DAX+1,18 % EUR/USD0,00 % Gold-0,40 % Öl (Brent)-0,45 %

Aktientipp: KPS AG (vom 22.10.09) (Seite 231)


KPS
ISIN: DE000A1A6V48 | WKN: A1A6V4 | Symbol: KSC
6,960
11:29:08
Tradegate
+0,14 %
+0,010 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Einfach Geduld Leute. Januar sehen wir vlt. die 10 wieder. Also jetzt kaufen und über 30% Gewinn in 6 Monaten freuen :)
KPS | 7,200 €
Das KPS-Geschäftsjahr ist am 30.09.19 abgelaufen.
Jetzt ist die Zeit Zahlen und Daten zu sammeln und eine Bilanz zuerstellen.
Höchst spannend was dabei rauskommen wird.
Ich hoffe es gibt mind. wieder 0,35 Euro Dividende und der Aktienkurs steigt an.
Alles andere wäre eine Enttäuschung.
Meine Schätzung liegt bei 0,40 Euro Ergebnis pro Aktie.
KPS | 6,880 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.606.675 von Klippe am 01.10.19 15:09:15
40 Cent als Ergebnis
wäre eine Endtäuschung !
Ich erwarte min. 0,50+, so wie 2014
KPS | 6,920 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.611.217 von Howkay am 02.10.19 07:08:17
Zitat von Howkay: wäre eine Endtäuschung !
Ich erwarte min. 0,50+, so wie 2014

In 2018/2019 stehen nach 9 Monaten 0,28 Euro auf der Uhr (Vorjahr = 0,21 Euro) Erwartest du ernsthaft, dass KPS 0,29 Euro in einem Quartal verdient hat? Mehr als in den 3 Quartalen davor zusammen? Das wären gut 11 Mio. Euro bei den aktuell ausstehenden Aktien. Dann bereite dich schon mal auf eine persönliche Enttäuschung vor.

Ich bin da ganz bei @Klippe und gehe auch von ~0,40 Euro pro Aktie aus. Daher ist KPS für mich aktuell allenfalls eine Halte-Position. Interessant würde ein Invest für mich erst wieder zu (deutlich) tieferen Kursen oder aber der realistischen Aussicht auf einen Gewinn > 20 Mio. Euro p.a. Davon ist man mir zur Zeit aber zu weit entfernt. Auch wegen der recht hohen Verwässerung in den letzten Jahren.

2012/2013 = 0,50 Euro (16,3 Mio. Euro bei 32,6 Mio. Aktien)
2013/2014 = 0,50 Euro (16,3 Mio. Euro bei 32,9 Mio. Aktien)
2014/2015 = 0,53 Euro (17,9 Mio. Euro bei 33,9 Mio. Aktien)
2015/2016 = 0,55 Euro (19,3 Mio. Euro bei 34,9 Mio. Aktien)
2016/2017 = 0,53 Euro (19,8 Mio. Euro bei 37,3 Mio. Aktien)
2017/2018 = 0,26 Euro (9,8 Mio. Euro bei 37,4 Mio. Aktien)
9M 2018/2019 = 0,28 Euro (10,3 Mio. Euro bei 37,4 Mio. Aktien)

Wo 2012/2013 noch 16,3 Mio. Euro für 0,50 Euro reichten, müssen es ja heuer schon 18,7 Mio. Euro sein. Ich bin auf die Prognose für 2019/2020 gespannt. Ich halte das Umfeld schon für zunehmend anspruchsvoller. Da ich vom Management bisher nicht so sonderlich überzeugt bin, schau ich mir das lieber erstmal aus der Ferne an. :)
KPS | 6,880 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.162 von shuntifumi am 02.10.19 09:23:00Ok , muss ich Dir recht geben.
Habe die Anzahl der Aktien nicht eingerechnet in der schnelle meiner Überlegung.
Aber von 0,40+ gehe ich aus.
Das Management überzeugt mich leider auch nicht mehr.
Da müsste schon ein sehr guter Ausblick 2019/2020 kommen , was ich bzgl. Konjunktur und Brexit bezweifle.
KPS | 6,880 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.612.162 von shuntifumi am 02.10.19 09:23:00Bei einer Dividendenrendite von ca. 6%, die Aktie nur allenfalls als Halte-Position zu bewerten, ist schon ziemlich überzogen. Aber das ist man von dir gewohnt.😳
KPS hat das EBITDA per 30.06.19 um über 20% gesteigert und den Ausblick zum GJ-Ende bestätigt. Gemäß Q3-Mitteilung wurden viele Kunden hinzugewonnen, um die Abhängigkeiten auszuschalten. Die Digitalisierung, Automatisierungen und die Projekte mit dem Partner SAP sind eine gute Ausgangsposition, im neuen GJ 2019/2020 die Gewinne weiter deutlich zu steigern.
Eine Enttäuschung sieht anders aus...
Bis zu Veröffentlichung der Zahlen/Ausblick Anfang 2020 ist der Aktienkurs meiner Meinung nach wieder auf einem 2-stelligen Niveau.
KPS | 6,900 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.617.336 von BankCroupier am 03.10.19 10:06:42Ich bin bescheiden und rechne mit einem neuen Rekordgewinn bei der KPS für das aktuelle Geschäftsjahr.

Wollen wir nicht hoffen, dass unsere linken Politikeliten nicht auch noch die deutsche Softwarebranche "zum Deppele" machen wollen......knöpfen sich ja der Reihe nach immer mehr Branchen vor.....
Schlimm genug, dass unsere aktuelle, in meinen Augen asoziale GROKO, eine neue Steuer nur auf Aktien einführt......nicht auf Derivate etc......trifft Kleinanleger.....genauso wie der bleibende Soli.....

Warum Gold nach einem Jahr steuerfrei bleibt, oder auch Immobilien nach etwas längerer Zeit, jedoch Aktien unendlich steuerpflichtig bleiben im Wertzuwachs, das werden wohl nur linke Hirne verstehen......ich nicht. Sachvermögen ist Sachvermögen......und eine Aktie in einer "funktionierenden Marktwirtschaft" eine sehr wertvolle Aufgabe.....aber unseren Linken, auch der CDU, nicht bekannt oder links verdreht.....
KPS | 6,900 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.617.336 von BankCroupier am 03.10.19 10:06:42
Zitat von BankCroupier: ... Bei einer Dividendenrendite von ca. 6%, die Aktie nur allenfalls als Halte-Position zu bewerten, ist schon ziemlich überzogen. ...

Dividendenrendite war für mich noch nie ein Investmentkriterium. Beim KPS könnte man eher gegenteilig argumentieren. Warum muss man dauernd neue Aktien raus geben, wenn man so viel Wachstumspotenzial hat? Warum alles auf Pump? Und jetzt bitte nicht wieder die Niedrigzins-Argumentation. Schau dir die Entwicklung der ausstehenden Aktien mal in meinem Post #2.304 an. Ich denke, hier könnte man sinnvoller agieren.

Zitat von BankCroupier: ... KPS hat das EBITDA per 30.06.19 um über 20% gesteigert ...

Auch hier möchte ich auf meinen Post #2.304 verweisen. Von welchem Niveau aus denn gesteigert? Man muss das Ergebnis um 100 % steigern, um da zu sein, wo man vor 2 Jahren schon war. 50 % runter 20 % hoch lockt doch keinen Investor hinterm Ofen vor.

Zitat von BankCroupier: ... Bis zu Veröffentlichung der Zahlen/Ausblick Anfang 2020 ist der Aktienkurs meiner Meinung nach wieder auf einem 2-stelligen Niveau. ...

Jedem sei seine Meinung vergönnt. Meine muss ja auch niemand teilen. ;) Aber 2-stelliger Kurs heisst inzwischen >374 Mio. Euro MarketCap. Dafür braucht man m.E. entweder >25 Mio. Nettogewinn mit weiterem Wachstumspotenzial oder einfach eine grandiose Story für die Zukunft. Beides sehe ich momentan nicht. Mal sehen, was der Ausblick bringt. Ich wüsste nicht, warum es vorher überhaupt aufwärts gehen sollte. Hier gibt's doch keine Not einzusteigen. ;)
KPS | 7,000 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.626.054 von shuntifumi am 04.10.19 15:57:15Alles gut, das GJ 2017/2018 war natürlich von der Ebitseite her eine Katastrophe. Dies ist durch die zahlreichen Firmenzukäufe und durch den Absprung eines Großkunden begründet. KPS hat sich zum Ziel gesetzt, wieder denn Gewinn mindestens auf das alte Niveau zu steigern, hierzu hat man bereits die Anzahl der Kunden deutlich gesteigert und die Firmenzukäufe tragen Früchte.
Im Gegensatz zu dir bin ich eben positiv gestimmt für die Zukunft. Dass KPS nicht von heute auf morgen wieder zur alten Stärke zurückkehrt bzw. diese topen wird, ist klar.
Ich bin auch auf den Ausblick für 2019/2020 gespannt...
KPS | 6,930 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.737.499 von Olivia1 am 05.06.19 09:43:07
KPS eröffnet neues Firmengebäude am PHOENIX See in Dortmund
Verdopplung der Büroflächen, New-Work-Konzept und neue Kundenangebote :cool:

https://kps.com/de/news/kps-grand-opening-lake-phoenix.html
KPS | 7,080 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben