DAX+0,22 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,08 % Öl (Brent)0,00 %

Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch? (Seite 4581)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Hey Chris, du hast völlig recht, charttechnisch geht anders als der Artikel bei Sasse..man weiß eigentlich nie so genau, ist der Artikel von ihm selbst oder einem Gastautor, aber es läuft unter seinem Namen und damit steht Sasse dafür. Egal.

Charttechnik bei Apple greift wesentlich früher, nicht erst bei USD 165. Nämlich jetzt schon, wobei wir aber immer noch in der Aussicht neutral sind, da die GD 20 oder GD 50 Linie noch nicht erreicht wurde vom aktuellen Kurs. Deshalb ja unsere Aussage, spannende Wochen bei Apple im Oktober.

Wem dieser Sasse-Ansatz Spaß macht, OK, es ist die Spekulation auf USD 175( so dass Durchschnitts-Kursziel zur Zeit), dass er glaubt erreichen zu können, wenn die USD 165 wieder kommen.

Für mich wäre es genauso wenig motivierend wie für dich erst beim neuen all time high einzusteigen und bis dahin zuzuschauen wie die Aktie steigt(was ja offen ist). Apple ist die liquideste Aktie der Welt und man kann sich unterwegs korrigieren. Wer umgekehrt Langfristanleger ist, und schon drin, kann man sich auch fragen, ob der Sasse-Ansatz hilfreich ist.
Der Ausblick für das September-Quartal—Zahlen für den 02 Nov angesetzt—beträgt im revenue 49 Mrd. USD – 52 Mrd. USD..dies entspräche einem Wachstum von 7-10% im Jahresvergleich. Also ein ausgesprochen positiver Ausblick von Tim Cook.

Der Durchschnitt der Institute in terms of revenue für das September-Quartal beträgt zur Zeit 50,8 Mrd. USD und ist somit in der Cook range, EPS der Institute für sep bei USD 1,87, ein cent tiefer als vor der keynote.

iPhone X Vorbestellungen sollen starten am 27. Oktober und die Auslieferung soll beginnen am 03. November. Für das X sind erst mal Lieferbeschränkungen zu erwarten aufgrund von Produktionsrückständen bei der true depth face-unlocking camera, wobei Kuo zuletzt davon ausgeht, dass Apple diese Probleme im vierten Quartal beheben kann und die Lieferungen von X dann in 2018 aufgestockt werden. Kuo schätzt die iPhone X preorders auf 40 – 50 Mio.

Für das Weihnachtsquartel liegen die aktuellen Prognosen der Institute bei 82 Mio iPhones, im Vergleich zu 78 Mio verkauften iPhones ein Jahr vorher. Der Durschnittsverkaufspreis der iPhones soll steigen von USD695 auf USD746.

Als erstes jetzt von Bedeutung die September-Zahlen.
(a)hält Cook die guidance?
(b)schlägt Apple die Vorgaben der Institute?
(c)was für einen Ausblick liefert Cook für das Weihnachtsquartal, höher als die Zahlen vom Vorjahr?

Für die ersten 3 Quartale in 2018 erwarten Analysten 160 Millionen verkaufte iPhones im Vergleich zu 139 Mio iPhones in den ersten drei Quratalen 2017. Schon länger wird hier auch stark in 2018 veranschlagt, so in terms of the iPhone X.

Selbst wenn Cook die Schätzungen in den earnings nov 02 nicht hält ist die company solide aufgestellt: >> Shares currently trade for 14 times a fiscal 2018 (ends in September 2018) GAAP EPS consensus of $10.95. And that's before accounting for the $154 billion ($30 per share) in net cash on Apple's balance sheet (much of it admittedly offshore).

>>Thus, if Apple's iPhone X supply issues lead to an "imperfect" September quarter earnings report, one in which the company misses estimates and offers measured December quarter sales guidance, it's not a given that markets will respond very harshly. Just as long as it's clear that consumer demand for its latest flagship is strong and that those in the market for an iPhone X will still generally be getting some kind of iPhone.
https://www.thestreet.com/story/14334331/1/apple-investors-s…

Als erstes jetzt von Bedeutung die September-Zahlen.
(a)hält Cook die guidance?
(b)schlägt Apple die Vorgaben der Institute?
(c)was für einen Ausblick liefert Cook für das Weihnachtsquartal, höher als die Zahlen vom Vorjahr?

Was meint ihr?
Kurz und Bündig: Apple immer noch im Aufwärtstrend
Seit fast 1-Jahr steigt die Aktie. Ihr Vorhaben bezgl. Services und Apple-Pay klingeln mehr als Vielversprechend. Und am Support (Aufwärtstrend-Linie) ist es abgeprallt. Eins sehr gutes Zeichen. Deshalb BUY & HOLD. Siehe Chart: 170$ wäre (für mich) das nächste Ziel.
https://de.tradingview.com/chart/AAPL/soSpPfKG/
In gut zwei Wochen wird´s wieder interessant ...;):)

2. Nov ... Q-Zahlen
http://investor.apple.com/

3. Nov ... iPhone X Verkaufsstart

aktuell bereits wieder bei EUR 134.-
http://www.boerse-frankfurt.de/aktie/Apple-Aktie
...mittlerweile fehlen ja nur mehr EUR 6,50 bis auf´s ATH in Euro.:)
http://www.boerse-frankfurt.de/aktie/Apple-Aktie

Im Vorfeld des iPhone X - Launch und in Erwartung guter Q-Zahlen könnte die Entwicklung in den nächsten Tagen durchaus eine positive sein ...;)
Industrie-Apps fürs iPhone: Apple und General Electric schließen Partnerschaft
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Industrie-Apps-fuers-…

18.10.2017 15:38 Uhr Leo Becker


(Bild: dpa, Andreas Gebert/Archiv)

Mit einem Predix-SDK für iOS sollen Entwickler künftig Industrieanwendungen für iPhone und iPad entwickeln. Das iPhone wird bei dem 330.000 Mitarbeiter zählenden Konzern GE zum Standard-Firmenhandy.

Mit einer neuen Kooperation will Apple den Firmeneinsatz von iPhone und iPad stärken: Gemeinsam mit General Electric (GE) wird in Kürze ein Software Development Kit angeboten, das Industrieanwendungen auf die Mobilgeräte bringen soll, wie die Unternehmen am Mittwoch bekanntgaben. Das SDK soll ab dem 26. Oktober zum Download bereitstehen und GEs Internet-of-Things-Plattform Predix unterstützen, um Analyse-Tools und Datenauswertungen im industriellen Einsatz in iOS-Apps zu bringen.

Partnerschaft soll Industrie-Apps aufs iPhone bringen

"Beispielsweise kann eine Predix App einen Mitarbeiter auf seinem iPhone über ein mögliches Problem mit Geräten wie zum Beispiel einer Windkraftanlage informieren und diesem ermöglichen, bei Inspektionen und Reparaturen mit Teams vor Ort zusammenzuarbeiten und sofort relevante Daten zu sammeln", so der iPhone-Konzern – dies führe zu geringeren Ausfallzeiten und ermögliche Kosteneinsparungen. In Zusammenarbeit mit Apple will GE außerdem iOS-Apps für den internen Bedarf und eigene Kunden entwickeln.


Mit "GE APM Cases" steht eine erste Predix-basierte App von GE bereits im App Store. Bild: GE

Teil der Partnerschaft ist auch, dass Apple Predix als "bevorzugte industrielle IoT-Analyse-Plattform hervorhebt". Für General Electrics 330.000 Mitarbeiter werden iPhone und iPad im Gegenzug die Standard-Mobilgeräte, der Mac stehe als Option zur Wahl.

Enterprise-Segment "Mutter aller Geschäftschancen" für Apple

Für die einst fest im Endkundengeschäft verankerte Firma Apple wird der Enterprise-Markt für weiteres Wachstum zunehmend wichtig. Dieser Bereich ist die “Mutter aller Geschäftschancen”, erklärte Apple-Chef Tim Cook im Sommer. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren bereits mehrere große Partnerschaften geschlossen, unter anderem mit IBM, Cisco, Deloitte, Accenture und SAP.

Vor gut zwei Jahren gab Cook zu Protokoll, Apple setze inzwischen 25 Milliarden Dollar pro Jahr allein in diesem Segment um. Anfang 2017 wurde angeblich ein neuer Rekordumsatz mit Unternehmenskunden erwirtschaftet, neue Zahlen blieb Apple bislang schuldig. Nach Apples Angabe setzen 99 Prozent der 500 größten US-Unternehmen iOS in ihrem Firmennetzwerk ein. Auch andere Konzerne schwenken auf Apple-Geräte um, so ist das iPhone etwa zum Standard-Handy bei Volkswagen geworden, die Deutsche Bank stellt ebenfalls auf Apples Smartphone um. (lbe)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben