Sehr schöne Unterbewertung bei der Hans Einhell AG (Seite 234)

eröffnet am 04.06.03 14:23:06 von
neuester Beitrag 16.01.21 17:42:13 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
02.12.20 07:53:21
Beitrag Nr. 2.331 ()
Hab grade noch mal ins Nachbarforum geschaut. Gab einen interessanten Link:

https://www.einhell.de/de-de/axel-springer-award.html

Dass Einhell strategischer Partner des Axel Springer Awards ist, ist wieder eine gute Werbemaßnahme und wird die Bekanntheit und das Image der Marke weiter steigern.

Aber beim Blick auf das Header-Bild musste ich doch etwas schmunzeln. Schaut mal auf das Spiegelbild im Visier des Astronauten ... hallo? Einhells Rasenmäher-Roboter auf dem Mars? Für welches Gras denn bitte??? :laugh:
Einhell Germany | 80,40 €
Avatar
02.12.20 12:34:29
Beitrag Nr. 2.332 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.914.518 von 95Prozent-Trader am 02.12.20 07:43:09Danke für den Hinweis auf die Levermann-Trader, die Einhellig vor 1-2 Wochen rausgeworfen haben. Interessanterweise trifft das gleiche auch auf meinen anderen, konservativen Mittelständler STO zu.

Na ja, ich konzentriere diesem Levermann Punktesystem noch nie viel anfangen. Fühle ich mich nun bestätigt wenn zwei so günstige Aktienwerte wie Sto und Einhellig rausgeworfen werden. Ich weiß auch gar nicht wie dort beispielsweise der Nettocash solcher Unternehmen berücksichtigt wird und damit zukünftiges Wachstumspotenzial und auch Absicherung. Vermutlich gar nicht.
Einhell Germany | 83,40 €
4 Antworten
Avatar
02.12.20 16:04:13
Beitrag Nr. 2.333 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.919.258 von katjuscha-research am 02.12.20 12:34:29es läuft


Nachricht vom 02.12.2020 | 15:58
Einhell Germany AG: Vorläufige Umsatzzahlen zum 30. November 2020 / Anpassung der Prognose

Einhell Germany AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Monatszahlen
Einhell Germany AG: Vorläufige Umsatzzahlen zum 30. November 2020 / Anpassung der Prognose

02.12.2020 / 15:58 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Vorläufige Umsatzzahlen zum 30. November 2020 / Anpassung der Prognose



Die im Prime Standard der Deutschen Börse AG notierte Einhell Germany AG
(ISIN: DE 0005654933) gibt folgendes bekannt:

Nach Vorliegen der vorläufigen Umsatzzahlen zum 30. November 2020 konnte der Einhell-Konzern im Zeitraum Januar bis November 2020 Umsätze von ca. 665 Mio. Euro (i. Vj. 566 Mio. Euro) erzielen.

Der Einhell-Konzern erhöht seine ursprüngliche Prognose.

Es wird für das Geschäftsjahr 2020 nun mit Umsätzen in Höhe von 700 Mio. Euro (bisher 670 Mio. Euro / i. Vj. 605 Mio. Euro), sowie einer Rendite vor Steuern von 7,0% (bisher 6,5% / i. Vj. 5,4%) gerechnet.

Ausschlaggebend hierfür sind das unerwartet gute Herbstgeschäft in Europa sowie ein exzellenter Start in das Gartenjahr auf der Südhalbkugel. Die Umsätze in Australien und Südamerika liegen bisher deutlich über den Planungen.

Landau/Isar, 2. Dezember 2020

Der Vorstand

02.12.2020 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Einhell Germany AG
Wiesenweg 22
94405 Landau/Isar
Deutschland
Telefon: +49 (0)9951-942-166
Fax: +49 (0)9951-942-293
E-Mail: helmut.angermeier@einhell.com
Internet: www.einhell.com
ISIN: DE0005654933, DE0005654909
WKN: 565493, 565490
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1152335


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
Einhell Germany | 83,80 €
1 Antwort
Avatar
02.12.20 16:11:00
Beitrag Nr. 2.334 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.922.537 von Muckelius am 02.12.20 16:04:13Krass!

Haben die Leute die Nesws noch nicht mitbekommen, oder wieso bleibt der Kurs bei 84 € aktuell?

Das sind knapp 50 Mio vor Steuern. Bislang habe ich mit 42 Mio gerechnet.

Das heißt, wir reden von einem EPS von etwa 9,0 €. Dazu noch ordentlich Nettocash im nächsten Jahr.
Einhell Germany | 82,80 €
Avatar
02.12.20 17:15:44
Beitrag Nr. 2.335 ()
Versteh es auch nicht wirklich. Eventuell nehmen viele an, dass "nach" Corona die guten Zeit für Einhell vorbei sind ?
Aber ich denke I) wenn ein Haushalt erstmal anfängt mit einem Einhellgerät, dann werden weitere Käufe innerhalb des Einhellproduktportfolios getätigt (Platfformeffekte --> Batteriekompatibilität). II) der Trend "Elektrifizierung" dieser ganzen Gartengeräte wird anhalten und bleiben.
III) Einhell fängt ja erst richtig mit der Auslandsexpansion an

Weiterer Aspekt: selbst wenn 2021 dann wieder auf das Level 2019 zurückfallen sollte, was ich nicht glaube (s.o.), dann sind wir immer noch bei einer günstigen Bewertung.

mein Fazit: unterbewertet

Über Widerspruch und andere Meinungen würde ich mich freuen.
Einhell Germany | 84,40 €
1 Antwort
Avatar
02.12.20 17:37:06
Beitrag Nr. 2.336 ()
Zitat von Einhell-CFO Jan Teichert beim Vortrag im Rahmen des Eigenkapitalforums vor einer Woche:
"Wir sehen unsere Aktie höher als die 110 Euro von Warburg Research!"
Einhell Germany | 85,80 €
Avatar
02.12.20 18:35:24
Beitrag Nr. 2.337 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.923.914 von BuddyE am 02.12.20 17:15:44Sehe das ähnlich wie du.

Natürlich kann es sein, dass der Nachfrageschub, den es im Mai/Juni gab, in 2021 nicht mehr so im Mai/juni vorhanden ist. Damals waren ja manche Baumärkte im März/April geschlossen und es kam zunächst im April/Mai zu Nachholeffekten und dann durch Corona vermehrt den Ansatz, dass man sein Leben im Garten gestalten möchte, wenn man schon nicht mehr unter Leute kann. Das heißt, es dürfte sicherlich einzelne Monate geben, wo die Nachfrage in Baumärkten geringer ist als 2020.

Aber erstens dürfte das nur 2-3 Monate betreffen und zweitens müsste das dann eigentlich viel eher eine Aktie wie Hornbach treffen als eine Einhell, da Einhell von Folgeeffekten durch andere Geräte profitiert. Zudem könnte ich mir vorstellen, dass Einhell im Ausland, wo Corona viel stärker auch negativ auf Einhell wirkte, kleinere Umsatzrückgänge in Deutschland überkompensiert. Vielleicht liegt der Grund für die niedrige Bewertung ja auch in diesem Empfinden, Einhell wäre eine Art Baumarktaktie. Man bewertet Einhell aktuell zumindest nach KGV und Ebitda-Multiple ziemlich genau wie beispielsweise Hornbach, wobei ich die Bilanz von Hornbach gerade nicht kenne, so dass ich nicht weiß wo der EV bei Hornbach liegt.
Mich freut ja an Einhell auch diese gute Bilanzsituation, die auch anorganisches Wachstum ermöglicht oder in neue Regionen vorzustoßen oder mehr ins Marketing zu investieren, etc.. Zumindest lässt es die ohnehin günstigen Aktienkennzahlen nochmal günstiger erscheinen. Und wie du schon sagst, selbst wenn man aufs 2018er oder 2019er Niveau zurückfallen würde, wäre man noch günstig.



Zitat von Einhell-CFO Jan Teichert beim Vortrag im Rahmen des Eigenkapitalforums vor einer Woche:
"Wir sehen unsere Aktie höher als die 110 Euro von Warburg Research!"


Die Warburg.Anlayse hatte ich mir kürzlich auch durchgelesen. Fand die 110 € recht vernünftig analysiert. Allerdings hat Warburg beispielsweise für 2020 da noch mit einem EPS von 7,94 € kalkuliert. Wie ich Analysten so kenne, wird man das Kursziel vorläufig dennoch nicht oder nur marginal erhöhen. Wenn der Kurs dann bei 100 € steht, erhöht man dann auf 125 €. Wäre zumindest typisch für Analysten.


Für mich bleibt ein wenig die Frage, was Einhell mit dem auflaufenden Cash macht. Anorganisch wachsen, neue Länder erobern, oder wenn das nicht gelingt auch mal die Dividende deutlich anziehen, im Zweifel auch Aktien zurückkaufen. Wobei letzteres ja zumindest die Insider schon tun.
Einhell Germany | 85,20 €
Avatar
03.12.20 00:12:32
Beitrag Nr. 2.338 ()
Off the topic
Nur mal kurz off the topic.
Meine Gattin hatte mich vor wenigen Tagen gefragt, ob wir denn "Einhell-Akkugeräte" haben... sie habe da im TV bei RTL was gesehen und fände Einhell gut.
Ich konnte ihr spontan nur sagen, dass wir in diesem Jahr mit unserem Nachbarn einen sehr guten und nicht überteuerten Benzinrasenmäher von Einhell angeschafft haben. Das fand sie gut und meinte, dass Einhell ein gutes Image habe.
Ich weiß, dass ist jetzt sehr plakativ aber dennoch zeigt es, dass Einhell auch im Bereich Social Marketing ung CSR einiges tut. Das dürfte nachhaltig wirken.

Nur meine Meinung und keine Handlungsempfehlung.
Einhell Germany | 87,10 €
Avatar
03.12.20 07:16:45
Beitrag Nr. 2.339 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.919.258 von katjuscha-research am 02.12.20 12:34:29
Zitat von katjuscha-research: Na ja, ich konzentriere diesem Levermann Punktesystem noch nie viel anfangen. Fühle ich mich nun bestätigt wenn zwei so günstige Aktienwerte wie Sto und Einhellig rausgeworfen werden. Ich weiß auch gar nicht wie dort beispielsweise der Nettocash solcher Unternehmen berücksichtigt wird und damit zukünftiges Wachstumspotenzial und auch Absicherung. Vermutlich gar nicht.

Levermann ist ein stark vereinfachtes System für Leute die sich nicht sehr viel mit ihren Unternehmen beschäftigen wollen. Es basiert auf ein paar fundamentalen Kennzeichen und den Auswirkungen, die ein gutes Unternehmen kennzeichnen. Die erhöhte Wahrscheinlichkeit, mit einfachen Mitteln ein gutes Unternehmen zu finden, erkauft man sich letztendlich mit dem Verzicht auf Rendite. Man erkennt das gute Unternehmen meist erst, wenn es der Markt bereits entdeckt hat. Dass der Kurs bereits angestiegen ist, ist ja eines der Kriterien. Auch der Ausstieg erfolgt verfrüht. Schon bei nachlassender Dynamik / Momentum kann man das Ausstiegssignal bekommen.

So richtig gute Rendite bekommt man nur, wenn plötzlich alle nach dem System arbeiten. Hatten wir ja damals bei dem großen Levermann-Wiki -> viel Geld in kleinste Werte treibt die Kurse.

Das Punktesystem ist hier gut dargelegt: https://aktien.guide/levermann-strategie

Warum Einhell vor Kurzem da rausgefallen ist, kann ich aktuell nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht hat der Wikianer den Punkt 12 auch auf Einhell angewendet?
Einhell Germany | 87,10 €
1 Antwort
Avatar
03.12.20 10:46:01
Beitrag Nr. 2.340 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.929.539 von 95Prozent-Trader am 03.12.20 07:16:45Ja danke aber das Punktesystem kenne ich mittlerweile.

Aber wie gesagt, ist mir ein Rätsel wieso ein so starres System, bei dem ich an jedem der einzelnen 13 Punkte etwas zu bemängeln hätte, so beliebt ist, dass es etliche Anleger anwenden.

Muss ich mir ja nur mal die Begründung angucken, wieso de gleiche Trader die Aktie von Sto aus dem Wiki geworfen hat. Da könnte Punkt 13 oder Punkt 5 ausschlaggebend gewesen sein, und das obwohl Sto die Gewinnprognosen deutlich angehoben hat. Macht eigentlich keinen Sinn, sie dann wegen KGV bei gleichzeitig angeblich schlechter Kursreaktion auf die Zahlen rauszuwerfen. Bei Einhell wird es vermutlich auch an den Punkten liegen, die die Performance der letzten 2-3 Monate betrachten. Nur fliegt man dann ja bei vielen Aktien raus, die mal 2-3 Monate auf hohem Niveau aber günstiger Bewertung konsolidieren.
Einhell Germany | 88,60 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Sehr schöne Unterbewertung bei der Hans Einhell AG