DAX+1,16 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,13 % Öl (Brent)-0,93 %

Zucker Unter dem Abwärtstrend

18.05.2018, 11:45  |  802   |   |   

Fundamental: Europas größter Zuckerproduzent Südzucker nannte bei der Vorlage seiner Quartalszahlen den Rückgang beim Zuckerpreis als einen drastischen Verfall auf ein historisch niedriges Niveau. Ebenso meinte das in Mannheim ansässige Unternehmen, dass der Zuckermarkt von einer hohen Unsicherheit geprägt sei. Belastend wirkt sich das hohe Überangebot von Zucker aus. Dadurch erreichten die Notierungen zuletzt ein Mehrjahrestief. Wegen großer Ernten werde in der Saison 2017/18 das Angebot die Nachfrage klar übertreffen.

Technisch: Weiterhin lässt sich bei Zucker die seit Anfang des Jahres übergeordnet bestehende Richtung beschreiben, die mit einer Abwärtsgerade um 11,60 US-Cents dargestellt werden kann. Ende April erreichten die Notierungen ein Tief bei 10,69 US-Cents. Seitdem befindet sich der Zuckerpreis in einer zur Seite schwankenden Tendenz zwischen 11,10 und 11,80 US-Cents. Innerhalb dieser Bewegung näherten sich die Notierungen zuletzt der Abwärtsgerade an, die zum Bestand der Richtung aber nicht überschritten werden sollte.

Unsere vor mehr als einem Monat vorgestellte Idee, mit der WKN VL7FA9 auf einen fallenden Zuckerpreis zu setzen, verzeichnete leichte Abgaben. Der vorgestellte Mini Future Long notiert zur Stunde an der Börse Frankfurt zum Geldkurs von 2,67 Euro, aber liegt seit der ersten Vorstellung mit 38 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn aber nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines fallenden Zuckerpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann den Stoppkurs auf dem bisherigen Niveau belassen.

Zucker Future (Tageschart in US-Cents)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 11,89 // 12,30 // 13,02 // 13,45
Unterstützungen: 11,14 // 10,69 // 10,12 // 9,34

Mit einem Mini Future Short (WKN VL7FA9) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Zuckerpreis ausgehen, mit einem Hebel von 3,6 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 24,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 11,60 US-Cents platziert bleiben. Im Mini Future Short verbleibt der Stoppkurs bei 2,52 Euro. Nach unten könnte ein Ziel um 10 US-Cents bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis der spekulativen Idee beträgt 7 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VL7FA9 Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 2,67 – 2,68 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 14,59 US-Cents Basiswert: Zucker Future
KO-Schwelle: 14,32 US-Cents akt. Kurs Basiswert: 11,56 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 3,88 Euro
Hebel: 3,6 Kurschance: + 45 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2
Wertpapier
Zucker


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel