DAX-0,37 % EUR/USD+0,07 % Gold-0,04 % Öl (Brent)0,00 %

Paragon im Aufwind ??? (Seite 371)


ISIN: DE0005558696 | WKN: 555869
18,040
14.12.18
Hamburg
-3,22 %
-0,600 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Da übten sicherlich auch technisch orientierte Anleger Druck aus, die einfach nach dem Bruch des Uptrends verkauft haben. Der Rest ist dann Psychologie.
Weil der Kurs fällt, denkt man es kämen schlechte News. Dann wird aus Verunsicherung verkauft, was die Verunsicherung weiter erhöht bzw. den Gedanken es kämen schlechte News.


Man ist jetzt aber an einer guten Unterstützungszone angekommen, bei deutlich überverkauften Indikatoren. Zumindest eine deutliche Gegenbewegung könnte also anstehen.

13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.490 von katjuscha-research am 17.07.18 14:07:53Hier haben nur wenige für die Technik Verständnis.

Ich habe meine Longposition aufgestockt.

Schon immer waren OWLers Resignationstage beste Kauftage.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
,,Wo wir gerade bei der Börse sind... Es ist sehr interessant, ich will nicht sagen merkwürdig, wie das Potenzial von paragon momentan an der Börse honoriert wird. Rechnen Sie doch bitte einmal im Kopf mit:
Der Börsenwert von Voltabox alleine beträgt aktuell rund 370 Millionen Euro. Davon liegen 60 Prozent bei paragon. Mit anderen Worten: Der Geschäftsanteil der paragon AG an Voltabox wird an der Börse mit rechnerisch 222 Millionen Euro bewertet. paragon insgesamt ist an der Börse momentan jedoch nur knapp 250 Millionen Euro schwer. Im Umkehrschluss heißt das: Das ganze Automobilgeschäft der paragon AG wird gerade einmal mit rund 28 Millionen Euro bewertet. Und das für einen Bereich mit 1 Milliarde Auftragsbestand, der dieses Jahr 115 Millionen Euro Umsatz und mehr als 10 Millionen EBIT erwirtschaften soll. An dieser Stelle überlasse ich Ihnen die Antwort auf die Frage, wie angemessen diese Bewertung ist. Die Analysten sind da schon einen Schritt weiter. Die meisten von ihnen sehen den fairen Kurs von paragon zwischen 100 und 105 Euro und empfehlen unsere Aktie zum Kauf – etwas, was ich natürlich nicht darf.
Warum der Kurs der paragon-Aktie zurückgegangen ist? Da könnte ich nur spekulieren. Aber das verbietet mir meine Stellung als Vorstand. Uns ist jedenfalls kein institutioneller Investor namentlich bekannt, der mit einem Aktienpaket als Verkäufer im Markt aufgetreten ist. Im Gegenteil: Alle, ich betone, alle professionellen Investoren, die wir in den letzten Wochen gesprochen haben, haben die Gründe für den beabsichtigten Formwechsel verstanden und unterstützen die Maßnahme.‘‘

Klaus Dieter Frers, Dellbrück, 08.Mai 2018

Heute am 17.Juli 2018 steht der Aktienkurs weitere(!) 20€/Aktie unter dem Niveau, als diese Rede gehalten wurde.
Und genau heute rechnen mir einige Foristen kühl vor, dass der Aktienkurs vor dem Hintergrund der ,,Börsendaten‘‘ plötzlich völlig gerechtfertigt sei.

Da brat mir einer ‚nen Storch: Ja ist der Mann völlig verrückt geworden?
Hätte gerne ein paar Links zu diesen Analysen von 100/120€
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.658 von schattenquelle am 17.07.18 14:28:53Ehrlich gesagt ja, in dem Punkt ist der Mann wirklich verrückt geworden, weil man so wie er schlichtweg nicht rechnen kann.

Er rechnet den Voltabox-Anteil aus, zieht ihn dann von der Paragon-MarketCap ab, und sagt dann, dass der Restwert allein ja nicht nur 28 Mio wert sein kann. Das macht so aber keinen Sinn, da Voltabox mit seinem Auftragsbestand, Umsatz und Gewinn ja in den von ihm beschriebenen Szenario von 1 Mrd Auftragsbestand und über 10 Mio Ebit enthalten ist, genau wie der Cashbestand von Voltabox in der Paragon-Bilanz enthalten ist. Er tut aber so als müssten die 28 Mio € die genannten Daten repräsentieren. Und das ist Quatsch.



Wenn man den 60% Anteil von Paragon an Voltabox wirklich als Finanzinvestment abziehen würde, dann müsste man aber auch in der Paragon-GUV und Konzernbilanz alle Gewinne, Cashflows und Bilanzposten rausrechnen. Wenn der Rest daraus dann mehr als 28 Mio € wert ist, dann macht seine Argumentation wieder Sinn. Sonst nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.658 von schattenquelle am 17.07.18 14:28:53Seit nahezu 4 Monaten jammert ihr hier rum. Her Oberinformierer und Du alter Kursjammerer.
OWLer macht dann auch noch Panikmodus.

Ihr habt habt hier eine selbsterfüllende Prophezeiung (engl. self-fulfilling prophecy) über Monate erjammert.

Dieses Pendel wird wieder zurückschlagen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.622 von awsx am 17.07.18 14:21:53
Zitat von awsx: Hier haben nur wenige für die Technik Verständnis.

Ich habe meine Longposition aufgestockt.

Schon immer waren OWLers Resignationstage beste Kauftage.




Ich glaube wir haben einfach eine Gesamtmarkt bzw. Branchen bezogene Bewertungsanpassung. Genau wie die anderen Automobilzulieferer wie Leoni, ElringKlinger, Polytec und wie sie alle heißen um 40-50% gefallen sind, hat es eben auch Paragon erwischt. Wobei bei Paragon das eigentliche positive "Problem" hinzu kommt, dass Voltabox so stark wächst. Dadurch war Paragon und Voltabox gleichermaßen höher bewertet als die Peergroup. Und deshalb fällt man jetzt halt um fast 60% vom Hoch deutlicher als die Peergroup, weil die Anleger unterstellen, dass Voltabox sein angekündigtes Wachstum nicht in dieser Höhe wird einhalten können.


Genau das kann aber eine Chance sein, für Anleger, die sich trauen einzusteigen, denn Voltabox scheint ja vom Produkt und Auftragsbestand die Vorschusslorbeeren zu rechtfertigen. Problem ist halt aktuell, dass das Geschäft eine Saisonalität hat, wo der Löwenanteil des Umsatzes bei weit höherer Rohmarge im zweiten Halbjahr eingefahren wird. Aufgrund dessen haben jetzt die Anleger Angst, dass das noch eher schwache erste Halbjahr den Kurs unter Druck bringt. Und das nimmt halt jetzt bereits vorweg. Typische Börsenpsychologie.



Fakt ist, wenn der Paragon-Konzern inklusive Voltabox nächstes Jahr 230 Mio Umsatz macht und dabei 25-30% wächst (Voltabox dabei über 50%), dann ist die aktuelle Bewertung sehr, sehr günstig. Selbst wenn es "nur" 200 Mio Umsatz werden, ist man noch klar unterbewertet. Nur glaubt das der Markt offenbar derzeit nicht, warum auch immer.
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
engl. self-fulfilling prophec

Man, der Hinweis ist wichtig 🤣
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.838 von katjuscha-research am 17.07.18 14:45:18Ps

Insiderkäufe wären jetzt das richtige Signal.

Muss ja nicht stark sein. Aber wenn zwei Manager aus Vorstand/AR jeweils für 30T € Paragon-Aktien zu 40 € kaufen würden, wäre das ein Anfang, den die Börse sicher honoriert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.232.916 von schattenquelle am 17.07.18 14:54:17
Zitat von schattenquelle: engl. self-fulfilling prophec

Man, der Hinweis ist wichtig 🤣


Dir geht es hier nicht um dein Invest. Denn kein Mensch bleibt nach schweren Bedenken noch 4 Monate investiert und sieht zu wie seine Bedenken sich erfüllen.

Dir geht es darum den Kurs zu hächseln.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben