GOLD/ SILBER Die Korrektur ist noch nicht zu Ende!

Gastautor: Philip Hopf
08.02.2020, 13:08  |  5591   |   |   

 

In dieser Woche hat es uns nach 7 Monaten und 9 Gewinner Trades erwischt. Wir haben einen Stopp Out Verlust von 1,3% hinnehmen müssen.

 

Wir waren Short im Gold und wurden um knapp einen Dollar am 03.02.2020 ausgestoppt. Danach verkaufte der Markt wie erwartet ab und wir mussten leider zusehen wie uns ein sonst ansehnlicher Gewinn flöten ging.

 

Der Goldpreis hat sich in den letzten zwei Tagen festgefahren. Das übergeordnete Bild, spricht sich weiterhin klar für eine Fortsetzung der Korrektur mit Kursen unter $1539 aus, während wir imminent durchaus noch Erholungspotenzial sehen. Wir gehen aber weiterhin nicht davon aus, dass es dem Markt nun gelingt, direkt über $1598, respektive $1613 auszubrechen. Wir halten uns weiterhin die Option offen, noch mal den Markt zu shorten, sobald das imminente Aufwärtspotenzial neutralisiert wurde. Dies kann bereits heute, oder Montag der Fall sein. Sobald wir aktiv werden verschicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg per E-Mail an unseren Verteiler.

 

GOLD CHART

 

Im GLD sieht es da nicht anders aus. Auch diesem trauen wir aktuell einen direkten Ausbruch erst einmal nicht zu. Wir bleiben bei der Einschätzung, dass es hier zunächst zu einem Abverkauf in den Bereich von $145 bis $142 kommen muss, ehe sich die Aufwärtsbewegung fortsetzen kann. In Summe sehen wir damit beide Werte erst einmal die Korrektur fortsetzen, auch wenn imminent noch mal eine Erholung auf höhere Levels erfolgen könnte.

 

Silber stützt sich aktuell auf sein kurzfristiges Chartbild. Im übergeordneten Bild lauern die Bären auf die nächste Chance den Markt erneut nach Süden zu treiben. Sobald Silber auch den Support im imminenten Chartverlauf verliert, sehen wir rasch Kurse unter $17.28 auf den Markt zukommen. Dies könnte bereits im heutigen Handel der Fall sein. Die finale Entscheidung darüber erwarten wir binnen der nächsten 3 Handelstage. Somit können wir festhalten, da wir einen Ausbruch über $18.34 nicht kategorisch für unmöglich halten, halten wir unsere Longs weiterhin. Insbesondere da diese risikolos sind. Wir erwarten aber klar, dass der Markt nochmals deutlich zurückkommt, ehe die Aufwärtsbewegung sich fortsetzt.

 

SILBER CHART

 

Zur selbigen Einschätzung kommen wir auch im Rahmen des SLV, welcher ebenfalls primär auf tiefere Kurse gepolt ist. Vor einem Anlaufen der Region von $16.13 bis $15.83, rechnen wir nicht mit einer Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung. Zusammengefasst warten die nächsten Wochen einige Trades auf uns im Edelmetallsektor, die über das Jahr hinweg gehalten und weiter aufgebaut werden können.

 

Wenn Sie über die weitere Entwicklung von Gold und Silber zeitnah und vor dem Mainstream informiert sein wollen und auch unsere anderen täglichen und wöchentlichen Analysen zu unseren Aktienpaketen im Bereich Cannabis und Dow Jones 30 sowie Bitcoin, WTI, S&P 500, EUR/USD, HUI und dem Dax kostenlos testen möchten, dann besuchen Sie einfach unsere neue Homepage und melden Sie sich kostenlos an unter www.hkcmanagement.de.

 

© Philip Hopf Hopf-Klinkmüller Capital Management GmbH & Co. KG

Seite 1 von 2


Diesen Artikel teilen

Goldbarren bequem von zuhause aus kaufen, hier!

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
GoldHandelBitcoinSilberGoldpreis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel