checkAd

GENERAL ELECTRIC 851144 - So günstig wie noch nie (Seite 326)

eröffnet am 14.04.07 10:37:57 von
neuester Beitrag 24.01.23 13:10:02 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 326
  • 329

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    29.04.07 11:27:14
    Beitrag Nr. 37 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.052.890 von spaceistheplace am 29.04.07 10:27:56Wenn eine Citigroup plötzlich die Aufspaltung fordert, ist was im Busch.

    Fakt ist, dass seit Immelt die GE-Aktie nur eine Richtung kennt:

    nach unten, trotz Dollar-Verfall, in Dollar gerechnet.

    Offenbar traut der Markt der Strategie von Immelt nicht.

    Da kann man den Manager hochjubeln, wie man will.

    Persönlich habe ich die Schwankungen genutzt, passieren muss
    mit der GE was.

    Es sieht so aus, dass sich hinter den Kulissen etwas bewegt.

    Hoffentlich zum Wohle der Aktie.
    Avatar
    29.04.07 10:27:56
    Beitrag Nr. 36 ()
    noch was zu GE. Ist zwar pure Spekulation, aber grundsätzlich wäre es natürlich der Knaller:

    27.04.2007 16:59
    General Electric: Citigroup fordert Aufspaltung, Kurs steigt
    Der Mischkonzern General Electric (Nachrichten/Aktienkurs) ist zu groß und zu unbeweglich, glaubt jedenfalls die Citigroup. (Nachrichten/Aktienkurs) Citi-Analyst Jeffrey Sprague fordert jetzt die Aufspaltung des Konglomerats, um dadurch Werte für die Aktionäre freizusetzen.

    Konkret verlangt der Analyst die Abspaltung des Medienbereichs NBC (zu dem TV-Kanäle und auch die Hollywood Filmstudios Universal gehören) und der Finanztochter GE Money. Außerdem sollte der Immobilienbesitz veräußert werden.

    Die Aktie habe sich trotz eigentlich guter Geschäftsentwicklung in den vergangenen 5 Jahre lediglich seitwärts entwickelt. Die Größe und Komplexität des verschachtelten Wirtschaftsriesens arbeitete gegen die Interessen der Investoren und zerstöre den Wert der Aktien.

    Die Abspaltung könnte einen Gewinn von 12.00 Dollar bis etwa 14.00 Dollar pro Aktie generieren, die Aktie sei dann insgesamt rund 45.00 Dollar wert.

    Die Wall Street scheint das gerne zu hören. Der Dow-Titel gewinnt derzeit 2,4% auf 36,71 Dollar.
    Avatar
    29.04.07 10:26:37
    Beitrag Nr. 35 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.051.944 von ambodenstaendig am 28.04.07 23:30:46Hallo ambodenstaendig ,
    Meine Erfahrung sagt mir auch, dass mit das Schwierigste an den Börsen ist, die Währungsentwicklungen voraus zu sagen. daher habe ich auch noch nie abgesichert, obwohl ich rd. 50% in US-Aktien investiert bin. Der Artikel von Dir spricht mir aus der Seele, bin auch der meinung, dass die Wende nicht mehr weit ist und dann sacke ich auch noch neben steigenden Kursen Währungsgewinne ein.

    Gruss space
    Avatar
    28.04.07 23:30:46
    !
    Dieser Beitrag wurde vom System automatisch gesperrt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an feedback@wallstreet-online.de
    Avatar
    28.04.07 17:34:23
    Beitrag Nr. 33 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.037.883 von sisyphullus am 28.04.07 01:23:52sisyphullus, Deine Einschätzung zum Dollar teile ich uneingeschränkt. Der Euro ist für mich klar überbewertet, er hat ja sogar massiv gegen den Schweizer Franken aufgewertet und da kann sich jeder überlegen, ob das gerechtfertigt ist. Gerade die negative Stimmung zum Dollar spricht für seinen Anstieg und der wird auch noch kommen. Da Gleiche gilt für mich für die US-Börsen, die auch nur schlecht gemacht werden, dabei sind viele große Multis so niedrig bewertet wie seit Jahren nicht mehr. Die US-Börsen könnten die Überraschung dieses jahr werden. gerade als contrarian könnte man gute Erfolge haben in der nächsten zeit.
    In Europa wird der schwache Dollar jetzt auch in den Bilanzen ihren Niederschlag finden, vor allem in Deutschland. Diese Nummerwird gar nicht gespielt, da heißt es für mich aufpassen. Allein SAP hat 6% schwächere Umsätze wegen des Dollarverfalls gemeldet, da kommen noch andere, wenn die Quartalszahlen im Mai kommen werden.
    Und die US-Multis profitieren ja vom schwachen Dollar. Die akttuellen zahlen waren meist über den Erwartungen und das trotz einer schwächelnden KOnjunktur in den USA.

    GE hat sich erfreulich entwickelt am Freitag, fast 3% plus. da wird momentan eine Abspaltungsgeschichte gespielt. Wenn ich richtig gelesen habe, dann könnte es sein, dass GE NBC abspalten will. darin könnte grundsätzlich die Phantasie für GE stecken in den nächsten jahren. Verschlanken durch verkauf oder an die Börse bringen....we will see...

    Gruss space
    Avatar
    28.04.07 01:23:52
    Beitrag Nr. 32 ()
    fand G.E. von der Bewertung her attraktiv. Der Chart deutete auf eine Konsolidierung /Stabilisierung. Meine Überlegung war :
    Sollte G.E. irgendeine gute Nachricht ( z.B. Verkauf der Plastiksparte ) bringen, sollte die Aktie nach oben ausbrechen.
    Nachdem die Quartalszahlen raus waren, schien das Abwärtspotential begrenzt.
    Als in der Telebörse ein Chartist voraussagte, dass der Euro wahrscheinlich bald auf 1,4 $ und dann 1,7 $ und höher steigen würde, erschien mir das eine fürchterliche Übertreibung. Wenn der allgemeine Konsens in diese Richtung geht, rechne ich eher mit einem festeren Dollar. Interessant ist was Altmeister Kostolany zum Dollar, USA-Handelsbilanzdefizit schrieb. Ist zwar von 1995, aber der Dollar stand zu dieser Zeit am Tiefpunkt bei 0,72 Euro (umgerechnet). Alle sahen den Dollar nur noch fallen, aber er drehte und legte in weniger als 2 Jahren um mehr als 30% zu. Vielleicht wiederholt sich Geschichte doch !

    Auch wenn der Optionsschein riskanter als die Aktie war, fand ich das Chance/Risiko-Verhältnis besser als im Spielkasino. Den Tip von ambodenstaendig jetzt nicht "angefixt" mich auf den nächsten Hebelschein zu stürzen, werde ich mir zu Herzen nehmen.
    Wenn ich mir das "Dickschiff" G.E. und das magere Gewinnwachstum des letzten Quartals ansehe, erscheint mir nach jetzt ca. 6% Kursanstieg das weitere Potential begrenzt, drücke Euch Langfristanlegern aber die Daumen und sage Tschüss ! :)
    Avatar
    27.04.07 10:14:51
    Beitrag Nr. 31 ()
    ich finde es auch daneben mit GE rumzuspekulieren. das ist ne Aktie für die nächsten Jahre. Wenn Du traden willst sollteste echt Werte mit hohen Volatilitäten nehmen oder noch besser, gleich auf die Spielbank gehen, das hast 100% oder Totalverlust innerhalb weniger Augenblicke.

    Gruss space
    Avatar
    27.04.07 00:05:50
    Beitrag Nr. 30 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 29.022.440 von sisyphullus am 26.04.07 22:03:48
    "plötzlich anziehende Volatilität"

    Sehr, sehr schön schöngeredet ... :laugh::laugh: ;)

    So was passiert bei GE vielleicht an 10-20 Tagen im Jahr ...

    Also: OS auf defensive Aktien - da gilt das gleiche Motto wie bei einer Frau, die man nicht genau kennt: Schnell rein, schnell raus ...

    Das ist ja geradezu so, wie wenn Du bei einer hochvolatilen Aktie (irgendein Explorer, der von Börsenbriefen gepusht wird) auf eine anhaltende Seitwärtsbewegung spekulierst ...

    Anscheinend hast Du aber klugerweise schnell Deinen glücklichen Gewinne realisiert, Glückwunsch :)

    Öfter als einmal würde ich solche Risiken aber nicht eingehen, hoffe, dass Du durch den ersten Gewinn jetzt nicht "angefixt" bist ... :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Grüsse,
    abs
    Avatar
    26.04.07 22:03:48
    Beitrag Nr. 29 ()
    Danke für eure Antworten. Ein Optionsschein auf eine wenig volatile Aktie hat doch auch eine attraktivere Bewertung. Steigt die Aktie wie heute, wird auf Grund der plötzlich anziehenden Volatilität der Optionsschein zusätzlich teurer als wenn die Aktie auch vorher schon eine hohe Volatilität aufwies wie zum Beispiel bei Intel. Darauf hatte ich spekuliert. Die 15% reichen mir, bis die Aktie die schafft wird es wohl noch länger dauern.
    Drücke Euch als Langfristanleger aber die Daumen.
    Tschüss
    :)
    Avatar
    25.04.07 23:56:25
    Beitrag Nr. 28 ()
    Ein Hebelpapier auf einen defensiven Wert ist, brutal ausgedrückt, totaler Schwachsinn.
    Man muss mit langen Seitwärtsperioden rechnen, auch ein Langläufer verliert an Zeitwert. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Hebelpapiere wendet man auf volatile Papiere an, GE ist antivolatil.

    :rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    abs
    • 1
    • 326
    • 329
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    GENERAL ELECTRIC 851144 - So günstig wie noch nie