DAX-0,14 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,01 % Öl (Brent)0,00 %

Moleculin BIO - BIG Cancerpipeline ! LOW FLOAT (Seite 9)



Begriffe und/oder Benutzer

 

So sieht es im Moment aus!
Aber: in der Ankündigung für morgen steht “significant Discovery“, vielleicht wollte man dem Geldgeber noch vorher die Möglichkeit des günstigen Einstiegs gewähren.
Trotzdem nicht die feine englische Art. Nun ist auch das gestrige unfassbare Handelsvolumen erklärbar
Tatsächlich, in Sachen Pflege des Kurses und der Aktionäre ist das nicht nur nicht die feine englische Art, vielmehr eine wiederholte "Dorftrampel-Aktion", weil auch zur KE Ende März einen Tag vorher News gemeldet wurden, die den Kurs steigen ließen, um denselben am nächsten Tag durch die Mitteilung über 40% abrutschen zu lassen. Nein, in Fragen Kommunikationsstil ist Moleculin ein Wiederholungstäter, weil sich dieses Wedeln mit einem Steak hinter einem Busch vs. das Werfen des abgelutschten Knochens nicht gehört.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.404.409 von Kampfkuh am 23.04.19 15:35:55
Zitat von Kampfkuh: So sieht es im Moment aus!
Aber: in der Ankündigung für morgen steht “significant Discovery“, vielleicht wollte man dem Geldgeber noch vorher die Möglichkeit des günstigen Einstiegs gewähren.
Trotzdem nicht die feine englische Art. Nun ist auch das gestrige unfassbare Handelsvolumen erklärbar



Hallo zusammen,

Dieses Vorgehen ist echt unverständlich. Was bedeutet dies schlussendlich für den Aktienkurs, und für den Aktienwert?

War das alles nur eine Blase, und alle Berichte getürkt um den Kurs künstlich in die Höhe zu treiben?
Um dann mit so einer Meldung das Kartenhaus zum einstürzen zu bringen, und durch die Kursschwankungen Gewinne einzufahren? Stichwort, Insiderhandel?

Wie seht ihr das, was bedeutet diese Meldung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.404.877 von Glanzhose am 23.04.19 16:32:15Nein, daran wagte ich doch sehr zu zweifeln, das Vorgehen Moleculins generell erscheint seriös, die Reihenfolge nur gelegentlich trampelig. Das dürfte die Folge sein, dass Moleculin "nur" eine kleine Zahl forschender Ärzte ist, die ohne betriebswirtschaftliche Strukturen, die wir in Deutschland kennen, arbeiten.
Der Kurs war eher im zu niedrigen Stadium angesiedelt, als es den augenblicklichen Forschungsergebnissen entspricht. Die KE Ende März dürfte aus reiner Fortsetzung der Finanzierung von Forschungsarbeiten geschuldet sein; die Ankündigung der 9,375 Millionen Aktien zzgl. 0,5% Optionen wird aus meiner Sicht dem bisher nicht sichtbaren Partner in Europa (@gl_77 vermutet Merck bzw.Novartis, ich bisher Merck) zuzuordnen sein, der irgendwie in Deutschland seine Tochtergesellschaft hat und Moleculin bisher unterstützt, ohne ein Patent für Deutschland bisher erwerben zu müssen (aus einer der vielen MBRX_Meldungen vom Februar?). Und genau für jene vermute ich diese "milde Gabe" zu 1,60$, weil sie Stiller Teilhaber(?) sind.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.405.276 von oldguy2 am 23.04.19 17:03:02
Zitat von oldguy2: Nein, daran wagte ich doch sehr zu zweifeln, .... Und genau für jene vermute ich diese "milde Gabe" zu 1,60$, weil sie Stiller Teilhaber(?) sind.


Danke für deine Einschätzung. Man hat in der Tat den Eindruck das bei Moleculin keine klare betriebswirtschaftliche Strategie zu erkennen ist. Genau aus diesem Grund stelle ich mir die Frage, ob ich als Kleinaktionär hier nicht ausgebootet werde. Für mich erweckt aktuell den Anschein.

VG
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.405.411 von Glanzhose am 23.04.19 17:14:58Danke für deine Einschätzung. Man hat in der Tat den Eindruck das bei Moleculin keine klare betriebswirtschaftliche Strategie zu erkennen ist. Genau aus diesem Grund stelle ich mir die Frage, ob ich als Kleinaktionär hier nicht ausgebootet werde. Für mich erweckt aktuell den Anschein.

VG[/quote]

Die Strategie sehe ich zumindest aus Forschungs(ab)sicht ziemlich deutlich formuliert, betriebswirtschaftlich zumindest dahingehend, als dass die Äußerung erfolgte, im Sinne der Aktionäre nicht verwässernd Kapital zu generieren - und das haben sie getan, indem der Kurs 1,60$ dem gewichteten Kurs vor der Ankündigung "plus einen ganzen Schnaps höher" entspricht; der Kurs von gestern Abend ist wieder rein spekulativ erzeugt worden, indem eben die Ankündigung der Telefonkonferenz wieder der Ankündigung der Ausgabe zu 1,60$ vorgezogen wurde. Das ist alles in Ornung, notfalls auch fair, m. E. trotzdem trampelig in Hinsicht auf einen zu pflegenden(!) Aktienkurs.
Wenn irgendetwas nicht im Lot wäre, würde der Kurs heute nicht um die 1,60$ herum gestellt werden, sondern wesentlich tiefer absacken, zudem auch nicht schon wieder Intreresse an über 12 Mio gehandelten Stücken bestehen und(!) die short-Rate nicht gestern um weitere 3% auf jetzt nur noch 4% abgesunken sein - das würde Börse völlig anders beurteilen!
Spannend jedoch halte ich allemal, dass sich so eine kleine Firma an so gewaltige Aufgaben wie der Erforschung von Bauchspeicheldrüsen-, Hirn- und Blutkrebs wagt: das kenne ich so noch nicht! Und weil jetzt noch Erkenntnisse über Lungenkrebs hinzu kommen sollen, erscheint das Potenzial von MBRX weit über der 5,5$-Zone (aus meiner bescheidenen Sicht).
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.405.411 von Glanzhose am 23.04.19 17:14:58
Zitat von Glanzhose:
Zitat von oldguy2: Nein, daran wagte ich doch sehr zu zweifeln, .... Und genau für jene vermute ich diese "milde Gabe" zu 1,60$, weil sie Stiller Teilhaber(?) sind.


Danke für deine Einschätzung. Man hat in der Tat den Eindruck das bei Moleculin keine klare betriebswirtschaftliche Strategie zu erkennen ist. Genau aus diesem Grund stelle ich mir die Frage, ob ich als Kleinaktionär hier nicht ausgebootet werde. Für mich erweckt aktuell den Anschein.

VG


Ich lasse mich auch nicht gerne abzocken so wie wahrscheinlich jeder hier. Auch wenn mein plus noch stattliche 40% sind, standen da heute früh rund 100% mehr in den Büchern.
Fakt ist aber auch: man hätte zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit Gewinne mitnehmen können/müssen, das hat jeder selbst in der Hand.
Ich denke so wie Oldgy, mit einer entscheidenden Meldung aus den genannten Opportunitäten sehen wir hier noch ganz andere Kurse und dann wäre es fatal, nicht dabei zu sein.
Für meine Person habe ich ein Stopp am durchschnittlichen Einstand gesetzt, also noch ordentlich Luft nach unten gelassen.
Mal auf die morgige Ankündigung warten in der Hoffnung auf gute Neuigkeiten
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.405.915 von Kampfkuh am 23.04.19 18:07:21der Fischkopf stinkt aber noch nicht! ;)
"Moleculin Biotech Inc (NASDAQ: MBRX) Spülung und Wiederholung
Teilen Tweet Teilen Teilen E-Mail Kommentare
Moleculin Biotech Inc (NASDAQ: MBRX) tut, was jede andere Biotech immer tut - machen Sie eine Ankündigung, die Aktie zu pumpen* und dann die Aktionäre mit einem direkten Angebot zu belasten**. Wir haben dieses Muster immer wieder gesehen. Es hört nie auf. Was uns wirklich erstaunt, ist die Dynamik, mit der Händler diese Biotechs immer wieder verfolgen, nur um dann mit einer Tasche gefangen zu werden.
Während dieser Schritt den Tageshändlern schadet, ist dies der richtige Schritt für das Unternehmen und seine treuen Aktionäre. Es ist viel besser, Geld zu einem höheren Aktienkurs zu beschaffen als zu einem niedrigen. In diesem Fall achtet das Management auf das langfristige Wohl seiner Aktionäre und ist nicht auf kurze Sicht ausgerichtet.
Direktes Angebot
MBRX sammelte 15 Millionen Dollar durch den Verkauf von 9.375.000 Einheiten zu einem öffentlichen Angebotspreis von 1,60 Dollar pro Einheit in einem registrierten Direktangebot. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und 0,5 % eines Optionsscheins zum Kauf einer Stammaktie. Jeder Optionsschein hat einen Ausübungspreis von $1,75 pro Aktie und ist sofort ausübbar.
Fazit
MBRX, das derzeit mit einer Marktkapitalisierung von 54 Millionen US-Dollar gehandelt wird, ist eine spannende Geschichte unter den Biotechs mit dem potenziellen Blockbuster-Arzneimittel Annamycin. Wenn Annamycin die Hälfte seiner Erwartungen erfüllen kann, sehen wir uns einen Multi-Bagger mit MBRX an. Die Zeit wird es zeigen, aber wir mögen die Richtung, in die Annamycin in Bezug auf Lungenkrebs und FDA-Zulassung geht."
https://insiderfinancial.com/moleculin-biotech-inc-nasdaq-mb…

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
*auf 3 $
** zu 1,60 $
Der Kommentar sieht es ähnlich wie ich gestern bereits schrieb: pumpen = trampelig; aber grundsätzlich ja: die Richtung stimmt und zeigt sich auch gestern und heute in den Umsätzen, die sind hammerhart! "Stinken" (@gl_77) ginge wahrhaft anders, nein, daran liegt es nicht. Aber die erratischen Wellen lassen erahnen, dass gerade über den Teich der kleinen MBRX eine große Hoffnung entgegengebracht wird. Zumindest für meinen Teil habe ich gestern noch einmal ein paar Stücke nachgefasst und liege jetzt bereits/wieder über Einstandskurs, also noch einiges an Luft bis auf 8 $ von Roth Capital. ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.416.226 von oldguy2 am 24.04.19 20:08:51Vorsicht bitte ... heute schaut alles sehr stark nach Manipulation aus und ein Dump nach dem CC könnte folgen. Langfristig schaut es nicht schlecht aus.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben