checkAd

Tele Columbus AG (Seite 230)

eröffnet am 14.01.15 13:40:21 von
neuester Beitrag 17.06.21 15:56:27 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 230
  • 236

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
01.10.16 18:13:30
Beitrag Nr. 64 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.381.463 von Jotka108 am 30.09.16 10:19:37gerade ab 15.30 mit viel Umsatz geht die aktie in den süden

der gestrige xetra schlusshandel(17.36) war aussergewöhnlich hoch.
das sind meineserachtens angloamerikanische Instis, schau dir doch
die Aktionärsstruktur.
Bin nichtmehr investiert, nach 6 Monaten kaltgestellt und nicht unglücklich.
Avatar
30.09.16 10:19:37
Beitrag Nr. 63 ()
Insider Verkäufe
Na, jetzt wird langsam klar, warum die Führungskräfte große Mengen eigener Aktien verkauft haben. Die wissen mehr als wir....mal sehen wie weit das noch geht.
1 Antwort
Avatar
16.08.16 09:41:03
Beitrag Nr. 62 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.944.736 von user78 am 29.07.16 11:05:11http://www.inside-handy.de/news/40933-tele-columbus-quartals…

Update Tele Columbus Quartalszahlen 2016 Verlust ausgeweitet, Zahl der Internet- und Telefon-Kunden steigt
vom 16.08.2016, 09:16
Tele Columbus
Bildquelle: Tele Columbus

Der Kabelnetz-Betreiber Tele Columbus hat auch das zweite Quartal mit einer rückläufigen Kundenzahl im klassischen TV-Geschäft abgeschlossen. Dafür geht das Wachstum an Internet- und Telefonie-Kunden unvermindert weiter. Unter dem Strich stand trotzdem ein Verlust.

Inhaltsverzeichnis

1 Zahlen zum 2. Quartal 2016
2 Zahlen zum 1. Quartal 2016

Zahlen zum 2. Quartal 2016

Nachdem das erste Quartal nach der Übernahme von Primacom bereits mit einem Verlust in Höhe von 19,2 Millionen Euro abgeschlossen wurde, weitete sich der Fehlbetrag zwischen April und Juni auf 22,5 Millionen Euro aus. Geschuldet war das auch gestiegenen Investitionen, die im Jahresvergleich von 23,4 auf 28,3 Millionen Euro zulegten.

Gleichzeitig verbesserte Tele Columbus den Umsatz auf 119,9 Millionen Euro. Ohne die übernommenen Geschäfte von Primacom und Pepcom hatte Tele Columbus das zweite Quartal 2015 noch mit einem Umsatz in Höhe von 54,3 Millionen Euro abgeschlossen. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verbesserte sich von 27,7 auf 59 Millionen Euro.

Die Zahl klassischer Kabel-TV-Kunden verringerte sich im zweiten Quartal um 8.000 auf rund 2,44 Millionen, dafür legte der Bestand bei Internet- und Telefon-Verträgen um 10.000 beziehungsweise 11.000 auf 485.000 beziehungsweise 452.000 zu. Die Zahl der Premium-TV-Kunden blieb konstant bei 424.000. Insgesamt sind inzwischen knapp 3,6 Millionen Haushalte an das Kabelnetz von Tele Columbus angeschlossen.

Zahlen zum 1. Quartal 2016

Der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, Tele Columbus, hat das erste Quartal des laufenden Jahres mit einem deutlichen Umsatzsprung abgeschlossen. Das lag aber nicht in erster Linie an einem boomenden Geschäft, sondern an der Übernahme von Primacom. Dadurch legte der Umsatz im Jahresvergleich von 53,62 auf 116,07 Millionen Euro zu.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte von 20,08 auf 46,06 Millionen Euro zu, was aber nichts an der Tatsache Änderung, dass ein Quartalsverlust angefallen ist. Betrug das Minus im ersten Quartal 2015 bereits 4,87 Millionen Euro, belief es sich im Zuge der Integrierung von Primacom in den Tele-Columbus-Konzern zwischen Januar und März dieses Jahres auf 19,21 Millionen Euro.

Während das Geschäft im Internet- und Telefonie-Kunden ordentlich verlief, musste Tele Columbus im TV-Geschäft Federn lassen. Nicht nur die Zahl der klassischen Kabel-Kunden war im abgeschlossenen Quartal rückläufig, sondern auch jene der Premium-Kunden mit Pay-TV-Abo.

Kabel-TV-Kunden: -7.000 auf 2,45 Millionen
Premium-TV-Kunden: -2.000 auf 424.000
Breitband-Internet-Kunden: +13.000 auf 475.000
Telefon-Kunden: +14.000 auf 441.000

Zum 31. März waren insgesamt 3,6 Millionen Haushalte an das Kebelnetz von Tele Columbus angeschlossen. Tele-Columbus-Chef Ronnyy Verhelst sagte am Freitag laut Konzernmitteilung: "Unsere Strategie ist es, die Kundenbasis stabil zu halten, die Netzinfrastruktur in der Fläche weiter zu optimieren und unser Vermarktungspotenzial für Internet, Telefonie und Premium TV Dienste zu nutzen."
Avatar
29.07.16 11:05:11
Beitrag Nr. 61 ()
hatte auch schon post von cable surf Kabelmedien service

Tele Columbus Gruppe: cablesurf startet neue Internet-Produktwelt


DGAP-Media / 2016-07-29 / 09:20

PRESSEMITTEILUNG

cablesurf startet neue Internet-Produktwelt

Mehr Speed, Community WLAN und günstiges Triple-Play


- Einheitliches Internet-Produktangebot für alle cablesurf Kabel-Kunden

- Geschwindigkeiten von bis zu 400 Mbit/s verfügbar

- Mobile Nutzung dank Tele Columbus Community WLAN mit 50.000 Zugangspunkten

- Neueinführung von Triple-Play-Angeboten mit breiter HD-Programmauswahl und Empfangshardware inklusive

Berlin/Unterföhring, 29. Juli 2016. Der Multimedia-Anbieter pepcom, ein Unternehmen des drittgrößten deutschen Kabelnetzbetreibers Tele Columbus, bietet seinen Kunden vom 1. August an eine neue Internet-Produktwelt. Die unter dem Markennamen cablesurf über den Kabelanschluss vermarkteten Internetprodukte bieten künftig Spitzenbandbreiten von 20 Mbit/s bis zu 400 Mbit/s, einen Zugang zum Tele Columbus Community WLAN Angebot sowie attraktive Triple-Play-Pakete inklusive der erforderlichen Empfangshardware. Mit der Einführung der neuen Produktwelt in den Netzen von pepcom steht nun im gesamten Versorgungsgebiet der Tele Columbus Gruppe ein einheitliches Internet-Angebot zur Verfügung.

Den Einstieg in die neue cablesurf Produktwelt markiert die 2er Kombi mit bis zu 20 Mbit/s schnellem Internet und deutschlandweiter Telefon-Festnetzflatrate mit zwei Rufnummern. Das Premium-Produkt, die 3er-Kombi 400, steht in ausgewählten Regionen mit Telefon, digitalem Kabel-TV in hochauflösender HD-Qualität und bis zu 400 Mbit/s schnellem Internet samt Fritz!Box bereit. Die weiteren neuen Geschwindigkeitsstufen liegen künftig bei 60, 120 und 200 Megabit pro Sekunde.

Für alle 2er Kombi-Pakete von 20 bis 200 Mbit/s gilt ein Einstiegspreis von nur 19,99 Euro in den ersten 6 bzw. 12 Monaten. Für nur 5 Euro zusätzlich pro Monat erhalten die Kunden das Triple Play Paket '3er Kombi', das neben der Internet- und Telefon-Flatrate auch das HDTV-Paket mit bis zu 53 hochauflösenden TV Sendern sowie wahlweise ein CI+ Modul oder ein HD-Kabelreceiver beinhaltet.

Bei allen Tarifen ab einer Geschwindigkeit von 60 Megabit pro Sekunde ist sowohl die WLAN-Funktion des Kabelmodems als auch der kostenfreie Zugang zum Community WLAN von Tele Columbus enthalten. Im Tele Columbus Versorgungsgebiet können cablesurf Kunden so an 50.000 WLAN-Zugangspunkten einfach und kostenlos mobil online gehen.

Im Wettbewerb um Lösungen, die den zukünftigen Anforderungen der Breitband- und Multimediaversorgung genügen, verfolgt pepcom durch die Kombination aus leistungsstarken IP-Produkten und attraktiven Triple-Play-Angeboten mit großer HD-Programmauswahl einen besonders kundenorientierten Ansatz. 'Unsere klar gegliederten Internet-Produkte bieten passgenaue Breitbandangebote für jeden Nutzerbedarf und lassen sich flexibel mit weiteren Leistungen kombinieren', erläutert Stefan Beberweil, Chief Marketing Officer die Stärken des neuen Produktportfolios und fügt hinzu: 'Mit der Einführung der neuen IP-Produktwelt wird zugleich die Harmonisierung des Internetangebots in den Kabelnetzen von primacom und pepcom unter dem Dach von Tele Columbus abgeschlossen.'

Die neuen IP-Produkte für schnelles Internet und günstige Telefon-Flatrates über das Breitbandkabel lösen alle bisher angebotenen Produkte für Kabel-Neukunden ab. Bestandskunden haben die Möglichkeit, aus ihrem laufenden Vertrag vorzeitig auf die neuen Produkte zu wechseln. Für alle Neuverträge der neuen Internetprodukte gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten.
1 Antwort
Avatar
16.07.16 00:21:12
Beitrag Nr. 60 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.421.940 von user78 am 17.05.16 14:11:39@user
viel Umsatz heisst auch schwächere Kurse, bin gepannt ob eine Stimmrechtsmitteilung
kommt entweder

- Ameriprise Financial, Inc Wilmington, Delaware

oder

- 3D NV
Avatar
17.05.16 14:11:39
Beitrag Nr. 59 ()
Tele Columbus AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

DGAP Stimmrechtsmitteilung: Tele Columbus AG

2016-05-17 / 14:02
Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Stimmrechtsmitteilung

1. Angaben zum Emittenten
Tele Columbus AG
Goslarer Ufer 39
10589 Berlin
Deutschland

2. Grund der Mitteilung
X Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten
Erwerb/Veräußerung von Instrumenten
Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte
X Sonstiger Grund:
Freiwillige Konzernmitteilung infolge Schwellenberührung eines Tochterunternehmens

3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Name: Registrierter Sitz und Staat:
BlackRock, Inc. Wilmington, DE
Vereinigte Staaten von Amerika

4. Namen der Aktionäre
mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.


5. Datum der Schwellenberührung
05.05.2016

6. Gesamtstimmrechtsanteile
Anteil Stimmrechte
(Summe 7.a.) Anteil Instrumente
(Summe 7.b.1.+ 7.b.2.) Summe Anteile
(Summe 7.a. + 7.b.) Gesamtzahl Stimmrechte des Emittenten
neu 5,34 % 0,00 % 5,34 % 127556251
letzte Mitteilung 6,91 % 0,00 % 6,91 % /

7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen
a. Stimmrechte (§§ 21, 22 WpHG)
ISIN absolut in %
direkt
(§ 21 WpHG) zugerechnet
(§ 22 WpHG) direkt
(§ 21 WpHG) zugerechnet
(§ 22 WpHG)
DE000TCAG172 0 6806974 0,00 % 5,34 %
Summe 6806974 5,34 %

b.1. Instrumente i.S.d. § 25 Abs. 1 Nr. 1 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
Summe %

b.2. Instrumente i.S.d. § 25 Abs. 1 Nr. 2 WpHG
Art des Instruments Fälligkeit / Verfall Ausübungs­zeitraum / Laufzeit Barausgleich oder physische Abwicklung Stimmrechte absolut Stimmrechte in %
%
Summe %

8. Informationen in Bezug auf den Mitteilungspflichtigen
Mitteilungspflichtiger (3.) wird weder beherrscht noch beherrscht Mitteilungspflichtiger andere Unternehmen mit melderelevanten Stimmrechten des Emittenten (1.).
X Vollständige Kette der Tochterunternehmen beginnend mit der obersten beherrschenden Person oder dem oberstem beherrschenden Unternehmen:

Unternehmen Stimmrechte in %, wenn 3% oder höher Instrumente in %, wenn 5% oder höher Summe in %, wenn 5% oder höher
BlackRock, Inc. % % %
BlackRock Holdco 2, Inc. % % %
BlackRock Financial Management, Inc. % % %
BlackRock Holdco 4, LLC % % %
BlackRock Holdco 6, LLC % % %
BlackRock Delaware Holdings Inc. % % %
BlackRock Institutional Trust Company, National Association % % %

BlackRock, Inc. % % %
BlackRock Holdco 2, Inc. % % %
BlackRock Financial Management, Inc. % % %
BlackRock International Holdings, Inc. % % %
BR Jersey International Holdings L.P. % % %
BlackRock Group Limited % % %
BlackRock Luxembourg Holdco S.à r.l. % % %
BLACKROCK (Luxembourg) S.A. % % %

BlackRock, Inc. % % %
BlackRock Holdco 2, Inc. % % %
BlackRock Financial Management, Inc. % % %
BlackRock International Holdings, Inc. % % %
BR Jersey International Holdings L.P. % % %
BlackRock Group Limited % % %
BlackRock International Limited % % %

BlackRock, Inc. % % %
BlackRock Holdco 2, Inc. % % %
BlackRock Financial Management, Inc. % % %
BlackRock International Holdings, Inc. % % %
BR Jersey International Holdings L.P. % % %
BlackRock Group Limited % % %
BlackRock Investment Management (UK) Limited 5,08 % % 5,08 %

BlackRock, Inc. % % %
BlackRock Holdco 2, Inc. % % %
BlackRock Financial Management, Inc. % % %
BlackRock International Holdings, Inc. % % %
BR Jersey International Holdings L.P. % % %
BlackRock Group Limited % % %
BlackRock Investment Management (UK) Limited % % %
BlackRock Fund Managers Limited % % %

9. Bei Vollmacht gemäß § 22 Abs. 3 WpHG
(nur möglich bei einer Zurechnung nach § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 WpHG)
Datum der Hauptversammlung:
Gesamtstimmrechtsanteil nach der Hauptversammlung: % (entspricht Stimmrechten)


2016-05-17 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch
Unternehmen: Tele Columbus AG
Goslarer Ufer 39
10589 Berlin
1 Antwort
Avatar
11.04.16 09:00:45
Beitrag Nr. 58 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.156.150 von user78 am 10.04.16 11:43:28Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Prognose

11.04.2016 08:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



AD-HOC-MITTEILUNG

Tele Columbus AG veröffentlicht Guidance 2016 und mittelfristigen Ausblick

Berlin, 11. April 2016. Im Vorfeld des heute in Berlin stattfindenden
Kapitalmarkttages gibt die Tele Columbus AG (ISIN: DE000TCAG172, WKN:
TCAG17), Deutschlands drittgrößter Kabelnetzbetreiber, ihr Pro Forma
Ergebnis 2015, ihre Guidance für das Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 und
einen mittelfristigen Ausblick bekannt. Das Pro Forma Ergebnis 2015 basiert
dabei auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom bereits zum
1. Januar 2015 eingetreten wäre, und konsolidiert das Ergebnis aller
Gesellschaften der Tele Columbus Gruppe von diesem Stichtag an für das
gesamte Geschäftsjahr. Das vorläufige Ergebnis für das 4. Quartal 2015 und
das Geschäftsjahr 2015 wurde am 21. März 2016 veröffentlicht.

- Pro Forma erzielte die gesamte Unternehmensgruppe im Geschäftsjahr 2015
Umsätze in Höhe von 460,7 Millionen Euro

- Die gesamte Betriebsleistung der Gruppe belief sich im Geschäftsjahr
2015 Pro Forma auf 508,4 Millionen Euro

- Der Normalisierte EBITDA lag 2015 Pro Forma bei 233,8 Millionen, was
Pro Forma zu einer Normalisierten EBITDA Marge von 50,7% führt

- Die gesamten Investitionen (Capex) der Tele Columbus Gruppe beliefen
sich 2015 Pro Forma auf 165,1 Millionen (35,8% der Pro Forma Umsätze)

Ausgehend von den Pro Forma Werten für das Geschäftsjahr 2015 erwartet der
Vorstand der Tele Columbus AG für das Geschäftsjahr 2016

- eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

- ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich im
Vergleich zum Vorjahr 2015,

- ein Wachstum des Normalisierten EBITDA im hohen einstelligen
Prozentbereich und

- Investitionen (Capex) im Verhältnis zwischen 35 und 38% der Umsätze.

Gleichzeitig erhöht der Vorstand der Tele Columbus AG seine Zielerwartung
für die jährlichen gesamten Synergien auf Kosten und Investitionen (Capex)
aus der Integration der Gesellschaften primacom und pepcom von 35 auf mehr
als 40 Millionen Euro ab dem Geschäftsjahr 2018.

Der Vorstand der Tele Columbus AG setzt sich mittelfristig die folgenden
Ziele:

- eine stabile Basis von etwa 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten,

- 1,8 gebuchte Produkte/Dienste pro Kunde,

- eine Steigerung des durchschnittlichen Umsatzes pro Kunde auf 18 Euro
pro Monat,

- eine Entwicklung des Anteils der rückkanalfähig aufgerüsteten Haushalte
mit eigener Signalzuführung in Richtung 71%,

- ein jährliches Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen
Prozentbereich,

- eine jährliche Steigerung des Normalisierten EBITDA im hohen
einstelligen Prozentbereich und

- Investitionen (Capex), die sich im Verhältnis zum Umsatz - nach den
Jahren 2016 und 2017 mit den höchsten Investitionen - den gängigen
Werten im Markt annähern.

Darüber hinaus verpflichtet sich das Management-Team, die
Wachstumsentwicklung und die Integration der Tele Columbus Gruppe
erfolgreich weiter voranzutreiben und mittelfristig den geplanten
Verschuldungsgrad auf 3.0-4.0x zu reduzieren.

Weitere Information:

Die für den 15. April 2016 geplante Veröffentlichung des Jahresabschlusses
2015 wird am 28. April 2016 erfolgen.

Das vorläufige Ergebnis 2015 / Pro Forma Ergebnis 2015 (1) im Überblick:

Mio. EUR Vorläufiges Ergebnis Geschäftsjahr Pro Forma
2015 (2) Ergebnis
Geschäftsjahr
2015 (3)

Umsatz 279,2 460,7

Normalisiertes EBITDA 140,9 233,8
Norm. EBITDA Marge, % 50,5 50,7

Investitionen (Capex) 113,2 165,1
Capex / Umsatz, % 40,5 35,8

EUR pro Monat
Durchschn. Umsatz pro 14,9 15,5
Kunde



(1) basiert auf der Annahme, dass der Erwerb von primacom und pepcom
bereits zum 1. Januar 2015 eingetreten wäre
(2) Vorläufiges Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 5 Monate
primacom und 1 Monat pepcom
(3) Pro Forma Ergebnis 2015 enthält 12 Monate Tele Columbus, 12 Monate
primaco
Avatar
10.04.16 11:43:28
Beitrag Nr. 57 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.712.963 von HSM am 10.02.16 20:27:03HSM@
Intraday Peak war sicherlich nur ein Zufall...:D
Die Bafin ist sowieso blind...:laugh:

user78@

Intressante Bewegung am morgen 9,39, im peak verkauft( meine devise order order order) bereue es dann umgehend wegen gier auf weiter steigenden Kursen und kaufe zyklisch wieder zu.

Was meinst du Bullenfalle ?

Kommt es zu einer Verabredung 120 000 "im ASK"

wie sicher verhält sich die aussage des neuen "ankeraktionärs"

b) Es wird beabsichtigt, innerhalb der nächsten 12 Monate weitere
Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen, wobei der
Stimmrechtsanteil an der Tele Columbus AG insgesamt unter 30 % bleiben
soll. Auf die Ad-hoc Mitteilung der United Internet AG nach § 15 WpHG
vom 10.02.2016 wird verwiesen.


sonst " Pflichtangebot (§§ 35 ff. WpÜG) an "minderaktionäre"
1 Antwort
Avatar
24.03.16 18:24:29
Beitrag Nr. 56 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.712.963 von HSM am 10.02.16 20:27:03
Tele Columbus AG

24.03.2016 17:45

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch DGAP - ein
Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



Tele Columbus AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der
europaweiten Verbreitung

Mitteilung gemäß § 27a Abs. 1 WpHG

Die United Internet Ventures AG, Montabaur, Deutschland, und die United
Internet AG, Montabaur Deutschland, haben der Tele Columbus AG, Goslarer
Ufer 39, 10589 Berlin, Deutschland, mit Schreiben vom 23. März 2016, bei
der Gesellschaft eingegangen am 23. März 2016, im Zusammenhang mit der
Überschreitung der 10%, 15%, 20% und 25% Schwellen des Stimmrechtsanteils
der United Internet Ventures AG bzw. des der United Internet AG nach § 22
Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 WpHG zuzurechnenden Stimmrechtsanteils vom 9. März 2016
gemäß § 27a Abs. 1 Satz 1 WpHG Folgendes mitgeteilt:

1. Mit dem Erwerb der Stimmrechte verfolgte Ziele

a) Die Investition dient der Umsetzung strategischer Ziele. Sie dient
nicht der Erzielung von Handelsgewinnen.

b) Es wird beabsichtigt, innerhalb der nächsten 12 Monate weitere
Stimmrechte durch Erwerb oder auf sonstige Weise zu erlangen, wobei der
Stimmrechtsanteil an der Tele Columbus AG insgesamt unter 30 % bleiben
soll.
Auf die Ad-hoc Mitteilung der United Internet AG nach § 15 WpHG
vom 10.02.2016 wird verwiesen.

c) Es wird eine Einflussnahme auf die Besetzung des Aufsichtsrats der Tele
Columbus AG angestrebt. Im Übrigen wird keine Einflussnahme auf die
Besetzung der Verwaltungs- oder Leitungsorgane der Gesellschaft
angestrebt.

d) Es wird keine wesentliche Änderung der Kapitalstruktur der Tele
Columbus AG, insbesondere im Hinblick auf das Verhältnis von Eigen- und
Fremdfinanzierung angestrebt. Die United Internet Ventures AG und die
United Internet AG gehen insofern davon aus, dass die Wachstumspolitik
und die Finanzierung der Gesellschaft auch ohne solche Änderungen
sichergestellt sind. Sollte dies nicht der Fall sein, würde zunächst
eine Änderung der Dividendenpolitik zur Sicherstellung angestrebt.

2. Herkunft der zum Erwerb der Stimmrechte verwendeten Mittel

Hinsichtlich der Herkunft der verwendeten Mittel wurde mitgeteilt, dass der
Erwerb der Stimmrechte durch die United Internet Ventures AG durch
Fremdmittel (Darlehen der United Internet AG) finanziert wurde. Seitens der
United Internet AG wurden teilweise Eigenmittel verwendet und teilweise
verfügbare Kreditlinien genutzt.

Berlin, den 24. März 2016
Tele Columbus AG
Der Vorstand



24.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
Avatar
10.02.16 20:27:03
Beitrag Nr. 55 ()
Intraday Peak war sicherlich nur ein Zufall...:D

Die Bafin ist sowieso blind...:laugh:




United Internet wird größter Aktionär der Tele Columbus AG


United Internet AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

10.02.2016 19:44

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch
DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Montabaur, 10. Februar 2016. Die United Internet AG hat sich heute - über
ihre Tochtergesellschaft United Internet Ventures AG - den Erwerb eines
Aktienpakets von ca. 15,31 % an der Tele Columbus AG, Berlin, vertraglich
gesichert. Der Vollzug des Erwerbs steht unter der aufschiebenden Bedingung
der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

Mit Vollzug dieses Erwerbs hielte die United Internet AG unter
Berücksichtigung weiterer im Laufe des heutigen Tages erworbener Anteile
insgesamt mittelbar eine Beteiligung von 25,11 % an der Tele Columbus AG.

United Internet sieht in der Tele Columbus AG ein gut aufgestelltes
Unternehmen mit aussichtsreichen Marktchancen und wird als strategischer
Aktionär die weitere Entwicklung der Gesellschaft begleiten und von deren
Wertsteigerung profitieren.

Die United Internet AG beabsichtigt derzeit aber weder den Erwerb einer
Beteiligung von 30 % oder mehr an der Tele Columbus AG - der mit der
Verpflichtung zur Abgabe eines Pflichtangebots an alle weiteren Aktionäre
der Tele Columbus AG verbunden wäre - noch ein freiwilliges
Übernahmeangebot.



Kontakt
Maika-Alexander Stangenberg
Head of Corporate Communications & Public Affairs
United Internet AG
Elgendorfer Straße 57
56410 Montabaur
Tel: 02602/96-1616
Fax: 02602/96-1013
E-Mail: presse@united-internet.de
Internet: www.united-internet.de
3 Antworten
  • 1
  • 230
  • 236
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Tele Columbus AG