mit Microsoft im September auf Roadshow......:eek:
@cash,

der Wert wurde von 0,2 auf 1€ hochgezockt!

Jetzt werden doch nur noch die Lemminge gesucht, die 1€ bezahlen!

Börse inside lässt grüssen!!!

:laugh::laugh::laugh:
das stinkt schon wieder mächtig.....immer wieder werden Werte mit irrsinnigem Potential empfohlen und sobald die Empfehlung raus ist, geht es meist richtung süden, da bei den Lemmingen abgeladen wird.....400% seit Feber reichen sicherlich einigen......:cool::cool:

!!VORSICHT!!!
ich denke da könnte schon was dran sein. Vielleicht sind keine 1000% drin aber 100% allemal.

Das ist übrigens keine Börse Inside-Empfehlung sondern von Investor Alert

http://www.aktiencheck.de/Analysen/default_an.asp?sub=4&page…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.