wallstreet:online
42,60EUR | -0,50 EUR | -1,16 %
DAX-0,22 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-2,32 %

Medion Vorstand bescheißt Laden um 12 Mio. ! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006605009 | WKN: 660500
15,000
14.10.19
Quotrix Düsseldorf
0,00 %
0,000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Medion: Vorstandsvorsitzer Brachmann hat noch vor 4 Monaten Aktie versilbert

Totales Entsetzen und 40% Kursverlust seit Mittwoch so die Reaktion der Börse auf die massive Umsatz- und Gewinnwarnung von Medion. Hat sich in rund vier Monaten das Konsumklima in Deutschland derart rapide verschlechtert? Wohl kaum. Tatsache ist, dass Vorstandsvorsitzer Gerd Brachmann am 19. März zwei Tage nachdem Medion von einem Start mit Zuversicht ins neue Jahr und zweistelligen Umsatz- und Ertragszuwächsen in 2004 sprach für 20 Mill. Euro Aktien verkauft hat.
Heute erweisen sich die noch zu Jahresanfang realistisch erschienenen Umsatz- und Ergebnisziele als zu ehrgeizig. Auch ein Umsatz- und Ergebnisrückgang im Vergleich zum Vorjahr soll nicht mehr völlig ausgeschlossen sein. Seien wir doch mal ehrlich, die schwache Konsumneigung in Deutschland besteht doch nicht erst seit gestern, sondern seit Jahren. Die dunklen Wolken ziehen bereits seit langem über Deutschland hinweg. Bei gut 2,9 Mrd. Euro Umsatz, die Medion 2003 machte, entspricht der Unterschied zwischen einem zweistelligen Zuwachs und einem Rückgang mindestens 300 Mill. Euro, obwohl Medion im Ausland stürmisch wächst (1. Hj: +23%). Übrigens hatte Medion die Jahresziele am 18. Mai nochmals bekräftigt. Ab Ende Mai sei es dann in Deutschland zu einem verstärkten Orderrückgang des Handels gekommen, bei Flachbildschirmen und Laptops sei ein Preisverfall von 30% zu beobachten, ist dazu zu hören. Bedenken Sie aber: Der Umsatz in Deutschland mit diesem Markt begründet Medion nun seine verhaltenere Prognose betrug im Vorjahr etwas mehr als 1,9 Mrd. Euro. Hier müsste Medion also einen horrenden zweistelligen Einbruch weit mehr als 300 Mill. Euro erleiden, da man weiterhin eine positive Entwicklung des Auslandsgeschäfts erwartet. Dass sich Medion über dieses Ausmaß erst in den vergangenen Wochen klar wurde, das ist schwer vorstellbar. Und dass Brachmann seinerzeit auf Grund eines Informationsvorsprungs gehandelt hat, ist freilich nicht zu beweisen. Aber die Verkäufe des Großaktionärs bekommen nunmehr doch einen faden Beigeschmack. Das Anlegervertrauen könnte hierdurch neben der unglücklichen Kommunikationspolitik einen weiteren Knacks bekommen.

...alles Betrüger

servus blistex
ist doch lachhaft , schau dir mal an wieviele Aktien z.b, bei Yahoo von Insidern verscherbelt werden.

Allein Terry hat diese Woche wieder 1.000.000 Aktien (über 30.000.000 $!!!!) verkauft
Man kann diese Nachricht tatsächlich in jedes Medion Topic copy pasten. Respekt.... Ich dachte, eines wäre genug, aber da hab ich mich wohl getäuscht.
Frage ist nur, wohin geht jetzt der Kurs?
Hat jemand nen Aktuellen Kurs??

Danke!

mfg jojo
Der Preisverfall geht weiter und wird sich nicht aufs letzte Quartal beschränken.

Die Karten kommen erst mit dem Weihnachtsgeschäft auf den Tisch.
Durch die Verunsicherung der Verbraucher durch Politik und Wirtschaft ist wohl mit eklatanten Umsatzrückgängen zu rechnen.

Bis dahin nicht mehr als ein Zockerpapier.
So wie es aussieht geht es weiter runter.
Mein persönliches Kursziel Heute 16,71€

jojo
Tja, dieser Gerd Brachmann weiß halt, wie man`s macht: "Sell on good news" ! :laugh: :eek: :mad:

Es ist doch immer dieselbe Abzocke... :rolleyes:

Lord of Shares
Bald werden wohl die Käufer von Gestern ebenfalls wieder zu Verkäufern.

:rolleyes:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.