checkAd

Deutsche Bank vor neuem All-Time-High (Seite 10541)

eröffnet am 06.10.06 01:08:13 von
neuester Beitrag 27.01.23 18:23:42 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 10541
  • 10578

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    16.08.07 16:15:06
    Beitrag Nr. 376 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.185.803 von Grisaldi am 16.08.07 15:23:35Na wie läuft die wallstreet ?????
    Per 16:15 MEZ 125 Miese

    :D
    Avatar
    16.08.07 15:23:35
    Beitrag Nr. 375 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.184.555 von gongolo am 16.08.07 14:13:02Quote: Wallstreet sieht ja heute auch verheerend aus----jede Erholung zum Ausstieg aus Aktien nutzen leute---Geld ist kein Spielgeld:unquote

    Die Wallstreet hat noch nicht aufgemacht. Lassen wir uns überraschen. Ich nutze den Ausstieg nicht, denn es ist ein Bluechip und ich habe viel finanzielle Luft zur Erholung. Wenn ich sehe, wie die kleinen Leute ihre Aktien zu jedem noch so dämlichen Kurs ( "Spielgeld" ) rausschleudern, kann ich nur den Kopf schütteln. Schwache Nerven, aber vielleicht wird das Geld ja für den nächsten Einkauf auf dem Wochenmarkt gebraucht.

    Gruss
    Grisaldi
    Avatar
    16.08.07 15:15:57
    Beitrag Nr. 374 ()
    Mein heutiges weiteres Email an die DB:
    db.ir@db.com
    Betr.: Alle Häuser stehen unter Verdacht

    zHv Herrn Strödter,

    Ich beziehe mich auf mein Email vom 10.08.2007 an die DB zHv Herrn Dr. Ackermann, in dem ich zum Ausdruck brachte, dass die Deutsche Bank die Pflicht hat, sich umgehend zu ihrem Engagement in Subprimes zu äußern. Die DB hat nämlich eine Verpflichtung gegenüber ihren Investoren, den Aktienbesitzern.

    Am gleichen Tage erschien endlich ein DWS Repräsentant (Herr Kunze) auf dem Bloomberg Screen und redete ziemlich nebulös daher und druckste herum. Man hält sich bedeckt. Das Subprime-Engagement der DB scheint so groß zu sein, daß man es nicht sagen will. Daraufhin wurde die DB von den Analysten zurückgestuft und der Aktienkurs verliert seitdem kontinuierlich heftig.

    Da ich erst vor kurzem die DB-Aktie gekauft habe und auch bei Ihnen ein Konto (Giro und Depot) eröffnet habe, verlange ich von Ihnen Klartext, und zwar öffentlich.
    Also: Inwieweit ist die DB in faule Kredite verstrickt, wie hoch ist das Ausmaß und was werden Sie für die Erholung des Aktienkurses tun?
    Mit freundlichem Gruss
    xxx
    Avatar
    16.08.07 14:13:02
    Beitrag Nr. 373 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.184.455 von gambler281 am 16.08.07 14:07:31ich sags ja ....es gibt noch viel zuviel Naive im ´Markt--das wird ein langer langer Weg nach unten---
    Lies die news über DB--dann ahnst du warums ab geht.
    Noch kein Boss - ob politisch oder wirtschaftlich oder ä. gibt zu Mist gebaut zu haben --- sonst wär er nicht da wo er ist....
    Wallstreet sieht ja heute auch verheerend aus----jede Erholung zum Ausstieg aus Aktien nutzen leute---Geld ist kein Spielgeld.
    :)
    Avatar
    16.08.07 14:07:31
    Beitrag Nr. 372 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.173.059 von TypischMann am 15.08.07 18:20:31Ich hoffe, Du behälst Recht mit der Übertreibungsthese.
    Andererseits, wenn es einen fundamentalen Grund für diesen Kursverfall bei der Deutschen Bank gibt, hätte der Vorstand denn nicht schon eine entsprechende Ad-hoc Mitteilung geben müssen?
    Avatar
    16.08.07 11:49:37
    Beitrag Nr. 371 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.170.836 von dubaiali am 15.08.07 16:03:00Man denkst du kurszfristig!
    Welche Unterstützung in welchem Zeitraum.
    Stupid german money??????
    :laugh:
    Avatar
    16.08.07 11:47:02
    Beitrag Nr. 370 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.173.420 von TechMan2000 am 15.08.07 18:49:57Das ist doch Schnee von Gestern !!!!!!!!!!!!!!!!!
    Avatar
    16.08.07 11:01:14
    Beitrag Nr. 369 ()
    OK-so we all know about the excesses of hedge funds
    and of course the mortgage debacle of sub prime loans.
    will restrict money supply for mega takeovers,
    but medium and lower range M and A will
    continue, especially those of a cross border
    nature.
    The froth had to be blown off the markets and
    this is healthy. The Asian,emerging markets and
    Russian stories will continue.

    This is no internet bubble and companies will come out soon with their 3rd quaterly figures around week 3 of September when markets will be looking for the reduction of interest rates.

    I fear more for property than I do for equities.

    This is a time for making sure portfolios are invested in solid companies and to count the dividends--increasing by at least 10pc p.a. until earnings overcome the mood swings.

    I will not come out with specifics this time because we are in fast market. Perhaps time to buy ETFs in various indices?

    Stay close and relax
    Reg Grisaldi
    Avatar
    16.08.07 09:45:58
    Beitrag Nr. 368 ()
    Avatar
    15.08.07 23:30:36
    Beitrag Nr. 367 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 31.172.706 von chaosmaker am 15.08.07 17:55:34Wenn dann alle wieder durch die enge Tür wollen, wird´s aber kritisch!:D
    • 1
    • 10541
    • 10578
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Deutsche Bank vor neuem All-Time-High