DAX+0,34 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,21 %

Unser Deutschland - mitgestalten! (Seite 114)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.346.341 von Doppelvize am 02.12.18 22:00:36
Zitat von Doppelvize:
Zitat von Red Shoes: Zum ersten Advent ein Stimmungsbild:


Mit freundlicher Genehmigung der AfD.

Horst Szentiks (Red Shoes)


Als Heimatbild dürfte wohl JEDER sein eigenes Bild im Kopf haben.


Dein Heimatbild sieht wahrscheinlich so aus :

Wahnsinn, das solltet ihr euch mal anhören! Hut ab vor dem Lehrer!
:eek::eek::eek:

Lehrer stellt Merkel bloß: „Sie sind keine Kanzlerin des Deutschen Volkes!“ (Video)



BG Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.346.446 von Pumafreddy am 02.12.18 22:30:18
Zitat von Pumafreddy:
Zitat von Doppelvize: ...

Als Heimatbild dürfte wohl JEDER sein eigenes Bild im Kopf haben.


Dein Heimatbild sieht wahrscheinlich so aus :



Nö, ich habe mit Götzenanbetern nichts am Hut :p

Mein Heimatbild ist mein Haus, mein (großer) Garten mit Teich, eingebettet in die hügeleige Landschaft des Harzvorlandes :)

Für den nächsten ist Heimat evtl. die Kirschplantage zwischen den Orten oder Omas Apfelkuchen. Das die AfD den Menschen ein Heimatbild eintrichtern will, ist gradezu albern. Und ein Stzcentiks fährt da auch noch drauf ab:rolleyes:
Bundestag und Bundesbank zu Target-2: nichts sehen, nichts hören, nichts sagen
Bundestag verweigert angemessene Behandlung des Billionenrisikos Target-2


Berlin, 3. Dezember 2018. Fast eine Billion Euro deutsches Haftungsrisiko für wirtschaftlich impotente Euro-Staaten – bzw. 10.000 Euro pro deutschem Bürger. Für den Deutschen Bundestag nur ein zwanzigminütiger „Zusatzpunkt“ ganz am Ende einer langen Debattenwoche.



[Auszug]:

Peter Boehringer, Haushaltspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, führt dazu aus:

„Der deutsche Target-Saldo hat einen bei einem Verrechnungskonto völlig absurden Stand von 920 Milliarden Euro erreicht. Das Target-System ist das älteste und heute faktisch das größte, wenn auch unerklärte, Euro-Rettungsvehikel. Target-2 ist eine von Deutschland Euro-systemisch erzwungene Kreditvergabe ohne Fälligkeitsdatum, ohne Tilgungspflicht, ohne Obergrenze, ohne Verzinsung. Es handelt sich entgegen permanenten Verharmlosungsversuchen um unbesicherte, nicht beitreibbare und damit buchhalterisch eigentlich wertlose bzw. von der Bundesbank abzuschreibende oder wenigstens zu besichernde Forderungen.

Dass die Deutsche Bundesbank den Euro-Südländern unbegrenzt Kredite für die Ewigkeit einräumen muss, darüber hat niemals je ein Abgeordneter im Bundestag entschieden. Das Instrument hat sich trotz einer fast 13-stelligen Explosion seit 2007 jeder demokratischen Kontrolle entzogen. Target wurde im Bundestag erstmals im Herbst 2018 durch die AfD zum Tagesordnungspunkt. Es ist ähnlich wie beim Global Compact for Migration: Ohne die AfD kämen die gesellschaftlichen und finanziellen Megarisiken im Bundestag noch nicht einmal zur Debatte.

weiterlesen hier -->https://www.pboehringer.de/bundestag-und-bundesbank-zu-targe…..


BG Zeo :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.349.173 von Doppelvize am 03.12.18 11:40:34"Mein Heimatbild ist mein Haus, mein (großer) Garten mit Teich, ..."

es fehlen:
"mein deutscher Rentenfetisch,
mein deutscher Neid auf Selbstständige und Unternehmer,
und mein unermeßlicher Appetit auf das Steuergeld anderer."

Natürlich nur Spaß und Ironie.
Muß ich immer dazusagen,
sonst kapieren es die ... äh ... manche nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.356.382 von borazon am 04.12.18 09:14:28
Zitat von borazon: "Mein Heimatbild ist mein Haus, mein (großer) Garten mit Teich, ..."

es fehlen:
"mein deutscher Rentenfetisch,
mein deutscher Neid auf Selbstständige und Unternehmer,
und mein unermeßlicher Appetit auf das Steuergeld anderer."

Natürlich nur Spaß und Ironie.
Muß ich immer dazusagen,
sonst kapieren es die ... äh ... manche nicht.


Na klar, Spass und Ironie:kiss:

Du bist ja dafür bekannt ein lustiger Vogel zu sein;)

Nebenbei und zum letzten mal:

1. Mir wäre es lieber gewesen ich hätte selbst zu 100% meine Altervorsorge betreiben können! Dann könnte ich bereits am o.g. Teich liegen! Leider zwingen staatsgeldversorgte dazu MEIN Geld in ein schwarzes Loch zu werfen:mad:

2. Verspüre ich KEINEN NEID auf Selbstständige, habe aber auch kein Verständnis für ihre angebliche Armut im Alter! Wer nur auf dicke Hose macht, und nichts an die Seite packt muss einfach die Fresse halten!:kiss:

3. Ich bin nicht scharf auf das Steuergeld anderer! :p

4. Das einzige was mir auf den Sack geht ist dar leistungslose Bezug von Steuergeld! Beamte, Hartzer, Landwirte und Politiker! PLUS das gejammer der "besorgten Bürger"! Fresse halten und arbeiten gehen! Gibt genug zu tun!:eek:

Schönen Tag noch! :)
"Du bist ja dafür bekannt ein lustiger Vogel zu sein"
Werfen mir die AfDler auch immer gerne vor.

"Leider zwingen staatsgeldversorgte dazu MEIN Geld in ein schwarzes Loch zu werfen"
... sonst hättest du wieviel übrig? Zu verprassen, virtuell, oder was?
Weil du z.B. lächerliche 20k Euro/Jahr Steuern zahlst?
:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.356.883 von borazon am 04.12.18 10:00:31
Zitat von borazon: "Du bist ja dafür bekannt ein lustiger Vogel zu sein"
Werfen mir die AfDler auch immer gerne vor.

"Leider zwingen staatsgeldversorgte dazu MEIN Geld in ein schwarzes Loch zu werfen"
... sonst hättest du wieviel übrig? Zu verprassen, virtuell, oder was?
Weil du z.B. lächerliche 20k Euro/Jahr Steuern zahlst?
:keks:


DU kennst doch wohl die Höhe des Rentenbeitragssatzes:rolleyes:

"Verprasst" habe ich früher als ich mein Geld in mein Hobby Motorsport gesteckt habe. Jetzt wird eher nachhaltig inverstiert, und wenn es ein guter Whiskey ist;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.356.916 von Doppelvize am 04.12.18 10:04:26Mal wieder ein aktuelles Beispiel, wie irre und einseitig die Justiz in D Urteile fällt:

https://www.bild.de/unterhaltung/leute/leute/nackt-nonne-ant…

04.12.18

"...wegen „vorsätzlicher Belästigung der Allgemeinheit“ zu einer Geldbuße von 300 Euro...".

https://www.stern.de/lifestyle/leute/fall-antje-moenning--ex…

Exhibitionismus ist nur für Männer strafbar

13.10.18

:eek:
Euro-Finanzminister-Treffen - Scholz steht für Ausverkauf der Interessen Deutschlands und seiner Steuerzahler

Gestern Nacht in Brüssel: Es wurden Vorbereitungen für den Ernstfall im Anleihenmarkt getroffen. Olaf Scholz spielte zwar Routine – doch die war es natürlich keineswegs. Die Staatsanleihen- und Bankenkrise, gegen die die gestern Nacht beschlossenen Maßnahmen greifen sollen, ist bereits absehbar.

Die plansozialistisch-EUlitären Regenten der anhaltenden Gelddruckerei WISSEN, dass sie nur noch „more of the same“ machen können. Es geht nicht mehr um die Wiederherstellung von Solidität, sondern nur noch um immer neue steuerfinanzierte und (nur) durch Deutschland behaftete Töpfe bzw „Kreditlinien“ zur Rettung der Banken. :mad::mad:

Die Notfallplanung sieht vor, dass zusätzliche Milliarden innerhalb von zwölf Stunden – also über Nacht – vom ESM in den Bankensektor gepumpt werden können.

=> Die AfD kämpft zwar noch um minimale Beteiligung wenigstens des Bundestags. Am permanenten und anhaltenden Bruch des Verbots von Haftungsgemeinschaften / Bailouts (Art 125 AEUV) und des Verbots der Staatsfinanzierung durch die Zentralbank (Art 123 AEUV) ändert das aber nichts mehr. Niemals war der ESM als Bankenrettungsvehikel gedacht. Genau dies wird er nun – obwohl 2012 im Bundestag EIDE dagegen geschworen worden waren!

=> Scholz´ „Business as usual“ – Gehabe ist reines Staatsschauspiel. Die Hütte brennt mal wieder absehbar. Aber mit immer mehr Rettungstöpfen und permanentem Rechtsbruch kommt man auf Kosten Deutschlands noch ein paar Jahre weiter. EU-Abgeordnete und Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen, nimmt dazu wie folgt per PM Stellung:



Euro-Finanzminister-Treffen – Scholz steht für Ausverkauf der Interessen Deutschlands und seiner Steuerzahler
https://www.afd.de/joerg-meuthen-euro-finanzminister-treffen…. 4. Dezember 2018

Die Ergebnisse des Euro-Finanzminister-Treffens kommentiert der EU-Abgeordnete und Bundessprecher der AfD, Prof. Dr. Jörg Meuthen, wie folgt:

,,Die Bundesregierung hat jahrelang versprochen, dass die neue Architektur der Eurozone dazu dienen soll, dass Steuerzahler nie wieder für Banken haften. Doch Bundesfinanzminister Scholz (SPD) hat heute dem Gegenteil zugestimmt. Scholz will, dass der ESM jetzt bei der Bankenabwicklung helfen soll, wenn es dem eigentlichen [privaten, von den Banken selbst gestellten und mit heute 30 Mrd EUR viel zu kleinen] Bankenabwicklungsfonds an Geld fehlt. Wir alle wissen, dass in vielen Euroländern zweifelhafte und ausfallgefährdete Forderungen in Milliardenhöhe in den Büchern der Banken stehen. Wenn es zu einem Crash im Bankensystem kommt, soll nach dem Willen von Scholz der ESM mit Krediten aushelfen. Damit stellt Scholz deutsches Steuergeld ins Feuer, weil der Bundeshaushalt für den ESM gerade steht. Deutlicher könnte man nicht machen, auf wessen Seite die Sozialdemokratie heute steht. Die Union kann froh sein, dass sie jemanden gefunden hat, der seinen Namen für diesen Ausverkauf der Interessen Deutschlands und seiner Steuerzahler hergibt.“


BG Zeo :look:
.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben