DAX-0,29 % EUR/USD+0,21 % Gold-0,17 % Öl (Brent)-0,02 %
Thema: Binnenwirtschaft
BIP auf 27-Jahrestief: Chinas Wirtschaftsmotor stottert heftig

Chinas Wirtschaft wuchs 2018 lediglich um 6,6 Prozent. Das ist die geringste Zunahme der Wirtschaftsleistung seit 1990. Unter den fünf größten Volkswirtschaften der Welt ist Chinas BIP-Wachstumsrate noch immer die höchste.

Nachrichten zu "Binnenwirtschaft"

21.01.2019
LEITWÄHRUNG DOLLAR UNTER DRUCK
...sogar dazu bereit zu sein, auf die weltweite Leitwährungsfunktion des Dollars zu verzichten. Dabei handelt es sich um eine nicht unproblematische Strategie, denn wie viele historische Beispiele belegen, ist eine weiche Währung für die Binnenwirtschaft langfristig nicht hilfreich. Weltweit standen und stehen nämlich gerade jene Volkswirtschaften am besten da, die über harte Währungen verfügen – wie etwa die Schweiz. Es scheint, dass im „Stahlbad“ einer harten Währung bestehende... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BIP auf 27-Jahrestief21.01.2019
Chinas Wirtschaftsmotor stottert heftig
...der Welt (USA, China, Japan, Deutschland und Großbritannien) ist Chinas BIP-Wachstumsrate die höchste. {{MP_0}} Der chinesische Statistikbürochef Ning Jizhe erklärte gegenüber "Reuters", dass der Handelskrieg mit den USA die chinesische Binnenwirtschaft negativ beeinflusst habe. Trotzdem seinen Auswirkungen überschaubar. Er erklärte, dass Chinas Wirtschaft in den letzten zwei Monaten einen sich verlangsamenden, aber stabilisierenden Trend gezeigt habe und dass sie insgesamt immer noch von... [mehr]
(
1
Bewertung)
Bundesregierung21.12.2018
Bundesregierung rechnet mit Fortsetzung des Aufschwungs
...am Arbeitsmarkt gehe weiter, "sodass auch für das Jahr 2019 ein neuer Beschäftigungsrekord zu erwarten ist". Als Folge würden auch die privaten Einkommen weiter zulegen. "Angesichts steigender Löhne und Beschäftigung bleibt die Binnenwirtschaft die wichtigste Stütze der Konjunktur", schreiben die Experten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Zusätzlich treibe die "leicht expansive Fiskalpolitik", also steigende Staatsausgaben, die Wirtschaft an. Noch immer setzten die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar19.12.2018
Chetan Sehgal (Franklin Templeton): Chinesische Handelsstrategie zunehmend auf Nachbarländer ausgerichtet
...davon aus, dass dieser Umschwung den Weg für andere Schwellenländer ebnen und sie in ihrem Aufschwung unterstützen könnte. Zudem dürfte die Entwicklung die Zuversicht der Anleger bezüglich der Schwellenländer stärken. Die massive Binnenwirtschaft Chinas wird durch eine große und wohlhabende Konsumentenschicht angetrieben. Wir rechnen mit Wachstum bei der Nachfrage nach höherwertigeren Konsumgütern – ein Phänomen, das auch als „Premiumisierung“ bezeichnet wird. Die... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP18.12.2018
Ifo-Geschäftsklima fällt zum vierten Mal in Folge
...auf Einflüsse von außen zurück. Genannt wurden die zahlreichen politischen Risiken wie die Gefahr eines ungeordneten Brexit oder das schwache Wirtschaftswachstum Chinas. Stützend wirkte dagegen die nach wie vor robuste Verfassung der Binnenwirtschaft. Deutschlands ING-Chefökonom Carsten Brzeski verwies auf den soliden Arbeitsmarkt, die steigenden Löhne und das anhaltend niedrige Zinsniveau. Dies spreche für einen weiterhin starken Verbrauch der privaten Haushalte. Zudem sollten die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar11.11.2015
AB: Aktienanlagen in einer wachstumsschwachen Welt
...in China hat die Märkte verängstigt und Sorgen um die zukünftige Beitragsleistung der zweitgrößten Wirtschaft der Welt bestärkt. Und in den USA zögert die Federal Reserve mit einer Zinserhöhung - aus Angst, die sich erholende Binnenwirtschaft sei noch zu instabil, um dem Druck von außen standzuhalten. Trübe Tage in Sicht Dies sind lediglich einige der Faktoren, die das weltweite Wachstum hemmen. Laut Konsensschätzungen wird die Weltwirtschaft 2016 um 2,9% wachsen. Von einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news08.03.2017
Konjunktur zieht in Österreich an, Teuerung beschleunigt sich
Wien (APA-ots) - Das österreichische BIP wuchs im IV. Quartal gegenüber der Vorperiode um 0,5%. Damit setzte sich der Konjunkturaufschwung in Österreich fort. Die Auftriebskräfte sind robust und fußten bislang auf der Binnenwirtschaft. Das Bild der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BIP auf 27-Jahrestief21.01.2019
Chinas Wirtschaftsmotor stottert heftig
...der Welt (USA, China, Japan, Deutschland und Großbritannien) ist Chinas BIP-Wachstumsrate die höchste. {{MP_0}} Der chinesische Statistikbürochef Ning Jizhe erklärte gegenüber "Reuters", dass der Handelskrieg mit den USA die chinesische Binnenwirtschaft negativ beeinflusst habe. Trotzdem seinen Auswirkungen überschaubar. Er erklärte, dass Chinas Wirtschaft in den letzten zwei Monaten einen sich verlangsamenden, aber stabilisierenden Trend gezeigt habe und dass sie insgesamt immer noch von... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP 2/Starker Konsum12.02.2016
Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo
...Bundesamtes zum Jahresende nur leicht. Das sei aber wohl nur eine Pause nach dem kräftigen Zuwachs im dritten Quartal, erklärte Unicredit -Ökonom Andreas Rees. Schwankungen auf Quartalsbasis seien nicht ungewöhnlich. "Die deutsche Binnenwirtschaft trägt, und auch die Aussichten für China und die Weltwirtschaft - mithin für unsere Exporte - sind aus fundamentaler Sicht besser, als es die verunsicherten Börsen momentan wahrhaben wollen", sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ifo-Prognose11.12.2014
Deutsche Wirtschaft wieder im Aufschwung
...Wirtschaft allmählich wieder an Schwung: In diesem und im kommenden Jahr dürfte das reale Bruttoinlandsprodukt um jeweils 1,5 Prozent zulegen, teilte das Institut am Donnerstag mit. Grund für die Erholung sei vor allem die relativ starke Binnenwirtschaft, die vom Rückgang der Rohölpreise profitiere. Die Konjunkturexperten gehen davon aus, dass es verstärkt Investitionen in neue Anlagen geben werde, da die Produktionskapazitäten zunehmend ausgelastet seien. Darüber hinaus werde der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Marktkommentar11.11.2015
AB: Aktienanlagen in einer wachstumsschwachen Welt
...in China hat die Märkte verängstigt und Sorgen um die zukünftige Beitragsleistung der zweitgrößten Wirtschaft der Welt bestärkt. Und in den USA zögert die Federal Reserve mit einer Zinserhöhung - aus Angst, die sich erholende Binnenwirtschaft sei noch zu instabil, um dem Druck von außen standzuhalten. Trübe Tage in Sicht Dies sind lediglich einige der Faktoren, die das weltweite Wachstum hemmen. Laut Konsensschätzungen wird die Weltwirtschaft 2016 um 2,9% wachsen. Von einer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
APA ots news08.03.2017
Konjunktur zieht in Österreich an, Teuerung beschleunigt sich
Wien (APA-ots) - Das österreichische BIP wuchs im IV. Quartal gegenüber der Vorperiode um 0,5%. Damit setzte sich der Konjunkturaufschwung in Österreich fort. Die Auftriebskräfte sind robust und fußten bislang auf der Binnenwirtschaft. Das Bild der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
BIP auf 27-Jahrestief21.01.2019
Chinas Wirtschaftsmotor stottert heftig
...der Welt (USA, China, Japan, Deutschland und Großbritannien) ist Chinas BIP-Wachstumsrate die höchste. {{MP_0}} Der chinesische Statistikbürochef Ning Jizhe erklärte gegenüber "Reuters", dass der Handelskrieg mit den USA die chinesische Binnenwirtschaft negativ beeinflusst habe. Trotzdem seinen Auswirkungen überschaubar. Er erklärte, dass Chinas Wirtschaft in den letzten zwei Monaten einen sich verlangsamenden, aber stabilisierenden Trend gezeigt habe und dass sie insgesamt immer noch von... [mehr]
(
1
Bewertung)
ROUNDUP 2/Starker Konsum12.02.2016
Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo
...Bundesamtes zum Jahresende nur leicht. Das sei aber wohl nur eine Pause nach dem kräftigen Zuwachs im dritten Quartal, erklärte Unicredit -Ökonom Andreas Rees. Schwankungen auf Quartalsbasis seien nicht ungewöhnlich. "Die deutsche Binnenwirtschaft trägt, und auch die Aussichten für China und die Weltwirtschaft - mithin für unsere Exporte - sind aus fundamentaler Sicht besser, als es die verunsicherten Börsen momentan wahrhaben wollen", sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Ifo-Prognose11.12.2014
Deutsche Wirtschaft wieder im Aufschwung
...Wirtschaft allmählich wieder an Schwung: In diesem und im kommenden Jahr dürfte das reale Bruttoinlandsprodukt um jeweils 1,5 Prozent zulegen, teilte das Institut am Donnerstag mit. Grund für die Erholung sei vor allem die relativ starke Binnenwirtschaft, die vom Rückgang der Rohölpreise profitiere. Die Konjunkturexperten gehen davon aus, dass es verstärkt Investitionen in neue Anlagen geben werde, da die Produktionskapazitäten zunehmend ausgelastet seien. Darüber hinaus werde der... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Binnenwirtschaft"

AT&S - neuer Thread wie gewünscht11.12.2018
...Luftblockade beim Luftkrieg. Dadurch wird entweder global die Wirtschaft geschwächt, indem keine Gewinne aus exportierten Gütern erzielt werden können und/oder der Import von Waren unterbunden und damit ein Mangel erzeugt wird, der die Binnenwirtschaft und damit auch die militärischen Fähigkeiten hemmt. Es können auch selektive Blockaden etwa für bestimmte strategisch wichtige Waren vorgenommen werden......... Da es bald keine denkbaren Lösungen mehr gibt um diesen US Ambitionen einen... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Borussia Dortmund zurück an die Spitze!06.12.2018
...nicht wie Freiburg komplett hinten reinstellen bei einem Heimspiel.. BVB wird die Hinrunde ohne Niederlage abschließen..... Was vom deutschen Aktienmarkt kaum zu sagen ist....so siehts halt aus, wenn alles auf EXPORT gesetzt wird und die Binnenwirtschaft mit Investitionen/Steuermoddellen zu wenig gepäppelt wird. Der BVB Konzern/Bundesliga machts vor...aber das raucht stinkt und stellt die Straßen nicht voll..sowas ist keine richtige WIRTSCHAFT.. Immobilienaktie ignorieren die Krise und das... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Prairie Down - Kohle aus Polen!27.10.2018
...ist der deal vermutlich durch... Das ist das Problem. (ohne dieses Problem gäbe es vermutlich schon lange einen Deal, zu vermutlich besserem Preis als es geben wird ... wobei JSW (dh. Aktionäre und Angestellte) sowie die polnische Binnenwirtschaft indirekt (dh. alle Bürger) trotz höherem Kaufpreis mehr profitieren würden als sie vermutlich profitieren werden - alles weil Leute wie Krzysztof Tchórzewski leer ausgegangen wären) Und letzten Endes ist das den Polen ihr Problem, nicht... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Ballard, Sofa09.10.2018
...Wasserstoffnutzung voranzutreiben, um die Einnahmemöglichkeiten in mehreren Energiesektoren zu erhöhen. Diese Aktivitäten unterstützen die Ziele des Energieministeriums, Energiesicherheit, Widerstandsfähigkeit und eine starke Binnenwirtschaft zu ermöglichen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?27.07.2018
...EU Politiker die uns wegen der Exportüberschüsse hassen. Und Trump hasst sie ja auch. Prinzipiell begrüsse ich das ja, denn dann werden vielleicht die echten Leistungserbringer hier wieder in den Fokus rücken. Mittelständler für die Binnenwirtschaft und nicht innovationslose ineffizient verwaltete Großkonzerne, die an der Börse jubeln und die Wertschöpfung nach Übersee verlegen. https://www.t-online.de/nachrichten/id_84180310/tagesan bruch… [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?04.08.2015
...greift zu kurz. Wir (Deutschland) müssen exportieren, weil unsere Binnenwirtschaft zu klein ist um nur durch einen Binnenmarkt existieren zu können. Unser Wohlstand gründet ja auf dem Export. Wir sind andererseits aber auch zu klein um all unsere Produktionsbedürfnisse binnenwirtschaftlich zu befriedigen. Je kleiner das Land, bzw der Währungsraum ist, desto schwieriger ist es, all diese Bedürfnisse binnenwirtschaftlich zu erfüllen. Deswegen braucht es in Europa auch einen einheitlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
2 Milliarden Dollar: Patriot Scientific klagt gegen Intel20.07.2007
...kleines Land, immerhin 2006 die Nummer 1 in der Welt war. Natürlich nur was den Export anbelangt. Genau dies könnte zu einem Problem werden. Im Normalfall fängt die Binnenwirtschaft eines Landes den Exportrückgang auf. In unserem Fall ist dies leider nicht der Fall. Ich habe die Befürchtung, Dass unsere Binnenwirtschaft die fehlenden Gewinne aus dem Export nicht kompensieren kann. Im Moment ist Sie einfach zu schwach. Dies führt zwangsläufig zu weniger Steuereinnahmen, Stellenabbau etc..... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Geldmenge, sieht hier jemand einen Denkfehler ?04.11.2003
...Leitzins zu (warum eigentlich nicht, zumindest bis zur Inflationsrate * -1 Grenze könnte man runtergehen). Die Zinszahlungen für Kredite der Zentralbank können (in einer reinen Binnenwirtschaft) nur durch erneute Kreditaufnahme bei eben derselben geleistet werden. Eine solchermassen funktionierende Binnenwirtschaft würde einen exponentiell steigenden Gesamtverschuldungschart entwickeln [wo hab` ich das bloß schon mal gesehen ?], was sehr logisch ist, da Zinszahlungen durch erneute... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ballard, Sofa09.10.2018
...Wasserstoffnutzung voranzutreiben, um die Einnahmemöglichkeiten in mehreren Energiesektoren zu erhöhen. Diese Aktivitäten unterstützen die Ziele des Energieministeriums, Energiesicherheit, Widerstandsfähigkeit und eine starke Binnenwirtschaft zu ermöglichen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich dachte solche Charts gibt es nur am "Neuen Markt"09.02.2004
...sagte Cors. Bereits fürs vierte Quartal 2003 geht das DIW von 0,4 Prozent BIP-Wachstum aus. CORS: ZEICHEN FÜR BINNENWIRTSCHAFT STEHEN AUF STURM Cors sagte, der außenwirtschaftliche Impuls brauche "Zeit, um sich binnenwirtschaftlich durchzuwälzen." Dieses für einen Aufschwung in Deutschland typische Muster werde durch den schwachen Konsum behindert: "Wenn binnenwirtschaftlich die Zeichen auf Sturm stehen, ist diese Transmission gefährdet". Ein alleiniges Abstützen der Konjunktur auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktien, Gold und Rohstoffe , Währungen und Anleihen - was bewegt die Welt heute?04.08.2015
...greift zu kurz. Wir (Deutschland) müssen exportieren, weil unsere Binnenwirtschaft zu klein ist um nur durch einen Binnenmarkt existieren zu können. Unser Wohlstand gründet ja auf dem Export. Wir sind andererseits aber auch zu klein um all unsere Produktionsbedürfnisse binnenwirtschaftlich zu befriedigen. Je kleiner das Land, bzw der Währungsraum ist, desto schwieriger ist es, all diese Bedürfnisse binnenwirtschaftlich zu erfüllen. Deswegen braucht es in Europa auch einen einheitlichen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
2 Milliarden Dollar: Patriot Scientific klagt gegen Intel20.07.2007
...kleines Land, immerhin 2006 die Nummer 1 in der Welt war. Natürlich nur was den Export anbelangt. Genau dies könnte zu einem Problem werden. Im Normalfall fängt die Binnenwirtschaft eines Landes den Exportrückgang auf. In unserem Fall ist dies leider nicht der Fall. Ich habe die Befürchtung, Dass unsere Binnenwirtschaft die fehlenden Gewinne aus dem Export nicht kompensieren kann. Im Moment ist Sie einfach zu schwach. Dies führt zwangsläufig zu weniger Steuereinnahmen, Stellenabbau etc..... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Geldmenge, sieht hier jemand einen Denkfehler ?04.11.2003
...Leitzins zu (warum eigentlich nicht, zumindest bis zur Inflationsrate * -1 Grenze könnte man runtergehen). Die Zinszahlungen für Kredite der Zentralbank können (in einer reinen Binnenwirtschaft) nur durch erneute Kreditaufnahme bei eben derselben geleistet werden. Eine solchermassen funktionierende Binnenwirtschaft würde einen exponentiell steigenden Gesamtverschuldungschart entwickeln [wo hab` ich das bloß schon mal gesehen ?], was sehr logisch ist, da Zinszahlungen durch erneute... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ballard, Sofa09.10.2018
...Wasserstoffnutzung voranzutreiben, um die Einnahmemöglichkeiten in mehreren Energiesektoren zu erhöhen. Diese Aktivitäten unterstützen die Ziele des Energieministeriums, Energiesicherheit, Widerstandsfähigkeit und eine starke Binnenwirtschaft zu ermöglichen. [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Ich dachte solche Charts gibt es nur am "Neuen Markt"09.02.2004
...sagte Cors. Bereits fürs vierte Quartal 2003 geht das DIW von 0,4 Prozent BIP-Wachstum aus. CORS: ZEICHEN FÜR BINNENWIRTSCHAFT STEHEN AUF STURM Cors sagte, der außenwirtschaftliche Impuls brauche "Zeit, um sich binnenwirtschaftlich durchzuwälzen." Dieses für einen Aufschwung in Deutschland typische Muster werde durch den schwachen Konsum behindert: "Wenn binnenwirtschaftlich die Zeichen auf Sturm stehen, ist diese Transmission gefährdet". Ein alleiniges Abstützen der Konjunktur auf den... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Konjunktur

Suche nach weiteren Themen