DAX-0,56 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-2,16 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 26.03.2018



Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 26.03.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
06:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)2,9%-2,9%
06:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)0,8%-0,8%
06:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich)2,9%-2,9%
06:30HollandNLDBruttoinlandsprodukt, endgültig, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich)0,8%-0,8%
08:00FinnlandFINExportpreise ( Jahr )2,3%-2,9%
08:00FinnlandFINImportpreise ( Jahr )1,9%-3,8%
08:00FinnlandFINErzeugerpreisindex ( Jahr )2,2%-2,4%
08:00FinnlandFINExportpreise ( Jahr )2,3%-2,9%
08:00FinnlandFINImportpreise ( Jahr )1,9%-3,8%
08:00FinnlandFINErzeugerpreisindex ( Jahr )2,2%-2,4%
08:45FrankreichFRABruttoinlandsprodukt, detailliert ( Quartal )0,7%0,6%0,6%
08:45FrankreichFRABruttoinlandsprodukt, detailliert ( Quartal )0,7%0,6%0,6%
10:30GroßbritannienGBRBBA Hypothekengenehmigungen38,12 Tsd.39,2 Tsd.40,117 Tsd.
10:30GroßbritannienGBRBBA Hypothekengenehmigungen38,12 Tsd.39,2 Tsd.40,117 Tsd.
11:00ItalienITAHandelsbilanz, nicht-EU1,99 Mrd.€--520 Mio.€
11:00ItalienITAHandelsbilanz, nicht-EU1,99 Mrd.€--520 Mio.€
11:30DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Präsident J. Weidmann spricht---
11:30DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Präsident J. Weidmann spricht---
14:30USAUSAChicago Fed nationaler Aktivitätsindex0,880,190,12
14:30USAUSAChicago Fed nationaler Aktivitätsindex0,880,190,12
16:30USAUSADallas Fed Herstellungsindex21,433,437,2
16:30USAUSADallas Fed Herstellungsindex21,433,437,2
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills1,895%-1,95%
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,76%-1,78%
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills1,895%-1,95%
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,76%-1,78%
18:30USAUSAFed Mitglied Willian C. Dudley spricht---
18:30USAUSAFed Mitglied Willian C. Dudley spricht---
19:00USAUSAAuktion 2-jähriger Staatsanleihen2,31%-2,255%
19:00USAUSAAuktion 2-jähriger Staatsanleihen2,31%-2,255%
22:30USAUSAFOMC Mitglied Mester Rede---
22:30USAUSAFOMC Mitglied Mester Rede---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Gefahr im DAX: Neue Jahrestiefs
Ein Trost ist das nicht für uns DAX-Anleger, wenn dieser "nur 4 Prozent" in der Vorwoche verloren hatte. Den Dow Jones belasteten die Themen Handelskrieg, Personalien und Notenbank sicherlich mehr. Hier lag der Wochenverlust bei 5,67 Prozent. Im Nasdaq sogar bei 7,29 Prozent!

Damit ist der XETRA-Dax schon an einer markanten Stelle angelangt:



Der Kursverlauf des Futures allerdings (Handelszeit bis 22 Uhr) noch leicht VOR dem Tief aus Anfang Februar. Auf diesen Test kann man sich wohl einstellen. Aber was kommt danach?

Für Bullen wäre eine Gegenbewegung bitter nötig. Sie kann dort starten und im Idealfall zur 11.880 oder gar 12.000 führen:



Hintergründe zu dem Abverkauf und weitere Charts sind wie immer als Nachricht hier auf wallstreet-online hinterlegt:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396757-dax-char…

Wünsche vorab eine objektive Marktvorbereitung und dann einen tollen Start in die neue Handelswoche!

Gruß Bernecker1977
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396601-elliott-… EW-Robby sieht den DAX vor einem neuen Anstieg, nicht weiter verwunderlich, als Dauerbulle.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396842-dax-korr…
Philip Hopf sieht den DAX Richtung neuer Tiefs laufen.
Benutzen die beiden andere Wellen, oder beziehen sich beide auf die Elliott Wellen? Wenn das funktionieren würde, dann könnten beide nicht zu völlig gegensätzlichen Ergebnissen kommen.
Das wirkt auf mich eher wie ein Blick in die Glaskugel, oder würfeln.
Karwoche
Relevante Statistiken:

1. DAX nach einem Freitag mit ca. -1,7%:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-901-910/…
2. DOW nach einem Freitag mit ca. -1,8%:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-801-810/#…
3. Ostern-Statistik für DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
4. DAX und DOW um Monaswechsel zum April:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-411-420/#…
5. DAX für Monatstrader (März->April):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…
6. DAX für Quartalstrader (Q1->Q2):
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-421-430/#…

DAX Pivots
R3 12168,91
R2 12085,34
R1 11985,83
PP 11902,26
S1 11802,75
S2 11719,18
S3 11619,67

FDAX Pivots
R3 12200,00
R2 12104,00
R1 11951,50
PP 11855,50
S1 11703,00
S2 11607,00
S3 11454,50

CFD-DAX Pivots
R3 12188,17
R2 12095,93
R1 11940,47
PP 11848,23
S1 11692,77
S2 11600,53
S3 11445,07

DAX Wochen Pivots
R3 12782,22
R2 12576,00
R1 12231,15
PP 12024,93
S1 11680,08
S2 11473,86
S3 11129,01

FDAX Wochen Pivots
R3 12815,83
R2 12596,67
R1 12197,83
PP 11978,67
S1 11579,83
S2 11360,67
S3 10961,83

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
01.02.2018 13003,90
02.02.2018 12785,16
05.02.2018 12687,49
16.03.2018 12389,58
21.03.2018 12309,15
22.03.2018 12100,08
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
26.02.2018 12588,50
16.03.2018 12404,50
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.381.689 von morpheus83 am 25.03.18 16:05:22
Zitat von morpheus83: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396601-elliott-… EW-Robby sieht den DAX vor einem neuen Anstieg, nicht weiter verwunderlich, als Dauerbulle.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396842-dax-korr…
Philip Hopf sieht den DAX Richtung neuer Tiefs laufen.
Benutzen die beiden andere Wellen, oder beziehen sich beide auf die Elliott Wellen? Wenn das funktionieren würde, dann könnten beide nicht zu völlig gegensätzlichen Ergebnissen kommen.
Das wirkt auf mich eher wie ein Blick in die Glaskugel, oder würfeln.


Beide lagen in der Vergangenheit teils richtig und teils daneben.

In den nächsten 36 Stunden wird sich dieser Thread auf mind. 30 Seiten füllen.

Dabei wirst Du alles sehen:

1. DAX sieht sein Tief bei 11.730 und steigt dann massiv an, zumindest aber bis 12.200.

2. DAX sieht sein Tief zw. 11.400 und 11.500.

3. DAX sieht sein Tief bei etwa 11.100.

4. DAX siehst sein Tief zw. 10.600 und 10.800.

Genau aus diesem Grund trade ich sehr selten intraday, sondern halte Positionen über Tage, teils auch Wochen.

Und baue diese Positionen immer, ohne Ausnahme, gestaffelt auf.
DAX – Videoanalyse und Ausblick KW13/2018
In dieser Videoaufzeichnung erläutere ich die charttechnische Situation beim DAX und gehe auf mögliche Entwicklungsszenarien der kommenden Wochen ein. Hier finden Sie den ...
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:

https://formationenundmuster.com/




Traden Sie was Sie sehen und nicht was Sie denken!
Peter D.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.381.689 von morpheus83 am 25.03.18 16:05:22
Zitat von morpheus83: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396601-elliott-… EW-Robby sieht den DAX vor einem neuen Anstieg, nicht weiter verwunderlich, als Dauerbulle.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10396842-dax-korr…
Philip Hopf sieht den DAX Richtung neuer Tiefs laufen.
Benutzen die beiden andere Wellen, oder beziehen sich beide auf die Elliott Wellen? Wenn das funktionieren würde, dann könnten beide nicht zu völlig gegensätzlichen Ergebnissen kommen.
Das wirkt auf mich eher wie ein Blick in die Glaskugel, oder würfeln.


Das ist bei Charttechnik - und insbesondere bei Eliott-Wellen - doch immer so. Jeder liest was anderes daraus, ganz einfach deshalb, weil Charts nicht eindeutig sind und man wichtige Faktoren, etwa den Zeithorizont, ändern kann.

M.E. ist das wahrscheinlichste Szenario, dass wir kommende Woche schon wegen der anstehenden Osterfeiertage eine technische Reaktion sehen werden (eventuell nachdem wir kurzzeitig neue Tiefs erreicht haben, das ist aber kein Muss). Wenn wir auch diese Woche schwächer schließen, fände ich das schon recht überraschend, das wäre dann schon fast eine Kapitulation der Bullen.
Dow Jones Chartanalyse vom 25.03.2018
Hallo Community, es ist wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Die Entscheidung kam, aber Richtung Süden. Die Ampel hat eindeutig auf Rot geschaltet. Mit dem Tages- und Wochenschluss unter der Unterstützung bei 24.100 hat sich meiner Meinung nach die Großwetterlage geändert.

Denn damit wurde auch der Kampf um die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals (siehe Wochenchart) verloren. Die tiefrote Wochenkerze tauchte nun nachhaltig in den Kanal zurück und erreichte das 23er Retracement der großen Aufwärtswelle seit Anfang 2016.

Der Freitag schloss auf Tages- und Wochentief.


Ausblick:
Mit dem Rückfall in den alten Trendkanal ändere ich nun zwangsläufig meine grundlegend stark bullische Meinung für das Jahr 2018. Kurse in der Nähe von 30.000 werden wir wohl dieses Jahr nicht sehen. Es ist nun wahrscheinlich Variante 2 aus meinem Jahresausblick eingetreten, der bis Jahresende maximal 26.200 Punkte verspricht und Risiken bis 20.000 auf der Unterseite eröffnet. Es wären sogar 19.000 Punkte nicht unrealistisch – das 61,8er Retracement der großen Aufwärtswelle seit Anfang 2016.

Kurzfristig sehe ich Rückschlagpotenzial bis zum 38er Retracement der o.g. Welle. Dieses liegt bei ca. 21.500/21.600 Punkten. Das entspricht auch etwa einer möglichen zweiten Projektion der Abwärtswelle von 26.617 bis 23.360 vom 26.1.18 bis 9.2.18 (siehe gestrichelte blaue Rechtecke)

Der neu eingezeichnete Abwärtstrendkanal lässt schon zeitnah Kurse bis zur Unterstützung 1e (22.179) zu. Eine erste Gegenreaktion wird sicher zuvor am Wochenanfang bei Erreichen des Februartiefs (23.360) einsetzen. Der Rücklauf wird aber spätestens bei Widerstand 1g enden (24.100).

Von diesem Szenario kann man erst abrücken, wenn es gelingt die 25.800 per Tagesschluss zu überschreiten. Aber was soll der Auslöser für eine solche Bewegung sein?

Ein möglicher Verlauf bis Anfang Mai ist wie immer in Pink eingezeichnet.

Widerstände sind: 24.101(1g), 24.697(1h), 25.450, 25.800, 26.000, 26180, 26.338 und 26.617.

Unterstützungen sind: 23.360, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b), 20.380 (1a).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de .

Eine gute Zeit und viel Erfolg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.381.803 von BartS. am 25.03.18 16:38:23Könnte ich mir auch ganz gut vorstellen.

Tief bei etwa 11.700, dann hoch.

Oder es werden zumindest intraday doch noch die 11.400 abgeholt.

Aber selbst wenn es nochmal eine tiefrote Woche wird, sehe ich das noch nicht als Kapitulation der Bullen :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.381.860 von Vivian664 am 25.03.18 16:57:19Aber könnte es auch sein, dass durch die anhaltende Position der USA zu einem "Handelskonflikt", der DAX entsprechend so lange weiter absteigt, bis ein "Ergebnis" in Sicht ist ???

Hat da jemand einen fundierte Meinung zu?

Danke !!!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben