DAX+1,18 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,49 % Öl (Brent)+1,61 %

Tages-Trading-Chancen am Dienstag den 18.06.2019 - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Verhandelt wird seit dem gestrigen Montag!

Mal schauen, wann Infos vor dem Gipfel durchsickern!

https://www.onvista.de/news/treffen-trump-xi-wohl-am-samstag…
DAX | 12.215,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.299 von Eljot80 am 18.06.19 21:52:18
Zitat von Eljot80: Feierabend :D


hab mal probiert, für Milky....

geht doch
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.832.649 von Abendkasse am 18.06.19 14:03:16
Zitat von Abendkasse: Es muss doch mal fallen , oder es muss doch mal drehen , es muss gar nichts !!!

Einige meinten vor Monaten Gold würde tieffallen so das man es bald zum Altmetallhändler bringen könnte .
Ich würde sagen dann jetzt mal los ist jetzt nämlich der richtige Zeitpunkt dafür !

Aber es stand doch alles im Chart ! :laugh::laugh::laugh:

Ich habe mir heute noch einmal genauer die Zahlen angeschaut demnach müsste/könnte/sollte ich am Freitag den Eurojackpot knacken . :laugh::laugh::laugh:
Denn sonst habe ich keine Sorgen und Hirngespinste !

Nichts anderes ist es wenn ich glaube die Entwicklungen von den Indizes berechnen zu können .:):kiss:



Die in den letzten Tagen nicht unerhebliche Verluste gemacht haben werden das sicherlich bestätigen können werden es aber sicherlich wie immer nicht tun und die Schuld dafür bei sich suchen . Nein sie haben keine Schuld sie haben nur Pech gehabt und auf andere Stimmen gehört . (Dax 11.850 Pkt. und tiefer)


Oder die Silronic bei 95 empfohlen haben:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.509 von deusmyops am 18.06.19 22:08:42
Zitat von deusmyops: Ach, bei Aktien ist das doch kein Problem. Immer schön dosiert nachkaufen in Unternehmen, die auch in 50 Jahren noch am Start sind.. Ich bin da sehr in der Gesundheitsbranche aktiv... und im Versorgerbereich.


Klar :cool:

Trotzdem würde ich seine Aussage, man wird Aktien (auch deiner beiden Bereiche) in den kommenden Monaten deutlich günstiger einsammeln können, unterstützen.

GN@all
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.563 von hansjoerg63 am 18.06.19 22:11:20
Zitat von hansjoerg63: Zum besseren Verständnis: nicht die allgemeine Wahrscheinlichkeit, sondern nur, wenn eine lange grüne Kerze vorangegangen ist.


Da gibt es keine Regel, hab ich mir schon oft angeguckt, Randomwalk, würde es gut beschreiben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.832.862 von fackel2401 am 18.06.19 14:20:01
Zitat von fackel2401:
Zitat von fackel2401:


Soll heissen: Vorsicht mit Shorts, ob die roten halten, eher nicht, die sind aus dem Tageschart, die blauen aus der H!. Weter oben lockt noch die 443. sieht auf jeden Fall nach Gapschluss aus. hatte ich ja vorgestern geschrieben.
war gar nicht so schlecht, das 200er 3 Mal als Sprungbrett genutzt. Die 440 zum Feierabend bestätigt. Ich sehe da immer noch nix shortiges. Denke, die sammeln sich auf dem Niveau, dann weiter nuff. Falls wider Erwarten doch runter, bis ca. 330, Stunde drunter, neu gucken. Schönen Feierabend!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.515 von hansjoerg63 am 18.06.19 22:08:51Zum besseren Verständnis: nicht die allgemeine Wahrscheinlichkeit, sondern nur, wenn eine lange grüne Kerze vorangegangen ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.957 von maxemann am 18.06.19 21:20:16

Nehmen wir mal den Dow von heute. Ca. 470 Punkte Spanne. Rücklauf bis knapp unter die 76,4%.
Mich interessiert die Wahrscheinlich des Rücklaufs an die 61,8%. Hätte ja heute auch gut passieren können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.191 von Der_Zweifler am 18.06.19 21:43:14Ach, bei Aktien ist das doch kein Problem. Immer schön dosiert nachkaufen in Unternehmen, die auch in 50 Jahren noch am Start sind.. Ich bin da sehr in der Gesundheitsbranche aktiv... und im Versorgerbereich.
Ick habe Feierabend!

Genug verdient 😁👍
Jungs heute war für jeden was dabei der Satz zum Dienstag 🤠
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.314 von hammersbald am 18.06.19 21:53:51Kann ich laider nur laut lachen

LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.257 von Eljot80 am 18.06.19 21:49:22
Nein, aber das:

Die Kommando-Brücke im „Ick find Börse knorke, wa“ Thread vom Snickers und dir stelle ich mir so vor:

Blutsvente und Messerjocke im Taka-Tuka-Land ... :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.836.149 von hammersbald am 18.06.19 21:38:18Soll mich das jetzt provozieren? Nö

LJ
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.939 von delfi1 am 18.06.19 21:18:24Naja im Moment kann man es nur „Entscheidung“ nennen. Gut oder schlecht entscheidet sich in nächster Zeit sicher nicht.

Bis zur US Wahl kann Trump drüber pushen ohne Ende und niemand weis genau wann bei der EZB die Tinte in den Gelddruckmaschinen ausgeht. Vielleicht lass ich 10-20% jetzt liegen. Aber die Grundlage dieses Gewinns wäre Absurd. Am Ende gehöre ich dann doch zu denen die der Crash erwischt :rolleyes:

Egal was passiert, ich bin mir definitiv sicher, das ich wieder deutlich billiger in die Kurse kommen werde. Auch wenn es vielleicht etwas dauert.
Die einzige Schwierigkeit wird wohl sein, nicht nach den ersten 10% minus und den Indis wieder reinzuspringen.
„Tiefer kann es garnicht mehr gehen“ wird zu einem gefährlichen Gedankenspiel
Nichts Genaues weiß man nicht. Aber ich könnte mal nen Tip abgeben, wo das Elliotchen bald landet! :D

Vorher muss man ihn aber noch von Bettys Bein abschrauben ...
Gegenfrage: Gibt es eine Statistik darüber, wie viele gescheiterte Tageshändler
in den hiesigen Gegenentwurfsthreads landen, in der Hoffnung auf Erleuchtung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.840 von hansjoerg63 am 18.06.19 21:11:17Sicher gibt es die, frag mal YD. Wie definierst Du einen starken Anstieg?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.885 von Der_Zweifler am 18.06.19 21:13:37
Zitat von Der_Zweifler: Ich habe den heutigen Abend genutzt und mein Langzeitdepot ausgemistet. Die Kohle Park ich im Gold und halt mich erstmal raus aus dem Scheiß.

Ich habe das Gefühl, die „Entscheider“ wissen einfach nicht mehr wie sie aus dem Mist rauskommen können.
Der Zeitpunkt an dem man mit der Geldpumpe hätte aufhören sollen, um ein glimpfliches Ausnüchtern zu erzeuge ist schon längst weg. Alles wird nur noch mit fiktivem Geld und der Hoffnung auf die allmächtige EZB am Leben gehalten.
Irgendwann wird man das nicht mehr vertuschen können und wenn der Tag kommt, an dem die EZB nicht mehr den Kopf hinhalten kann....ne, da will ich nicht dabei sein. Auch wenn ich jetzt vielleicht noch ein ATH Lauf verpasse.

Wenn ich hier in der Gegend höre, das Leute 600-700k € Kredite für 3 Zimmer am Rande Stuttgarts aufnehmen, weil das Geld ja „nix kostet“....wenn die Bank klingelt, kann man ja versuchen wieder den bösen „Spekulanten“ die Schuld in die Schuhe zu schieben. Wie das dann die eigen Raten bezahlen soll, wer weiß


Das ist sicher keine schlechte Entscheidung. Wer warten kann auf bessere Signale hat Vorteile.

Leider bin ich zu ungeduldig.
Ich habe den heutigen Abend genutzt und mein Langzeitdepot ausgemistet. Die Kohle Park ich im Gold und halt mich erstmal raus aus dem Scheiß.

Ich habe das Gefühl, die „Entscheider“ wissen einfach nicht mehr wie sie aus dem Mist rauskommen können.
Der Zeitpunkt an dem man mit der Geldpumpe hätte aufhören sollen, um ein glimpfliches Ausnüchtern zu erzeuge ist schon längst weg. Alles wird nur noch mit fiktivem Geld und der Hoffnung auf die allmächtige EZB am Leben gehalten.
Irgendwann wird man das nicht mehr vertuschen können und wenn der Tag kommt, an dem die EZB nicht mehr den Kopf hinhalten kann....ne, da will ich nicht dabei sein. Auch wenn ich jetzt vielleicht noch ein ATH Lauf verpasse.

Wenn ich hier in der Gegend höre, das Leute 600-700k € Kredite für 3 Zimmer am Rande Stuttgarts aufnehmen, weil das Geld ja „nix kostet“....wenn die Bank klingelt, kann man ja versuchen wieder den bösen „Spekulanten“ die Schuld in die Schuhe zu schieben. Wie das dann die eigen Raten bezahlen soll, wer weiß
Gibt es eine Statistik, wie häufig es nach starken Anstiegen wieder bis zur 76,4% und wie häufig es bis zur 61,8% fällt?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.636 von delfi1 am 18.06.19 20:46:03Ich habe gestern angesagt, dass es vor dem Verfall nochmal die höheren Marken anläuft... einen Short würde ich persönlich erst über 440 im Dax in Erwägung ziehen, allerdings bin ich nur mit dem Handy unterwegs und trade höchstens mal Ben schnellen Scalp, den ich nicht betreuen muss... Ich schrieb heute Mittag, dass nach Daily auch durchaus noch höhere Kurse kommen könnten... zumindest würden mich 12800 nicht wundern die nächsten Wochen. Einen einzelnen Short bei 440 wenn ich es zufällig sehe, würde ich trotzdem für paar schnelle Punkte schnappen. Aufpassen die Tage, es wird Richtung Verfall ziemlich dreckig zugehen.
Ach ja und kein Mensch brauch Aktien ausm Dax 30 nur Dragobert der Reptiloid hat seine Krallen nicht unter Kontrolle.
So schnell ändert sich die Meinung beim Trading. Heute morgen bei Kursen unter 12.000 dachten alle das wars mit oben. Und dann kam der "italienische Engel auf Erden" und wirft virtuelles Geld bei Bedarf auf uns Börsen-Menschen. Somit ist wieder alles in Ordnung? Not at all kann ich für mich sagen. Was hat sich geändert? Mal schauen, wie es ab Juli im Dax aussieht. Ich sehe immer noch minimum die 11.850 im Juli. Aber da hat jeder natürlich selbst seine Vorstellung. Erst ab ca. 12.450-12.500 werde ich unsicher.
Nun fehlt dem Dax der Raum um weiter zu steigen, bis Freitag ist da aber wieder mehr Platz nach oben, in der Zwischenzeit erstmal Kaffeepause.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.534 von effzeh_md am 18.06.19 20:33:59Short-Marke im DJ wäre für mich z.B. 26580 morgen nachmittag so gegen 16h. :)
Elliott Wellen Analyse: DAX mit Kurssprung in die Sommerrallye ?

Eben veröffentlicht als Nachricht "DAX mit Kurssprung in die Sommerrallye ?" von (automatischer Beitrag)



Die kurze Einschätzung der Lage


Der DAX hat sich mit einem kräftigen Sprung aus seiner lang gestreckten Seitwärtsbewegung befreien können. Damit hätte der DAX beste Voraussetzungen für eine Sommerrallye zum Allzeithoch geschaffen.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Der DAX hat sehr wahrscheinlich bei 13600 die orangene A und bei 10115 die orangene B (als Triplezigzag; grüne W=11679, grüne X=13186, grüne Y=11049, grüne X2=11568, grüne Z=10115 in der DB-Weihnachtsindikation) beendet. Der impulsive Start des Folgeanstiegs in der ersten Etappe von 10115 nach 11825 wurde bereits bestätigt, womit sich die folgenden Szenarien ableiten lassen.

Laufende orangene C (Hauptvariante, blauer Pfad)
Die orangene C hat mit dem Abschluss der grünen 1=12452 (lila 1=11825, kurze lila 2=11266, kurze lila 3=12031, lila 4=11836, lila 5=11452) das Frühlingsziel erreicht. Die grüne 2 (bisher 11608 - MOB 10115) kann mit der roten W=11813, roten X=12319 und roten Y=11608 fertig gezählt werden, wozu der impulsiv interpretierbare Anstieg von 11608 nach 12223 (rote I=12223 mit blauer i=11794, blauer ii=11708, blauer iii=12077, blauer iv=11897, blauer v=12223) als Start einer Sommerrallye in Form der grünen 3 passen würde. Die rote II=11984 (blaue w=12048, blaue x=12139, blaue y=11984) hat das 38er Ziel 11988 (hellgrüne Fibos) mit einer Punktlandung abgeschlossen. Die rote III (bisher 12360) hat bereits ihr Mindestziel 12296 hinter sich gelassen und wäre oberhalb der 100er (12600) bzw. 161er Ausdehnung (12980 - hellblaue Fibos) zu erwarten.

Unterhalb 12973 (graue Fibos) ist eine Fortsetzung der grünen 2 jederzeit möglich. Als alternative Zählweise bietet sich eine lila A=11608, laufende lila B (bisher 12354; rote A=12223, rote B=11984, rote C bisher 12360 – 61er Mindestziel 12365) mit Zielbereich bis 12973 (graue Fibos) nebst fehlender lila C – eventuell mit Ziel unterhalb 11608 – an (hellgrüner Pfad). Das 38er Ziel 11560 (braune Fibos) der grünen 2 bleibt weiterhin gültig und würde erst mit Überschreiten der Marke 12452 obsolet werden.

Sollte der DAX das dominierende Impulsmotiv der orangenen C weiter fortsetzen und die grüne 1 ihrerseits eine gedehnte Welle werden, so würden die erreichten 11608 für eine kurze grüne 2 ausreichen. In diesem Fall wäre eine kurze grüne 3 mit Zielbereich zwischen 12712 und 13945 (grüne Fibos) zu erwarten, woraus zudem eine theoretische Obergrenze der grünen 5 bei 14497 (blauer Pfad) abgeleitet werden kann. Mit Abarbeitung des 38er Ziels durch die grüne 2 würden die Einschränkungen für die grüne 3 bzw. grüne 5 auf der Oberseite entfallen. Die grüne 3 wäre derzeit oberhalb 12973 (graue Fibos) bestätigt.

Laufende orangene Alt: B (Nebenvariante, grauer Pfad)
Mit dem Weihnachtstief bei 10115 wurde erst die grüne Alt: A der orangenen Alt: B markiert. Der Folgeanstieg bildet ein Zigzag und kann als rote Alt: A=11825, rote Alt: B=11266 sowie rote Alt: C=12452 interpretiert werden. Damit dürfte erst die lila Alt: A/W (Frühlingsziel) der grünen Alt: B beendet sein. Für die Fortsetzung der grünen Alt: B wurde mit Erreichen von 11608 durch die lila Alt: B/X nebst Bruch der blauen 0-b-Linie die Voraussetzungen erfüllt. Das 61er Mindestziel der lila Alt: C liegt derzeit bei 13052 (grüne Fibos).

Eine grüne Alt: C wäre unterhalb ihres 61er Mindestziels (derzeit 10299) zu erwarten, was jedoch aufgrund der internen Strukturen der Abwärtsbewegung kaum auf direktem Weg erreichbar ist.

Fazit:
Der DJI hat mit dem Allzeithoch oberhalb 26703 weitere Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, gleichzeitig aber auch mit dem starken Rücksetzer auf 21457 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Mit dem Ende der Korrekturwelle des Jahres 2018 sollte deshalb der DJI im Jahr 2019 den Weg zu einem neuen Allzeithoch finden. Im DAX ist mit der Bildung der violetten Eindämmungslinie durch das bisherige Allzeithoch 13600 ebenfalls ein abschliessendes Allzeithoch offen. Auf dem Weg zum Allzeithoch haben DAX und DJI mit Erreichen des Frühlingsziel bereits ihre erste Etappe abgeschlossen.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige





Wenn dieser Beitrag hilfreich ist, dann gebt bitte einen Daumen ;)
Hier könnt Ihr: EW-Robby folgen und werdet über neue Beiträge informiert.

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.835.309 von effzeh_md am 18.06.19 20:06:03
Zitat von effzeh_md: So, nun hat es meinen Wundershort heute doch endlich dahin gerafft... . Mein nächster Kurze startet bei Berührung der dicken roten oben, der Lange an der dicken Blauen unten. Ende, aus, keine Mätzchen mehr dazwischen! 😜


Upps....



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben