DAX+0,26 % EUR/USD-0,02 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+0,20 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 24.01.2019


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
11.453,50
21:38:37
Deutsche Bank
+0,26 %
+30,22 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 24.01.2019

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNInvestitionen in ausländische Anleihen822 Mrd.¥-2,209 Bil.¥
00:50JapanJPNAusländische Investitionen in japanische Aktien-66,7 Mrd.¥--429 Mrd.¥
01:30JapanJPNNikkei PMI verarbeitendes Gewerbe50-52,6
06:00JapanJPNIndex der gesamtwirtschaftlichen Aktivität102,9103103
06:00JapanJPNFührender Wirtschaftsindex99,199,399,3
08:00FinnlandFINErzeugerpreisindex ( Jahr )3,8%-4,7%
08:00FinnlandFINExportpreise ( Jahr )3,4%-4,5%
08:00FinnlandFINArbeitslosenquote6,6%-7,1%
08:00FinnlandFINImportpreise ( Jahr )1,5%-3,5%
09:15FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe51,249,949,7
09:15FrankreichFRAMarkit PMI Gesamtindex47,95148,7
09:15FrankreichFRAEinkaufsmanagerindex Dienstleistungen47,550,549
09:30DeutschlandDEUMarkit PMI Gesamtindex52,151,951,6
09:30DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe49,951,351,5
09:30DeutschlandDEUEinkaufsmanagerindex Dienstleistungen53,152,151,8
10:00ItalienITAHandelsbilanz, nicht-EU4,28 Mrd.€-3,35 Mrd.€
10:00Euro ZoneEURMarkit PMI Gesamtindex50,751,451,1
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex verarbeitendes Gewerbe50,551,451,4
10:00Euro ZoneEUREinkaufsmanagerindex Dienstleistungen50,851,551,2
13:45Euro ZoneEUREZB Zinssatzentscheidung0%0%0%
13:45Euro ZoneEUREZB Einlagenzins für Banken-0,4%-0,4%-0,4%
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung199 Tsd.220 Tsd.213 Tsd.
14:30Euro ZoneEUREZB Statement und Pressekonferenz---
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung1,713 Mio.1,735 Mio.1,737 Mio.
15:45USAUSAMarkit PMI Herstellung54,953,553,8
15:45USAUSAMarkit PMI Gesamtindex54,554,254,4
15:45USAUSAMarkit PMI Dienstleistungen54,254,154,4
16:30USAUSAEIA Änderung des Erdgaslagerbestandes-163 Mrd.-154 Mrd.-81 Mrd.
17:00USAUSAEIA Rohöl Lagerbestand7,97 Mio.-42 Tsd.-2,683 Mio.
17:30USAUSAAuktion 4-wöchiger Treasury Bills2,355%-2,37%
18:00USAUSASenatsabstimmung zum Regierung Shutdown---


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Daxacan-Tagessignal für Donnerstag, den 24. Januar 2019
Das Daxacan-Tagessignal für den Intraday-Handel:
---
Die Order für den 24. Januar 2019:
SELL Stopp @ 11.042
---
Wie dieses Signal zu lesen ist, lässt sich hier nachlesen:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1294452-1-10/taegliche-daxacan-handelssignale-dax
Dort werden auch die Ergebnisse der Vergangenheit (seit 2007!) veröffentlicht...
---
Die daxacan-Swing-Systematik ist seit 9.1.2019 long (Eröffnungs-Kurs der Position war: 10.885)
Geschlossene Positionen:
19.10.2018: Short bei 11.579
Glatt am 9.1.2019 bei 10.885 = + 694 Punkte
---
Alles ohne Obligo! Keine Anlageberatung! Keine Haftung!! Just4fun!!!
EZB-Tag!
Relevante Statistiken:
1. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
Auswirkungen eines Notenbank Zinsentscheids – Bedeutung für die Börsen
https://www.trading-treff.de/wissen/notenbank-zinsentscheid-…
2. DAX nach einem Tag mit ca. 2,7% Gewinn:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…
3. DAX und DOW Kursentwicklung ab "US Government Shutdown":
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/…
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/…
4. Durchschnittlicher Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 11264,33
R2 11200,04
R1 11135,79
PP 11071,50
S1 11007,25
S2 10942,96
S3 10878,71

FDAX Pivots
R3 11250,33
R2 11191,67
R1 11119,83
PP 11061,17
S1 10989,33
S2 10930,67
S3 10858,83

CFD-DAX Pivots
R3 11257,97
R2 11197,13
R1 11127,87
PP 11067,03
S1 10997,77
S2 10936,93
S3 10867,67

DAX Wochen Pivots
R3 11782,73
R2 11499,77
R1 11352,66
PP 11069,70
S1 10922,59
S2 10639,63
S3 10492,52

FDAX Wochen Pivots
R3 11876,00
R2 11565,00
R1 11401,00
PP 11090,00
S1 10926,00
S2 10615,00
S3 10451,00

DAX-Gaps
29.01.2018 13324,48
15.06.2018 13010,55
09.08.2018 12676,11
29.08.2018 12561,68
30.08.2018 12494,24
27.09.2018 12435,59
05.10.2018 12111,90
03.12.2018 11465,46
18.01.2019 11205,54
16.01.2019 10931,24
17.01.2019 10918,62
03.01.2019 10416,66
27.12.2018 10381,51
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
26.01.2018 13384,00
15.06.2018 13051,50
09.08.2018 12671,00
29.08.2018 12569,50
01.10.2018 12299,00
03.12.2018 11473,50
18.01.2019 11237,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 24.01.2019

Der Pullback war nun sooo fast da, technisch nicht ganz sauber, dennoch aber so vertretbar. Bleibt nun nur die Frage: wo bleibt die nächste große Reaktionswelle?

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 12112, 12000, 11908, 11830, 11800, 11720, 11700, 11616, 11420, 11360, 11220, 11040, 10922, 10811, 10574, 10430, 10116, 9928
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: Chartlage trotzdem noch aufgehellt oberhalb von 10960
Tendenz: Aufwärts
Grundstimmung: positiv - vorsichtig


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Zum Mittwoch stand nun die Pullbackzone bei 11000 bis 10960 im Fokus. Bei einem deutlichen Aufdrehen aus der Zone waren im ersten dann 11100-11123 ableitbar und darüber hinaus gar 11235 und 11330. Wenn wir es ganz genau nehmen, war der Dax allerdings zum Mittwoch nicht am Pullback-Niveau. Er drehte am Vortagestief wenige Punkte vor der Zone nach oben auf und streckte sich mit dem Doppelboden im Nacken dann schon bis zum ersten Ziel bei 11100-11123. Gemäß Morgenroute war von dort durchaus eine Gegenbewegung zu erwarten bis in den Bereich um 11050 von der er dann wieder kräftiger aufdrehen sollte, doch so richtig kräftig wirkt zum Nachmittag hier nichts mehr wirklich im Dax.

Da sollte man sich nun durchaus auch auf der Unterseite etwas gefasster machen, falls uns der Dax hier durch die Range saust. Wir hätten unterhalb eben noch einen guten Unterstützungsbereich um 10960-10940, darunter dann 10907. 10837 und dann kommen auch schon 10780-10760, die ich insgeheim als Überraschungsmarke ein wenig im Fokus habe. Schafft es der Dax also zum Donnerstag nicht zu überzeugen, sollte man sich mit einem Anlaufen der Marken unterhalb von 11000 gefasst machen.

Nur wenn er sich brav nach oben reckt und am besten gleich zum Start etwas nach oben antreibt, kann er noch auf der Analyse-Route vom Vortag bleiben und sich dann um die nächsten Ziele oberhalb kümmern, die da bei 11176-11185, 11235 und 11330 liegen. Also Go Daxi Go!

Fazit: Trotz einer gefühlten schwachen Vorstellung zum Mittwoch, hat unser Dax dennoch eine gute Chance, seine Vortagesroute noch zu vollenden. Dafür muss er nun nur zünden und das gleich direkt zum Morgen. Kommt er dem nach, kann er sich im Tagesverlauf sogar bis 11176/11185 oder gar 11230 vorkämpfen. Vergeigt er das aber, wäre unterhalb von 11005 mit einem dezenten einknicken zu rechnen. Sollte sich der Dax dabei dann nicht an der 10960/10940 fangen können, wäre 10907 die nächste Anlaufstation.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §85 WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

Video:
bevor ich für meinen Schönheitsschlaf in die "Kiste" hüpfe - bin mal wieder Long ON :)
Nicht wegen dem Dax, sondern eher wegen dem Dow - wie ihr wisst, gucke ich mir gerne die größeren Zeiteinheiten der BB an und da der kleine Dax gerne dem großen Bruder Dow folgen mag...
Wenn man konventionelle Produkte wählt, kann man wunderbar schlafen und freut sich oft am Morgen, über ein schönes Taschengeld - wenn es 100 oder 200 Punkte gegen mich laufen sollte, kostet mich dies dagegen nur ein müdes Schmunzeln.
Den erratischen Bewegungen tagsüber in den jeweiligen Märkten kann ich zeitlich leider nicht immer folgen aber wenn es geht, versuche ich natürlich auch ein paar Punkte zu ergattern.
Muss aber gestehen, dass man dabei gerne mal auf eine falsche Fährte gelockt wird und wenn Emotionen in dem Geschehen eine Rolle spielen, kann es auch schnell mal ganz böse gegen einen laufen :cry:
passt auf Euch auf und findet Euren eigenen Weg:cool:
Der DOW hat in 3 Wochen zieml. genau 3.000 Punkte gutgemacht. Ich denke man sollte sich eine bärische Grundeinstellung gut überlegen. Es sind nur mehr 2.370 Punkte zum ATH. Es fließt viel Geld das zuvor rausgenommen wurde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.697.624 von cscheer am 23.01.19 23:49:23
Zitat von cscheer: Der DOW hat in 3 Wochen zieml. genau 3.000 Punkte gutgemacht. Ich denke man sollte sich eine bärische Grundeinstellung gut überlegen. Es sind nur mehr 2.370 Punkte zum ATH. Es fließt viel Geld das zuvor rausgenommen wurde.


Das Geld das bisher dem Markt entzogen wurde, wurde entzogen.

Aussetzen von Entziehungen bedeutet nicht reinpumpen.

Es wird - wenn auch etwas langsamer- sicherlich weiter von ihr Geld entzogen.

Hätten sie weiter gemacht, hätten sie sich selbst den Hahn mit einem Crash zugedreht.

Lieber den Markt kommen lassen und zu guten Preisen Assets abziehen.

Gute Nacht!
Denke morgen könnten die 11000 interessant werden wenn wir uns wieder abwärts bewegen. Die wurde jetzt dreimal angelaufen. Oft bricht sowas bei 4 mal. Dann wäre die 980 960 im Auge zu halten
,7 Milliarden Dollar als Kompromiss
Demokraten bieten Trump "Smart-Wall" an
Die Demokraten wollen Donald Trump bei seiner Forderung nach höheren Ausgaben für die Grenzsicherung nun doch entgegenkommen. Statt Stahl und Stein schlagen sie jedoch eine "schlaue Mauer" vor.

Ganzer Artikel: Spiegel-online
,7 Milliarden Dollar als Kompromiss
Demokraten bieten Trump "Smart-Wall" an
Die Demokraten wollen Donald Trump bei seiner Forderung nach höheren Ausgaben für die Grenzsicherung nun doch entgegenkommen. Statt Stahl und Stein schlagen sie jedoch eine "schlaue Mauer" vor.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/demokraten-bieten-trump-smart-wall-an-a-1249604-amp.html
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben