DAX+0,42 % EUR/USD-0,42 % Gold-0,18 % Öl (Brent)-0,25 %

Wirecard - Top oder Flop (Seite 6601)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Bin mal gespannt, ob ich einige 100 Aktien zu 100 EURO am 15.11 angedient bekomme
Wirecard | 116,05 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.803 von 007coolinvestor am 09.11.19 11:08:53
Zitat von 007coolinvestor: Bin mal gespannt, ob ich einige 100 Aktien zu 100 EURO am 15.11 angedient bekomme


ich habe unter anderem Discount-Zertis , die am 20.12. auslaufen, auch zu 100 € und andere, März 2020 zu 85 € und welche Dez. 2020 zu 75 €. Wenn man die letztern kauft und WDI Ende Dez. 2020 über 75 € steht, erhält man derzeit ca. 12% Rendite... (Schein von BNP).
Wirecard | 116,05 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.879.860 von leidervergeben am 09.11.19 11:18:35Ich habe an der EUREX PUT-Optionen verkauft, nehme also eine Risikoprämie ein. Das ist der Unterschied.
Wirecard | 116,05 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.876.989 von captainchris am 08.11.19 20:25:41
Zitat von captainchris: wichtig zu wissen: Eine Kurserholung ist durchaus auch im Interesse der LV'Verkäufer. Je Größer die Spanne, bzw Fallhöhe, desto mehr wird verdient.


Ja, könnte nach der kleinen Erholung nun auch einen weiteren Angriff Richtung 100€ Marke geben...🤠
Wirecard | 116,05 €
Jedenfalls scheinen sich alle einig zu sein, das auch diejenigen die bei 150€ gekauft haben spätestens in ein paar Jahren wieder im Plus sind, ist ja schon mal eine Aussage.

Gruss Hansi
Wirecard | 116,05 €
Zusammenfassend ist also gerade für alle etwas dabei:

Investierte Trader können auf eine Erholung bis über 120 hoffen.
Nich investierte Trader kommen vermutlich die Wochen noch günstiger rein, um dann die anschließende Erholung zu verkaufen.
Investoren können billig einsteigen/billig nachkaufen.
Dabei braucht sich ohne gravierende Meldungen zu Singapur/Dubai niemand stressen, dass er etwas verpasst.

Für die Loyds, Zanes, Kais, Jays, ... unter uns tut es vielleicht gut ein paar Tage draußen zu sein. Das einzige was man wirklich falsch machen kann ist ohne gravierende News lows zu verkaufen und Hochs zu zu kaufen.
Wirecard | 116,05 €
Hallo Leute,
egal was ihr hier über mich denkt oder auch nicht denkt ist mir egal. Ich habe viel zu viel persönliches hier reingebracht. Ich glaube zu 99,9 % an die Unschuld von wdi. Ein kleines Restrisiko ist trotzdem im Bauch vorhanden. Was wdi anbelangt bin ich der Meinung, MB hätte schon längst im Frühjahr handeln müssen. Es war bestimmt aus Erfahrung abzusehen, dass die LV nicht locker lassen. Ich hätte spätestens am 22.10.2019 das Ergebnis einer Sonderprüfung vorgelegt. Die LV wären geschockt gewesen! Die Sonderprüfung hätte bis dahin anonym bleiben müssen. Die Kosten sind gleich, ob vorher oder jetzt. Wir alle würden jetzt ganz anders dastehen.
Bezugnehmend meines gestrigen Ausstiegs muss nicht bedeuten, dass ich nicht wieder in wdi investiere. Viele der Long hier sind bestimmt auch schon ausgestiegen und wieder eingestiegen. Es sollte sich jeder an seine eigene Nase fassen. Das hat nichts mit Schwäche oder Glauben zu tun. Die LV haben Panik verbreitet und da kann es schon mal vorkommen, dass man den Glauben verliert.
Wirecard | 116,05 €
Eigentlich wollte ich mich hier im Thread nicht mehr äußern, weil ich es wichtiger finde, Unternehmen anhand von Fakten zu analysieren als das Geheule von Kleinaktionären zu kommentieren, die sich verzockt haben und jetzt meinen zu wissen, wie der Vorstand eines DAX-Konzerns agieren muss, um den Kurs wieder auf alte Höhen zu hieven.

Ziehen wir den Rahmen mal etwas weiter: die Erfahrung (wenn man denn welche hat) zeigt, dass es grundsätzlich keine gute Idee ist, in DAX-Aufsteiger zu investieren und das NICHTS mit der FT zu tun. Von den acht Unternehmen, die seit dem Ende der Finanzkrise 2009 den Sprung in den Dax geschafft haben, haben fünf ihren Anlegern in der Folgezeit Verluste beschert, siehe Pro Sieben Sat 1 Media oder Covestro. Wer neue Highflyer sucht muss das tun, BEVOR ein Unternehmen in den DAX kommt.

Dass die Vola bei Wirecard enorm hoch ist, sieht man sofort, wenn man sich den Chart ansieht. Wer zu spät zur Party kommt, muss sich nicht wundern, wenn das Licht an und die Musik ausgeht.

Nun bin ich allerdings auch long in Wirecard und werde das voraussichtlich auch bleiben. Und auch ich haben den Fehler gemacht, erst einzusteigen, als das Unternehmen bereits im DAX war. Über den Kursverlauf kann ich mich dennoch nicht beklagen. Der Grund dafür ist allerdings ganz sicher nicht, dass ich eine Glaskugel habe oder ich in der Lage gewesen wäre, die Geschichten wie mit der FT vorherzusehen. Das konnte niemand. Mir ist auch keine Studie bekannt, die belegen würde, dass Market Timing funktioniert.

Die Lösung ist ganz einfach Risiko-Management im Hinblick auf die Volatilität. Die fängt man am einfachsten mit einem Aktien-Sparplan ein. Klingt langweilig, ist aber extrem wirksam. Den ersten Kauf habe ich zu 167,92 EUR getätigt, was sich im Nachhinein als miserables Timing herausgestellt hat. Das kratzt mich aber relativ wenig, weil ich im April zu 116,41 gekauft habe und im November zu 116,32. Wir sind also dahin zurückgefallen, wo wir schon Mal waren, nicht tiefer.

Das KGV für das kommende Jahr liegt bei knapp 20. Wenn Wirecard auch nur ansatzweise sein Wachstum beibehält und sich die Vorwürfe der FT als zumindest übertrieben herausstellen (auf dieses Szenario setze ich), lohnt es sicher auch weiterhin, regelmäßig nachzukaufen.

Anstatt sich über den Vorstand zu beklagen ist es also glaube ich für einige Aktionäre sinnvoller, das eigene Risikoverhalten zu überdenken. Hört keiner gerne, das verstehe ich, aber es ist auch wenig sinnvoll, in ein Forum zu gehen, um nur eine ohnehin schon gefasste Meinung bestätigt zu bekommen.
Wirecard | 116,05 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
----- Nachricht von 4tom5 am 30.04.2019 11:50 ------

Hallo ......,

erstmal Danke für Deine Antwort.
Meiner Meinung nach ist er doch investiert.
Ich denke ernsthaft darüber nach seine Posts zu Wirecard aus der Zitarra Zeit 2016 durch zu lesen, was zugegeben viel Arbeit macht. Ich versuche ständig Ihm etwas den Wind aus den Segeln zu nehmen. Er hat eine hervorragende Art zu schreiben und zu manipulieren. Denke aber die allermeisten Forums Teilnehmer haben Ihn durchschaut.

Ich hatte mehrmals die Gelegenheit mit Mitarbeitern im Rahmen des BICCnet das regelmäßige Veranstaltungen in der TU München/ Garching veranstaltet zu sprechen. Themen ua. Internationalisierung, Zukunftsprojekte, IT Sicherheit.
Ich habe den positiven Eindruck aus mehreren Gesprächen das die Mitarbeiter von Wirecard meiner Meinung nach 2. Managementebene Vertieb und Entwicklung, sehr wohl wissen wo die Zukunft einer Digitalen Welt liegt.
Mit meinen Chef, übrigens auch ein Fan von Wirecard diskutiere ich regelmäßig über das aktuelle Börsengeschehen.
Jetzt zu Deiner Frage wie hoch ich aktuell WDI investiert bin.

Seit 2006 bin ich durchgehend in WDI Aktien, habe in 2018 aber 75% zu VK 170 verkauft. zu früh, aber könnte den Hype um DAX Aufnahme nicht nachvollziehen. Ende Dezember habe ich wieder stark zugekauft, alles Aktien. Verkauf im Januar 70% zu 159 wieder etwas zu Früh, aber hatte das Gefühl der Anstieg war zu rasant und zugegeben hatte ich im nachhinein großes Glück.
Ab Februar habe ich getradet mit OS Call und KO Scheinen insgesamt bis heute 40 Trades alle im Plus.

Aktuell halte ich 830 Aktien KK 117,53 Schnitt, und 2500 KO Call Scheine Schwelle ca.104 Knock out. die aktuell 0,10 Cent pro Schein im Minus stehen. Plane für beide zum Kurs von ca. 124 einen SL kurz für den Q1 zu setzen. Gehe aber überzeugt von weiterem steigenden Kursen aus. Mittelfristig und Langfristig sowieso.

Invest in WDI zum Depot, eigentlich zu hoch, aber ohne Risiko geht halt nichts.

Ich weis Du hast OS Scheine, Laufzeit Sept. 2019, aber hältst Du Aktien auch?
Wie schätzt Du die Lage ein auf Sicht von 8 Wochen.
Über Deine Antwort würde ich mich freuen.

Grüße Tom

Eine BM an einen sehr geschätzten Foren Teilnehmer mit dem ich mich regelmäßig austausche, vom 30. April dieses Jahres, WDI Kurs 30.04.19 134,25

Ja, auch ich habe am 15.10 viel Geld und Buchwert verloren, 3000 KO Scheine mit KO Schwelle 120 sind den Bach runter gegangen. 25000 OS Scheine mit Laufzeit 12/1019 und 06/20 sind praktisch wertlos.
Natürlich bin ich aktuell genervt, aber jammern hilft an der Börse nichts.
Und genau das will ich mit diesem Post vermitteln.
Derzeit halte ich so viele WDI Aktien wie nie zuvor.
Wirecard | 116,05 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben