DAX+0,60 % EUR/USD-0,32 % Gold-1,02 % Öl (Brent)+1,28 %

Curanum: wieder über 2 Euro - erstmals seit 7 Monaten (Seite 190)


ISIN: DE0005240709 | WKN: 524070
3,239
09.02.15
Tradegate
+2,14 %
+0,068 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

aus dem Bundesanzeiger:

Curanum Aktiengesellschaft
München
Bekanntmachung nach §§ 248a, 249 AktG

Unter Bezugnahme auf die Bekanntmachung gem. § 246 Abs. 4, Satz 1 AktG vom 17.09.2013 geben wir nach Maßgabe von §§ 248a, 249 AktG bekannt, dass alle Prozessverfahren beendet sind. Die Klagen gegen den von der Hauptversammlung vom 21. August 2013 zu Punkt 7 der Tagesordnung gefassten Beschluss über die Zustimmung zur Erhöhung des Grundkapitals um 56.676.000,00 Euro gegen Sacheinlagen (Einbringung sämtlicher Geschäftsanteile an der PHÖNIX Seniorenzentren Beteiligungsgesellschaft mbH durch die Korian S.A.) und Ausgabe neuer Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre, wurden durch übereinstimmende Erledigungserklärungen der Parteien beendet. Die Curanum AG hatte sich im Vorfeld gegenüber den Klägern im Falle der übereinstimmenden Erledigungserklärung zur Übernahme der Verfahrenskosten bereit erklärt. Die gesamten Verfahrenskosten, auch die der Rechtsverfolgung durch die jeweiligen Kläger, trägt die Curanum AG auf der Grundlage eines Streitwertes in Höhe von € 500.000,00.

München, 18. März 2014

Curanum AG

Der Vorstand
Guck dir die lieber die ebitdar Werte in der Korian Bilanz für Deutschland an...
Curanum AG: Konzernergebnis durch Sondereffekte belastet


Curanum AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

28.03.2014 / 08:05



--------------------------------------------------------------------------------
/

Curanum AG: Konzernergebnis durch Sondereffekte belastet

Gestern veröffentlichte die Curanum AG, München, ihren Konzernabschluss 2013. Danach stiegen der Konzernumsatz um 1,5% und das operative EBITDA um knapp 6% auf 34 Mio. EUR. Das Konzernergebnis ist allerdings durch hohe Sondereffekte von insgesamt 14 Mio. EUR belastet. Damit wird ein Ergebnis nach Steuern von -6 Mio. EUR (Vorjahr 4,2 Mio. EUR) ausgewiesen. Die Sondereffekte betreffen vor allem außerplanmäßige Abschreibungen von Immobilien und Beratungs- und Verfahrenskosten für die geplante Sacheinbringung der Phönix Beteiligungs-GmbH (Phönix) in die Curanum AG.

Korian S.A. (Korian), Paris, hatte im Frühjahr 2013 rund 78% der Curanum-Aktien erworben. Die Gruppe ist mit inzwischen knapp 600 Einrichtungen und rund 57.000 Betten in Frankreich, Italien, Belgien und Deutschland die europäische Nummer eins im Pflegemarkt. Korian hatte mit der Übernahme der Curanum-Aktien die Einbringung der Phönix angeboten. Dies wäre eine große Chance auch für die Curanum Aktionäre gewesen, da damit sämtliche in Deutschland bestehenden Einrichtungen der Korian-Gruppe auf Curanum übertragen worden wären. Gegen den mehrheitlich getroffenen Hauptversammlungsbeschluss klagten jedoch einige Minderheitsaktionäre.

Das seitens Curanum eingeleitete Eilverfahren vor dem OLG München scheiterte. Der Rechtsstreit wurde vor wenigen Tagen übereinstimmend für erledigt erklärt, um aus Sicht von Curanum weitere hohe Kosten für erwartete langjährige Gerichtsverfahren zu vermeiden. Curanum und Phönix verständigten sich anstelle der Sacheinbringung auf den Abschluss eines Dienstleistungsvertrages zur Umsetzung größtmöglicher Synergieeffekte für beide Unternehmen.

Mit Wirkung zum 31. März wurde der Vertrag mit Frau Patricia Emmel als Finanzvorstand vorzeitig beendet, damit sich diese neuen beruflichen Herausforderungen stellen kann. Zum 1. April 2014 wurde der bisherige Generalbevollmächtigte Herr Christian Zeltner zum für die Leitung des operativen Geschäfts verantwortlichen Vorstandsmitglied bestellt. Damit werden die Geschäfte auch zukünftig von zwei Vorständen verantwortet.

München, den 28. März 2014

Der Vorstand


Ende der Corporate News


--------------------------------------------------------------------------------
28.03.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Curanum AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 2420 65-0
Fax: +49 (0)89 2420 65-10
E-Mail: ir@curanum.de
Internet: www.curanum.de
ISIN: DE0005240709
WKN: 524070
Indizes: Prime Standard
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart


Ende der Mitteilung
Ein richtiger Preisdruck ist jedenfalls nicht aufgekommen. Korian soll mal aus den Puschen kommen!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.727.475 von Barnin-Man am 28.03.14 19:31:41ich gebe denen noch 2 Jahre und dann will ich die 5 euro haben. ende .aus
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.727.505 von LongIsland am 28.03.14 19:35:03
DGAP-Adhoc: Curanum AG: Veränderung im Vorstand (deutsch)

zurück

Mi, 09.04.14 08:35

Curanum AG: Veränderung im Vorstand

Curanum AG / Schlagwort(e): Personalie

09.04.2014 08:35

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Curanum AG: Veränderung im Vorstand

Im Rahmen einer gestern Abend abgehaltenen Aufsichtsratssitzung hat der
Aufsichtsrat der Curanum AG dem Wunsch von Herrn Walther Wever,
Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft, entsprochen, dass Herr Wever mit
Ablauf des Tages sein Mandat niederlegt und aus dem Vorstand ausscheidet.
Der Aufsichtsrat hat weiter beschlossen, den Vorsitzenden des
Aufsichtsrates, Herrn Dr. Uwe Ganzer, gemäß § 105 Absatz 2 AktG als
Stellvertreter für den ausscheidenden Vorstandsvorsitzenden in den Vorstand
zu entsenden. Die Entsendung ist zunächst befristet bis zum 31.12.2014, und
kann durch Beschluss des Aufsichtsrates bis zu einer Dauer von maximal 1
Jahr verlängert werden. Für die Zeitdauer der Entsendung wird Herr Dr.
Martin Hoyos, langjähriges Mitglied des Aufsichtsrates der Curanum AG und
bisher Vorsitzender des Prüfungsausschusses, den Vorsitz im Aufsichtsrat
übernehmen.

München, 09. April 2014

Der Vorstand


09.04.2014 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Curanum AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89 2420 65-0
Fax: +49 (0)89 2420 65-10
E-Mail: ir@curanum.de
Internet: www.curanum.de
ISIN: DE0005240709
WKN: 524070
Indizes: Prime Standard
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover,
Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Quelle: dpa-AFX
Warum ist der Gute denn nun wirklich gegangen?

a. War er für Korian ein Minderleister?
b. Hat der Moor seine Schuldigkeit getan und hat Curanum brav übergeben?
c. Kann er nicht für sozialen Frieden sorgen in seiner Belegschaft sorgen? http://www.mdr.de/sachsen/chemnitz/pflegekraefte-zwickau-str…
Was ist hier los..auch ein Opfer der Delisting Show ? Macht langsam keinen Spaß mehr....
Ich hab mich hier gar nicht abgemeldet;-) Hab vor Kurzem einen Schlussstrich gezogen. Also raus mit Gewinn und alles in Eurokai angelegt. Leider aber viel zu lange gewartet.

Also viel Erfolg und allen ein Happy End.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben