Ranbaxy Einstieg jetzt ? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 12.01.05 14:57:47 von
neuester Beitrag 15.07.08 18:13:59 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
12.01.05 14:57:47
Nach dem jüngsten Absturz bin ich heute eingestiegen. Noch jemand der jetzt hier eine Chance sieht ?
Avatar
22.01.05 20:59:00
Ranbaxy hat zur Zeit ein paar Probleme. Daher der Kurseinbruch.

http://in.search.yahoo.com/search/news?p=ranbaxy&n=20" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">http://in.search.yahoo.com/search/news?p=ranbaxy&n=20

Managementwechsel, Gewinnrückgang, Patentstreit, Preisdruck in USA
und in Deutschland wollen sie auch noch kaufen. :laugh:


http://www.telegraphindia.com/1050119/asp/business/story_427…
German firm on Ranbaxy buy list
New Delhi, Jan. 18 (PTI): Ranbaxy Laboratories Ltd today said it would buy a German drug firm and acquire a brand in the US besides earmarking $100 million for investment in manufacturing in the next financial year.

“We are going to buy a German company and acquire a brand in the US... Typically we have been investing $100 million in manufacturing,” Ranbaxy CEO and managing director Brian W. Tempest said.

The price pressure in the US market was increasing and the company has 50 products in the pipeline for FDA approval, he said.

The US business contributes close to 50 per cent of Ranbaxy’s topline while Europe about 20 per cent.

The Indian market accounts for 18-20 per cent of the homespun pharma major’s business.

Dip in net profit

Ranbaxy Laboratories today reported a 2.1 per cent year-on-year decline in net profit at Rs 743 crore for the financial year ended December 31, 2004.

The consolidated sales of the company, however, grew 18 per cent to touch Rs 5333.3 crore, Ranbaxy said in a release.

In the fourth quarter, Ranbaxy’s net profit was down 10.9 per cent at Rs 156.5 crore on a turnover of Rs 1423.5 crore.

The company’s sales in the quarter grew 24 per cent on a year-on-year basis.
Avatar
22.01.05 21:03:46
Ranbaxy ist sicher langfristig interessant.
Was hältst Du eigentlich von Biocon ?
Avatar
23.01.05 17:51:21
@grt
Vielen Dank für die Info. Bin wohl etwas zu früh eingestiegen. Mein Ziel ist allerdings langfristig. Meine Erwartung sind 50% in einem Jahr und 100% in 2-3 Jahren. Setze auf die Pipeline. Eine Übernahme in Deutschland halte ich auch für positiv; war mir bisher nicht bekannt.

Zu Biocon kann ich nicht viel sagen. Bin kein Pharma oder Indien Spezialist. Engagiere mich in der Regel nur bei in Deutschland handelbaren Papieren und habe Biocon hier nicht gefunden.
Avatar
31.01.05 22:41:01
http://in.news.yahoo.com/050131/137/2jc31.html


Monday January 31, 8:15 PM

Kamal Nath says parliament will back drug law


By Ben Hirschler

LONDON (Reuters) - India`s parliament will shortly ratify new legislation protecting drug patents, paving the way for the country to become a major pharmaceutical research centre, Commerce and Industry Minister Kamal Nath said on Monday.

Nath dismissed fears that the new intellectual-property regime might be derailed by opposition from the Communist Party of India.

"Please have no doubt, we shall ensure that this gets the necessary sanction from parliament," he told a conference on the pharmaceutical industry at Chatham House in London.

India met a World Trade Organisation commitment to recognise patents from Jan. 1, 2005, by presidential decree at the end of December -- but the change needs to be ratified by parliament at its next session in February to become law.

International drug companies, which have condemned India in the past for pirating their products, have welcomed the change but expressed concerns that parliament might block the process.

Nath said patent recognition was an essential pre-condition for India`s drug industry to move up the value chain.

The country is already the world`s 4th-largest producer of medicines by volume but ranks only 13th by value, reflecting the very low prices of products in the local market.

During the rest of the decade, companies like Ranbaxy Laboratories Ltd and Dr Reddy`s Laboratories Ltd are expected to benefit from selling more generic drugs overseas, particularly in the United States.

Consultancy McKinsey & Co has predicted this could help lift industry sales from around $10 billion to $25 billion by 2010.

Longer term, though, the strategy is to research and develop new patented products, where the stakes are much higher.

MERCK RETURNS

Since each new prescription drug costs more than $800 million to develop, including the cost of failures, Indian firms will struggle to compete with western pharmaceutical giants like Pfizer Inc and GlaxoSmithKline Plc.

But Nath said they could still leverage relatively modest R&D budgets by exploiting the country`s low cost base and by striking deals.

British-based GSK already has a research alliance with Ranbaxy, and many others are investigating ways to out-source more research to India.

Nath said Raymond Gilmartin, the CEO of Merck & Co Inc, had told him at the World Economic Forum in Davos last week that the U.S. group had major research plans for India, after quitting the country years ago.

"Our objective is to not only manufacture drugs but to make India a hub for medical research and clinical data management," Nath said. "Instead of asking `should my company go to India?`, companies should be asking `can my company afford not to go to India?`"

In addition to tapping into a skilled base of local chemists, biologists and information-technology specialists, western firms are also attracted to India as a cheap place to conduct clinical trials, the main component of R&D costs.

Nath said India could offer well-trained, English-speaking medics, as well as a large population whose enrolment into studies had not been compromised by previous drug exposure.

Some western firms have questioned India`s ability to administer and police the new patent system but Nath said the country was modernising its intellectual property offices.

A total of 1.3 billion rupees ($46 million) had been committed to improving patent administration, according to Indian officials.
Avatar
28.07.05 14:54:50
Thursday July 28, 04:13 PM

Ranbaxy Q2 profit halves on competition, costs


ADVERTISEMENT

BOMBAY (Reuters) - India`s top drug maker, Ranbaxy Laboratories Ltd., said on Thursday its quarterly net profit fell 49 percent on competition in the key U.S. generic drugs market and higher research & development (R&D) costs.

Ranbaxy had warned this year would be tough as it incurs higher research costs to boost its drug pipeline and also prepares to launch a copy of Pfizer Inc.`s cholesterol-lowering blockbuster drug Lipitor.

A U.S. court is yet to decide whether Ranbaxy`s challenge of Pfizer`s patent is valid.

The company said its April-June net profit fell to 1.01 billion rupees from 1.97 billion a year earlier. Sales in the second quarter rose 7 percent to 13.48 billion rupees.

A Reuters poll of 10 analysts had forecast a profit of 1.36 billion rupees and sales of 13.05 billion for Ranbaxy, which has the biggest presence in the U.S. drug market among Indian drug makers.

Ranbaxy said R&D costs doubled to $26 million during the quarter.

Ranbaxy also said its performance was affected by quinapril, a generic version of Pfizer`s Accupril blood pressure drug, staying off the market. A U.S. court had, in March, asked Ranbaxy and its partner Teva to stop selling the drug. Ranbaxy said an appeal hearing was scheduled for next week.

As billions of dollars worth of drugs go off patent in the United States, more generic drug makers are entering the market, causing prices to fall.

Rival Dr. Reddy`s Laboratories Ltd., another early entrant into the U.S. market, which reported on Tuesday a doubling of April-June profit on higher domestic and European sales, also said the U.S. market was tough.

Domestic market sales have improved as traders restocked their supplies after the previous quarter`s hesitancy to pick up drugs ahead of the introduction of a new lower value-added tax from April, which replaced higher sales tax.

More Indian companies such as Glenmark Pharmaceuticals Ltd., Lupin Ltd., Cadila Healthcare Ltd. have stepped up drug launches in the United States in the past few months.

Ranbaxy`s shares rose 5 percent in the April-June quarter, while the benchmark Bombay Stock Exchange Healthcare index gained 9 percent.
Avatar
28.07.05 16:43:30
Bin auch eingestiegen, denke , da gibt es was zu verdienen,bei minus 50% kann es nur aufwärts gehen.:lick:
Avatar
28.07.05 18:07:35
ganz so einfach ist es leider nicht, dolly. ranbaxy hat einen aktiensplitt im verhältnis 2:1 durchgeführt: daran liegt es, dass die aktien scheinbar minus 50 prozent gemacht haben.
gruß
bf
Avatar
29.07.05 08:01:58
Hier die Nachricht zum Stock split:

Ranbaxy pops stock-split pill
OUR SPECIAL CORRESPONDENT

Mumbai, June 30: Ranbaxy Laboratories Ltd will sub-divide its shares to a face value of Rs 5 per scrip from Rs 10.

The company’s shareholders today approved the stock split at the annual general meeting. On the BSE, the Ranbaxy scrip shot up to an intra-day high of Rs 1,082.10 after opening at Rs 1,075. The scrip closed at Rs 1057.65.

A stock split benefits the retail shareholder — not only does the liquidity of a scrip improve but also makes it more affordable.

In recent times, ITC Ltd, Sun Pharmaceuticals (India) Ltd, Dr Reddy’s Laboratories Ltd, Sundaram Fasteners, Bharat Forge have announced stock splits.

Recently, ITC Ltd had recommended the sub-division of shares in 1:10 ratio (one ordinary share of the face value of Rs 10 into 10 shares of Re 1 each), subject to shareholders’ approval.

Earlier, Pune-based Bharat Forge had approved sub-dividing its shares to a face value of Rs 2 per scrip from Rs 10.

Even the government is planning a stock-split in some state-run companies. Recent reports have said the government is considering a stock split in state-run Shipping Corporation of India ahead of a proposed 15 per cent equity sale.


Die goldenen Zeiten für Generika Hersteller beginnen ab 2006 weil viele Pharmapatente auslaufen werden. Ich denke, Ranbaxy hat sich gut positioniert :)
Avatar
29.07.05 11:27:22
@boersenfische, Frank:

Ich bin mir da nicht so sicher. Den Link habe ich gestern auch gefunden, da steht allerdings kein Datum bei. Sicher ist aber, dass es News vom 28.07.2005 von Ranbaxy gibt (siehe Homepage) - und die melden 49% Gewinneinbruch. Das entspräche auch dem gestrigen "Split"....

We will see...

jkcologne
Avatar
29.07.05 15:16:04
Auf

http://equitymaster.com/result.asp?symbol=RANB

sieht man keinen 50% Einbruch. Es war wohl doch ein split.
Avatar
30.07.05 12:24:19
Schreiben von der Bank erhalten, Split am 28.07. Alles OK :)
Avatar
30.07.05 20:40:40
geil :)
Avatar
31.07.05 13:29:28
Ich hab Ranbaxy schon länger auf der Watchlist. Indien und Generika sind Märkte mit schönen langfristigen Chancen.

Ich hab aber das Gefühl, dass bei R. irgentwas schief läuft. Gewinne gingen von 2003 auf 2004 zurück, jetzt in 2005 gibt es einen erneuten Einbruch. Das Management erzählt Geschichten , dass der Umsatz bis 2010 verfünfacht werden soll aber die Gewinnschätzungen werden ständig verfehlt. Und für sowas soll ich ein KGV von 20 bezahlen?

Kann mir jemand Gründe nennen warum dies einmalige Ausrutscher waren, und der Laden in Zukunft wieder wächst?
Avatar
04.08.05 12:51:17
bin immer auf der suche nach neuen märkten und chancen, gerade im bio und pharma bereich
wisst ihr ob es noch andere bio-pharma werte an den boersen gibt die evtl sogar noch als pennys gehandelt werden?
Avatar
04.08.05 12:55:51
In Indien, in Asien oder überhaupt? Weltweit dürfte es in der Tat noch andere Werte geben ;)
Avatar
20.08.05 08:02:01
Ranbaxy Empfehlung in der Zeitschrift
Capital Mit 1,2 Milliarden Euro Umsatz
ist die indische Ranbaxy nach Teva Pharmaceutical
aus Israel der zweitgrößte Generikahersteller
der Welt. Unternehmenschef Malvinder Singh
will seinen Umsatz bis 2012 verfünffachen.
Dafür erschließt Singh derzeit ein neues
Geschäftsfeld. Kopierte Ranbaxy bisher vor
allem Arzneien, entwickeln 550 Wissenschaftler
des Hauses jetzt Antivirenmittel weiter.
Die Kosten dafür sind in Indien erheblich
niedriger als in Europa oder in den USA.
Capital Urteil attraktives Investment
Avatar
20.08.05 08:27:50
Das 1,2 Md Umsatz reichen, um zum 2t-größten Generikahersteller zu werden halte ich für ein Gerücht.

Die vollmundigen Ankündigungen den Umsatz zu verfünffachen höre ich schon seit 3 Jahren-seit ich die Aktie beobachte.
Die Versprechungen gingen allerdings mit ständigen Gewinnrückgängen und Verfehlung der Prognosen einher. :(
Avatar
23.08.05 16:39:11
Ich kann mir nicht helfen - irgendwas stimmt da nicht...

Ranbaxy will also in Deutschland zukaufen und schliesst einige Unternehmen aus. Die 2. Reihe reagiert mit 6%igen Kurssprüngen (Medigene, Evotec). Wie blöd soll Ranbxy denn sein, dass sie vorher den Preis hoschschrauben sollten?!

Meinungen?

jk
Avatar
23.08.05 17:05:24
http://www.handelsblatt.com/pshb/fn/relhbi/sfn/buildhbi/cn/G…


Der Sinn der Übernahme ist es wahrscheinlich , neue Aktien ausgeben zu können , um den Gewinn p.Aktie weiter zu verwässern
Avatar
23.08.05 19:09:22
@ 17 Noch ein Nachtrag:

Ranbaxy ist nicht wie du (oder Capital)geschrieben hast , der 2- sondern nur der 10-größte Generikahersteller.
Avatar
23.08.05 22:32:21
Asi finde ich, dass die Bank mir heute 13 € "Splitgebühren" abgebucht hat..hatte ich etwa ne Wahl?? Sowas hatte ich noch nie - kennt Ihr sowas? Wurde das bei Euch auch abgebucht?!

Verwirrt

jk
Avatar
13.10.05 11:53:11
Seit einigen Tagen ist Ranbaxy wieder auf der Rutsche. Ein Generalstreick in Indien gg. "Neoliberalismus" und das Theater mit Pfizer dürfte die Ursache sein.

Der US-Pharmakonzern Pfizer Inc. (ISIN US7170811035/ WKN 852009) hat in dem Rechtsstreit mit dem indischen Generika-Hersteller Ranbaxy Laboratories Ltd. (ISIN USY7187Y1166/ WKN 912364) um das Cholesterin-Medikament Lipitor in Großbritannien einen Erfolg erzielt, dennoch will Pfizer das Urteil anfechten.


Wenn das Teil unter 7 fällt überleg ich mir einen Einstieg.:rolleyes:
Avatar
18.10.05 16:58:50


Der Kurs in Indien entspricht etwa 7,75 €


So tief war das Teil in den letzten Jahren noch nicht.



Charttechnische Barrieren nach untern dürfte es auch nicht geben. Sieht also fast so aus als könnte ich demnächst meinen Wunschpreis bekommen.
Avatar
21.10.05 16:58:14
Derzeitiger Kurs an der Heimatbörse : 389 Rs. (7,18€)

Sieht so aus als braut sich da eine Einstiegsgelegenheit zusammen.
Avatar
21.10.05 17:13:44
Zahlen kamen heut´auch raus:

Quarter ended September 30, 2005(Q3)

For Q3, the Company achieved Consolidated Sales of Rs. 13,039 Mn [USD 298 Mn] (2004: Rs. 13,439 Mn, USD 292 Mn). Profit before interest, depreciation, tax and amortization was Rs. 312 Mn [USD 7 Mn] (2004: Rs. 3,125 Mn, USD 68 Mn). Profit after tax and minority interest was at Rs.184 Mn [USD 4 Mn] (2004: Rs. 2,001 Mn, USD 43 Mn).

In dollar terms, global sales grew by 2%, while profit after tax and minority interest declined by 90%.

The results for the Quarter were principally impacted by continuing price deflation in our key market of the USA and on account of a substantial increase in R&D expenditure.

(Conversion to USD at Rs. 43.79 per USD for 2005 and Rs. 46.05 per USD for 2004).

Earnings per share on a fully diluted basis were Rs. 0.49 (2004: Rs. 5.36).




Inzwischen hat sich der Ranbaxy Aktionär schon an Horrorzahlen gewöhnt, somit dürfte der Abschlag nicht allzu groß ausfallen. ;)

Ein Gewinnrückgang um 90 % auf praktisch 0 klingt nicht sonderlich sexy. Aber immerhin hat das Management aus dem Nichts ein international konkurrenzfähiges Pharmaunternehmen geschaffen. Es wird also nicht aus Volldeppen bestehen. Forschungsausgaben wurden massiv erhöht und irgentwann wird die Pechsträhne bei den Zulassungen mal zu Ende gehen.
Avatar
24.10.05 11:54:12
Denk mal ich wart noch´m bisschen. Heute wieder -8% in Indien. Umgerechnet jetzt 6,60€. Vielleicht bekommt man sie für 6.
Avatar
24.10.05 12:10:15
Stada hatte letztes Jahr auch mal so eine - naja: "Pechsträhne". Das ist aber in diser Branche nichts ungewöhnliches. Ein Medikament hier wird zurückgezogen, einmal wird dort der Patentschutz verlängert... Schon sind die Erbebnise ein Disaster.

Die Frage ist nur: Wann kaufe ich z.B eine Stada? Wenn die Nachrichten und die Zahlen grottig sind , so wie letzten Sommer? Oder wenn alles nach Plan läuft, so wie jetzt? Für Ranbaxy gilt das natürlich analog.

Avatar
25.10.05 17:39:16
Hab mir jetzt mal ne kleine Position zu 6,30 aufgebaut. :cool:

Gibts sonst keine Meinungen zu dem Wert? :confused:
Avatar
26.10.05 13:38:11
Von Gestern:
Wie so oft gibt der Analyst der eine Aktie bei 12€ eine euphorische Kaufempfehlung ausspricht für das selbe Papier zum halben Preis eine negative bzw. neutrale Einschätzung. ;)




Ranbaxy Laboratories "equal-weight"

Die Wertpapierexperten von Morgan Stanley stufen das Wertpapier des indischen Pharmakonzerns Ranbaxy Laboratories (ISIN USY7187Y1166/ WKN 912364) mit "equal-weight" ein.

Das Unternehmen habe im vergangenen 3. Quartal des Jahres 2005 keinen Gewinn erzielen können und habe damit die Erwartungen des Marktes enttäuscht. Das schlechte Ergebnis hänge in erster Linie mit dem sich verschlechternden operativen Umfeld in den Vereinigten Staaten zusammen. Außerdem seien die Forschungsausgaben höher ausgefallen. Damit habe das indische Unternehmen nun drei Quartale in Folge enttäuschende Zahlen vorgelegt.



Die wichtigste Frage sei nun, wann das Geschäft von Ranbaxy Laboratories wieder zu seiner normalen Rentabilität zurückfinde. Nach Ansicht der Analysten von Morgan Stanley werde dies angesichts der Preiserosion auf dem amerikanischen Markt und der hohen Fixkosten noch einige Zeit dauern. Das Management von Ranbaxy Laboratories plane für das Jahr 2006 einige Produkteinführungen und Kosteneinsparungen in Höhe von 40 Mio. bis 45 Mio. USD.

Nach Ansicht der Analysten sei jede Kursstärke der Aktie von Ranbaxy Laboratories, die aus positiven Nachrichten bezüglich Prava resultiere, eine gute Ausstiegsmöglichkeit aus dem Wertpapier. :confused::confused::confused:



Man senke das Kursziel auf 350 Indische Rupien. Die indische Pharmaindustrie erachte man jedoch insgesamt als attraktiv.

Die Wertpapieranalysten von Morgan Stanley bewerten die Aktie von Ranbaxy Laboratories mit dem Rating "equal-weight".


Quelle: AKTIENCHECK.DE
Avatar
27.10.05 16:37:21
Könnte sein , dass sich das Teil nun gefangen hat. Das Kapital von Ranbaxy sind ja vor allem die vielen Wissenschaftler und die Medikamente in der Pipline die nur auf ein Gerichtsurteil warten, dass sie denn endlich verkauft werden dürfen. Diese Substanz sollte einen Fall ins Bodenlose verhindern.


Übrigens: Heute stand in der Wirtschaftswoche ein Artikel über die Vogelgrippe. Die sind der Meinung das die ganze Geschichte unterschätzt wird. Im Erstfall gibt es praktisch nur 2 Medikamente: Tamiflu von Roche und ein unbedeutendes von GSK.
Da Roche mit der Produktion nicht nachkommt wird mit 4 Unternehmen darunter Teva und Ranbaxy über Lizenzen verhandelt.

Für einen Riesen wie Roche mit 20 Mrd. Jahresumsatz ist ein 1Mrd. -Umsatz-Mittel wie Tamiflu natürlich relativ unbedeutent. Sollte allerdings Ranbaxy(1 Mrd. Umsatz)nur sagen wir Mal 50-100 Mio Umsatz davon abbekommen könnte dies dem Kurs ordentlich auf die Sprünge helfen.
Avatar
03.11.05 15:02:29
Seit dem Tief jetzt schon 10% plus! Sieht so aus als hätten wir den Boden gesehen. Wenn man sich beeilt kann man das Teil noch unter 7 bekommen.

Der Wert ist durch Substanz nach unten abgesichert. Und wenn man sich den Chart anschaut , sieht man , dass Rückschläge immer wieder relativ schnell aufgeholt wurden.
Avatar
18.11.05 14:14:35
hi steigerwälder,

was ist den die derzeitge marketcap von ranbaxy und was war sie beim top ? Welches Top hatte die aktie denn schon ??
Avatar
18.11.05 15:11:39
Servus :) ,

derzeit dürfte sich die MCap zw. 2,5 und 3 MD bewegen.

Derzeit ist der Kurs bei 7,50. Seit dem Tief vor gut 3 Wochen , das ich zufälligerweise(!) genau erwischt hab, waren etwa 20% zu verdienen. Das Top war bei 11€. Bis dorthin sind es also nochmal 50%.

Größere Aktienverwässerungen gabs nicht, die MCap betrug also in der Spitze knapp 5 MD.
Avatar
22.11.05 12:33:37
AstraZeneca verklagt Ranbaxy

Die britische AstraZeneca plc (ISIN GB0009895292/ WKN 886455), Europas drittgrößter Pharmakonzern, hat in den USA eine Klage gegen den indischen Generika-Hersteller Ranbaxy Laboratories Ltd. (ISIN USY7187Y1166/ WKN 912364) eingereicht.

Wie das Unternehmen
am Dienstag mitteilte, wurde die Klage bei einem Bezirksgericht in New Jersey eingereicht. AstraZeneca wirft Ranbaxy einen vorsätzlichen Verstoß gegen bestehende Patente vor, Ranbaxy plant eine billigere Nachahmerversion des Magengeschwür-Medikaments NEXIUM.

In London gewinnen Aktien von AstraZeneca bisher 1,13 Prozent auf 2.604,00 Britische Pence, die von Ranbaxy verlieren in Frankfurt 3,05 Prozent auf 7,00 Euro.
-------------------------------------------------------
Ranbaxy hat sich inzwischen leicht auf 7,15 erholt. Wie schätzt ihr die Chancen von Ranbaxy im Erfolgsfall/Nichterfolg ein?
Avatar
22.11.05 12:48:05
Solche Klagen sind das täglich Brot eines jeden Generikaherstellers. Kurzfristig sehr wichtig, auf längere Sicht m.E. völlig bedeutungslos. Hab ja weiter untern schon auf Stada hingewiesen, die letztes Jahr ähnliches Theater hatten.

Eine Pannenserie wie dieses Jahr bei Ranbaxy oder letztes Jahr bei Stada ist meiner bescheidenen Meinung zufolge immer eine Kaufgelegenheit.
Avatar
22.11.05 19:02:46
@Steigerwälder

sehe ich genauso. Ab 2006 soll der Rubel bei den Generikaherstellern richtig rollen, weil sehr viele Medikamente den Patentschutz verlieren. Auf Sicht von 2-3 Jahren kann man mit Ranbaxy kaum etwas falsch machen :)
Avatar
25.11.05 09:36:58
Dieser Artikel ist zwar von 2004, er verdeutlicht aber, welches Potential in Ranbaxy steckt. Gemessen an den 2006er Kennzahlen ist Ranbaxy mit einem KGV von 18 und einer Dividendenrendite von 2,8% (2005) bewertet. Das ist spottbillig für einen Wachstumswert.

20.07.2004
Performaxx-Anlegerbrief

Die Aktien von Ranbaxy Laboratories (ISIN USY7187Y1166 / WKN 912364) notieren nach dem Indien-Crash vom April weiterhin auf gedrücktem Niveau und laden daher geradezu zu einem langfristig ausgerichteten Einstieg ein, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief".

Das 1961 gegründete und seit 1973 an der Börse notierte Unternehmen habe im letzten Jahr nur ganz knapp die Umsatz-Milliarde auf Dollar-Basis verpasst. Die letztlich verbuchten 972 Mio. USD hätten eine Steigerung um 27% gegenüber dem Vorjahreszeitraum repräsentiert.

Drei Viertel der Erlöse würden in Übersee (aus Sicht eines Inders) erzielt, wobei die USA - der wichtigste Markt auch für Ranbaxy - für ein Drittel stehe und Europa für 16 bis 17%. Doch Europa stehe verstärkt im Blickfeld: Im letzten Jahr habe Ranbaxy den französischen Generikahersteller RPG übernommen, eine Tochter von Aventis, womit die Inder zur Nummer 5 in Frankreich avanciert seien. Weitere europäische könnten folgen, denn noch seien die Preise für Generika im EU-Raum relativ hoch angesiedelt, somit lukrativ für vermeintliche Eindringlinge.

Ranbaxy habe darüber hinaus Volksseuchen wie Malaria und AIDS den Kampf angesagt. Zu letzterem bestehe zu diesem Zweck eine Verbindung zur Clinton Foundation, deren Ziel es sei, Anti-AIDS-Wirkstoffe auch in Afrika und der Karibik zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können.

Keine Frage, dass in diesem Jahr die anvisierte Marke von 1 Mrd. USD an Umsätzen klar geknackt werde. Doch Ranbaxy habe eine weit größere Vision: Bis 2012, also innerhalb von 8 Jahren, sollten sich die Erlöse auf rund 5 Mrd. USD verfünffachen. Mit einem geschätzten 2005er KGV von 15 hätten die Papiere von Ranbaxy noch Luft nach oben.

Die Aktien von Ranbaxy Laboratories notieren nach dem Indien-Crash vom April weiterhin auf gedrücktem Niveau und laden daher geradezu zu einem langfristig ausgerichteten Einstieg ein, so die Experten vom "Performaxx-Anlegerbrief".
Avatar
25.11.05 10:04:33
Man solle vielleicht noch hinzufügen, das die Aktie damals bei mehr als 8 € stand. Die Prognosen für 2005 wurden zwar meilenweit verfehlt. Aber die Zeit(Ablauf der Patente) läuft eindeutig für Ranbaxy. Wenn einige neue Medikamente auf den Markt kommen, kann es bei den hohen Fixkosten sofort zu einem saftigen Gewinnsprung kommmen.


Vom KGV her ist Ranbaxy mit weitem(!) Abstand der teuerste Wert im Depot. Glaube aber das sich dieses mit etwas Glück dramatisch verringern könnte, wenn die angekündigten Neueinfürungen einschlagen.
Avatar
25.11.05 14:49:09
[posting]18.975.770 von Steigerwälder am 25.11.05 10:04:33[/posting]Was hast du denn sonst noch im Depot?
Avatar
03.12.05 15:14:30
ich suche eine gute informationsquelle für ranbaxy. kgv dividende mit termin usw. onvista ist leider nicht brauchbar. wer hat ranbaxy mal mit teva und pliva verglichen?
Avatar
03.12.05 15:25:36
You are here : Home > Investor Relations > Ten years at a glance

1999 to 2004

1995-96 to 1999


2001 to 2004: At a glance Rs. Million
2000 2001 2002 2003 2004
Results for the year
Sales 17366.6 20545.4 28197.9 35334.9 36143.4
Index 2 2.4 3.2 4.1 4.1
Exports 8019.6 10290.8 18502.9 24674.6 24562.4
Index 2 2.5 4.5 6.1 6
Gross Profit 3177.1 3924.1 7304.8 10061.4 7211.7
Index 1.7 2.1 4 5.5 3.9
Profit before Tax 1945.4 2777.7 7133.8 9563.7 6283.4
Index 1.2 1.8 4.5 6 4
Profit after Tax 1824.4 2519.6 6235.8 7947.8 5284.7
Index 1.4 1.9 4.6 5.9 3.9
Equity Dividend 869.2 1158.9 2434.0 $ 3156.3 3162.6
Index 3.7 4.9 10.3 13.3 13.3
Equity Dividend (%) 75 100 150 170 170
Earning per share (Rs.) 15.74 21.86 28.86 42.61 28.26
Year-end Position
Gross Block+ 9241.5 9278.2 10448.8 12470.6 16669.4
Index 2 2 2.3 2.7 3.6
Net Block 6443.7 6130.5 6753.9 8017.9 11417.4
Index 1.8 1.7 1.8 2.2 3.1
Net Current Assets 8257.7 7454.5 9564.4 13302.9 9466.8
Index 1.1 1 1.3 1.8 1.3
Net Worth 15826.9 17355.1 19623.9 24333.4 26288
Index 1.9 2.1 2.4 3 3.2
Share Capital 1158.9 1158.9 1854.5 1855.4 1858.9
Reserve & Surplus 14667.6 16196.2 17769.4 22477.9 24429.1
Book value per share (Rs.) 136.56 149.75 105.71 $$ 131.14 141.42
No. of Employees 5784 6424 6297 6797 7195
Index : No. of times
+ Includes Capital Work-in-Progress
@@ Includes Warrant option Money and Application Money pending allotment
+++ Does not include Interim Dividend of Croslands research Laboratories for the year 1996-97
* *
9 months Apr-Dec. Indexation based on annualised figures for 9 months ended 31.12.98
*** After 1:1 Bonus Issue and conversion of outstanding warrants.
$
Includes Interim Dividend Rs 5 per share, prior to issue of bonus shares and Final Dividend of Rs 10 per share
$$ Post issue of Bonus shares in the ratio of 3 for 5 in October, 2002.
Sales are stated net of excise duty recovered from 2002 onwards







1995-96 to 1999 : At a glance

Rs. Million
1995-96 1996-97 1997-98 1998** 1999
Results for the year
Sales 8712.8 11482.1 13335.2 10640.5 15598.3
Index 1 1.3 1.5 1.6 1.8
Exports 4068 5223.6 5956.9 4414.1 7323.7
Index 1 1.3 1.5 1.4 1.8
Gross Profit 1828.9 2188 2387.6 1552.1 2562.5
Index 1 1.2 1.3 1.1 1.4
Profit before Tax 1585.2 1869.4 2011.5 1240.4 2103.8
Index 1 1.2 1.3 1 1.3
Profit after Tax 1350.2 1604.4 1866.5 1170 1968.8
Index 1 1.2 1.4 1.2 1.5
Equity Dividend 237.2 379.1 530.7 560.1 869.2
Index 1 1.6 2.2 2.4 3.7
Equity Dividend (%) 55 80 +++ 100 50 75
Earning per share (Rs.) 30.42 32.47 34.74 13.46 *** 16.99
Year-end Position
Gross Block+ 4599.9 5848 7347.2 8045.6 8675.9
Index 1 1.3 1.6 1.7 1.9
Net Block 3675.5 4605.9 5742.4 6135.5 6319
Index 1 1.3 1.6 1.7 1.7
Net Current Assets 7562.1 9334.8 9032.8 8320.5 8157.5
Index 1 1.2 1.2 1.1 1.1
Net Worth 8155.9 @@ 11550.0 @@ 12864.3 14008.3 14979.3
Index 1 1.4 1.6 1.7 1.8
Share Capital 443.7 494.1 537.2 1158.9 *** 1158.9
Reserve & Surplus 7665.6 11055.9 12327.1 12849.4 13820.4
Book value per share (Rs.) 199.6 233.74 239.44 120.90 *** 129.25
No. of Employees 4778 6131 5655 5469 5347
Index : No. of times
+ Includes Capital Work-in-Progress
@@ Includes Warrant option Money and Application Money pending allotment
+++ Does not include Interim Dividend of Croslands research Laboratories for the year 1996-97
* *
9 months Apr-Dec. Indexation based on annualised figures for 9 months ended 31.12.98
*** After 1:1 Bonus Issue and conversion of outstanding warrants.
$
Includes Interim Dividend Rs 5 per share, prior to issue of bonus shares and Final Dividend of Rs 10 per share
$$ Post issue of Bonus shares in the ratio of 3 for 5 in October, 2002.
Sales are stated net of excise duty recovered from 2002 onwards












-International Operations
-Products -News Room
-Health Watch -Search
-Archives
-Site Map
-Feedback
-Contact Us -R & D
-Human Resources
-Business Opportunities -Corporate Profile
-Manufacturing
-Ranbaxy for
Science & Society
Avatar
03.12.05 21:18:56
[posting]19.145.067 von bert408 am 03.12.05 15:14:30[/posting]Servus,

Die einzige brauchbare Infoquelle ist m.E. die Homepage von Ranbaxy. Dort werden von Zeit zu Zeit die Zahlen veröffentlicht. Problem: Für die Beurteilung von Kurschancen taugen die alten Zahlen nichts, und seriöse Gewinnprognosen sind in der Brache sinnlos.

Man kann eigentlich nur Umsätze und die Chancen der Produktpipeline abschätzen und unterstellen das langfristig eine akzeptable Marge erreicht wird.

Pliva und Teva hatte ich auch auf der Liste.
Was mir bei Pliva nicht gefällt: Der Kurs steht heute auf dem Niveau wie vor 10(!) Jahren. Das deutet auf ein inkompetentes Management hin. Hinzu kommt, das der größte Umsatzbringer dieses Jahr den Patentschutz verliert. Opitisch ist das Teil supergünstig, die Aussichten überzeugen nicht.

Teva ist bei Schwäche ein Kauf. Sehr aussichtsreiche Pipeline. Als sie bei 18 stand hatt´ ich grad keinen freien Cash. Seit 24 steh ich dumm an der Seitenlinie. Sobald die wieder mal Gerichtsstreitigkeiten oder andere kursbelastende Geschichten haben stehen die Dinger ganz oben. (Und solche Sachen kommen in dem Sektor so sicher wie das Amen in der Kirche ;) )
Avatar
07.12.05 13:46:11
[posting]19.146.893 von Steigerwälder am 03.12.05 21:18:56[/posting]vielen dank, es freut mich, wenn jemand eine so kompetente antwort schreibt. sehe das übrigens ähnlich sowohl pliva als auch teva. danke nochmal.
Avatar
08.12.05 17:50:31
@ 44 Danke für das Lob. :)

Ansonsten:

Ranbaxy teilt den US-Behörden mit, dass die Firma in der Lage ist im Falle einer Vogelgrippe-Epidemie das Grippemittel Tamiflu herzustellen. R. ist einer von 3-4 Pharmaherstellern die notfalls einspringen könnten. Es wurden mit Roche schon Notfallpläne besprochen.

http://www.ranbaxy.com/newsroom/pressrelease_det.asp?sno=254
Avatar
19.12.05 10:51:04
Heut´ gibts zur Abwechsung ma´wieder auf die Nuss:

Pfizer gewinnt Lipitor-Patentklage
NEW YORK (dpa-AFX) - Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer Inc. hat eine wichtige Patentklage für sein Cholesterin-Medikament Lipitor gewonnen, das mit Abstand umsatzstärkste Medikament der Welt. Ein Richter in Wilmington (Bundesstaat Delaware) erklärte am Freitag zwei Pfizer-Patente für `Atorvastatin` den aktiven Bestandteil von Lipitor, für gültig. Er entschied, dass die indische Generika- Pharmafirma Ranbaxy Ltd. gegen die Patente verstoßen habe. Damit bleibe die Lipitor-Exklusivität bis 2011 erhalten, erklärte Pfizer.
Quelle: dpa-AFX
Avatar
26.12.05 19:09:26
überlege mir antizyklisch einzusteigen.
Denke wer genügend Zeit hat kann bei diesen Kursen nichts falsch machen
Avatar
04.02.06 09:39:21
Seit dem Tief konnte man jetzt gut 20% verdienen. Kurse unter 8 € sind aber immer noch einen gute Chance sich langfristig zu positionieren.







Ende Januar hat Ranbaxy ein Diabetes Medikament für den indischen Markt herausgebracht. In folgendem Artikel ist die Rede davon, dass es in Indien 33 Mio Diabetiker gibt. (Wellt:150 Mio) Die Zahl soll sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln. Umsatzschätzungen gibts keine, das Potential lässt sich also nur erahnen.
http://www.ranbaxy.com/newsroom/pressrelease_det.asp?sno=262
Avatar
06.02.06 18:07:01
Heute über 6%+ an der Heimatbörse in Mumbay.
Keine Ahnung ob das der Grund ist , aber es ist die einzige Nachricht.

RANBAXY FORMS JOINT VENTURE IN SOUTH AFRICA
TO SUPPLY ARV MEDICINES FOR AFRICA MARKET

Gurgaon, Haryana, India, February 06, 2006

Der ganze Bericht:

http://www.ranbaxy.com/newsroom/pressrelease_det.asp?sno=263
Avatar
21.06.06 15:51:15
Ich denke, jetzt ist ein guter Einstiegszeitpunkt.:cool:
Avatar
20.07.06 13:03:51
ndia's Ranbaxy Q2 net profit up 19.5 pct yr-on-yr, beating forecasts
20.07.2006 11:52:33, English News

NEW DELHI (XFN-ASIA) - Pharmaceuticals major Ranbaxy Laboratories said its
second-quarter net profit rose 19.5 pct year-on-year, beating analyst forecasts.
The company announced that its net profit rose to 1.21 bln rupees for the
three months to June from 1.01 bln in the same period last year.
The outcome beat analyst forecasts for 991 mln rupees net profit.
In the first quarter, Ranbaxy posted a net profit of 714 mln rupees.
Ranbaxy, a leading generic supplier in the US market, said sales rose 7.3
pct to 14.7 bln rupees during the second quarter.
The company's shares gained 22.90 rupees or 7.03 pct to 348.80 in late trade
while the benchmark BSE-30 Sensex was up 389.41 points or 3.89 pct at 10,396.41.
ejl/bmm/rc
Avatar
26.07.06 21:07:16
Hallo zusammen.

Nach meinem letzten Trade von 6,6 auf rd. 8,30 bin ich bei 6 wieder eingestiegen.

Ich werde nunmehr längerfristig investiert bleiben. Sehr guter Wert, der auch fundamental die Kurse bekommen hat.

Mein Ziel liegt vorerst bei 10 Euro.

Tschüss

China
Avatar
28.07.06 08:31:27
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.071.326 von chinadotcom am 26.07.06 21:07:16Hast du gut gemacht. Bin bei 7,5 rein und natürlich immernoch drin. Diese Investition ist längerfristig und rechne, dass Ranbaxy noch weiter wächst. Sind auf dem richtigen Weg.

Gruss :D
Avatar
03.08.06 21:29:40
Na, dass läuft doch. Pfizer sei Dank.

Tschüss
Avatar
07.08.06 15:23:32
Schade, dass sich fast niemand hier für Ranbaxy interessiert...

Avatar
16.08.06 20:14:46
Nach meinem Einstieg bei 6 liegt der Wert wieder bei rd. 6,90. Sieht doch gut aus. Langfristig bin ich äußerst positiv gestimmt für die Aktie.

Interessante NEWS gibt es leider nicht.

Tschüss

CHINA
Avatar
01.09.06 08:26:36
Pfizer denies Norway court ruling will affect Lipitor patent
30.08.2006 16:05:52, English News

NEW YORK (AFX) - Pfizer Inc has denied that its loss of a patent
infringement case against Indian generic drug maker Ranbaxy Laboratories Ltd
threatens its anti-cholestrol treatment Lipitor.
It follows a decision by a Norwegian court that Ranbaxy's generic version of
the drug, atorvastatin, did not infringe on two of Pfizer's Lipitor patents in
Norway.
Peter Richardson, Pfizer's senior vice president, associate general counsel
and chief of intellectual property, said although his company will appeal the
decision, the drug remains protected against generic competition in Norway until
February 2009 and to 2011 in other major European markets.
Ranbaxy's senior vice president for global intellectual property, Jay
Deshmukh, said the ruling validates his company's position on the atorvastatin
patents.
He added his company will appeal an earlier ruling, in November 2005, in
which another Norwegian Court found that Ranbaxy had infringed on one of
Pfizer's Lipitor patents.
In the same case, the court ruled that Ranbaxy had not infringed on another
Lipitor patent.
Avatar
08.01.07 18:22:00
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.713.846 von TheCrane am 01.09.06 08:26:36die aktie hat schon lange den boden bei 6,50@ gefunden.

es sollte noch einiges an potential drinnen sein.

lgp:cool:
Avatar
09.01.07 13:43:29
Vor allem wenn das hier zutrifft...

Übernimmt Indiens Ranbaxy Merck`s Generikasparte?


Mumbai 09.01.07 (emfis.com)
Allein Anschein nach beabsichtigt die indische Ranbaxy Laboratories, es ist das größte Pharmaunternehmen Indiens, die Generika Sparte von Merck zu übernehmen. Kauf / Verkaufspreise wurden zwar noch nicht genannt, aber Analysten schätzen diesen Bereich auf etwa 4 Mrd. Euro.
Von Seiten des indischen Unternehmens wurde im vergangenen Jahr mitgeteilt, dass es in diesem zu weiteren Zukäufen im Bereich Generika in Europa und den USA kommen wird. In 2006 hatte Ranbaxy bereits vier Unternehmen aus Europa und eins aus den USA übernommen.

Wertpapiere des Artikels:
RANBAXY LABORA. IR ChartNewsNews

© www.emfis.com
EMFIS.COM
Avatar
12.01.07 20:50:09
Ja Moin !
Endlich mal Jemand mit Traute!!! Ich selbst bin noch nicht eingestiegen, überlege dies aber sofern sich der Kurs jetzt oberhalb der alten Niedrigst-Stände etabliert. Dabei habe ich immer die 100 und 200-Tage-Linie im Blick. Bislang haben diese Linien sich noch nicht getroffen, aber wenn..... Dann gehts ab!

Ich wünsch jetzt schon mal viel Glück!;)

Gruß
Heimkind

PS: Anschnallen nicht vergessen, wenn es wie heut, gut nach oben geht kann es auch immer mal wieder kurzfristig abwärts gehen. Ich werd Ranbaxy auch nur mit einem Stop-Kurs im Depot lassen. :cool:
Avatar
12.01.07 20:55:22
Ja Moin !
Endlich mal Jemand mit Traute!!!! Selbst beobachte ich noch, schlage aber zu, wenn sich der Wert oberhalb der alten Niedrigst-Stände etabliert. Dabei hab ich u.a. die 100 und 200-Tage-Linie im Auge. Bislang haben sich die Linien noch nicht getroffen. Sollte das geschehen, bin ich dabei!

Von hier aus schon mal viel Glück!!:yawn:

sendet

Heimkind!!

PS:Anschnallen nicht vergessen!! Der Wert hat viel mitgemacht und kann dann auch mal schnell wieder nach unten gehen. Ich werd` auch jeden Fall immer einen Stop-Kurs setzen. :cool:
Avatar
28.01.07 23:18:46
Grüß Gott zusammen,

überlege einen einstieg hier im thread ist ja nix los. aber lese mich mal ein paar Seiten zurück ein.
Avatar
28.01.07 23:21:42
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.473.389 von chinadotcom am 16.08.06 20:14:46das wäre ja genau mein Geschmack.


gruß
Avatar
28.01.07 23:22:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 23.341.866 von TheCrane am 07.08.06 15:23:32das wiederum ist gar nicht so vertrauen erweckend. Warum ist diese Situation so??
Avatar
28.01.07 23:25:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 26.870.651 von heimkind am 12.01.07 20:55:22ich werde genauso verfahren. Der thread wird mich weiterhin begleiten.

gruß und eine schöne Woche allerseits.
Avatar
09.02.07 17:37:48
:cool:
Das Heimkind hat zugeschlagen. Die Linien der 100-Tage-Linie und der 200-Tage-Linie laufen zunehmend aufeinander zu. Ich bin jetzt schon dabei. Ach ja ich habe 7,40€ bezahlt.

Grüße sendet

Heimkind:lick:
Avatar
16.02.07 15:09:09
NEWSFLASH:

1) RANBAXY LAUNCHES ATORVASTATIN IN DENMARK

Gurgaon, Haryana, India, February 12, 2007

Ranbaxy Laboratories Limited (Ranbaxy), today launched the generic Atorvastatin in Denmark.

Commenting on the momentous occasion, Malvinder Mohan Singh, CEO & Managing Director, Ranbaxy, said, "The introduction of Atorvastatin in Denmark is a significant milestone in Ranbaxy's Atorvastatin strategy and heralds the beginning of the Company's determined efforts to bring affordable Atorvastatin to patients in Europe and other parts of the world." He further added, "Generic Atorvastatin will bring significant and immediate cost benefits to the Danish healthcare system."

The Company will continue to actively pursue all options in the EU and other markets in order to bring affordable Atorvastatin to patients around the world.

Ranbaxy Laboratories Limited, headquartered in India, is an integrated, research based, international pharmaceutical company producing a wide range of quality, affordable generic medicines, trusted by healthcare professionals and patients across geographies. Ranbaxy's continued focus on R&D has resulted in several approvals in developed markets and significant progress in New Drug Discovery Research. The Company's foray into Novel Drug Delivery Systems has led to proprietary "platform technologies", resulting in a number of products under development. The Company is serving its customers in over 125 countries and has an expanding international portfolio of affiliates, joint ventures and alliances, ground operations in 49 countries and manufacturing operations in 9 countries.

Atorvastatin is a cholesterol-lowering drug which is marketed by Pfizer as Lipitor(r)


2) AOK im Boot :look:

RANBAXY PRODUCTS LISTED ON AOK, GERMANY’S LARGEST HEALTH INSURANCE

Gurgaon, India, February 13, 2007

Basics GmbH (Basics) based in Leverkusen, Germany, a wholly owned subsidiary of Ranbaxy Laboratories Limited, India`s largest pharmaceutical company and among the top 10 global generic players, today announced that the Company’s products has been selected by 16 Allgemeine Ortskrankenkassen (AOK), Germany’s largest General Local Health Insurance, for listing. Basics/Ranbaxy is the only Indian Company in the AOK list.

This new agreement, listing specific products, is the first of its kind. The listing applies to 43 molecules or combination drugs in all. The total expenditure volume for these medicines amounts to 1.7 billion Euros p.a. for the AOK nationwide.

AOK has selected up to three companies (including Basics) for each molecule, whose products will be listed and recommended for AOK patients. The AOK represents approximately 35% of all health insurance policy holders in Germany (more than 25 million insurants). The agreement is valid from 01.01.2007 till 31.12.2007.

The following products of Basics/Ranbaxy are recommended for use by AOK patients:

* Amlodipin Basics
* Captopril comp Basics
* Cefaclor Basics
* Cefuroximaxetil Basics
* Clarithromycin Basics
* Ciprofloxacin Basics
* Mirtazapin Basics
* Ranitidin Basics
* Sertralin Basics
* Simvastatin Basics
* Terazosin Basics

“We expect to economize our expenditures for these products to a significant extent nationwide”, said Dr. Christopher Hermann, Executive Vice President of AOK Baden-Wuerttemberg, the initiator of the nationwide agreement.

Commenting on the listing of products, Dr. Heike Streu, Managing Director, Basics, said: “We are pleased to have our products selected and listed by AOK for recommendation to their customers which will enable us to provide affordable medicines to the patients in Germany. It will be our endeavour to further strengthen and continue this mutually beneficial relationship with AOK.”

The pharmaceutical expenditure of the compulsory health insurance in Germany rose to 23.7 billion Euros (plus 1.3%) in 2006. Changes to the pricing and reimbursement system, most recently the introduction of the so called "Arzneimittelwirtschaftlichkeitsgesetz (AVWG)" in May 2006, accelerated the growth of generic consumption. Germany is the largest pharmaceutical market in Europe and the third largest in the world, behind the USA and Japan.

Basics is located in Leverkusen, Germany, and is a 100% subsidiary of Ranbaxy Laboratories Ltd, located in New Delhi, India. Basics pharmaceuticals are of high quality and free of patient co-payment wherever possible. Basics reduces prices fortnightly and thus ensures, that its products are always among the three best priced ones.

Ranbaxy Laboratories Limited, headquartered in India, is an integrated, research based, international pharmaceutical company producing a wide range of quality, affordable generic medicines, trusted by healthcare professionals and patients across geographies. Ranbaxy’s continued focus on R&D has resulted in several approvals in developed markets and significant progress in New Drug Discovery Research. The Company’s foray into Novel Drug Delivery Systems has led to proprietary "platform technologies", resulting in a number of products under development. The Company is serving its customers in over 125 countries and has an expanding international portfolio of affiliates, joint ventures and alliances, ground operations in 49 countries and manufacturing operations in 9 countries.

3) Trouble in den Staaten, der sich hoffentlich in Rauch auflöst:

Press Statement


Princeton, NJ, February 15, 2007

Ranbaxy Inc., said today that federal officials conducted a search at its New Jersey offices on Feb 14, 2007.


Ranbaxy said that this action has come as a surprise. The company is not aware of any wrongdoing. It is co-operating fully with the officials.


Meanwhile, the company�s operations continue as normal.


Ranbaxy, today, operates in a complex global business environment in one of the most highly competitive and regulated industries. Over the decades, the company has consistently delivered high quality affordable medicines to millions across the world-including those in the most demanding markets.


Ranbaxy Laboratories Limited, headquartered in India, is an integrated, research based, international pharmaceutical company producing a wide range of quality, affordable generic medicines, trusted by healthcare professionals and patients across geographies. Ranbaxy's continued focus on R&D has resulted in several approvals in developed markets and significant progress in New Drug Discovery Research. The Company's foray into Novel Drug Delivery Systems has led to proprietary "platform technologies", resulting in a number of products under development. The Company is serving its customers in over 125 countries and has an expanding international portfolio of affiliates, joint ventures and alliances, ground operations in 49 countries and manufacturing operations in 9 countries

deshalb der gestrige Kurssturz, den ich zum Aufstocken benutzt habe und der heutige Kursanstieg, weils gestern übertrieben war (der Grund für meinen Nachkauf) :cool:
Avatar
22.02.07 13:28:49
Obwohl mein Depot nicht krankt, habe ihm ich heute etwas Medizin verschrieben. :lick:

MfG, Doc Scheinewald
Avatar
23.02.07 16:30:31
:mad:
Was passiert eigentlich gerade mit Ranbaxy ? Versteh ich nicht und Info find ich auch nirgends! Wer weiß was zu der aktuellen Entwicklung?:mad:
Avatar
23.02.07 19:43:48
ich habe auch im vorjahr einen gewinn realisiert und bin bei ca. 7 wieder rein... überlege jetzt intensiv nachzukaufen, denn die zeit läuft für ranbaxy.... und zwar weil der tag x immer näher rückt, wo lipidor weltweit vertrieben werden darf. und das ist immerhin das medikament mit dem weltweit größten umsatz!
Avatar
23.02.07 19:54:58
Hmmm - Ranbaxy möchte zur Finanzierung der Merck Generikasparte einen Haufen Aktien unters Volk bringen ...

http://in.news.yahoo.com/070221/137/6cbas.html

:rolleyes:
Avatar
02.03.07 12:00:38
Ich hab mir mal ein paar Stücke gekauft. Bei näherer Betrachtung hat der Wert immer mehr seinen Charme entfaltet.

Gab es einen Aktiensplit von dem ich nichts mitbekommen habe? Der Wert ist ja gemessen am Wachstum richtig kaufbar. Was man sonst von vielen anderen indischen + chin. Werten nicht gerade der behaupten kann.

mfg
Steve!
Avatar
02.03.07 12:01:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.065.767 von Steveguied am 02.03.07 12:00:38...nicht gerade behaupten kann..
Avatar
02.03.07 19:25:03
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.065.778 von Steveguied am 02.03.07 12:01:30



Ähmm - Ommmmmm!


:D
Avatar
03.03.07 19:39:50
Avatar
03.03.07 20:00:06
Avatar
08.03.07 14:03:41
@scheinewald
Ob beabsichtigt oder nicht, du hast genau das richtige Bild gewählt.

Fettleibigkeit ist die größte Wohlstandserkrankung in den Industrieländern. Deren medizin. Folgen durch teure Medikamente abgemildert werden. Anstelle auf ein normales Maß abzunehmen, nimmt man lieber die Medikamente.

Stichwort: Blutdrucksenker, Diabetes, Cholesterin und Herz/Kreislauf Operationen sind noch die harmlosesten Folgen. Die Pharmaindustrie verdient daran prächtig. Der Spruch Gesunde Kranke kommt nicht von ungefähr.

mfg
Steve!
Avatar
16.03.07 12:54:35
Es wird sich zeigen ob mein Kaufzeitpunkt richtig war, oder einfach nur Ausdruck von Dummheit. Es wurde ja schon im Vorfeld spekuliert Ranbaxy würde für eine mögliche Übernahme eine nicht unerhebliche KE durchführen. Oftmals ist die Panik davor größer, als es sich dann in der Realität offenbart. Investment ist absolut als Hochspekulativ anzusehen.
_________________________________________
Ranbaxy hat Gebot für Generika-Sparte von Merck KGaA abgeben
Der indische Pharmakonzern Ranbaxy Laboratories Ltd. (ISIN USY7187Y1166/ WKN 912364) hat eine Offerte für die Generika-Sparte der Merck KGaA (ISIN DE0006599905/ WKN 659990) abgegeben. Dies erklärte der indische Generika-Spezialist am Dienstag.

Mit der Pressemitteilung reagiert der indische Pharmakonzern auf Pressespekulationen, die Ranbaxy in der Vergangenheit des Öfteren als möglichen Interessenten für die zum Verkauf stehende Konzernsparte des im MDAX notierten Pharmaunternehmens genannt hatten. Die in verschiedenenn Medienberichten genannte mögliche Angebotssumme von rund 6 Mrd. Dollar wurde von Ranbaxy indessen als "inkorrekt" und "spekulativ" bezeichnet.

Einzelheiten über die Höhe der Offerte machte der indische Konzern nicht.

_________________________________________

PPD erwirbt Lizenz für Statin von Ranbaxy Laboratories
http://www.campus-med.de/index.php?module=myDPANews&func=con…

mfg
Steve!
Avatar
18.03.07 09:42:02
Wie weiter unten im Thread zu sehen war ich vor knapp 2 Jahren schonmal dabei damals zw. 6 und 8 €. Bei den jetztigen Kiursen ist ein Einstieg natürlich wieder ein Thema. Merkwürding ist der geplante Kauf der Merck-Sparte ja schon. Der Preis der da im Raum steht ist ja 3x so groß wie die derz. MCapp. Das deutet schon auf einen gewissen Größenwahn seitens des Managements hin.;)
Avatar
18.03.07 12:47:25
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.348.960 von Steigerwälder am 18.03.07 09:42:02Hi Steigerwälder,

Die Marktkapitalisierung ist die denkbar schlechteste Referenz zur beurteilung der Finanzkraft oder gar des Managements eines Unternehmens ...

MfG, Scheinewald
Avatar
18.03.07 12:49:24
http://www.financialexpress.com/fe_full_story.php?content_id…


Wobei sich der Vergleich, Schlaftablette - Ranbaxy, nicht gerade aufzingt.

:D

MfG, Scheinewald
Avatar
20.03.07 13:56:31
Ranbaxy steigt aus Auktion der Merck-Generika-Sparte aus
MUMBAI (Dow Jones)--Der indische Pharmakonzern Ranbaxy Laboratories (Nachrichten) ist aus dem Bieterwettbewerb um die Generika-Sparte der Merck KGaA (Nachrichten/Aktienkurs) nach einem Bericht des Fernsehsenders "CNBC-TV18" vom Dienstag ausgestiegen. Nach Informationen des Senders auf ungenannte Quellen ist Ranbaxy die Merck-Sparte zu teuer.

Ranbaxy habe im Konsortium unter anderem mit dem Beteiligungsunternehmen Carlyle Group für die Sparte des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns geboten, sei in der zweiten Bieterrunde aber ausgestiegen, weil sich die Übernahme bei einem erwarteten Preis von mehr als 6 Mrd USD voraussichtlich binnen drei bis vier Jahren nicht mehr positiv auf das Ergebnis je Aktie ausgewirkt hätte, berichtete "CNBC-TV18".

Der Ranbaxy-Board hatte im Januar die Abgabe einer Offerte für die Generika-Sparte genehmigt. Vergangene Woche hatte das Unternehmen Gerüchten der lokalen Medien widersprochen, nach denen ein Gebot von etwa 6 Mrd USD abgegeben worden sei.

Webseiten: http://www.cnbc.com/

___________________________________________________
keine neuen Aktien - keine Kapitalerhöhung - keine Verwässerung des Ergebnisses. Monatelang spekuliert - Kurs immer nur negativ.

Jetzt längerfristige Erholung?

mfg
Steve!
Avatar
20.03.07 17:35:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.388.218 von Steveguied am 20.03.07 13:56:31Hi Steve,

>Jetzt längerfristige Erholung?

Ja bitte!
Und vielleicht eine kleine Sonderausschüttung!? :D


MfG, Scheinew;)ld
Avatar
20.03.07 22:56:05
Ranbaxy steigt aus...


Alles andere wäre auch Wahnsinn gewesen.





Die Marktkapitalisierung ist die denkbar schlechteste Referenz zur beurteilung der Finanzkraft oder gar des Managements eines Unternehmens ...


Die \"Finanzkraft\" (soweit man bei Ranbaxy davon reden kann) ist noch viel mickriger als die ohnehin schon geringen MCap. Und das Management hat wohl eingesehen , dass es auf dem Holzweg ist. Jetzt sollen sich die Jungs wieder darauf konzentrieren Medikamente auf den Markt zu bringen und nicht mit irgentwelchen schwachsinnigen Hirngespinsten Aktienwert zu vernichten. :mad::mad::mad:
Avatar
22.03.07 15:08:17
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.393.370 von Scheinewald am 20.03.07 17:35:23Das sieht ja tatsächlich nach Trendwende aus. Ich glaub es braucht Zeit, bis man richtig auf Kurs kommt.

Eine Sonderausschüttung fände ich kontraproduktiv. Das Unternehmen müsste für das Geld genügend Investitionsmöglichkeiten finden. Das Wachstum ist ja so schlecht nicht.

mfg
Steve!
Avatar
22.03.07 16:35:40
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.432.618 von Steveguied am 22.03.07 15:08:17Hi Steve,

Von einer Trendwende (langfristig) möchte ich lieber noch nicht sprechen - vielleicht über 6.50 oder noch besser 7.50 :eek: ...

Meine grundsätzliche Meinung zum RBY Dasein ;)
Als Generikaanbieter sind RBY leider zum Massenabsatz verdammt.
Die Tatsache das die großen Märkte wie EU und US von jahrelanger Lobbyarbeit der Bigboys verfilzt sind macht eine Übernahme in diesen Breiten IMO zum einzig probaten Mittel um einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Zur Merk Auktion:
Sicher ist es auch üblich bei Auktionen ein "Dummybid" abzugeben - schließlich soll ja der Konkurrent nicht zu günstig zu Potte kommen.

MfG, Scheinewald
Avatar
30.03.07 16:11:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.435.065 von Scheinewald am 22.03.07 16:35:40Bei 6,50 und darüber werden bereits erste Gewinne realisiert. Es ist immer gut die ersten 15-20% mal mitzunehmen und später wenn es dann 50% sind das nochmal zu wiederholen.

Wie lang bist du schon dabei?

mfg
Steve!
Avatar
30.03.07 16:29:58
Unterstellt man ein jährliches Gewinnwachstum von über 15 - 20%, dann ist der Wert echt nicht zu teuer. Ganz im Gegenteil!
_______________________________
Ranbaxy Labs: Gewinn zieht um 65 Prozent an
Neu-Delhi 30.03.07 (emfis.com) Der indische Generika-Produzent Ranbaxy Laboratories hat 2006 einen Nettogewinn von umgerechnet 114 Millionen Dollar erwirtschaftet. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Zuwachs von 65 Prozent. Der Gewinn je Aktie verbesserte sich von 6,84 auf 13,17 Rupien. Der Umsatz stieg um 17 Prozent auf 1,33 Milliarden Dollar.

Indiens größter Generika-Hersteller erzielte dabei 79 Prozent der Umsätze im Ausland. Dort stieg der Erlös um 18 Prozent auf 1,06 Milliarden Dollar. 65 Prozent des Umsatzes kamen aus Nordamerika sowie den sogenannten „BRIC-Staaten“ (Brasilien, Russland, Indien, China).

_______________________________

Das Gewsundheitssystem in den USA ist zu Kosteineinsparungen speziell bei Medikamenten verdammt. Sonst knallts. Das Wirtschaftswachstum in den BRIC Staaten ist doch mindestens genau interessant.
=> Knapp 2/3 el des Umsatzes kommt aus Nordamerika und den "BRIC" Staaten. Das ist doch schon mal sehr aussichtsreich!

mfg
Steve!
Avatar
25.04.07 11:07:55
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.586.424 von Steveguied am 30.03.07 16:11:01Bei 6,50 und darüber werden bereits erste Gewinne realisiert.

Jetzt wurden/werden erste Gewinne realisiert *zwinker*.

mfg
Steve!
Avatar
25.04.07 20:41:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 28.984.541 von Steveguied am 25.04.07 11:07:55Hi Steve,

Sehe g'rad daß ich Dir 'ne Antwort schulde ;)
Ich bin seit ca. 6 Monaten dabei.
Meine persönlich Take-profit-Schwelle liegt etwas höher als deine.

MfG, Scheinewald
Avatar
30.04.07 13:05:01
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.001.351 von Scheinewald am 25.04.07 20:41:14Danke für die Antwort :) Die Frage von mir war vielleicht auch ein wenig indeskret.

Ich hab jetzt meinen Gewinnabverkauf vollendet. Bei so engem Handel, muss man das immer sehr vorsichtig handhaben.

Da meine Käufe zwischen 5,50 und 5,70 Euro stattfanden, ist mit dem Abverkauf der Gewinne der große Erfolgsdruck erstmal weg und ich kann relaxter zusehen.

mfg
Steve!
Avatar
03.05.07 23:48:01
Also - ähm - über mangelnde Vola kann man sich bei unserem
exotischen Depotgewürz wahrlich nicht beklagen ... :D

Scheinewald
Avatar
04.05.07 13:42:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.124.324 von Scheinewald am 03.05.07 23:48:01Das stimmt wohl. Vor allem so lange es nach oben geht. :yawn::yawn::yawn:

Heute fast an die 7,00 Euro Marke - jetzt aber wieder leicht im Minus im Vergleich zum Vortag.

mfg
Steve!
Avatar
18.05.07 15:42:03
Ranbaxy macht Allegra-Sprünge ...

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-05/artikel-…

... und läuft auf 7,3-7,5 zu ... :D

MfG, Scheinewald
Avatar
22.05.07 11:42:42
Hab wieder mal Gewinne abverkauft :cool:

mfg
Steve!
Avatar
22.05.07 16:38:10
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.415.640 von Steveguied am 22.05.07 11:42:42

Haach, ich bin einfach viel zu gespannt was um die 7.5 herum passiert.

keepSTDBY ;) :D

MfG, Scheinewald
Avatar
28.06.07 13:40:36
Antwort auf Beitrag Nr.: 29.420.852 von Scheinewald am 22.05.07 16:38:10Jetzt weißt du warum ich meine Gewinne konsequent abverkauft habe.

Der Rest liegt und ruht, weil ich langfristig sehr an den Wert und seine Performance glaube. Auch verspüre ich keinen Erfolgsdruck mehr. Durch die Abverkäufe habe ich den bereits übererfüllt.
------------------
Bei Abengoa habe ich nach knapp 20% Gewinn innerhalb kürzester Zeit ebenfalls die Gewinne abverkauft. Seitdem ist der Wert recht deutlich zurückgekommen. Auch hier glaube ich an eine langfristig positive Performance.
------------------
Bei Solarworld (kk60€) habe ich ebenfalls nach knapp 10% bei erstmaligen Überschreiten der 66 Euro meine Gewinne abgeschöpft. Mittlerweile lutschen wir zum 3. mal in dieser Region rum, aber ich hab kein Performancestress mehr. usw. usw...... :(

mfg
Steve!
P.s.: Gibt natürlich auch Wehrmutstropfen mit Blick auf SAP.
Avatar
26.07.07 13:20:32
Hi Steve, noch dabei?

>Jetzt weißt du warum ich meine Gewinne konsequent abverkauft habe.

Naja - ich weiß nur, daß es für _mich_ keinen Sinn macht Kleingewinne
zu realisieren, da ein Gewinntrade 3-4 Verlusttrades deckeln muß (sollte :D).
Mittlerweile riecht es nach Bodenbildung und ich hoffe daß wir in näherer Zukunft mal einen kontinuierlichen Aufwärtstrend sehen werden.

MfG, Scheinewald
Avatar
01.08.07 13:52:23
Antwort auf Beitrag Nr.: 30.858.383 von Scheinewald am 26.07.07 13:20:32Hallo Scheinewald,
klar bin ich noch dabei und das langfristig. Sorry, wenn diese Postings von mir irgendwie arrogant wirken. Den ersten großen Performancedruck habe ich nicht mehr.


Das meiste des Ranbaxy Geschäfts stammt aus den schnellwachsenden BRIC Ländern.

Vielleicht ergeben sich aber auch im Generikamarkt der USA künftig große Chancen. Die Demokraten werden auf günstigere Medikamente drängen und es wird einen demokratischen Präsidenten geben.
http://www.wallstreet-online.de/dyn/community/posting-drucke…
Der Kandidat mit den meisten Spendengeldern wird Präsident/in.

Für Senioren in den US werden Cafe-Fahrten ins benachbarte Canada angeboten. Dort können sie dann ihre benötigten Medikamente bis zu 2/3el günstiger erwerben, als im Heimatland und Schwupps ist die Fahrt samt und ein paar Souvenirs drin, trotzdem noch was gespart.

Die Frage sollte lauten, ob es strategisch für Ranbaxy mehr Sinn macht weiter konsequent auf die BRIC - Region zu setzen, oder den US Märkt verstärkt ins Auge zu fassen. Ich kann nicht beurteilen, was langfristig vielversprechender sein könnte.

mfg
Steve!
Avatar
03.09.07 11:13:59
Beitrag Nr. 100 ()
Heyho,

Lest das mal:

http://www.zeit.de/2007/36/Indien-Pharma?from=rss

Mavinder Zitate:

"...wollen ein forschungsbasierendes Unternehmen werden!"

"Die HIV-Initiative der Clinton Foundation wurde in unserem Labor gestartet"

:eek: :kiss: :D

MfG, Scheinewald
Avatar
10.09.07 15:05:51
Beitrag Nr. 101 ()
"Double Digit Growth ..." - naja daran sind wir ja langsam gewöhnt ;)

http://in.biz.yahoo.com/070910/137/6kjtl.html

weiterhin ..

http://in.biz.yahoo.com/070910/137/6kjq6.html


MfG, Scheinewald
Avatar
09.10.07 11:50:32
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.501.094 von Scheinewald am 10.09.07 15:05:51Danke Scheinewald für die informativen Beiträge.
______________________________

Der Kursverlauf ist besser als gedacht und langfristig kann ich mir vorstellen, werden sich die starken Kursschwankungen glätten und von einer soliden Kursentwicklung ist auszugehen.

Das Unternehmen hat viele junge und kreative Köpfe, deren Zenit noch längst nicht erreicht ist. In den kommenden Jahrzehnten wird sich erst richtig das gesamte Potenzial einstellen. Der Vorteil, ein junger Chef plant und denkt langfristig - eher in Jahrzehnten denn in Quartalen. Der will noch was in seinem Leben aufbauen und ist "hungrig " nach Erfolg.

Sorry, für den nicht sonderlich gehaltvollen Beitrag

mfg
Steve!
Avatar
09.10.07 20:23:02
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 31.908.150 von Steveguied am 09.10.07 11:50:32
Hi Steve,

Du hast mit wenigen Sätzen ein IMO brauchbares Investitionsmotiv formuliert.
Das "sorry" ist weder notwendig noch begründet! :)

Ich habe lediglich ein paar brauchbare Artikel verlinkt - die Extraktion und Verarbeitung des Wesentlichen aus Bequemlichkeit also auf andere abgewälzt ... :D

MfG, Scheinewald
Avatar
23.10.07 12:36:28
Beitrag Nr. 104 ()
Beinahe hätte ich hier nochmal nachgefasst. Wie heißt es so schön politische Börsen haben kurze Beine!
____________________________________________________
http://www.diepresse.com/home/wirtschaft/boerse/337581/index…
Indien: Regierungspläne verursachen Kurssturz
Beschränkung ausländischer Fonds geplant
Wien (Bloomberg/cjd). Die indische Börse reagierte gereizt: Der Leitindex der Aktienbörse Mumbai, Sensex, brach um 9,2 Prozent ein. Danach musste der Handel für eine Stunde ausgesetzt werden. Auch die indische Landeswährung gab mit 1,6 Prozent gegenüber dem Dollar so stark nach wie seit zwei Monaten nicht mehr.

Grund für die jähe Reaktion der Investoren: Die indische Regierung stellte die Beschränkung ausländischer Investments in Aussicht. Konkret geht es um den Handel mit Derivaten: Am Dienstagabend hatte das Securities und Exchange Board of India angekündigt, den Handel mit Derivaten einschränken zu wollen. Ein bedeutender Schritt. Denn durch Derivate, deren Preisbildung von einem Basiswert – beispielsweise einer Aktie – abhängt, werden über die Hälfte aller Aktienkäufe in Indien abgewickelt, schätzt JP Morgan Chase. Die Wertschwankungen dieser Aktien-Ersatz-Papiere richten sich nach der Kursentwicklung der zu Grunde liegenden Aktien.

Proteste gegen das Gesetz

Proteste aus den Reihen der Fondsmanager über das geplante Regulativ ließen nicht lange auf sich warten: „Es geht um direkte Beschränkungen des Marktes, das ist alarmierend“, sagte Fondsmanager Jo Dong Hyuk von Korea Investment Trust Management Co. in Seoul. „Ausländisches Geld hat den Aktienmarkt angekurbelt, und nun das“, formuliert er seine Sicht der Dinge. Der indische Finanzminister Palaniappan Chidambaram versuchte in Folge zu kalmieren: Die geplanten Richtlinien sollen den spekulativen Zustrom von Kapital nach Indien lediglich bremsen. Das sei auch im Sinn der ausländischen Investoren. Die Notenbanken stehen vor der Aufgabe, Investment-Blasen zu verhindern.

Eine Entschärfung der Lage brachte die Nachricht, dass die Börsenaufsicht eine Übergangsfrist von 18 Monaten für die avisierten Derivat einplant. Investoren seien weiter willkommen, versicherte der Finanzminister. Genug Beruhigung, um den Sensex vorerst zu stabilisieren. Trotzdem: Die Nervosität der Anleger ist hoch. Die Angst vor einer Blase geht um. Seit Beginn des Jahres hat der indische Index beinahe 40 Prozent an Wert gewonnen. Einem Platzen der Blase wollen Investoren zuvorkommen.

____________________________________________________

Die machen sich ihren eigenen Aufschwung nicht kaputt. Aber viel eher dient so etwas dem Währungskurs der Rupie zu schwächen. Der Schuss ging allerdings nach hinten los.

@scheinewald
Danke für die Lorbeeren. Tatsächlich schätze ich deine recht informativen und qualitativ hochwertigen Aussagen. Ich wünschte meine Artikulation wäre auf einem ähnlich hohen Niveau wie bei dir. Mir ist der Ranbaxy-Chef einfach äusserst sympathisch. Er ist jung (super Ausbildung) mit echten Idealen und denkt mehr in Jahren und Jahrzehnten denn in Quartalen, wie fast alle anderen in der Branche. Das wird sich am langen Ende sicherlich positiv auszahlen.

Dann gab es dieser Tage auch Zahlen von Ranbaxy. Das Haar in der Suppe ist schnell gefunden. In der Summe ist das Ergebnis allerdings mehr als zufriedenstellend:
____________________________________________________
http://in.biz.yahoo.com/071018/137/6m484.html
Ranbaxy Q3 net tops fcasts with forex gain
By Rakesh Sharma

NEW DELHI (Reuters) - Ranbaxy Laboratories Ltd, India's top drug maker by sales, posted a forecast-beating 48 percent rise in quarterly consolidated profit on Thursday, helped by foreign exchange gains.

Ranbaxy also said it would spin off its research arm and list it next year to accelerate drug discovery, spur growth and unlock value for the company and its shareholders.

The company's shares rose as much as 9.3 percent after the announcement and CEO Malvinder Singh said he was upbeat about Ranbaxy's future.

"Our business performance remains strong and we expect this trend to continue for the remaining part of the year," he said.

Ranbaxy, which aims to be among the world's top five generic drug makers with $5 billion in annual sales by 2012, posted net profit of 2.07 billion rupees ($52.5 million) for its third quarter to end-September against 1.4 billion rupees reported a year ago, it said in a statement.

A Reuters poll of 12 brokers had forecast net profit of 1.7 billion rupees.

Ranbaxy said its net profit excluding the impact of foreign exchange fluctuation was 1.62 billion rupees, a rise of only 13 percent.

Analysts say the company should focus on delivering stronger growth in core profits.

"If you look into details, operating performance is not in line with expectations. Business needs to move into next level, where they can improve profitability from their core business," said Sarabjit Kaur Nangra, an analyst at Angel Broking.

Emerging markets accounted for 54 percent of Ranbaxy's global sales of $406 million, while developed markets contributed 39 percent.

Company officials said 65 percent of its revenue was billed in dollars, 20 percent in rupees and the balance in other currencies.

Ranbaxy's dependence on the fiercely competitive U.S. market has declined, helped by acquisitions and expansion in Europe and 17 percent sales growth in emerging markets.

Earnings on a standalone basis rose to 1.68 billion rupees from 973 million rupees, the company said.

Shares in Ranbaxy, valued at $4.1 billion, rose 22.4 percent in July-September, beating the benchmark BSE index's 18 percent gain and well ahead of the local healthcare index that fell 0.6 percent.

On Thursday, Ranbaxy's shares closed 0.4 percent up, while the benchmark index fell 3.8 percent.

____________________________________________________

mfg
Steve!
Avatar
15.04.08 11:44:55
Beitrag Nr. 105 ()
Und hier der Grund für den heutigen Kursanstieg:

RANBAXY AND ASTRAZENECA REACH AGREEMENT IN ESOMEPRAZOLE PATENT LITIGATION

Companies Also Sign Manufacturing and Distribution Agreements

Gurgaon, India; Princeton, NJ – April 15, 2008

Ranbaxy Pharmaceuticals Inc. (RPI), a wholly owned subsidiary of Ranbaxy Laboratories Limited (RLL), announced today that it has reached several agreements with AstraZeneca. Two of these agreements concern Esomeprazole magnesium capsules. The third agreement pertains to Omeprazole 40mg tablets, and the fourth agreement pertains to Felodipine ER capsules. All of the agreements are specific to the U.S. market.

The agreement settles the patent infringement litigation filed by AstraZeneca following Ranbaxy’s submission to the United States Food & Drug Administration of an Abbreviated New Drug Application for a generic version of Esomeprazole magnesium. Under the settlement agreement, Ranbaxy concedes that all six patents asserted by AstraZeneca in the patent litigation are valid and enforceable.

The settlement agreement will allow Ranbaxy to commence exclusive sales of a generic version of Nexium under a license from AstraZeneca on May 27, 2014. During the 180 period following the date, RPI will distribute the only generic Esomeprazole magnesium product in the US market.

Ranbaxy has filed a Consent Judgment with the U.S. District Court for the District of New Jersey reflecting the terms of the settlement agreement. With the Court now having entered the Consent Judgment, the settlement agreement is final, and the patent infringement litigation against Ranbaxy has been dismissed.

Merck & Co., Inc., through KBI Inc. and KBI-E and under the terms of Merck's restructured partnership with AstraZeneca announced in 1998, has also entered into the settlement agreement.

“We are pleased with the agreement which will provide certainty as to the launch of a generic formulation of Esomeprazole magnesium in the US market,“ according to Malvinder M. Singh, CEO and Managing Director of Ranbaxy Laboratories Ltd.

Manufacturing Agreements
AstraZeneca and Ranbaxy have separately entered into an agreement under which Ranbaxy will formulate a significant portion of AstraZeneca’s U.S. supply of Nexium from May 2010, including provisions for the manufacture of Esomeprazole magnesium, the Active Pharmaceutical Ingredient (API) from May 2009.

Distribution Agreements
AstraZeneca and Ranbaxy have also entered into two separate agreements designating Ranbaxy as the U.S. distributor for the authorized generic versions of Felodipine Capsules and Omeprazole 40mg Tablets. Ranbaxy will be compensated for its distribution services on standard commercial terms.

In regards to the Distribution Agreements, Mr. Singh added, “It is anticipated that these products will fulfill the needs of the U.S. healthcare system in providing a generic formulation as an option, in addition to the brand. This will support the requirement of patients prescribed these medications, and supports our long-term efforts to increase our product portfolio of generic molecules to meet the needs of Americans.”

Esomeprazole magnesium belongs to a class of medicines known as proton-pump inhibitors (PPIs). It works by binding to, and inhibiting, the acid pumps of a particular type of cell which is found in the stomach. In doing so, it lowers the level of acidity in the stomach and helps to heal erosions in the esophagus or ulcers in the duodenum.

Esomeprazole magnesium is an effective treatment for patients with gastroesophageal reflux disease (GERD), but is particularly appropriate for those suffering from persistent, recurrent GERD which can cause disruptive, long-term symptoms. Esomeprazole magnesium has been demonstrated to provide enduring relief from the impact of GERD amongst patients.

Felodipine is a calcium antagonist for the treatment of hypertension and angina.

Omeprazole was the first PPI and is used for the short-term treatment of acid-related diseases

Ranbaxy Pharmaceuticals Inc. (RPI) based in Jacksonville, Florida, is a wholly owned subsidiary of Ranbaxy Laboratories Limited (RLL), India’s largest pharmaceutical company. RPI is engaged in the sale and distribution of generic and branded prescription products in the U.S. healthcare system.

Ranbaxy Laboratories Limited, India's largest pharmaceutical company, is an integrated, research based, international pharmaceutical company producing a wide range of quality, affordable generic medicines, trusted by healthcare professionals and patients across geographies. Ranbaxy’s continued focus on R&D has resulted in several approvals in developed markets and significant progress in New Drug Discovery Research. The Company’s foray into Novel Drug Delivery Systems has led to proprietary "platform technologies," resulting in a number of products under development. The Company is serving its customers in over 125 countries and has an expanding international portfolio of affiliates, joint ventures and alliances, ground operations in 49 countries and manufacturing operations in 11 countries.


*Nexium® is a registered trademark of AstraZeneca
Avatar
16.04.08 00:38:20
Beitrag Nr. 106 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 33.886.831 von jkcologne am 15.04.08 11:44:55
Und man liest sogar "Ranbaxy can double from current level ..."
:eek: ;)

MfG, Scheinewald
Avatar
12.06.08 14:02:07
Beitrag Nr. 107 ()
hallo,

eins verstehe ich nicht gestern am 11.06.08 kam die nachricht, dass ranbaxy von daiichi übernommen wird und es werden umgerechnet 11 euro pro aktie gezahlt, warum springt der kurs nicht auf diesen wert, ist doch sonst immer so s.h ersol.
kann mir das jemand erklären

danke
Avatar
13.06.08 10:40:25
Beitrag Nr. 108 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.289.526 von boersengewinner am 12.06.08 14:02:07Hi,

11EUR umgerechnet erhält AFAIK die Familie Singh für ihr Aktienpaket.
(der Kontrollmehrheit) ... was noch nicht heißen will, daß der Freefloat (die restlichen am Markt) ebenfalls dieser Bewertung entsprechen müssen ;)
Bestätigt sich das Gerücht um Pfizer (was ich nicht glaube) könnte der Markt allerdings zu o.g. Bewertung konform gehen. :D

MfG, Scheinewald
Avatar
13.06.08 14:56:01
Beitrag Nr. 109 ()
Schade, ich hätte mir eine andere Entwicklung gewünscht.

Jetzt nimmt man halt den schnellen Gewinn und geht komplett raus. Anders wäre langfristig erheblich mehr drin gewesen.
Avatar
15.06.08 22:41:40
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.297.694 von Steveguied am 13.06.08 14:56:01Warum eigentlich?
Der wirtschaftliche Ausblick hat sich mitnichten verschlechtert.
Der just erschaffene Zugang zum demographisch - bedingt ;) generikaträchtigen japanischen Markt eröffnet IMHO weiteres Potential.
Naja und falls Bigboy Pfizer tatsächlich ins Generikageschäft einsteigen will - so wäre Ranbaxy eine sinnvolle (wenn auch nicht billige :D :D :D ) Option.

MfG, Scheinew :) ld
Avatar
15.07.08 18:13:59
Beitrag Nr. 111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 34.306.536 von Scheinewald am 15.06.08 22:41:40Pardon völlig übersehen, dass du geantwortet hattest. Sorry!

Hab heute ne kl. Posi wiederaufgebaut.....

mfg
Steve!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Ranbaxy Einstieg jetzt ?