DAX+0,17 % EUR/USD+0,05 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,33 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 7766)


ISIN: US88160R1014 | WKN: A1CX3T | Symbol: TL0
228,20
08:03:11
Baader Bank
+0,38 %
+0,88 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.267 von drehrumbum am 29.08.19 14:48:23
Zitat von drehrumbum: Versicherung und Werkstatt aus einer Hand hat noch viel entscheidendere Nachteile, aber das werden die "Versicherten" bald merken. Mein besonderes Beileid gilt dabei hinüber heraus jetzt schon den Unfallgegnern.





Die Versicherung ist doch nur ein neues Instrument der Geldbeschaffung von Elon!

Super ausgedacht, wie seine bisherigen Instrumente der billigen Geldbeschaffung .... solange er keinen Gegenwert dafür rüber Eichen muss.

Die bisherigen kostenlosen Geldbeschaffung Maßnahmen waren ....
– kostenloser Kredit für Auto Bestellung, für Powerwall Bestellung, für LKW Bestellung, für Roadster Bestellung, Solardach Bestellung .... und nun ist man bei der Versicherung angelangt.

Natürlich macht der ausgebuffte Hütchenspieler die Versicherung billiger als andere! Es geht ja auch darum so viele wie möglich in die Versicherung zu locken! Denn Ertrag erwirtschaften spielt bei Elon keine Rolle. Hauptsache man hat eine zusätzliche Einnahme Quelle, wo er sein "Schneeball System" aufrechterhalten und sich ordentlich die Taschen füllen kann. Je länger er dies so durchzieht, desto höher kann der Selbstbedienungsladen Tesla " ausgeplündert" werden.

Bei der Elon Versicherung wird es nicht darum gehen, wirtschaftlich zu arbeiten! Die ist nur als Cash Beschaffungsmaßnahme wie die anderen Dinge zuvor!

Ist schon extrem, wie weit man das Hütchenspiel treiben kann!
Tesla | 197,44 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.213 von charliebraun am 29.08.19 14:42:15
Zitat von charliebraun:
Zitat von tesla4ever: Je nach Lesart sind es bis zu 5 x weniger Unfälle bei Tesla, in den USA.

https://electrek.co/2019/01/08/tesla-q4-vehicle-safety-repor…

Und eben, meine Erklärung für viele der Bagatellunfälle, die hier immer gepostet werden und in der Statistik natürlich auch erscheinen (Brems/Gaspedal Verwechslung mit viel stärkerem Effekt als bei ICE Fahrzg. ..) ist die neue Technik, die EV-Neulingen oftmals zu Schaffen macht.
Wenn man aber länger einen Tesla gefahren ist und kein Raser ist, könnte (ausser vielleicht bei viel ice und Schnee) höchstens noch ein Flugzeug- oder Satelliten Absturz zu einem Crash führen 🙃

Tesla mag zwar möglicherweise weniger Unfälle haben als der Durchschnitt in den USA, aber Tesla vergleicht gegen den Gesamtdurchschnitt, der ein durchschnittliches Fahrzeugalter von etwa 12 Jahren hat, Tesla 2-3 Jahre.
Die Unfallhäufigkeit steigt mit zunehmendem Fahrzeugalter und geringerem Fahrzeugwert an (Hier gibt es nicht nur einen Alterungs"bias", sondern auch einen Fahrerbias; will heißen: die Kundschaft, die sich eine teure Limousine kauft, hat ein anderes Fahrverhalten).

Zweitens, zählt Tesla in seiner Auswertung der Logs für den "saftey report" nur airbag deployments (Airbagauslösungen) als Unfälle, die NHTSA-Daten (die Tesla als Vergleich verwendet) zählt alle Unfälle, inkl. Klein und Kleinstunfälle. Airbagauslösung findet größenordnungsmäßig nur bei der Hälfte der Unfälle statt.
Der Vergleich ist alleine aus diesem Grund von vornherein verfälschend.

Tatsächlich zeigt eine Auswertung der Daten des norwegischen Motor Vehicle Damage Office (Zeitraum 2008-2018) zwei wesentliche Dinge:

1) Die Schadensrate von Elektroautos ist um 44% höher als jene von Verbrennerautos (9,4% bei ICEV, 13,5% bei EV)

2) Unter den ohnehin schadensanfälligeren EVs ist Tesla die Marke mit der höchsten Schadensanfälligkeit.


Tabelle bezieht sich nur auf EV-Zulassungen. "Injury frequency" ist ein Übersetzungsfehler und meint tatsächlich Schadensrate, nicht Verletzungsrate.
https://bilbransje24.no/artikler/disse-elbilene-bulker-mest/…





Man kennt doch schon die Elonschen Tricks mit welchen bestimmte Leute hier arbeiten!

Es würde mich wundern, wenn jene mit ordentlichen Statistiken, Zahlen, Vergleichen ... usw. kommen würde. Doch dann hätten sie keine Möglichkeit mehr den Lügenbaron zu verteidigen und zu bejubeln!

Deshalb wird es mit diesen Tricks weiter gehen und man muss dem etwas entgegen setzen!
Tesla | 196,96 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.393 von mozzila am 29.08.19 15:03:27
Zitat von mozzila:
Zitat von beobachter64: Du sagst es: Tesla hat Einblick in die Fahrerdaten. Und verdoppelt die Prämien :laugh::laugh:
Verdoppeln ja, für tieffliegende Pechpiloten. Es geht kein einziger Vorteil daraus hervor, das Fahrverhalten nicht zu kennen. Da ist Buffet halt im Nachteil.



Wieso ist da Buffet im Nachteil?

Buffet hat es nicht nötig mit solchen Geld Beschaffungsmaßnahmen sich über Wasser zu halten.

Buffet ist ein Investor, .... Elon ein Hütchenspieler, Lügner und Kiffer! Das unterscheidet beide enorm voneinander!
Tesla | 197,06 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
“And then if they want to buy Tesla insurance, they would have to agree to not drive the car
in a crazy way. Or they can, but then their insurance rates are higher.


All that said, Tesla explains that it “does not use nor record vehicle data,
such as GPS or vehicle camera footage, when pricing insurance.”


Aus: https://www.theverge.com/2019/8/28/20837265/tesla-car-insura…

Nein, diese "Überwachungsdaten" würde Fraudboy FELON natürlich nieeee verwenden. :cry:
Tesla | 197,06 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.279 von charliebraun am 29.08.19 14:49:52
Zitat von charliebraun:
Zitat von mozzila: Du solltest den Text genauer lesen. Buffet hat sich nicht in Furcht dazu geäußert, sondern herabwürdigend. Das machen alle Verlierer so, Charlie.

Auserdem, wenn die Tesla Feinde etwas falsch finden, ist es sowieso aus der Sicht von Tesla das Richtige. Da hält sich keiner lange daran auf :)

Ok, herabwürdigend, ist mir völlig einerlei. :)
Alles klar, Buffett ist ein Verlierer. 😆 Ruf doch mal Cathie, ihr solltet Euch zusammentun.

Buffett investiert übrigens in E-Autos, in BYD, nur halt nicht in Tesla-Aktienschrott.
Wenn er in BYD investiert, wiederspricht er doch seine eigene Sprüche die er für Tesla bereit hielt. Wie übersetzte Acinero so schön:

"Der Erfolg der Autounternehmen, die in das Versicherungsgeschäft einsteigen, ist wahrscheinlich genauso wahrscheinlich wie der Erfolg der Versicherungsunternehmen, die in das Autogeschäft einsteigen."

Wie gesagt, diesen herabwürdigenden Ton (Buffet klug, Tesla doof) zeigt, dass Tesla auf dem richtigen Weg ist. Das musst du lernen zu erkennen.
Tesla | 197,06 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.369.649 von beobachter64 am 29.08.19 13:45:31
Zitat von beobachter64: Du sagst es: Tesla hat Einblick in die Fahrerdaten. Und verdoppelt die Prämien :laugh::laugh:
Verdoppeln ja, für tieffliegende Pechpiloten. Es geht kein einziger Vorteil daraus hervor, das Fahrverhalten nicht zu kennen. Da ist Buffet halt im Nachteil.
Tesla | 197,06 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.486 von erwinsklein am 29.08.19 15:13:00
Zitat von erwinsklein:

Buffet hat es nicht nötig mit solchen Geld Beschaffungsmaßnahmen sich über Wasser zu halten.

Buffet ist ein Investor, .... Elon ein Hütchenspieler, Lügner und Kiffer! Das unterscheidet beide enorm voneinander!


… der eine hat und hat und hat … und vermehrt einfach … der andere will was bewegen …

… hat aus meiner Sicht beides was für sich.
Tesla | 197,14 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.486 von erwinsklein am 29.08.19 15:13:00
Zitat von erwinsklein:
Zitat von mozzila: ... Verdoppeln ja, für tieffliegende Pechpiloten. Es geht kein einziger Vorteil daraus hervor, das Fahrverhalten nicht zu kennen. Da ist Buffet halt im Nachteil.

Wieso ist da Buffet im Nachteil?
WEIL: Es geht kein einziger Vorteil daraus hervor, das Fahrverhalten nicht zu kennen.

Damit muss Buffet sich abfinden, TESLA nicht, die kennen das Fahrverhalten.
Tesla | 197,14 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.603 von mozzila am 29.08.19 15:24:57
Zitat von mozzila:
Zitat von erwinsklein: ...
Wieso ist da Buffet im Nachteil?
WEIL: Es geht kein einziger Vorteil daraus hervor, das Fahrverhalten nicht zu kennen.

Damit muss Buffet sich abfinden, TESLA nicht, die kennen das Fahrverhalten.




Obwohl Tesla sooooo viele Daten hat, hat es immer noch das chaotischste AP System aller Autobauer!

Was angeblich Buffets Nachteil sein soll, ist im Grunde sein Vorteil ..... er macht Cash .... und Elon massive Verluste! ..... Buffet zählt sich das aus, was er erwirtschaftet hat, Elon bedient sich skrupellos aus der Firmenkasse. ..... Erfolg wird weiterhin nicht an die Menge von Phrasen, Lügen und haltlosen Versprechungen gemessen, ..... sondern immer noch am wirtschaftlichen Erfolg = Gewinn des Unternehmens. Wer etwas anderes behauptet ist ebenso ein Lügner und Charlatan!
Tesla | 198,00 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.370.531 von mozzila am 29.08.19 15:18:25
Zitat von mozzila: iWenn er in BYD investiert, wiederspricht er doch seine eigene Sprüche die er für Tesla bereit hielt. Wie übersetzte Acinero so schön:

"Der Erfolg der Autounternehmen, die in das Versicherungsgeschäft einsteigen, ist wahrscheinlich genauso wahrscheinlich wie der Erfolg der Versicherungsunternehmen, die in das Autogeschäft einsteigen."

Meine Güte, Du verstehst nicht mal den Unterschied zw. Investment (Anteile/Aktien einer Firma kaufen) und die Firma selber leiten?
Es ist ein Dickicht von Albernheiten, durch den man sich durchkämpfen muß seit dem Fanboybefall.
Tesla | 198,12 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben