checkAd

KROMI Logistik AG (Seite 2)

eröffnet am 06.05.15 22:26:58 von
neuester Beitrag 21.01.21 10:43:09 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
06.10.16 00:10:01
KROMI Logistik AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2015/2016

- Umsatzsteigerung mit 9,7 % auf TEUR 69.481 deutlich über dem Gesamtmarkt

- EBIT auf TEUR 1.283 mehr als verdoppelt

- Rohertragsmarge von rund 24 % zeigt hohe Umsatzqualität

- Strategie im Geschäft mit international agierenden Großkunden geht auf

- Profitables Wachstum auch für das Geschäftsjahr 2016/2017 angestrebt


Hamburg, 28. September 2016 -

Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, hat heute ihren vollständigen Bericht für das Geschäftsjahr 2015/2016 (per 30. Juni 2016) vorgelegt. Im abgelaufenen Jahr konnte das Unternehmen seine Umsatzerlöse weiter auf TEUR 69.481 steigern (Vorjahr: TEUR 63.341). Dieses Wachstum liegt mit 9,7 % deutlich über dem Gesamtmarkt, der lediglich um rund 3 % zulegen konnte. In dieser Entwicklung spiegelt sich das gute Zusammenspiel von Geschäftsmodell, Strategie, Erfolgen bei der Kundenakquise und Rückenwind aus den Zielbranchen wider.

Insgesamt sieht sich KROMI Logistik mit diesem Geschäftsverlauf auf dem richtigen Weg, das Wachstum von einer stabilen und weiterhin aussichtsreichen Heimatbasis ausgehend international weiterzuentwickeln. Während der Umsatz in Deutschland um 4,9 % auf TEUR 42.237 stieg (Vorjahr: TEUR 40.260), wuchs der Auslandsumsatz um 18,0 % auf TEUR 27.244 (Vorjahr: TEUR 23.081). In der Branchenbetrachtung verteilte sich im Geschäftsjahr 2015/2016 das Umsatzplus über alle relevanten Zielbranchen Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt sowie Allgemeiner Maschinenbau. Der leichte Rückgang beim Schiffsmotorenbau konnte dank dieser breiten Positionierung mehr als kompensiert werden. Damit zeigt sich, dass die Verteilung des Umsatzes auf unterschiedliche Branchen gleichzeitig zur Stabilisierung und zur Dynamisierung des Geschäfts der KROMI Logistik beiträgt.

Die beständig attraktive Rohertragsmarge von rund 24 % belegte auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wieder einmal die anhaltend hohe Umsatzqualität. Diese resultiert aus der starken Kundenbindung, die durch das innovative Geschäftsmodell eines Full Service Anbieters entlang der werkzeugnahen Schritte in der Vorproduktion erzielt wird. Entsprechend spiegelte sich dieses Wachstum auch in einer profitablen Ergebnisentwicklung wider: Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich auf TEUR 1.283 und konnte damit gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden (Vorjahr: TEUR 578). Weiterhin belastend, wenngleich auch nicht so stark wie im Vorjahr, wirkten sich nicht-realisierte Währungseffekte des Brasilianischen Reals gegenüber dem Euro auf das Ergebnis aus. Vor Währungseffekten steigerte KROMI Logistik das rein operative Ergebnis um 22,3 % deutlich auf TEUR 1.489 (Vorjahr: TEUR 1.283). Nach Abzug zu zahlender Ertragssteuern ergibt sich damit ein Konzernjahresergebnis in Höhe von TEUR 409 gegenüber TEUR -153 im Vorjahr.

Damit bestätigt sich die Internationalisierungsstrategie von KROMI Logistik mit Tochtergesellschaften und Niederlassungen in zehn westeuropäischen Ländern sowie Brasilien. Ziel ist es, bevorzugt internationale Konzerne mit attraktivem Umsatzpotenzial zu akquirieren und von dieser Basis die weitere Expansion zu betreiben. Hier ist insbesondere die positive operative Entwicklung in Spanien hervorzuheben. Dort beobachtete KROMI Logistik infolge der konjunkturellen Erholung eine zunehmende Investitionsbereitschaft, von der das Hamburger Unternehmen profitiert. Wesentlich zum erfolgreichen Geschäftsverlauf 2015/2016 trug auch die erfolgreiche Neukundenakquise in Brasilien bei. So gelang es KROMI Logistik trotz einer weiterhin angespannten konjunkturellen Wirtschaftslage in Brasilien den Umsatz in der Landeswährung Brasilianischer Real stabil zu halten. Rückläufige Umsätze mit Bestandskunden konnten im Neukundengeschäft weitgehend kompensiert werden.

Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender der KROMI Logistik AG, erläutert: "In den vergangenen Jahren haben wir viel in die Akquise international aktiver Großkunden investiert und den Personalbestand entsprechend ausgebaut. Nachdem es aufgrund der in Konzernen üblichen Entscheidungsprozesse einer längeren Anlaufphase bedurfte, können wir die mit diesem Personalaufbau antizipierten Umsätze jetzt auch zunehmend erzielen." Entsprechend zeigt sich das Unternehmen auch für die Zukunft optimistisch. Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik, sagt: "Wir haben nicht nur in Personal investiert, sondern auch in unsere Organisation. Wir haben unsere Leitungsebene mit zusätzlichen Führungskräften verstärkt, die Verantwortlichkeiten neu strukturiert und begonnen, mit der Einführung von SAP unsere IT-Systeme zu professionalisieren. Für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017 sehen wir damit gute Chancen für weiterhin profitables Wachstum."

Für das Geschäftsjahr 2016/2017 geht der Vorstand von einem Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich aus. Damit liegt der Plan des Konzerns über der 1%igen Prognose des VDMA für den Teilbereich Präzisionswerkzeuge im Kalenderjahr 2016. In diesem Zusammenhang erwartet der Vorstand auch beim operativen Ergebnis eine kontinuierliche Verbesserung. Entscheidende Faktoren für die Ergebnisentwicklung werden insbesondere die Konjunktur und damit die Produktionsniveaus der KROMI-Kunden sein. Sollten sich diese positiv entwickeln, strebt der Vorstand im Rahmen seiner sukzessiven, profitablen Wachstumsstrategie eine weitere Steigerung des rein operativen Betriebsergebnisses (EBIT) an.
1 Antwort
Avatar
28.09.17 12:08:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.417.493 von R-BgO am 06.10.16 00:10:01KROMI Logistik AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016/2017

- Umsatzsteigerung um 6,9 % auf TEUR 74.306 deutlich über Marktniveau

- Brasilien-Geschäft mit signifikantem Umsatzwachstum von rund 90 %

- Verbesserte Profitabilität bei einer Rohertragsmarge von 24,8 %

- Betriebsergebnis (EBIT) mit knapp 60 % deutlich überproportional zum Umsatz auf TEUR 2.042 gesteigert

- Konzernergebnis beträgt TEUR 1.116


Hamburg, 28. September 2017 -

Die KROMI Logistik AG, Anbieter ganzheitlicher Werkzeuglogistiklösungen für produzierende Unternehmen, konnte ihre Umsatzerlöse im Geschäftsjahres 2016/2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich um 6,9 % steigern. So wurden zwischen dem 1. Juli 2016 und dem 30. Juni 2017 Erlöse in Höhe von TEUR 74.306 erwirtschaftet (Vorjahr: TEUR 69.481). Damit entwickelte sich KROMI Logistik besser als der Markt. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg, auch aufgrund kalkulatorischer Währungseffekte, signifikant auf TEUR 2.042 (Vorjahr: TEUR 1.283).

Im Geschäftsjahr 2016/2017 setzte sich der Wachstumskurs der KROMI Logistik mit einer positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung fort. Entsprechend der strategischen Zielsetzung ist es gelungen, das Kundengeschäft im In- und Ausland weiter auszubauen und an die positive Geschäftsentwicklung der Vorjahre anzuknüpfen. So stieg der Inlandsumsatz auf dem deutschen Kernmarkt um 5,2 % auf TEUR 44.414 (Vorjahr: TEUR 42.237). Der Umsatz außerhalb Deutschlands konnte insgesamt um fast 10 % auf TEUR 29.892 gesteigert werden. Das EU-Ausland trug zu dieser Steigerung mit TEUR 24.381 bei, während auf das Geschäft in Brasilien TEUR 5.511 entfallen.

"In Deutschland haben wir unser Geschäft durch die Akquise von neuen Kunden und die gute Zusammenarbeit mit Bestandskunden weiter vorangebracht. In Brasilien sind die Umsatzerlöse durch neue Kunden und die Steigerung des Produktionsniveaus sogar um enorme 89,6 % gewachsen. Zudem haben wir hier in Rio Grande do Sul einen neuen Standort eröffnet. Zusammen mit einer stabilen Entwicklung im europäischen Ausland bleibt KROMI weiter auf Wachstumskurs", erläutert Jörg Schubert, Vorstandsvorsitzender von KROMI Logistik.

Der Materialaufwand erhöhte sich im Berichtszeitraum um 5,2 % von TEUR 53.083 auf TEUR 55.861. Entsprechend verbesserte sich die Materialaufwandsquote und lag mit 75,2 % unter dem Vorjahr (76,4 %). Daraus resultierte eine verbesserte Rohertragsmarge in Höhe von 24,8 % (Vorjahr: 23,6 %). Der Personalaufwand erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nur leicht von TEUR 10.185 auf TEUR 10.937. Damit lag die Personalaufwandsquote mit 14,7 % auf Vorjahresniveau. Die Abschreibungen beliefen sich im Geschäftsjahr 2016 / 2017 auf TEUR 563 nach TEUR 590 im Vorjahr. Diese erfreulichen Entwicklungen im Berichtszeitraum spiegeln sich auch im Ergebnis wider. Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte KROMI Logistik deutlich überproportional zum Umsatz um 59,2 % auf TEUR 2.042 (Vorjahr: TEUR 1.283) signifikant verbessern. Das im Geschäftsjahr 2016/2017 ausgewiesene Konzernergebnis betrug TEUR 1.116 (Vorjahr: TEUR 409).

Uwe Pfeiffer, Finanzvorstand der KROMI Logistik, ist insgesamt zufrieden mit der Entwicklung 2016/2017: "Unser operatives Geschäft entwickelte sich im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt sehr positiv. Der Umsatzzuwachs über Marktniveau und das signifikant höhere Betriebsergebnis unterstreichen dabei unseren Kurs des profitablen Wachstums. Zudem verfügen wir über genug Eigenkapital und ausreichende Liquiditätsreserven, um auch weiterhin ein stabiles Wachstum der KROMI Logistik zu gewährleisten."

Jörg Schubert ergänzt: "Der positive Geschäftsverlauf im vergangenen Jahr ist die Basis für eine gute Entwicklung von KROMI in der Zukunft. Unser Leistungsspektrum richten wir sukzessive auf den Bereich Industrie 4.0 aus, um so als Datenmanager in der Produktion die Wertschöpfungskette unserer Kunden weiter zu optimieren. Um künftige Wachstumschancen konsequent zu nutzen, haben wir zudem das Group Executive Committee der KROMI Logistik weiter verstärkt. Wir sehen uns aktuell sehr gut für eine erfolgreiche Zukunft vorbereitet." Das Group Executive Committee ist das zentrale Führungsgremium der KROMI Logistik. Aufgabe des Gremiums ist die Diskussion, Vorbereitung und Durchführung strategischer Entscheidungen für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung.
Avatar
08.02.18 07:37:19
KROMI Logistik AG veröffentlicht 6-Monatsbericht 2017/2018

http://www.dgap.de/dgap/News/corporate/kromi-logistik-veroef…
Avatar
16.09.18 12:37:51
dürfte mal wieder ein Verlustjahr geben
1 Antwort
Avatar
28.09.18 09:08:24
Schwaches Ergebnis und düsterer Ausblick...

Die KROMI, ein herstellerunabhängiger Experte
zur Optimierung der Werkzeugverfügbarkeit und des Werkzeugeinsatzes in
Zerspanungsbetrieben, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017/2018 einen
Umsatz in Höhe von TEUR 80.384 (Vorjahr 74.306). Mit einem Umsatzwachstum
von 8,2 % gegenüber dem Vorjahr überstieg der Umsatz damit erstmalig die
Marke von 80 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT bereinigt um
nicht-operative Sondereffekte) betrug TEUR 1.346 (Vorjahr: TEUR 2.324).
Gleichzeitig entwickelt KROMI unter dem neuen Claim "Tooling - One step
ahead" die strategische Positionierung des Unternehmens weiter, um so die
Marktdurchdringung zu erweitern und damit die Grundlage für weiteres
Wachstum zu legen.

Der deutliche Umsatzanstieg im Geschäftsjahr 2017/2018 spiegelt die hohe
Auslastung in den diversifizierten Branchen und Märkten des Unternehmens
wider. Auf dem Kernmarkt Deutschland stiegen die Umsatzerlöse von TEUR
44.414 im Vorjahr um 3,3 % auf TEUR 45.892. Im europäischen Ausland konnten
die Umsatzerlöse von TEUR 24.381 im Vorjahr um 10,5 % auf TEUR 26.947
gesteigert werden. Das Brasilien-Geschäft verbesserte sich weiter und
erzielte eine Umsatzsteigerung von 36,9 % auf TEUR 7.544 (Vorjahr: TEUR
5.511).

Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug im Berichtsjahr 2017/2018 TEUR -1.037
(Vorjahr: TEUR 2.042). Diese Veränderung ist im Wesentlichen auf die
Sondereffekte im Zusammenhang mit der Amtsniederlegung des vormaligen CEOs
zum 31. Dezember 2017 (TEUR 1.245), kalkulatorischen Währungsverlusten im
Zusammenhang mit dem Geschäft in Brasilien (TEUR 1.138) sowie
projektbezogene Aufwendungen für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodels
zurückzuführen. Bereinigt um die Sondereffekte belief sich das
Betriebsergebnis auf TEUR 1.346 (Vorjahr: TEUR 2.324).

Bernd Paulini, Sprecher des Vorstands: "Trotz erfreulichem Umsatzwachstum
haben wir eine nicht befriedigende Entwicklung des Ergebnisses infolge
verstärkten Margendrucks. Mit der Weiterentwicklung unserer Produktstrategie
und Einleitung wesentlicher Strukturmaßnahmen zur Sicherung des
Wachstums versprechen wir uns auch eine deutlich verbesserte Kostenstruktur,
die eine gute und stabile Ertragslage sichert. Das hat im abgelaufenen Jahr
außerordentliche Aufwendungen erfordert, die auch das Ergebnis des
laufenden Geschäftsjahrs 2018/2019 noch belasten werden. Ich bin überzeugt,
dass die unter dem Claim "Tooling - One step ahead" entwickelte neue
Produkt- und Servicestrategie zu einer erweiterten Marktdurchdringung führen
wird. Mit den Kompetenzfeldern Tools, Technology, Logistics und Data wird
dem Kunden ein Spektrum höchster technischer Leistungsfähigkeit, höchster
Verfügbarkeit und umfassender Transparenz angeboten. Damit kann der Kunde
auswählen, was für ihn zu bester Wirtschaftlichkeit führt."

Finanzvorstand Uwe Pfeiffer ergänzt: "Mit unseren Bestands- und Neukunden
werden wir deutlich wachsen können. Der im laufenden Geschäftsjahr erstmals
voll wirksame Umsatzverlust, der durch die Beendigung des
Versorgungsvertrags mit einem Großkunden entstanden ist, wird jedoch
nicht vollständig kompensiert werden können."

Der Vorstand geht deshalb für das Geschäftsjahr 2018/2019 von einem
Umsatzrückgang im mittleren einstelligen Prozentbereich gegenüber dem
Vorjahr aus. Angesichts der belastenden Auswirkungen für strategisch
notwendige Einmalaufwendungen für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodels
erwartet der Vorstand ein negatives Betriebsergebnis im unteren
sechsstelligen Bereich.
Avatar
01.09.19 11:44:24
Antwort auf Beitrag Nr.: 58.711.195 von R-BgO am 16.09.18 12:37:51Murmeltier...
KROMI Logistik Akt | 7,800 €
Avatar
23.12.19 08:13:41
Durchaus interessante Meldungen der letzten Woche. Der Großaktionär stockt auf über 80% auf. Ob hier bald mit einem Squeeze-out zu rechnen ist?
KROMI Logistik Akt | 8,050 €
Avatar
21.01.21 10:43:09
Was soll denn bitteschön dieses sinnlose Angebot der Balatonies?
Tausch in Aktien eines Biotechunternehmens?
KROMI Logistik Akt | 7,950 €


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

KROMI Logistik AG