DAX+0,28 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,38 % Öl (Brent)+0,20 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 4585)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.792.403 von punta am 12.06.19 20:21:19Ähem, ...
Trump ist für eine Zinssenkung.
Und er hat eine Menge gemacht, um Arbeitsplätze zu schaffen bzw. den Abbau aufzuhalten.

Und was heisst, dass der Brexit in die Hose geht? Ich denke, die Engländer sind es jetzt leid und werden den Brexit durchziehen. D hat alles getan, die Stimmung gegen die Engländer aufzuheizen. ...
Überhaupt gegen alle, die es gewagt haben, eine andere Meinung zu haben.
Und wird D demnächst Schulden ohne Ende haben. Aber das ist die Regierung nun wirklich komplett selbst schuld. Merkel hat doch mit vollen Händen verteilt.

Aber so oder so: Hier in dem Thread geht es um Gold.
Und das wird durch die ganze Weltwirtschaft beeinflusst. D ist da relativ egal.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Und unseriös wirtschaften andere Länder auch nicht -- nur anderen Standpunkt.

Glaub doch nicht alles was in der Bild steht

Die Reparationsforderungen Griechenlands sind auch nicht von der Hand zu weisen - das hat Hand und Fuß
Ihr"Brüder in Christo- was treibt ihr für ein verbotenes SPIEL...
Der Goldpreisbist doch nicht die "Handelsware der Zuhälter und Zocker" sondern die ultimative Währung am Ende des Spiel´s.
So war es, So wird es bleiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.792.541 von DerStatistiker am 12.06.19 20:37:32guter Post, so ähnlich sehe ich das auch

Was Gold betrifft, die Konso auf hohem Niveau ist st einfach Klasse und die Minen ziehen jetzt auch an.
dieses mal ziehen wir rauf auf die 1400$-kann aber noch ein paar Tage dauern.
Schönen Tag LG
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.440 von gold8000 am 13.06.19 06:44:28Danke, danke.
Im Gegensatz zu unserer Mainstream-Presse sehe ich den aktuellen Goldanstieg nicht als Reaktion auf die Mexiko-Zölle oder sonstige Aufhänger dieser Art. Das sind bestenfalls Auslöser und wären jeweils nur kurzfristig wirksam.
Sondern darin, dass die Anzeichen für eine weltweite Rezession immer größer werden. Und das Vertrauen in die Zentralbank-Eingriffe immer kleiner wird.
Dementsprechend reagiert das smart money jetzt.

Einen kurzfristigen Anstieg über 1400 sehe ich auch.
Vor allem aber gehe ich von einer sehr, sehr langen Phase aus, in der die Tendenz weiter gehen wird. QE, Zinssenkungen und dann sogar noch Theorien wie MMT und ähnliche angedachte Maßnahmen dürften den Schwenk zum Gold konstant aufrecht erhalten. Mit Folgen wie Geldentwertung, Hyperinflation, exorbitante Überschuldung usw. Bei dem Unverständnis für Wirtschaft bei den aktuellen Politikern (und der egoistischen Einstellung - Hauptsache, an der Macht bleiben), wird das Vorgehen ausgereizt werden bis zum Schluß. Und da befürchte ich viele Jahre ein Weiter-so.
(Befürchtung im Sinne von wirtschaftlicher Fehlentwicklung. Für den Goldpreis wäre das natürlich gut.)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.794.908 von DerStatistiker am 13.06.19 08:19:56Gold ist und das erstaunt sogar mich sehr sehr stark, ich hätte nie geglaubt, dass wir nicht unter die 1320 fallen-die 1344 könnten wir heute schon ansteuern und ich denke auch, dass wir nicht mehr lange unter 1400 sein werden. Es werden ja auch schon schön Minen gekauft, diese sollten jetzt bald einen Run erleben
::::minen ziehen langsam, dass war lustig.:D Letztendlich sind wir im HUI immer noch auf einem 16-Jahrestief. Ja, es wird Zeit. Bin keine 20 mehr.;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.796.981 von iam57 am 13.06.19 11:23:32
Naja, in 2015 standen wir auf 105 im HUI. Heute bei ca. 171. Tatsächlich ist dies aber trotzdem sehr schwach.
2011 standen wir auf 628 !!! . . . und 2016 immerhin auf ca. 280.

Vom Goldpreis ausgehend müßten/sollten wir eigentlich an diese 280-Marke heranlaufen, aber schaun wir mal . . .
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.071 von hebsche am 13.06.19 11:35:25
. . . der USD ist immer noch zu stark (unter 1,13), bzw. der Euro einfach zu schwach, durch die europäischen ungelösten Querelen . . . :confused:
Ich erwäge auch einen long-Einstieg bei Platin. Der Kurs ist nahe den Tiefs, und so bei 780$ scheint ja ein Boden zu sein, also m.M. nach ein gutes Chance/Risiko Verhältnis auf dem gegenwärtigen Niveau.

Wie ist eure Einschätzung zu Platin?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben