wallstreet:online
42,00EUR | -0,10 EUR | -0,24 %
DAX-0,14 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,12 % Öl (Brent)0,00 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022 (Seite 8)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.154.147 von hansi11 am 11.05.12 17:36:21Mit den monatlichen Zahlungen hast Du Recht.

Der Monat Mai ist ein Wonnemonat. Viele deutsche Unternehmen zahlen im Mai.
Ich habe aber auch noch ein paar Monate woran ich arbeiten muss.
Aber nicht den August, sondern z. B. November.

Hansi
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.154.147 von hansi11 am 11.05.12 17:36:21Moin Hansi,

L&S hat natürlich eine Super-Rendite, paßt aber nicht in meinen Ansatz, erstmal ca. 12 Werte aus DAX, DOW oder EURO-STOXX aufzubauen. Solide Werte mit aktueller Dividendenrendite ab 3%. Kurssteigerungen sollten natürlich auch absehbar sein. Im ersten Jahr werde ich mich auf dt. Werte fixieren, Kurse sind ja aufgrund der GR-Krise derzeit noch weit von alten Höhen entfernt, während alle Ami-Aktien die in Betracht kommen (Altria, Coca oder MC-Donalds) auf ATH notieren. Kann ja sein dass in 1-2 Jahren im Amiland irgendeine Krise ist welche die Kurs auf breiter Front drückt. Auslöser können Wahlen, irgend ein neuer Krieg (kann man denen ja immer zutrauen :mad: ) oder ein sonstiger Grund ist.

Außerdem - wie schon geschrieben - will ich mich in den ersten 1-2 Jahren (solange die 1602 Pauschbetrag nicht überschritten werden) nicht mit Quellensteuer usw. rumschlagen. Wären zu viele neue Themen die auf einemal auf mich zukommen.

Dementsprechend wird der nächste Wert wahrscheinlich Siemens sein - ist ja schön zurückgekommen, außerdem steht Börsengang Osram irgendwann an, Rendite auch über 4% und Ausschüttung im Januar. Will ja irgendwann auch mal jeden Monat einen Grund zur Freude haben wenn eine Dividende fließt ;)

Ein schönes WE noch
Timburg
Hallo Timburg,

der Wechselkurs ist auch zu beachten.
Muss man 1,50 USD für 1,00 Euro bezahlen werden die US-Werte billiger.
Bei 1,10 UDS für 1,00 Euro sind sie teuer.

In den nächsten Jahren wird noch viel passieren.
Die nächste Kriese kommt 100 %tig. Die Frage ist, was ist meine Meinung zu meinen Aktien!
Kaufe ich nach (brauche dazu Geld vom Tagesgeldkonto), oder verkaufe ich. Solange ich nicht verkaufe sind es nur Buchverluste. Aber die meisten geraten in Panik und dann ist der Verlust Real.

Siemens ist ein guter Wert. Für mich aber noch zu teuer!

Ich wollte es erst am Monatsende einstellen, aber es gibt noch einen Anhang.

Noch eine schöne, sonnige Woche
Hansi
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.164.011 von hansi11 am 14.05.12 21:13:09mal etwas zu den besprochenen Werten:

Kurse Frankfurt bzw. KAG (onvista.de)

Jahresschlusskurs / Schlusskurs 11.05.2012 / % Gewinn-Verlust / Dividende / % vom Jsk

Altria: 23,000 € / 24,620 € / 7,04 % / 0,635 € / 2,76 %
Dt. Post: 11,940 € / 13,790 € / 15,43 % / 0,700 € / 5,86 %

Dt.Telekom: 8,850 € / 8,855 € / 0,06 % / 0,700 € / 7,91 %
Freenet: 9,980 € / 11,811 € / 18,35 % / 1,200 € / 12,08 %

Lang & Schwarz: 6,800 € / 9,356 € / 37,59 %
Vodafone: 2,152 € / 2,156 € / 0,05 % / 0,085 € / 3,95 %

Fidelity Indonesia: 20,78 € / 21,79 € / 4,86 %
Fidelity Thailand: 26,15 € / 31,47 € / 20,34 %

Am 24.04.2012 habe ich die Dt. Telekom zu 8,564 Euro nachgekauft.

Bei Freenet wurde in der HV die vorher vorgeschlagene Div. noch um 0,20 Euro erhöht.

L&S wird vermutlich 1,20 Euro Div. zahlen. Das sind 17,65 %.

Bei Vodafone erwarte ich über 8 % Div. Abhängig vom Wechselkurs. 1. Zahlung im August. Die 2. Zahlung aus 2010 erfolgte im Februar 2012. Es wird keine Quellensteuer erhoben.

Hansi
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.164.129 von hansi11 am 14.05.12 21:33:53Die Dividende der Dt. Telekom wurde leider schon vorgegriffen. Der Kurs wird erst einmal im roten Bereich sein!

Hansi
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.164.129 von hansi11 am 14.05.12 21:33:53Hallo Hansi,

kann leider nur jeweils eine Aktie pro Monat kaufen :( Deshalb wird der eine oder andere Vorschlag erstmal in die Schublade kommen. Aber die Idee mit Vodafone finde ich ziemlich gut; ordentliche Rendite und die Dividende auf 2x jährlich aufgeteilt passt gut in mein Konzept. Kann durchaus sein dass ich von denen im August schon was absahne ;)

Wichtiger in den ersten 1-2 Jahren als die Rendite ist mir eigentlich, dass ich eine Eigendisziplin entwickle und meinen Plan so durchführe wie ich mir das vorgenommen hab. Da ich alle Titel auf 2 Tranchen über die nächsten 1-2 Jahre kaufe kann das Börsenumfeld von mir aus noch einige Zeit eingetrübt bleiben. Wichtig ist was am Ende rausschaut. Sprich in ca. 10 Jahren.

Viele Grüße aus Augsburg
Timburg
Hallo Timburg,

ganz ruhig. Bleibe erst mal bei einer Sparrate von 2 Monaten.
Es ist erst mal ein langer Weg. Bleiben wir ruhig erst einmal bei 2 Jahren (für den Anfang).
Eine Exponentialfunktion steigt auch erst einmal ganz langsam an. Mit den Jahren wird der Anstieg steiler. Also ganz, ganz ruhig und das allerwichtigste Disziplin.

Über die eingestellten Werte haben wir gesprochen, es soll aber in keiner Weise eine Kaufempfehlung sein. Ich werde sie weiterführen, über die Jahre. Wahrscheinlich wird auch mal einer verkauft und es kommen über die Jahre noch ein paar dazu.

Zu Vodafone lies noch einmal Beitrag # 68. Vodafone (zahlt die 1. Halbjahresdividende; EX-Div. ist aber 06.06.).
Die Aktie muss zum Ex-Dividenden-Stichtag im eigenen Depot sein. Der nächste Ex-Div. Tag wird im November sein. Zahltag im Februar 2013.

Ich gehe jetzt schlafen, war bei der Roadshow von FXCM im Sony-Center Berlin, Potsdamer Platz mit anschließendem Film „Ohne Limit“.

Viele Grüße
Hansi
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.170.441 von hansi11 am 16.05.12 01:30:36Mal etwas ganz anderes.

Sparen!

Es gibt bestimmt viele Dinge, für die man Geld ausgibt, welche man aber in Wirklichkeit nicht braucht.
Ich habe jetzt ein Abo gekündigt. Ich habe es schon über 14 Jahre, aber ich brauche es eigentlich nicht. Ich muss mich dadurch nicht einschränken und habe sogar 146 Euro mehr.

Gehen wir mal auf den Kauf der Dt. Post zurück.

Der Sparplan steht fest, aber nun sind über 141,00 Euro mehr auf dem Tagesgeldkonto. Was mache ich nun, bleibe ich beim Sparplan, oder kaufe ich 10 Aktien mehr?
Dadurch kommt die Gleichgewichtung noch nicht aus der Reihe, denn der Kurs ändert sich börsentäglich.
Ich bekomme aber 7,00 Euro mehr Dividende, welche meine Anschaffungskosten decken.

Täglich geben wir im Alltag für Dinge Geld aus, die wir nicht wirklich brauchen. Oder es reicht auch 1 Kugel Eis anstatt 2.

Dies sind nur Gedanken von mir, jeder muss selbst wissen was er macht.

Hansi
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.175.172 von hansi11 am 16.05.12 21:18:42Grüß Dich Hansi,

genau, sparen :rolleyes: Überall hört man, wir Deutschen sind Sparweltmeister, wenn ich aber links und rechts schaue dann kann man dies nicht erkennen. Wahrscheinlich ist dies auch nur die Statistik: mein Chef hat am Monatsende 10.000€ übrig, während 9 von 10 meiner Lagermitarbeiter kurz vor Monatsende um einen kleinen Vorschuß betteln. Die Statistik sagt dann dass der Durchschnittsdeutsche im Monat 1000€ auf die hohe Kante legt :)

Spaß beiseite, wie Du schon sagst: wenn Geld da ist gibt man es gerne auch aus - ging mir nicht anders in den letzten 20 Jahren. Abgesehen von ca. 250.000 welches mein Anteil am EFH ist (die restlichen 50.000 gehören noch der Bank ) hab ich nie was beiseite gelegt. Mal war ein Urlaub der besonderen Art auf dem Wunschzettel (wie Karibik oder Kenia-Safari), mal war eine neue Küche oder Bach-Posaune für den Junior fällig.

Da ich noch gute 17 Jahre bis zur Rente hab, war dieser Schritt jetzt fällig und ich bin sicher dass ich den auch durchziehe. Und zu Deiner indirekten Frage: die Divi von der Post landet natürlich auf dem Consors-Konto und von dort kann die nur in Siemens, Daimler oder Vodafone oder was auch immer landen in nicht bei TUI oder TC für eine Kreuzfahrt ;) Wenn Du das hier länger verfolgen wirst dann wirst Du sehen dass ich immer durchziehe was ich mir vornehme.

Ziel ist und bleibt: zum einen einen Notgroschen für (evtl.) schlechte Zeiten anzusparen, oder aber um in der Rente einen vernünftigen Zeitvertreib zu haben. Bei meinem hektischen Job kann ich mir nicht vorstellen dass ich irgendwann von 100 auf 0 runterschalte und ganzen Tag nur noch biertrinkend auf dem Sofa rumliege um mir irgendwelche Soaps reinzuziehen.

Grüße und schönen Abend
Timburg
Hallo Timburg,

es geht weder um DE noch irgendein anderes Land, noch um das was die Presse schreibt.
Wer einer fremden Statistik glaubt ist selbst Schuld.

Es geht um eine einzelne Person!
Für sehr viele in De trifft das nicht zu, weil Ihnen die Möglichkeit zum Sparen entzogen wurde! Ich schrieb ja schon über H IV.

Und noch kurz und schmerzlos, jeder der Aktien oder andere Wertpapiere Besitz ist ein Ausbeuter, denn er kassiert Geld für nichtstun von denen die kaum Geld zum Leben haben!

Viele Grüße
Hansi
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben