DAX-0,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,29 %

Borussia Dortmund zurück an die Spitze! (Seite 9697)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Nickel du verstehst genauso wenig von Aktien wie der.....

Gibt dir das nicht zu denken - das trotz Anschlages der Kurs kaum fiel?

Das Stadion gehört der AG - alleine das ist 300 Mio.€ wert, wenn man die Einnahmen daraus zugrunde legt - oder die Kosten eines Neubaues..

Der Kurs wird kaum nach unten gehen....ob faierer wert bei 7 oder 9€ ist kann man diskutieren
Eintrittskarten sind auch "Fanartikel" aber unglaublich begehrt...
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.527 von DJHLS am 21.04.17 17:00:06Ach ne, Du schreibst hier die ganze die Aktie wäre zu teuer.

Und jestz soll man sich mit der Aktie billig eindecken können. Bei einem Delisting muss man mindestens ein Angebot in Höhe des Durchschnittskurses der letzten 6 Monate machen. Durchschnittskurs dürfte momentan bei ca. 5,50 Euro liegen.

Was denn nun? Ist das nun billig oder teuer?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein Delisting würde niemals unter 7€ laufen - der Streubesitz ist zu groß - da kann Watzke Puma oder Evonik Gutachten in Auftrag geben wie sie wollen..

Delisting wird nicht kommen - schon gar nicht wegen dem ereignis
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Gsg 9 will Watzke beschäftigen ??? spinnt der ?

Sollen Schalke Köln Bayern jetzt auch aufrüsten??

erkennt der nicht das der versuch total untauglich und nur aus Profitgier war?

Oder will er Spieler beruhigen - die nicht durchblicken?
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.695 von Freibauer am 21.04.17 17:24:25Du hast es auch nicht verstanden.

Der Vorsztand kann ein Delisting beschließen. Dann muss aber jemand ein Übernahmeangebot zum 6 6-Monatsdurchschnittskurs machen. Da ist ja schon mal die Frage, wer das sein soll. Aber wenn ein solches Angebot abgelaufen ist, dann wird das Delisting durchgeführt.Wie Du jetzt auf 7 Euro kommst, ist mir ein Rätsel. Es muss gar kein gutachten erstellt werden.

Im Übrigen muss kein Aktionär das Angebot annehmen. Delisting heißt ja nur, dass die Aktie nicht mehr im organisierten Markt notiert. Jeder Makler kann die noch im Freiverkehr notieren, auch ohne die Zustimmung des Unternehmens.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.644 von Kalchas am 21.04.17 17:15:02
Zitat von KalchasAch ne, Du schreibst hier die ganze die Aktie wäre zu teuer.

Und jestz soll man sich mit der Aktie billig eindecken können. Bei einem Delisting muss man mindestens ein Angebot in Höhe des Durchschnittskurses der letzten 6 Monate machen. Durchschnittskurs dürfte momentan bei ca. 5,50 Euro liegen.

Was denn nun? Ist das nun billig oder teuer?


Ich habe hier geschrieben, dass die Aktie viel teurer sein könnte und dass ich auch zu 6 EUR kaufen würde, wenn das Unternehmen endlich im Interesse der Aktionäre handeln und die Erträge steigern würde.

5,50 ist als Durchschnittskurs der letzten 6 Monate allerdings zu teuer. Schau Dir den Chart besser mal genau an.

Im Übrigen habe ich nicht geschrieben, dass die sich jetzt - oder wie Du schreibst: "jestz" - billig eindecken können, sondern dann.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.218 von Der Tscheche am 21.04.17 16:26:09
Watzke
"ob wir auch Restriktionen im Bereich des Handels unserer Aktien oder von anderen Papieren rund um unsere Aktie einführen müssen"

Es wäre genial, kann ich nicht anders sagen.

Kernproblem bei der BVB Aktie sind vollkommen irrationale Kursverläufe. Da quasi fast alle Kleinanleger das unmittelbare Kursverhalten in Bezug setzen zu ganz aktuellen Ereignissen, ist es ein Leichtes, die BVB Aktie zu manipulieren.

Man erreicht das CL Viertelfinale oder sonstwas und der Aktienkurs steigt zunächst kaum (u.a. weil leerverkauft wurde)
Typische Reaktionen im Forum kommen prompt. Ein paar Tage oder Wochen später wird dann eingedeckt, der Aktienkurs steigt aber nur leicht, eben weil sehr viele Marktteilnehmer weiterhin annehmen, das CL Viertelfinale o.ä. müsste schon längst "eingepreist" sein und grundlose Steigerungen bei der BVB Aktie werden von denen zu Verkäufen genutzt, passiert jede Sommerpause.

Es gibt unzählige Beispiele für irrationales Kursverhalten. Kursentwicklung in der Sommerpause ist ganz eigentlich letztlich völlig unsinnig. Bestes Beispiel war die Horrorsaison 2014/15

Da war es eben nicht mehr eine Verschwörungstheorie, drei Hedgefonds wurden mit Leerverkäufen meldepflichtig, die nicht meldepflichtigen Aktien machten aber einen Anteil von 90% aus.

Der BVB stand auf Platz 18 nach 19 Spieltagen am Ende aber auf Platz 7. Es wurde sogar das Pokalfinale erreicht und es wurde die CL Ausfallversicherung bekannt. Dazu die Reus Verlängerung. Diese sich stark verbessernden Nachrichten brachten letztlich, daß der Aktienkurs stark sank, was fundamental keinen Sinn machte. In der nachrichtenlosen Zeit stieg der Aktienkurs im Sommer dann von 3,11 auf 4,20 und viele verkauften bei 3,50 - 3,60

Ohne Leerverkäufe wäre der Kursverlauf viel gleichförmiger gewesen und damit nachvollziehbarer. Irrationale Kursverläufe schrecken jeden Nichteingeweihten maximal ab.

Bin mir ziemlich sicher, daß der Aktienkurs ohne diese ganzen Mätzchen viel dichter an der fairen Bewertung dran wäre. :rolleyes:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.809 von DJHLS am 21.04.17 17:39:25Du hast geschrieben:

Vielleicht bespricht er auch mit seinen Ankeraktionären, die Börsennotierung einzustellen. Dafür hat er jetzt einen idealen Anlass.

Das ist doch jetzt und nicht dann.

Wann soll das denn sein? Nach dem nächsrten Anschlag?

5,50 ist also zu teuer, das ist aber ungefähr der momentan gesetzlich vorgeschriebene Angebotspreis.

Dann habe ich noch gelesen:

Die Ankeraktionäre könnten sich dann nochmal billig eindecken.

Wie machen die das denn? Es muss ja ein Pflichtangebot geben, allerdings annehmen muss das dann auch niemand.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.818 von halbgott am 21.04.17 17:41:15Pseudofinanzwissenschaftliche Statements zu einem Fanartikel :laugh:
Dass die Fußballblase mal platzt ist vollkommen absehbar.
Brot und Spiele bitte nur noch im Pay TV...
Wimbledon habe ich das letzte Mal gesehen als Deutsche das gewonnen :kiss:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.896 von Kalchas am 21.04.17 17:53:32
Zitat von KalchasDu hast geschrieben:

Vielleicht bespricht er auch mit seinen Ankeraktionären, die Börsennotierung einzustellen. Dafür hat er jetzt einen idealen Anlass.

Das ist doch jetzt und nicht dann.

Wann soll das denn sein? Nach dem nächsrten Anschlag?

5,50 ist also zu teuer, das ist aber ungefähr der momentan gesetzlich vorgeschriebene Angebotspreis.

Dann habe ich noch gelesen:

Die Ankeraktionäre könnten sich dann nochmal billig eindecken.

Wie machen die das denn? Es muss ja ein Pflichtangebot geben, allerdings annehmen muss das dann auch niemand.


Nicht nur Sätze fett markieren, sondern auch lesen. Da steht jeweils klar drin, was jetzt und was dann passieren kann.

ich habe auch nicht geschreiben, dass 5,5 EUR zu teuer ist, sondern dass das über dem liegt, was momentan dem 6-Monatsdurchschnitt entspricht.

Deine Not muß ja groß sein, wenn Du so tief sinkst, absichtlich verfälscht zu zitieren...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben