checkAd

    Rechtliche Schritte gegen Wirecard / AR / EY ?

    eröffnet am 24.06.20 20:52:12 von
    neuester Beitrag 25.06.24 11:14:46 von
    Beiträge: 1.345
    ID: 1.326.811
    Aufrufe heute: 3
    Gesamt: 127.442
    Aktive User: 0

    ISIN: DE0007472060 · WKN: 747206 · Symbol: WDI
    0,0192
     
    EUR
    0,00 %
    0,0000 EUR
    Letzter Kurs 13:08:40 Hamburg

    Meistbewertete Beiträge

    Werte aus der Branche Finanzdienstleistungen

    WertpapierKursPerf. %
    27,40-11,61
    0,6100-12,86
    0,8000-23,08
    0,8100-25,69
    1,0000-50,00

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 135

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 25.06.24 11:14:46
      Beitrag Nr. 1.345 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.870.413 von woodle am 31.05.24 12:54:10mir wird ebenfalls die schriftliche Geltendmachung der Ansprüche auf Sicherheitsleistung gemäß § 22 UmwG, angeboten.
      Für die selbe Pauschale von € 300 .... pro Gesellschaft .... wie schon für die Anmeldung zum KapMuG Verfahren.
      Es sind 4 Gesellschaften, die EY KG und die drei ausgeschiedenen Kommanditisten.
      Wirecard | 0,019 €
      Avatar
      schrieb am 24.06.24 13:16:00
      Beitrag Nr. 1.344 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.870.413 von woodle am 31.05.24 12:54:10Die Teilung von EY in vier Einzelgesellschaften soll sicherlich die Gläubiger übervorteilen. Eine Frechheit! 😡 Ich habe die Forderung einer angemessenen Sicherheitsleistung von EY im Verfahren beauftragt.
      Wenn EY die beklagte Gläubigersumme als Bürgschaft oder in bar bei Gericht hinterlegt hat, dann können Sie sich in so viele Gesellschaften aufspalten, wie sie wollen.
      Wirecard | 0,019 €
      Avatar
      schrieb am 31.05.24 12:54:10
      Beitrag Nr. 1.343 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.842.894 von Moneyburner1 am 26.05.24 22:16:20Hatte auch ein Schreiben meines Anwalts bzgl. Erweiterung bekommen. Soll jetzt fast genauso viel bezahlen für das update wie beim ersten KapMuG Antrag. Hat sich sonst irgendwer noch bei Kanzlei Breiteneder in Wien für das KapMuG angemeldet?
      Wirecard | 0,019 €
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 26.05.24 22:16:20
      Beitrag Nr. 1.342 ()
      Wer erweitert denn seine Klage auch gegen die 3 abgespaltenen EY Gesellschaften?
      Wirecard | 0,019 €
      3 Antworten
      Avatar
      schrieb am 21.04.23 14:16:56
      Beitrag Nr. 1.341 ()
      Klage gegen EY
      Hallo,

      langsam rückt die Verjährungsfrist näher und das KapMuG Verfahren ist aufgesetzt.

      Nun werden die Möglichkeiten einen direkten Klage (ggf. mit Prozessfinanzierer) und dem Anmelden zum KapMuG Verfahren angeboten.

      Was empfehlen denn hier die rechtlich bewanderten Personen?

      Was ist denn die Folge, wenn man sich zum KapMuG angemeldet hat und die Klage gewonnen wird. Was muss man dann unternehmen?

      Vielen Dank !
      Wirecard | 0,018 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4320EUR +3,35 %
      NurExone Biologic: Erste Studienresultate – ExoPTEN heilt den Sehnerv?! mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 06.06.22 20:55:27
      Beitrag Nr. 1.340 ()
      Klagen gegen EY
      Hallo,

      es gibt ja auf mehreren Wegen Klagen gegen EY Deutschland bzgl. Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Wirecard Mandat.

      1) diverse Einzelklagen
      2) Das KapMug Verfahren soll eingeleitet werden
      3) Ich gehe davon aus, dass auch der Insolvenzverwalter EY in Haftung nehmen will.

      Werden diese unterschiedlichen Verfahren irgendwie gebündelt? Oder bekommt der, der zuerst ein rechtskräftiges Urteil erwirkt, dann das, was verfügbar ist?


      Wie ist hier der Ablauf.... natürlich immer in der Annahme, dass EY zu Schadenersatz verpflichtet wird.

      Ferner versucht die DSW ja noch eine aussergerichtliche Einigung mit EY International über eine niederländische Stiftungslösung.
      Wirecard | 0,032 €
      Avatar
      schrieb am 10.04.22 09:34:20
      Beitrag Nr. 1.339 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 71.325.813 von Moneyburner1 am 10.04.22 09:29:17Ich w[rde sagen nein, da die vom Insolvenyverwalter geltend gemachte Forderung die von Wirecard gegen den Abschlusspr[fer ist und nicht die des Anlegers. zudem ist paragraph 255 bgb zu beachten.
      Wirecard | 0,053 €
      Avatar
      schrieb am 10.04.22 09:29:17
      Beitrag Nr. 1.338 ()
      Hallo,

      mal eine Frage an die Juristen:

      „Das Verbot der sogenannten doppelten
      Rechtshängigkeit untersagt die Beteiligung an mehreren Verfahren gleichzeitig"

      Ich habe nun meine Wirecard Forderungen beim Insolvenzverwalter Jaffe angemeldet.
      Ich gehe davon aus, dass dieser auch gegen EY rechtliche Schritte einleitet.

      Ebenso möchte ich mich am Kapitalanlegermusterverfahrens (KapMuG-Verfahren) gegen EY beteiligen.

      Habe ich damit nicht eine Beteiligung an mehreren Verfahren?

      Wie werden diese Forderungen gegen EY zusammengeführt?


      Vielen Dank für Eure Hilfe !
      Wirecard | 0,053 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 10.04.22 09:26:01
      Beitrag Nr. 1.337 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 71.172.364 von ali_ende am 23.03.22 10:34:50
      Zitat von ali_ende: Hallo, ich kann mir als hobby-jurist nicht wirklich vorstellen, wie sich das ausgehen soll. Wenn, dann hat EY Deutschland den Schaden verursacht. Da kann EY international sicher nicht belangt werden.
      Ich würde mich eher einer größeren Klage bzw. dem Musterverfahren anschließen, da stehen die Chancen vermutlich besser.
      Gibt ja auch genug Anbieter.. TILP/SCHIRP/Pinsent Masons (mit Finanzierer LitFin)/etc.


      Hallo,

      ich sehe das ähnlich. Natürlich hätte es einen Charme, wenn EY Global mit haftet. Dies läuft aber nur über Freiwilligkeit. Dafür das Recht an dem Musterverfahren teilzunehmen, aufzugeben, halte ich für gewagt.

      Siehe Statement DSW:
      Die Stiftungslösung steht allen geschädigten Wirecard-Anlegern offen. Das gilt
      auch für nicht-deutsche Anleger. Aus diesem Grund wird diese Lösung von
      dem europäischen Anlegerverband BETTER FINANCE unterstützt.
      Ab sofort können sich die betroffenen Anleger online unter https://www.dswinfo.de/wirecard/ kostenlos registrieren und erhalten nach der Registrierung
      weitere Informationen. Wichtig dabei ist, dass die Beteiligung an einer Lösung
      im Wege der Stichting nur für Geschädigte möglich ist, die sich bisher nicht an
      einem Klageverfahren beteiligt haben. „Das Verbot der sogenannten doppelten
      Rechtshängigkeit untersagt die Beteiligung an mehreren Verfahren gleichzeitig“, sagt Nieding. Betroffene sollten jetzt schnell handeln, und sich bei der Stiftung registrieren, so Nieding weit


      Die Kosten für das Musterverfahren sind ja übersichtlich bzw können ggf über einen Prozessfinanzierer abgedeckt werden.


      Soweit meine Meinung....
      Wirecard | 0,053 €
      Avatar
      schrieb am 24.03.22 14:16:35
      Beitrag Nr. 1.336 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 71.185.489 von tbhomy am 24.03.22 13:55:18Vielen Dank für die Einschätzung, tbhomy!
      Wirecard | 0,035 €
      • 1
      • 135
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,83
      +0,12
      +0,12
      +0,61
      +0,14
      +0,94
      +0,07
      -3,71
      -0,23
      +0,16
      Rechtliche Schritte gegen Wirecard / AR / EY ?