checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 2815)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 15.06.21 12:11:29 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2815
  • 2978

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
10.12.17 17:00:33
Beitrag Nr. 1.633 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.154 von GuentherFranz am 10.12.17 16:54:41
Zitat von GuentherFranz:
Zitat von poppele: So wäre es auch gewesen mit Internet !


Das Internet ist eine Technologie, ein technisches System. Bitcoin hingegen ist eine Anwendung.

Die sozusagen "unter" dem Bitcoin liegende Infrastruktur des P2P Netzwerks und der Blockchain mit Hash ist durchaus mit dem Internet vergleichbar; genial und genauso kostenlos zu haben. Dazu muss man keine Bitcoins kaufen. Jeder kann sich den Code beschaffen und Teil des Netzwerks werden.

Die Unterscheidung ist also klar zwischen Infrastruktur und Anwendung zu treffen.
Der Vergleich von Bitcoin mit dem Internet ist also Unsinn.


Genau, Blockchain = Infrastruktur und BTC = Anwendung

Ein Browser, Emailprogramm uvm sind Anwendungen und viele Anwendungen sind komerziell gemacht. z.b. musste man für den Browser Nascape als Untnernehmer bezahlen und selbst wir die gewissen Anwenungen kostenlos benutzen dürfen, zahlen dann mit unseren Daten, weil Cookies gespeichert werden und wir mit Werbung zugeballert werden.

15k ist zwar eine hohe Summe aber anscheinend ist vielen diese From von Freiheit es wert.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.12.17 16:56:31
Beitrag Nr. 1.632 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.109 von SolarStar am 10.12.17 16:44:12
Zitat von SolarStar: Immerhin hast du beim Papiergeld eine Nationalbank dahinter die für den Betrag geradesteht....bei BTC heisst es „Pech gehabt“.


Ich hatte mir vor über 3 Jahren für rund 800 EUR 3 Bitcoin gekauft. Naja nach Gebühren waren es 2,91 BTC. Einfach um mal zu sehen was das überhaupt ist und wie es geht.
Als der Bitcoin bei 1300 EUR im Frühjahr stand konnte ich nicht wieder stehen und habe 1,x Stck. verkauft. 1,x behielt ich zum schauen. Dann bekam ich im Rahmen eines Hardfork im September 1,x Bitcoin Chash eingebucht (umsonst). Ein paar Wochen später bekam ich 1,x Bitcoin Gold (umsonst) eingebucht. Mittlerweile habe ich mir 2,x Etherum dazugekauft und besitze nun eine Wallet mit unterschiedlicher Kryptowährung.

Alles in allem hat sich meine Investition von 800 EUR besser entwickelt als jede Aktienanlage.

Bei diesem Thema muss man einfach versuchen alte Gedanken über Bord zu werfen. Einfach mal ein bisschen was kaufen und schauen wie es funktioniert. Wenn man stur in der Ecke sitzt und alles verteufelt kann man eben nur der Zuschauer sein. Wenn man es einigermaßen mit Bedacht macht kann man auch das Risiko für sich abschätzen. Mein Risiko ist nun Null. Ich habe meine Investition und ein vielfaches davon steuerfrei auf dem Konto und kann weiter mitspielen ohne mir große Sorgen zu machen.
Avatar
10.12.17 16:56:13
Beitrag Nr. 1.631 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.091 von Vepem am 10.12.17 16:39:57Gut man kann schon eine Tüte voll Luft für 15’000.- kaufen und darauf spekulieren einen noch Dümmeren zu finden und ihm diesen Lufttüte noch teurer zu verkaufen. In Realität würdest du keinen solchen Dummkopf finden, warum Online? Greift die Dekadenz um sich?
Avatar
10.12.17 16:54:41
Beitrag Nr. 1.630 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.049 von poppele am 10.12.17 16:30:26
Zitat von poppele: So wäre es auch gewesen mit Internet !


Das Internet ist eine Technologie, ein technisches System. Bitcoin hingegen ist eine Anwendung.

Die sozusagen "unter" dem Bitcoin liegende Infrastruktur des P2P Netzwerks und der Blockchain mit Hash ist durchaus mit dem Internet vergleichbar; genial und genauso kostenlos zu haben. Dazu muss man keine Bitcoins kaufen. Jeder kann sich den Code beschaffen und Teil des Netzwerks werden.

Die Unterscheidung ist also klar zwischen Infrastruktur und Anwendung zu treffen.
Der Vergleich von Bitcoin mit dem Internet ist also Unsinn.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.12.17 16:45:04
Beitrag Nr. 1.629 ()
Ich schau mir gerne in Beiträge in diesem Thread an um bilde mir meine eigene Meinung.
Avatar
10.12.17 16:44:12
Beitrag Nr. 1.628 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.417.091 von Vepem am 10.12.17 16:39:57Immerhin hast du beim Papiergeld eine Nationalbank dahinter die für den Betrag geradesteht....bei BTC heisst es „Pech gehabt“.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.12.17 16:39:57
Beitrag Nr. 1.627 ()
Die scheinbare Sicherheit
Zitat:

Wie kann man eigentlich bereit sein für ein paar verdrückte Bytes 15‘000.- Dollar zu zahlen. Wenn ich das im Mittelalter einem erzählt hätte, der würde sich am Boden krümmen vor Lachen....


....Geld, die wohl folgenreichste Erfindung der Menschheitsgeschichte, ist eine gesellschaftliche Verabredung, die letztendlich nur auf Glauben und Hoffen basiert. Denn Geld ist nichts weiter als bedrucktes Papier, dem eine Bedeutung verliehen wird. "Wenn man glaubt, es gäbe so etwas wie Wert hinter dem Geld, dann erliegt man einer Illusion .....

Quelle:
https://www.3sat.de/page/?source=/scobel/152914/index.htm…

Wie kann man eigentlich bereit sein für bedrucktes Papier zu Arbeiten.
:laugh::laugh::laugh:
Avatar
10.12.17 16:30:26
Beitrag Nr. 1.626 ()
So wäre es auch gewesen mit Internet !
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
10.12.17 16:23:46
Beitrag Nr. 1.625 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.416.878 von poppele am 10.12.17 15:50:29Wie kann man eigentlich bereit sein für ein paar verdrückte Bytes 15‘000.- Dollar zu zahlen. Wenn ich das im Mittelalter einem erzählt hätte, der würde sich am Boden krümmen vor Lachen
Avatar
10.12.17 16:00:34
Beitrag Nr. 1.624 ()
was Sie wohl zu BTC sagen würde?



"alternativ facts are the best facts, period."
  • 1
  • 2815
  • 2978
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bitcoin oder doch Shitcoin?!