checkAd

Diskussion zum Thema Silber (Seite 15605)

eröffnet am 23.04.05 14:56:42 von
neuester Beitrag 19.04.21 12:03:17 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
07.03.21 20:14:57
Beitrag Nr. 156.041 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.238.760 von gerritalexander am 28.02.21 12:05:35
Zitat von gerritalexander:
Zitat von gerritalexander: ...

Silber XAGUSD startet gut in die neue Woche. Wie gehofft scheint sich eine Auflösung nach oben bei der geschilderten "make or break" Situation anzudeuten. Noch ist die Woche jung und der Tag nicht rum, aber das Preisverhalten ist sehr konstruktiv. Jetzt gilt es die 28 USD zu nehmen und danach wartet die magische 30 USD. Darüber ist die Luft sehr dünn bis 40 USD und dann 50 USD. Aber die Bankster werden sich noch zur Wehr setzen. Und dann fließt wieder Blut! Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Noch ist der Krieg nicht gewonnen.

Zu früh für den Schampus, aber man kann ihn schon mal kühlen. 😜



28.02.2021
Silber XAGUSD ist wie auch Gold sehr gut in die letzte Woche gestartet. Es hat jedoch leider nicht gereicht, um die 28 USD zu nehmen. Die Schlacht ist verloren, der Krieg geht weiter! Der nächste Anlauf Richtung 28-30 USD folgt sicherlich in Kürze.


Technische Analyse Silber - KURZFRISTIG
Anders als Gold hat Silber die Korrektur bereits im Zeitraum Nov. 2020 bis Jan. 2021 beendet, indem es zunächst im Nov. ein höheres Tief ausgebildet hat, gefolgt von dem Bruch des Abwärtstrends der Korrekturformation im Dezember und der Ausbildung eines höheren Hochs im Januar 2021. Mitte Januar hat Silber dann ein weiteres höheres Tief bei ca. 24,5 USD ausgebildet, gefolgt von dem relativen Hoch beim #Silversqueeze Hype Anfang Februar bei ca. 30 USD in der Spitze.
Steigende Hochs und Tiefs definieren einen Aufwärtstrend, in dem wir uns befinden. Natürlich wird jeder Aufwärtstrend immer mal durch Korrekturen unterbrochen, aber die Grundrichtung ist klar: nach oben. Der geschilderte Aufwärtstrend ist solange intakt, wie das letzte relative Tief bei ca. 24,5 USD nicht unterschritten wird.

Im Idealfall bildet Silber in Kürze ein neues höheres Tief und im Anschluss ein neues höheres Hoch aus. Und speziell letzterer Aspekt ist sehr spannend! Denn nach Adam Riese bedeutet ein neues relatives Hoch was? Genau! Kurse oberhalb der 30 USD, wo die Bullen-Powerzone beginnt, von wo aus wir schnell Richtung 40 und 50 USD laufen können! Wenn alles glatt läuft, dann bilden wir Anfang März ein höheres Tief aus und marschieren dann gegen Mitte/ Ende März über die 30 USD hinaus.

Die spannende Frage ist nun, wo Silber ein neues relatives Tief finden könnte.
a) Silber befindet sich unterhalb der volumen-definierten Widerstandszone zwischen 27 und 28 USD. Hier warten kurzfristig viele Verkäufer.
b) Silber hat auch den Aufwärtstrend (Tagesbasis) verloren, wenn auch nur knapp.
c) Silber hat zunächst den SMA 21 verteidigt, allerdings war der gleitende Durchschnitt in der Vergangenheit nicht sonderlich hilfreich.
d) Unterhalb befinden sich mehrere Unterstützungen bei 25,0 sowie 25,5 und 26,0 USD, wo die Kurse in der jüngeren Vergangenheit oft gedreht haben. Ich gehe davon aus, dass diese Unterstützung daher ziemlich bedeutend ist.
e) Der gleitende Durchschnitt SMA 50 hat in der Konsolidierung seit Oktober mit Ausnahme einer kurzfristigen Unterschreitung im Dezember sehr solide als Unterstützung funktioniert. Der SMA 50 liegt aktuell bei ca. 25,5 USD.
f) Die am häufigsten auftretenden Fibonacci Retracements der Kursbewegung von Dezember bis Anfang Februar liegen bei ca. 24 USD (62% Fib. Retracement), ca. 25 USD (50% Fib. Retracement) und ca. 26 USD (38% Fib. Retracement). Aktuell bewegen wir uns zwischen dem 38% und 50% Retracement.
g) Schließlich sieht man auf dem Tageschart und 4-Std. Chart eine sich ausbildende Bullenflagge, wobei die endgültige Form natürlich noch nicht ausgebildet ist. Die untere Begrenzung verläuft bei ca. 25,5 USD, fallend Richtung 25 USD. Könnte also ins Bild passen.

Fazit:
Im Augenblick würde ich erwarten, dass Silber sich innerhalb der Bullenflagge bewegt und diese weiter ausfüllt (vielleicht heranlaufen an 27 USD, dann Abpraller Richtung 25,5 USD). Und sollte Gold dann in Kürze einen Boden finden, womit ich aus guten Gründen rechne (vgl. meine Analyse unter Gold), dann sollte Silber aus der Bullenflagge ausbrechen.

Kurzfristiges Worst-Case Szenario:
Im schlimmsten Falle sehe ich kurzfristig Kurse bei 24-24,5 USD. Hier verläuft die letzte Verteidigung der Kursbewegung Dezember bis Februar mit 78% Fib. Retr. und eine wichtige Volumen-definierte Unterstützung. In dem Falle könnten wir das rel. Hoch und Tief im Januar vergessen und durch das rel. Hoch im Februar und folgend im März ersetzen. denn der im November bei 22 USD gestartete Aufwärtstrend wäre erst unterhalb von 24 USD in Gefahr. Das wäre aber auch eine extreme Schwäche, die ich aktuell nicht sehen möchte. Denn das würde das bullische Bild deutlich eintrüben, kurzfristig wohlgemerkt!









Technische Analyse Silber - LANGFRISTIG
Silber befindet sich in einem noch jungen Bullenmarkt. Der letzte Bullenmarkt dauerte 10 Jahre (2001-2011) und brachte eine Spitzen-Performance von über 1000%. Die Korrektur dauerte fast 10 Jahre (2011-2020) und seit dem März 2020 befinden wir uns in einem neuen Bullenmarkt, wobei wir im August 2020 gerade die Welle 1 des neuen Bullenmarktes abgeschlossen haben. Aktuell befinden wir uns in der Welle 2 (Korrektur von Welle 1). Wir warten also aktuell auf die Fortsetzung der Bullenrally (Welle 3), welche in wenigen Tagen/ Wochen beginnen sollte (oberhalb 30 USD).

Aus diesen historischen Daten und dem aktuellen Kursgeschehen können wir erste Kursziele für den neuen Bullenmarkt ableiten. Mit der Zeit lassen sich die Ziele weiter konkretisieren.

1) Kursziele aus Fibonacci Extension "Corona-Rally": 40$ - 100$
Details siehe Chart.
2020-03 (Beginn Bullenmarkt)
2020-08 (Ende Bullenmarkt)
2021-02 (Ende Korrektur) (?)

2) Kursziele aus Fibonacci Extension "Bullenmarkt & Korrektur 2001-2020": 58$ - 200$
Details siehe Chart.
2001 (Beginn Bullenmarkt)
2011 (Ende Bullenmarkt)
2020 (Ende Bärenmarkt)

3) Kursziel Silber aus Cup & Handle Formation (Ausbildung im Gange): zunächst 50 USD, danach 86 USD.
50$ + (50$ - 14$) = 86$
Spannend hieran ist, dass die Tasse (Cup) nicht fertig ausgebildet ist (im Gegensatz zu Gold). Das Kursziel ist daher das Erreichen der Oberkante der Tasse (ca. 50 USD).

Ich finde es erstaunlich wie die drei Ansätze jeweils auch für das erste Kursziel zu einem ähnlichen Ziel von 50-58 USD kommen! Auch das nächste Ziel bei 86 USD wird von allen drei Ansätzen prognostiziert. Alles eine Frage der Zeit. Kurzfristig kann natürlich noch viel passieren, was für Aufregung sorgt. Aber langfristig sehe ich kein bullischeres Investment augenblicklich als Gold und Silber, wobei letzteres outperformen sollte.





Nachfolgend eine Zusammenfassung der Fundamentalanalyse, wie ich sie für Gold erstellt habe. Inhaltlich ist das natürlich für Silber ebenso relevant, daher noch einmal eine Wiederholung hier:

Fundamentale Analyse Gold & Silber:
Warum ist Gold (und Silber) gefallen bzw. warum konnte Gold (Silber) nicht steigen?
Eine wichtige Antwort darauf liefern immer die Realzinsen, da Gold zu halten Geld kostet. Und die Opportunitätskosten Gold zu halten sind umso höher, je höher die Realzinsen sind. Am Beispiel US Bonds mit Laufzeit 10 Jahre sieht man, dass die Nominalzinsen seit dem 5. Januar massiv gestiegen sind, um bis zu 60 Basispunkte. Gleichzeitig sind auch die Inflationserwartungen gestiegen, was den realen Anstieg gebremst hat, nichtsdestotrotz sieht man, dass Gold und Realzinsen stark invers korreliert sind.



Die für Gold (und Silber) entscheidende Frage lautet nun: Wie nachhaltig ist der Anstieg der Nominalzinsen in den USA?
a) Technisch gesehen haben US Bonds 10Y einen Doppelboden mit Ziel 1,5% ausgebildet. Das Ziel wurde erreicht und könnte noch leicht übertroffen werden (max. 1,95%). Bei 1,5% und 1,95% sind bedeutende Widerstände. Die Anleiherenditen sind überkauft bis zum Anschlag.
b) Es gibt einen wichtigen Zusammenhang bei Anleihen, der nicht jedem bekannt ist: wenn der Zinssatz steigt, sinkt der Wert der Anleihe. Anleihe-Besitzer haben also massiv Kursverluste erlitten seit Anfang Januar.
c) Die USA sind massiv verschuldet, aktuell ca. 128% des BIP per Q3 2020. Steigende Anleiherenditen sind finanziell ein Riesenproblem für den US Staat. Der Dollar ist daher massiv in Gefahr fundamental an Wert zu verlieren.



d) Verschärfend kommt hinzu, dass die letzten Anleihe-Auktionen schlecht gelaufen sind. Es gab kaum noch Anleger, die US Bonds zu den niedrigen Renditen kaufen wollten. Ergo ist der Zins gestiegen. Aber angesichts der Inflationserwartungen reicht das aktuelle Zinsniveau immer noch nicht aus, um Anleger anzulocken. Hinzu kommt ja noch die Risikoprämie, die bei dem Verschuldungsgrad in % des BIP auch zunehmend steigt.
e) Ein anderes Problem, was der Volkswirt "Liquiditätsfalle" nennt, droht am Horizont, ohne dass jetzt weiter erklären zu wollen.
f) Weitere Corona-Ausgabenprogramme und Biden's New Green Deal bedeuten neue Staatsschulden, die wie finanziert werden? Richtig! Neue US Bonds! Die spannende Frage ist, wer die nächsten US Bonds im März kaufen soll? Man lese sich jetzt noch einmal die Punkte a) bis g) durch. Entweder gehen die Anleihe-Renditen durch die Decke, oder...

Fazit:
Interessant ist, dass die Nominalzinsen am Freitag schon deutlich gesunken sind und Gold ist trotzdem massiv gefallen! Warum? Vielleicht... hat die FED schon am Anleihemarkt interveniert?! Man darf also auf die nächsten Bond-Auktionen in den USA gespannt sein!

Es gibt sehr viele gute Gründe für die FED am Anleihemarkt zu intervenieren.

Und ich gehe ganz schwer davon aus, dass sie eine Politik der "yield curve control" fahren werden und die eigenen US Bonds aufkaufen werden, um die Bond-Kurse zu stützen und die Zinsen unter Kontrolle zu halten. Ansonsten fliegt denen der Laden um die Ohren bei der Staatsverschuldung! Geduld! Gold will shine brighter as ever before! Alles eine Frage der Zeit.

Hier noch einmal der Link zur Analyse von Gold, da Silber ohne Gold auch nicht fliegen wird.
Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1145279-74141-74…
[/b]


07.03.2021
Silber XAGUSD hat den kurzfristigen Aufwärtstrend gebrochen und ist bis auf 24,8 USD im Tief gefallen und hat bei 25,2 USD geschlossen. Als kleiner Bruder hängt Silber natürlich auch an der Entwicklung von Gold und somit an der weiteren Entwicklung der Realzinsen (vgl. hierzu meine Analyse zu Gold im Detail:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1145279-75051-75…


Technische Analyse Silber - KURZFRISTIG
Anders als Gold hat Silber die Korrektur bereits im Zeitraum Nov. 2020 bis Jan. 2021 beendet, indem es zunächst im Nov. ein höheres Tief ausgebildet hat, gefolgt von dem Bruch des Abwärtstrends der Korrekturformation im Dezember und der Ausbildung eines höheren Hochs im Januar 2021. Mitte Januar hat Silber dann ein weiteres höheres Tief bei ca. 24,5 USD ausgebildet, gefolgt von dem relativen Hoch beim #Silversqueeze Hype Anfang Februar bei ca. 30 USD in der Spitze.
Steigende Hochs und Tiefs definieren einen Aufwärtstrend, in dem wir uns befinden. Natürlich wird jeder Aufwärtstrend immer mal durch Korrekturen unterbrochen, aber die Grundrichtung ist klar: nach oben. Der geschilderte Aufwärtstrend ist auch nach den Verlusten der letzten Woche intakt, da das letzte relative Tief bei ca. 24,5 USD nicht unterschritten wurde.

Jetzt bleibt abzuwarten, ob Silber ausgehend von dem aktuellen Niveau ein neues höheres Tief ausbilden kann oder ob die Korrektur sich noch ausdehnt.

Was spricht für und gegen Silber?
a) Silber befindet sich unterhalb der volumen-definierten Widerstandszone zwischen 27 und 28 USD. Hier warten kurzfristig viele Verkäufer. Dieser Widerstand wird vermutlich nicht im ersten Anlauf zurückerobert.
b) Silber hat den Aufwärtstrend (Tagesbasis) verloren.
c) Silber hat den SMA 21 verloren.
d) Die Unterstützungen bei 25,0 USD haben zunächst gehalten.
e) Der gleitende Durchschnitt SMA 50 ist zunächst auch verloren worden. Das ist in den vergangegen Monaten auch vorgekommen, allerdings hat Silber den SMA 50 innerhalb weniger Tage zurückerobert. Es wäre gut, wenn das auch dieses Mal gelänge. Der SMA 50 liegt aktuell bei ca. 25,5 USD.
f) Die am häufigsten auftretenden Fibonacci Retracements der Kursbewegung von Dezember bis Anfang Februar liegen bei ca. 24,9 USD (62% Fib. Retracement), ca. 25,9 USD (50% Fib. Retracement) und ca. 26,8 USD (38% Fib. Retracement). Aktuell bewegen wir uns nahe am 62% Retracement. Hier sollten wir nicht tiefer fallen, sonst droht eine Ausweitung der Korrektur.
g) Die Stochastik ist stark überverkauft und mit einer Kurserholung würde direkt auch ein Kaufsignal zustande kommen.
h) Schließlich sieht man auf dem Tageschart eine sich ausbildende Bullenflagge, wobei die endgültige Form natürlich noch nicht ausgebildet ist. Die untere Begrenzung verläuft bei ca. 24,8 USD, fallend Richtung 24 USD.

Fazit:
In Summe sieht das charttechnisch nach einer Tassenformation aus. Die Tasse wird begrenzt durch das Hoch im Aug. 2020 und das Hoch im Feb. 2021. Aktuell bildet sich der Henkel aus. Der Henkel korrigiert meist auch zwischen 38% und 62% der Tasse, so dass wir damit korrekturtechnisch gut im passenden Bereich liegen.
Aufgrund des eher bärischen Sentiments würde ich keinen schnellen Durchmarsch Richtung 30 USD erwarten. Einige Investoren sind vermutlich noch geschockt und werden beim kleinsten Anstieg erst Mal schnell aussteigen wollen, bevor es noch schlimmer wird.
Ich würde daher annehmen, dass Silber sich weiter innerhalb der Bullenflagge bewegt und diese weiter ausfüllt. Gut vorstellen kann ich mir, dass wir heranlaufen an die 27 USD, dort abprallen und entweder ein leicht höheres Tief bei >25 USD ausbilden oder aber doch noch Richtung 24 USD fallen. Sollte Gold in Kürze einen Boden finden, womit ich aus guten Gründen rechne (vgl. meine Analyse unter Gold), dann sollte davon auch Silber profitieren.

Kurzfristiges Worst-Case Szenario:
Im schlimmsten Falle sehe ich kurzfristig Kurse bei 24 USD. Hier verläuft die letzte Verteidigung der Kursbewegung Dezember bis Februar mit 78% Fib. Retr. und eine wichtige Volumen-definierte Unterstützung. Hier kommt auch der SMA 21 auf Wochenbasis als Unterstützung hinzu.
Der im November bei 22 USD gestartete Aufwärtstrend wäre erst unterhalb von 24 USD in Gefahr, wenn das dortige rel. Tief unterschritten würde. Das wäre aber auch eine extreme Schwäche, die ich aktuell nicht sehen möchte. Denn das würde das bullische Bild deutlich eintrüben, kurzfristig wohlgemerkt!




Technische Analyse Silber - LANGFRISTIG
Die Analyse ist bei aller Aufregung UNVERÄNDERT!
Silber befindet sich in einem noch jungen Bullenmarkt. Der letzte Bullenmarkt dauerte 10 Jahre (2001-2011) und brachte eine Spitzen-Performance von über 1000%. Die Korrektur dauerte fast 10 Jahre (2011-2020) und seit dem März 2020 befinden wir uns in einem neuen Bullenmarkt, wobei wir im August 2020 gerade die Welle 1 des neuen Bullenmarktes abgeschlossen haben. Aktuell befinden wir uns in der Welle 2 (Korrektur von Welle 1). Wir warten also aktuell auf die Fortsetzung der Bullenrally (Welle 3), welche in wenigen Tagen/ Wochen/ Monaten beginnen sollte (oberhalb 30 USD).

Aus diesen historischen Daten und dem aktuellen Kursgeschehen können wir erste Kursziele für den neuen Bullenmarkt ableiten. Mit der Zeit lassen sich die Ziele weiter konkretisieren.

1) Kursziele aus Fibonacci Extension "Corona-Rally": 40$ - 100$
Details siehe Chart.
2020-03 (Beginn Bullenmarkt)
2020-08 (Ende Bullenmarkt)
2021-03 (Ende Korrektur) (?)

2) Kursziele aus Fibonacci Extension "Bullenmarkt & Korrektur 2001-2020": 58$ - 200$
Details siehe Chart.
2001 (Beginn Bullenmarkt)
2011 (Ende Bullenmarkt)
2020 (Ende Bärenmarkt)

3) Kursziel Silber aus Cup & Handle Formation (Ausbildung im Gange): zunächst 50 USD, danach 86 USD.
50$ + (50$ - 14$) = 86$
Spannend hieran ist, dass die Tasse (Cup) nicht fertig ausgebildet ist (im Gegensatz zu Gold). Das Kursziel ist daher das Erreichen der Oberkante der Tasse (ca. 50 USD).

Ich finde es erstaunlich wie die drei Ansätze jeweils auch für das erste Kursziel zu einem ähnlichen Ziel von 50-58 USD kommen! Auch das nächste Ziel bei 86 USD wird von allen drei Ansätzen prognostiziert. Alles eine Frage der Zeit. Kurzfristig kann natürlich noch viel passieren, was für Aufregung sorgt. Aber langfristig sehe ich kein bullischeres Investment augenblicklich als Gold und Silber, wobei letzteres outperformen sollte.[/b]



Silber | 25,24 $
Avatar
07.03.21 20:38:55
Beitrag Nr. 156.042 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.350.296 von Malecon am 07.03.21 19:27:287,80 Euro investieren und die drängende Frage wird Ihnen beantwortet. Oder zu 100% investiert und deshalb kein FIAT mehr übrig ? Oh Mann oh mann.
Silber | 25,24 $
Avatar
07.03.21 21:19:56
Beitrag Nr. 156.043 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.348.652 von iam57 am 07.03.21 15:16:12..wieder mal, hast du das sehr schön auf den Punkt gebracht. Man sollte das Analysten-Geschwafel als Vergleich heranziehen. Ich weiß noch, als Silber bei 13-15 Dollar stand, was da die Techniker alles für Linien gemalt haben, nicht ein einziger hat dann den Absturz auf 11,50 voraussagen können, oder entsprechende Linie, als Unterstützung eingezeichnet. Nur unser Gutster und Marc waren sehr nah dran. Ich lass mich da von niemanden beeinflussen, sondern nutze meinen eigenen Verstand und meine Geduld, wenn die Zeit dafür da ist, wie es jetzt scheint zu sein.

Diskussion zum Thema Silber | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/976618-156021-15…

Sie wissen schon das unser Unterbewusstsein uns glauben lässt das der Verstand uns lenkt.

Hat mal ein Neurologe gesagt, :laugh: leider glauben wir gerne das was wir glauben wollen. ;)

Und mein Vater hat mir Briefmarken vererbt weil er nichts besseres hatte, durch die Flucht. Naja ein 1/2 Haus mit Schulden war es auch noch.

Meine Kinder brauchen eigentlich nicht mehr so richtig arbeiten gehen, die Enkel schon gar nicht mehr. :laugh:
Immer so traurig wenn Menschen sich auf andere verlassen u. dann Pech haben.
Aber wer nicht mit spielt hat auch keine Möglichkeit mal zu gewinnen.
Vielleicht wollte da einer nur Scheine killen die bis 1700 gingen. sowas gab es ja auch schon.
Alles GUTE allen
Silber | 25,24 $
Avatar
07.03.21 21:36:44
Beitrag Nr. 156.044 ()
Schön und gut, was hier alles so in Sachen Silber diskutiert wird! Tolle Voraussagen, super Chart-Analysen ...

Aber ich komme zurück auf meinen gestrigen Beitrag: Wie sieht Euer Ausstiegsszenario (aus Silber oder Gold) aus? Wann oder bei welchem Stand wollt Ihr Kasse machen oder haltet Ihr zum Entzücken Eurer Erben bis zum bitteren Ende? Wollt Ihr mit Gold und Silber in erster Linie nur zocken? Warum nehmt Ihr dann nicht Papiersilber oder -gold? Ist einfacher und unkomplizierter! Welche Pläne oder Strategien verfolgt Ihr?


Was macht Ihr, wenn Silber auf 50 oder 100 oder 200 $/Unze steigen würde? Verkaufen? Bei welchem Stand? Was dann mit den Erlösen tun?

Weiter oben schrieb jemand sinngemäß: "Verjubeln mit Wein, Web, Gesang!" Nicht schlecht!
Oder besser doch wieder in wertlose, buntbemalte Papierschnitzel investieren? Einer schrieb, wenn er genug Kasse gemacht habe, kaufe er für den Erlös Wertpapiere oder eine Immobilie (oder mehrere). Wann mag er wohl "genug" Kasse gemacht haben? Oder sollte man für den Erlös gleich wieder Gold oder Silber kaufen? Warum dann überhaupt erst verkaufen?

Ich persönlich halte es für das Vernünftigste: Rund 5 - 15% seines liquiden Vermögens als Beimischung in Gold (meinetwegen auch Silber) zu investieren! (... und gfls. die Erben damit beglücken! ;) )
Silber | 25,24 $
Avatar
07.03.21 21:53:01
Beitrag Nr. 156.045 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.349.084 von Keilfleckbarbe am 07.03.21 16:32:19Falsch ! Ihre Chartanalyse war FALSCH ! Als die fette rote Kerze von über 30 erfolgte, war die Trendumkehr da. Da ich mich mich mit Charttechnik vermutlich mehr als sie beschäftige, habe ich das auch schon damals geschrieben, dass der Chart nicht Bullish ist, sondern short zu behandeln ist. Also machen sie nicht den Bock zum Gärtner, denn die falsche Chartanalyse haben sie abgerliefert. Und es ist anders gekommen, war also NICHTS Wert

Diskussion zum Thema Silber | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/976618-156031-15…

Kann ja alles sein. wer lag denn schon mal richtig.
Immer wenns hoch geht , kommen die mit dem eine Unze ein Haus
Wenns unten ist eine Unze ist eine Unze , nach kaufen :laugh:

Schon mal vor der eigenen Türe geschaut. Sorry sie sind ja schon eine gute Beobachterin.

Und diese Sätze Edelmetalle ,,müssen steigen,, unbedingt bei ....... ist für mich auch eine Kaufempfehlung, gerade weil Ihre werte Meinung Gewicht hat.;)

Sie waren ja Jahrelang gegen Silber :kiss:

Und wir kennen ja das alles wenn alle glauben jetzt ist alles Sicher , jetzt geht es nur noch diese Richtung. Nutzen gewisse Personen das aus. Und nutzen Ihre Macht.

Das mit den Charts war mir schon immer wie beim Wetter :laugh:
Silber | 25,24 $
Avatar
07.03.21 22:48:41
Beitrag Nr. 156.046 ()
...nicht immer das schlechteste Zeichen, wenn die Mehrheit negativ ist.😎
Silber | 25,24 $
Avatar
08.03.21 06:59:21
Beitrag Nr. 156.047 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.350.590 von chicko6 am 07.03.21 20:01:47
Zitat von chicko6:
Zitat von Keilfleckbarbe: Charttechnisch sieht es ganz gut aus bei Silber, auch von Gold kommt Unterstuetzung. Waere natuerlich super, wenn die 30 $ jetzt beim Silber rausgenommen werden koennten.


Was für ein Troll :laugh::laugh::laugh::laugh:



Guten Morgen,
dem möchte ich in keinster Weise widersprechen, man sollte immer zuerst vor der eigenen Türe kehren.

Kursgott
Silber | 25,24 $
Avatar
08.03.21 07:32:33
Beitrag Nr. 156.048 ()
Guten Morgen @All,
zuerst einmal möchte ich Gerrit Alexander für seine ausführliche Betrachtungsweise danken und hoffe ihr habt ihm alle einen Daumen nach oben gegeben.
Dann möchte ich kurz meine Meinung zu aktuellen Chart abgeben, denn ihr hier seht..



Ich sehe einen Abwärtstrend und eine bullische Flaggenbildung...sobald wir den Abwärtstrend nach oben verlassen, sagt Herr Wahrscheinlichkeit, dass wir höhere Kurse zu erwarten haben.
Wenn Herr Bollinger, Frau MAC und Herr DEMA50, sowie Frau DEMA200 sich dem nicht entgegenstellen. Herr Chaikin schaut auch immer ganz genau hin, wenn sowas passiert aber den kennt ja kaum einer. Wobei ich persönlich sowieso ahnungslos bin, Frau oder Herr Keilfleckbarbe hat das schon richtig erkannt, danke für die Erleuchtung.
Also ihr Lieben, ich mach mal schnell Schluss bevor die Bullenflagge ausbricht.
Euch allen einen guten Start in die Woche wir sehen uns bei Dax gleich wieder.

Grüße Kursgott
Silber | 25,56 $
Avatar
08.03.21 08:46:25
Beitrag Nr. 156.049 ()
Kleiner Nachtrag...



:laugh::laugh::laugh::laugh:

Kursgott
Silber | 25,37 $
Avatar
08.03.21 14:10:30
Beitrag Nr. 156.050 ()
Der erste COMEX Hammer heute … die machen einfach weiter … bis ???
Silber | 25,01 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Diskussion zum Thema Silber