DAX+0,82 % EUR/USD-0,19 % Gold-0,85 % Öl (Brent)+1,72 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 5141)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.890.932 von Charles-Munger am 11.11.19 14:15:28Gold ist einfach nicht Sexy genug. Es macht keinen Sinn danach zu fragen. Der Bericht auf metallwoche.de war ganz interessant aber ob es wirklich so läuft wer weiß das schon.
Gold | 1.460,63 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.890.932 von Charles-Munger am 11.11.19 14:15:28Wahrscheinlich ist Bewegung im Markt, weil die Amerikaner um diese Uhrzeit wieder mithandeln.
Gold | 1.460,60 $
Blödsinn, die Amys, können die Kurse Tag und Nacht bewegen, da können auch die Asiaten nicht viel daran ändern. Zu mindestens noch nicht.
Gold | 1.460,89 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich habe im Internet einige charttechniche Analysen gelesen, die nun einen Absturz des Goldpreises auf USD 735 für möglich halten. Dieser Absturz des Goldpreises ist nicht realistisch, denn

1. Gold dient zum Großteil als Sicherheit für Staaten und Zentralbanken bzw. Währungen. Ein Absturz des Goldpreises würde demnach die Gefahr von Staatspleiten, Bankenpleiten und Währungscrashs mit sich bringen, eine globale Wirtschaftskreise auslösen und damit die Börsen insgesamt in den Abgrund reißen sowie den internationalen Wohlstand und Frieden stark gefährden. Daran haben u. a. Staaten, Einrichtungen des Finanzwesens, Anleger, geistige Zentren (das Universum ist geistig) etc. wohl kein Interesse, denn je höher der Goldpreis, desto höher die Sicherheit für Staaten, Einrichtungen des Finanzwesens etc.

2. Gold ist ein stark begrenzter Rohstoff. Das ganze bisher weltweit geförderte Gold soll nur einem Quader mit der Kantenlänge von etwa 21,5m entsprechen wobei ein nicht geringer Anteil davon in Schiffswracks versunken ist, auf der Müllhalde landete (diverse Industrieprodukte, Elektronik etc.), vergraben und bisher nicht mehr gefunden wurde oder sonst irgendwie verloren gegangen ist. Dieser relativ kleine Goldquader würde locker unter den Pariser Eifelturm hineinpassen. Mehr Gold soll noch nicht gefördert worden sein

3. Aufgrund der Gold-Knappheit sind in den letzten Jahren nach Gold lechzende Goldankaufsstellen wie die Schwammerl aus dem Boden gewachsen

4. Gold ist ein stark begehrter (Herrscher, Schmuckherstellung, Noten-, National- und Zentralbanken, Anleger, Technologie- und Industrieprodukte) edler Rohstoff

5. Gold war über tausende Jahre hinweg in zahlreichen Kulturen schon immer wertvoll, beliebt, begehrt und sicher – Gold hat in diesem Zeitraum etliche Währungen, Wertpapiere, Unternehmen, Staatsformen, Wirtschaftscrahs etc. kommen und gehen gesehen

6. Gold kann nicht in Konkurs gehen, ist unabhängig von Emittenten und hat sich in der Vermögensbildung bereits über tausende Jahre hinweg bewährt

7. Gold ist vor allem, aber nicht nur, bei unsicherer int. Lage (Brexit, Handelskriege etc.) eine ziemlich sichere Anlage mit Wertsteigerungspotential

8. Gold hat hohe Korrosionsbeständigkeit

9. Gold kann weltweit relativ einfach gehandelt und wieder in andere Werte umgetauscht werden

10. wegen der niedrigen Zinsen und eventuellen weiteren Zinssenkungen werden Anleger, Sparer etc. in die Anlageform Gold wechseln und es ist absehbar, dass der Goldpreis dadurch zusätzlich in die Höhe getrieben wird

11. Gold spielt in zahlreichen Mythologien, Märchen etc. eine wichtige Rolle (Reichtum, Vermögen). Mythologien, Märchen u. ä. beschreiben psychologische Fakten. Gold ist, auch wegen der anderen in dieser Email gelisteten Punkte, als äußerst knappes, wertvollstes Edelmetall in der menschlichen Psyche verankert

12. und nicht zuletzt haben bereits die 3 weisen heiligen Königen aus dem Morgenland Jesus Gold gebracht

13. unter Berücksichtigung bisheriger Punkte (Sicherheit für Staaten, Einrichtungen des Finanzwesens und Währungen, extreme Knappheit, begehrter edler Rohstoff, bewährte Vermögensbildung, niedrige Zinsen, Psychologie, heiliger Charakter etc.) ist Gold stark unterbewertet. Der Goldpreis sollte daher demnächst stark ansteigen (Korrektur in Richtung des wahren Goldwertes). Wie in vorangegangenen Chartauswertungen prognostiziert wurde, soll der Goldpreis bisherige Höchstwerte um die USD 1900 knacken und auf über USD 2500 steigen. In Anbetracht der Knappheit wäre dies eine erste Annäherung an den wahren Goldwert. Die lukrativste Phase (höchster Anstieg) sollte bis zum 6.12.2019 sein.

Ich denke, man kann diese und evt. weitere USPs bei der Bewertung und Prognose von Gold bzw. des Goldpreises nicht außer acht lassen kann und kann Analyseergebnisse mit einem Goldpreis in der Höhe von USD 735 nicht ernst nehmen.

Sämtliche Überlegungen, Anregungen, Angaben etc. ohne Gewähr.
Gold | 1.458,73 $
Bis 1449.21 sollte erst einmal Platz sein😎
Gold | 1.454,15 $
@KDOHG
Alles richtig was Du schreibst, nur beim Trading interessiert dies keine Sau. Da wird stumpf nach Indikatoren gehandelt.
Und wer etwas schlau ist, holt sich dann mit den gewonnenen Baumwollblättchen beim EM Händler physisch Gold und Silber und bunkert dies und holt es erst wieder raus, wenn der Tag X angebrochen ist
Gold | 1.453,42 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Dow fängt an zu schwächeln, wir könnten so beim Gold jetzt eine Wende erleben, habe mal die Shorts eben geschlossen....
Gold | 1.454,09 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der DOW soll doch noch die 30000 Punkte sehen, eine Versprechen von Trump. Also werden noch ab und an die Vögelchen zur richtigen Zeit zwitschern
Bitte nicht aus den Aufen verlieren, wenn es an den Börsen crasht, dann auch die EM. Sie sind aber die ersten, die dann wieder Richtung anordnen schießen.
Gold | 1.452,53 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.890.932 von Charles-Munger am 11.11.19 14:15:28Lese mal ein paar Seiten vorher.
Jp und citi steigen im großen Stil aus.
Und 80% longs die gegrillt werden sollen.
Bin jetzt Tesla Short.
Gold raus, Tesla Aktie rein.
Einfach bekloppt.🤔😣
Gold | 1.452,38 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben