DAX-0,58 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-2,06 %

Integra Resources meldet neue Bohrerfolge vom DeLamar-Projekt

Nachrichtenquelle: Rohstoffbrief.com
10.01.2019, 13:00  |  505   |   |   

Integra Resources hat neue Bohrergebnisse vom DeLamar-Projekt vorgelegt. Die zeigen, dass die im vergangenen Jahr neu entdeckte Goldzone „Sullivan Gulch“ größer zu sein scheint. Die Wahrscheinlichkeit für eine deutlich größere Ressource ist damit deutlich gestiegen!

Aktualisierte Ressourcenschätzung im Fokus

Integra Resources (0,82 CAD; 0,55 Euro; CA45826T1030) hat neue Ergebnisse für sein Gold-Silber-Projekt DeLamar in Idaho vorgelegt. Dabei handelt es sich um sogenannte Stepp-Out-Bohrungen in der neu entdeckten Zone „Sullivan Gulch“. Dieser Bereich liegt außerhalb der bereits vorliegenden Ressource und bietet die Möglichkeit, diese deutlich zu erweitern. Bohrloch IDM18-59 stellte dabei mit 2,53 g/t Goldäquivalent über 109,73 Meter das Highlight dar. Dieses Loch liegt etwa 400 Meter von der bestehenden Ressource und etwa 260 Meter vom nächst entfernten Bohrloch auf „Sullivan Gulch“ entfernt. Insofern scheint sich die Mineralisierung hier fortzusetzen. Bemerkenswert ist, dass rund 20 Meter des Bohrkerns einen durchschnittlichen Grad von mehr als 4 g/t Goldäquivalent aufweisen. Die Mineralisierung beginnt dabei in einer Tiefe von lediglich 275 Metern. Aufgrund der guten Ergebnisse (siehe Tabelle unten und hier im Detail) hat dieser Abschnitt auf der Liegenschaft nun Priorität. Das Geologen-Team will nun den Bereich über IDM18-59 sowie den nördlich liegenden Abschnitt mit neuen Bohrungen testen. Die bisherigen Ergebnisse von „Sullivan Gulch“ sowie der ebenfalls neu entdeckten Goldzone „Henrietta“ sollten eigentlich bereits im Q1 in eine neue Ressourcenschätzung einfließen. Aufgrund der guten Resultate hat das Integra-Management entschieden, die Veröffentlichung der neuen Schätzung auf das zweite Quartal zu verschieben.

Vielversprechende Ergebnisse

Laut Vorstandschef George Salamis zeigen die Ergebnisse das Potenzial für die Expansion der bestehenden Ressource deutlich auf. Das Potenzial hierfür ist so groß wie nie zuvor, so Salamis. Integra entwickelt das Doppelprojekt DeLamar / Florida Mountain seit Ende 2017. Dafür liegt bereits eine Ressourcenschätzung mit rund 3,5 Mio. Unzen Goldäquivalent vor. Aufgrund der guten Ergebnisse aus dem 2018er-Bohrprogramm dürfte diese aber deutlich größer werden, wenn die neue Schätzung vorliegt. Daneben plant man im Laufe des Jahres auch eine erste Wirtschaftlichkeitsrechnung, eine PEA, zu veröffentlichen. Das Integra hier über ein vielversprechendes Asset verfügt, zeigte auch die jüngste Kapitalerhöhung. Denn da stieg mit Pierre Lassonde, dem Gründer und heutigen Chairman von Franco-Nevada, ein namhafter Mining-Experte bei dem Unternehmen ein (mehr hier).

Aktieninfo Integra Resources Corporation:

Börsenkürzel TSX-V: ITR
ISIN: CA45826T1030
Aktienkurs: 0,82 CAD | 0,55 Euro
Börsenwert: 70,5 Mio. CAD
Ausstehende Aktien: 77.307.511
Optionen: 6.918.500
Warrants: 1.748.651
Aktienzahl (voll verwässert): 85.974.662
Relevante Aktionäre: Management & Insider (14%), Kinross Gold (9,9%)

 

Mehr Nachrichten zu Integra Resources:


Tipp: Abonnieren Sie HIER unseren kostenlosen RohstoffBrief-Newsletter und verpassen Sie künftig keine kursbewegende News mehr. Ihre Daten werden keinesfalls an externe Dritte weitergegeben. Der Newsletter ist jederzeit kündbar.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel