checkAd

    Aktie zweistellig im Minus  6305  0 Kommentare Bittere Pille für Redcare Pharmacy

    Ein wenig schmeichelhafter Analystenkommentar der UBS schickt die Aktie der Online-Apotheke am Dienstag auf Talfahrt. Der Wachstumstreiber E-Rezept ist demnach schon längst eingpreist.

    Für Sie zusammengefasst
    • UBS-Analystenkommentar schickt Redcare-Aktie auf Talfahrt.
    • Verluste seit Jahresanfang summierten sich auf 25 Prozent.
    • UBS sieht begrenzte Wachstumschancen und rät vom Kauf ab.
    • Report: Hebeln - aber richtig!
    JETZT NEU:
    Artikel als Video mit Charts & Highlights

    Artikel anschauen

    Ein Minus von fast 11 Prozent stand nach Handelsschluss am Dienstag zu Buche. Damit summieren sich die Verluste der Redcare-Aktie seit Jahreanfang auf nunmehr 25 Prozent. Das Kursdebakel war auch Thema in der wO-Börsenlounge mit Markus Weingran: Hier nochmal reinschauen.

    Spielverderber für die Redcare-Anleger war am Dienstag die Schweizer UBS, die die E-Apotheke mit einem Sell-Rating und einem Kursziel von 86 Euro in die Coverage aufgenommen hatte. Analyst Olivier Calvet sieht nur geringen Spielraum für eine Anhebung der Markterwartungen im deutschen verschreibungspflichtigen Medikamentenmarkt (Rx), da die Einführung des elektronischen Rezepts bereits in den aktuellen Aktienkursen berücksichtigt sei. 

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Redcare Pharmacy N.V.!
    Long
    113,74€
    Basispreis
    0,81
    Ask
    × 14,87
    Hebel
    Short
    126,80€
    Basispreis
    0,82
    Ask
    × 14,69
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Bis zum Kursziel des UBS-Analysten liegt ein Minus von nochmals zwölf Prozent zum aktuellen Niveau.

    Redcare Pharmacy

    +2,86 %
    +7,97 %
    +15,79 %
    -16,21 %
    +32,66 %
    -23,57 %
    +241,89 %
    +301,17 %
    ISIN:NL0012044747WKN:A2AR94

    Der Analyst glaubt nicht, dass Redcare auf dem Markt für rezeptpflichtige Mittel große Marktanteile gewinnen kann. "Wir sehen ein erhöhtes Risiko im Zusammenhang mit der Einlösung von E-Rezepten durch deutsche Patienten, mit Ungewissheit über den Return on Investment jeglicher Kundenakquisitionsausgaben, da kein Preisvorteil von Online-Apotheken gegenüber lokalen Apotheken geboten wird", schreibt UBS-Analyst Calvet. 

    Ein weiteres Risiko besteht in der Umsetzung des E-Rezept-Modells in Deutschland. Im ersten Quartal 2024 wurden 80 Prozent der E-Rezepte physisch in Apotheken eingelöst. Redcare und sein Hauptkonkurrent DocMorris haben zwar eine NFC-basierte Lösung genehmigt bekommen, der Wettbewerb durch Gesundheitsversicherungen und andere Online-Akteure bleibt jedoch intensiv.

    Überrollt Amazon auch den Apotheken-Markt?

    Zusätzlich warnt die UBS, dass Amazon Pharmacy langfristig eine ernsthafte Bedrohung darstellt. Im Gegensatz zu anderen Branchen, in denen Amazon mit einer Omnichannel-Strategie eingestiegen ist, ist Redcare als reiner Online-Anbieter besonders anfällig für den Wettbewerb durch Amazon.

    Trotz der herausragenden Qualitäten von Redcare als Online-Apothekenhändler rät UBS aufgrund der genannten Risiken und begrenzten Wachstumschancen im deutschen Markt von einem Kauf der Aktie ab.

    Autor: Julian Schick, wallstreetONLINE Redaktion

    KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren!Steigen Sie jetzt ein und nutzen Sie die einmalige Chance, die Ihnen die KI-Revolution bietet! Das sind die Highlights dieses kostenlosen Spezialreports.

     

    Die Redcare Pharmacy Aktie wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Nachricht mit einem Minus von -11,08 % und einem Kurs von 97,90EUR auf Tradegate (21. Mai 2024, 20:53 Uhr) gehandelt.


    Der Analyst erwartet ein Kursziel von 126,37, was eine Steigerung von +4,87% zum aktuellen Kurs entspricht. Mit diesen Produkten können Sie die Kurserwartungen des Analysten übertreffen.
    Übernehmen
    Für Ihre Einstellungen haben wir keine weiteren passenden Produkte gefunden.
    Bitte verändern Sie Kursziel, Zeitraum oder Emittent.
    Alternativ können Sie auch unsere Derivate-Suchen verwenden
    Knock-Out-Suche | Optionsschein-Suche | Zertifikate-Suche
    WerbungDisclaimer


    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Verfasst vonJulian Schick
    Aktie zweistellig im Minus Bittere Pille für Redcare Pharmacy Ein wenig schmeichelhafter Analystenkommentar der UBS schickt die Aktie der Online-Apotheke am Dienstag auf Talfahrt. Der Wachstumstreiber E-Rezept ist demnach schon längst eingpreist.

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer