Thema: Britische Finanzaufsicht Thema abonnieren

Britische Finanzaufsicht verhängt Millionenstrafe gegen die Commerzbank

Weil sie die Vorgaben zur Geldwäschekontrolle lang nicht ernst genug nahm, muss die Bank in London ein hohes Bußgeld zahlen. Konkrete kriminelle Vorgänge habe es aber nicht gegeben. Weiterlesen auf: finanzbusiness.de

Wirecard-Horror geht weiter: Verbot in Großbritannien!

Die Aktie von Wirecard (WKN: 747206) hat auch zum Ende der Woche keine Ruhe finden können. Per Xetra-Schluss gingen die Anteilsscheine mit einem Aktienkursniveau von 1,42 Euro (26.06.2020, maßgeblich für alle Kurse) aus dem Handel. Mit einem …

Wertpapier: Wirecard
Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne erwartet dank guter China-Daten

Am deutschen Aktienmarkt scheint sich am Dienstag nach überraschend guten Stimmungsdaten aus der chinesischen Industrie ein leichter Konjunkturoptimismus durchzusetzen. Im Reich der Mitte hat sich die Lage der großen und staatlich kontrollierten …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 30.06.2020

Wertpapier: Wirecard, DAX, MDAX, E-Stoxx 50, Stroeer, Varta
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Anleger halten sich zurück
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger halten sich zurück

Ohne klare Richtung hat sich der deutsche Aktienmarkt am Dienstagmorgen präsentiert. Während die Indizes aus der zweiten und dritten Reihe zulegten, zeigte sich der Standardwerte-Index Dax praktisch unverändert. Überraschend gute Stimmungsdaten aus …

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 30.06.2020

Wertpapier: Wirecard, SSAB Registered (A), ThyssenKrupp, DAX, MDAX, E-Stoxx 50, Stroeer, SSAB Registered (B), Varta

Nachrichten zu "Britische Finanzaufsicht"

02.07.2020
Wirecard-Aktie: Weiter geht’s in Großbritannien, weiter geht’s mit der Rallye?!
...als die britische Finanzaufsicht FCA zum Ende der letzten Woche verkündet hat, dass Wirecard zunächst keine Zahlungen mehr in Großbritannien abwickeln dürfe. Ein Verbot, das außerdem mit der Auflage verbunden gewesen ist, keinerlei Gelder mehr zu verschieben. Offensichtlich ging es der Aufsichtsbehörde darum zu verhindern, dass Kundengelder woanders hin geparkt würden. Wie gesagt: Ein weiterer Höhepunkt. Ein Verbot, von dem sich die britische Finanzaufsicht jetzt allerdings zunächst... [mehr]
(
0
Bewertungen)
30.06.2020
DE30: Europäische Aktien fallen nach der Eröffnung
...die Möglichkeit bieten, zu wählen, ob sie sich einem Covid-19-Test unterziehen oder in eine reguläre 14-tägige Quarantäne gehen wollen. Auch für Passagiere, die einen Flug ins Ausland antreten, werden Tests angeboten. Die britische Finanzaufsicht gab bekannt, dass sie die Beschränkungen für den britischen Zweig von Wirecard (WDI.DE) aufgehoben habe. Die Abteilung darf nun die Zahlungsdienste wieder aufnehmen und die Kunden können ihre Karten wie gewohnt benutzen. Die... [mehr]
(
0
Bewertungen)
AKTIE IM FOKUS30.06.2020
Wirecard mit weiteren Kurskapriolen
...Rekordhoch Anfang September 2018 kurz vor dem Dax -Aufstieg waren 199 Euro gezahlt worden. Nach dem Insolvenzantrag des Konzerns in der Vorwoche stellte sich nun die Nordamerika-Tochter Wirecard North America selbst zum Verkauf und die britische Finanzaufsicht FCA will dem Unternehmen den Fortgang der Geschäfte erlauben. Am Freitag hatte die FCA die örtliche Tochter Wirecard Card Systems stillgelegt und jegliche Transfers von Geldern und Vermögenswerten verboten. Der Rauswurf von... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung30.06.2020
Anleger halten sich zurück
...55 Prozent aus dem Handel gegangen. Zuvor hatten sie binnen weniger Handelstage fast 99 Prozent an Wert eingebüßt. Mittlerweile stellte sich nun die Nordamerika-Tochter Wirecard North America selbst zum Verkauf. Derweil will die britische Finanzaufsicht FCA dem Unternehmen den Fortgang der Geschäfte erlauben. Hohe Subventionen für Projekte rund um Batteriezellen trieben die Papiere von Varta über die Marke von 100 Euro. Die bereits tags zuvor stark gelaufenen Aktien sprangen um 5,5... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Aktien Frankfurt Ausblick30.06.2020
Moderate Gewinne erwartet dank guter China-Daten
...Prozent binnen weniger Handelstage hatte sich der Kurs am Montag zeitweise mehr als verdreifacht bis auf über vier Euro. Mittlerweile stellte sich nun die Nordamerika-Tochter Wirecard North America selbst zum Verkauf. Derweil will die britische Finanzaufsicht FCA dem Unternehmen den Fortgang der Geschäfte erlauben. Im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate schnellten die Anteilsscheine im Vergleich zum Xetra-Schlusskurs vom Vortag zuletzt um 34 Prozent hoch. Hohe Subventionen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zu hohe Verluste06.12.2016
Schärfere Regeln für CFD-Anbieter: CMC Markets und IG Group im freien Fall
...ist mit extrem hohen Risiken verbunden, ganze 82 Prozent der Trader fahren dabei regelmäßig Verluste ein. Die britische Finanzaufsicht will daher strengere Regeln in Bezug auf die Aufklärung von Privatkunden walten lassen. Die Kurse der börsennotierten CFD-Anbieter brachen um bis zu 30 Prozent ein.  Die Komplexität und Unsicherheit von CFDs (contracts for difference;... [mehr]
(
4
Bewertungen)
27.06.2020
Wirecard-Horror geht weiter: Verbot in Großbritannien!
...es! Wie zum Freitagnachmittag beziehungsweise Abend mehrere Medien und Nachrichtendienste meldeten, hat offenbar Großbritannien als erster Staat Konsequenzen aus der Insolvenz und dem Bilanzskandal gezogen. Beziehungsweise die britische Finanzaufsicht, die FCA. Demnach sei es Wirecard ab sofort untersagt, elektronische Zahlungen in Großbritannien abzuwickeln. Ein bedeutender Schritt. Allerdings geht es noch weiter: Zudem untersagte die Behörde dem Unternehmen zugleich alle regulierten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Commerzbank11.10.2012
Damit müssen Sie in Zukunft rechnen!
...Kurs von 1,412 Euro. Damit hält die AKtie sich zwar grenzwertig an unserem Stopp-Kurs, auf Schlusskursbasis, von 1,40 Euro, aber dennoch darüber.Gestern konnte die Commerzbank-Aktie leicht im Plus schließen (1,41), da gestern die britische Finanzaufsicht FSA eine positive Nachricht für die Banken herausgab. Danach werden die Regeln für Banken, aus Sorge vor einer Rezession gelockert, insofern, dass sie künftig nicht mehr einen bestimmten Prozentsatz ihrer risikoreichen Vermögenswerte (wie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
28.06.2020
Bund kündigt nach Wirecard-Skandal Vertrag mit Bilanzprüfern
...Auszahlungen an Händler würden weiterhin ohne Einschränkungen ausgeführt. Man stehe zudem "im stetigen Austausch mit den Kreditkartenorganisationen", schrieb der Wirecard-Vorstand in einer Mitteilung. Allerdings hat die britische Finanzaufsicht FCA die in Newcastle ansässige Tochter Wirecard Card Solutions unbefristet stillgelegt und deren Konten eingefroren. Das Unternehmen darf im Vereinigten Königreich nun auf unbestimmte Zeit weder Geschäfte machen noch ohne schriftliche... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fondsxpress07.04.2017
Kritik an zu hohen Gebühren
...0,05 Prozent. Von so günstigen Gebühren können Besitzer aktiver Fonds nur träumen. Aktienfonds kosten in der Regel weit über einen Prozent. Aber auch hier dürften in nächster Zeit Gebührensenkungen anstehen. Jüngst hat etwa die britische Finanzaufsicht FCA die Branche harsch kritisiert. Denn dort herrsche kein Preiswettbewerb und die hohen Kosten würden die meist mageren Ergebnisse in keinster Weise rechtfertigen. Gleichwohl spüren die aktiven Manager den Gegenwind immer stärker.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zu hohe Verluste06.12.2016
Schärfere Regeln für CFD-Anbieter: CMC Markets und IG Group im freien Fall
...ist mit extrem hohen Risiken verbunden, ganze 82 Prozent der Trader fahren dabei regelmäßig Verluste ein. Die britische Finanzaufsicht will daher strengere Regeln in Bezug auf die Aufklärung von Privatkunden walten lassen. Die Kurse der börsennotierten CFD-Anbieter brachen um bis zu 30 Prozent ein.  Die Komplexität und Unsicherheit von CFDs (contracts for difference;... [mehr]
(
4
Bewertungen)
27.06.2020
Wirecard-Horror geht weiter: Verbot in Großbritannien!
...es! Wie zum Freitagnachmittag beziehungsweise Abend mehrere Medien und Nachrichtendienste meldeten, hat offenbar Großbritannien als erster Staat Konsequenzen aus der Insolvenz und dem Bilanzskandal gezogen. Beziehungsweise die britische Finanzaufsicht, die FCA. Demnach sei es Wirecard ab sofort untersagt, elektronische Zahlungen in Großbritannien abzuwickeln. Ein bedeutender Schritt. Allerdings geht es noch weiter: Zudem untersagte die Behörde dem Unternehmen zugleich alle regulierten... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Commerzbank11.10.2012
Damit müssen Sie in Zukunft rechnen!
...Kurs von 1,412 Euro. Damit hält die AKtie sich zwar grenzwertig an unserem Stopp-Kurs, auf Schlusskursbasis, von 1,40 Euro, aber dennoch darüber.Gestern konnte die Commerzbank-Aktie leicht im Plus schließen (1,41), da gestern die britische Finanzaufsicht FSA eine positive Nachricht für die Banken herausgab. Danach werden die Regeln für Banken, aus Sorge vor einer Rezession gelockert, insofern, dass sie künftig nicht mehr einen bestimmten Prozentsatz ihrer risikoreichen Vermögenswerte (wie... [mehr]
(
0
Bewertungen)
28.06.2020
Bund kündigt nach Wirecard-Skandal Vertrag mit Bilanzprüfern
...Auszahlungen an Händler würden weiterhin ohne Einschränkungen ausgeführt. Man stehe zudem "im stetigen Austausch mit den Kreditkartenorganisationen", schrieb der Wirecard-Vorstand in einer Mitteilung. Allerdings hat die britische Finanzaufsicht FCA die in Newcastle ansässige Tochter Wirecard Card Solutions unbefristet stillgelegt und deren Konten eingefroren. Das Unternehmen darf im Vereinigten Königreich nun auf unbestimmte Zeit weder Geschäfte machen noch ohne schriftliche... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fondsxpress07.04.2017
Kritik an zu hohen Gebühren
...0,05 Prozent. Von so günstigen Gebühren können Besitzer aktiver Fonds nur träumen. Aktienfonds kosten in der Regel weit über einen Prozent. Aber auch hier dürften in nächster Zeit Gebührensenkungen anstehen. Jüngst hat etwa die britische Finanzaufsicht FCA die Branche harsch kritisiert. Denn dort herrsche kein Preiswettbewerb und die hohen Kosten würden die meist mageren Ergebnisse in keinster Weise rechtfertigen. Gleichwohl spüren die aktiven Manager den Gegenwind immer stärker.... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Britische Finanzaufsicht"

TitelNeuester Beitrag
Erstellt: 27.02.03, 14:01 von SorryMLPler27.02.03, 14:01
Erstellt: 19.10.01, 11:57 von Goldhotline20.10.01, 11:52